Nummer Fünf

Aus Battlestar Wiki
(Weitergeleitet von Aaron Doral)
Nummer Fünf
Doral.jpg

Deckname

Aaron Doral
Alter {{{Alter}}}
Kolonie {{{Kolonie}}}
Geburtsname {{{Geburtsname}}}
Rufzeichen {{{Rufzeichen}}}
Spitzname {{{Spitzname}}}
Erstmals in Miniserie
Todesursache {{{Tot}}}
Eltern {{{Eltern}}}
Geschwister {{{Geschwister}}}
Kinder {{{Kinder}}}
Familienstand {{{Familienstand}}}
Rolle Zylonischer Agent
Dienstgrad {{{Dienstgrad}}}
Darsteller Matthew Bennett
Stimme
Nummer Fünf ist ein Zylon
Nummer Fünf ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Nummer Fünf ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Nummer Fünf ist ein Zylon aus der Originalserie


Nummer Fünf ist in der Flotte als Aaron Doral bekannt und sieht aus wie ein Mann Mitte 30. Er erscheint zunächst an Bord des Kampfsterns Galactica, wo er als Pressesprecher tätig ist. Später ist er sowohl innerhalb der kolonialen Flotte als auch auf Caprica aktiv. Seine Stärke scheint im Knüpfen von Beziehungen zu liegen, wobei er den Eindruck eines schmierigen Gebrauchtwarenhändlers macht, allerdings mit gewalttätigen, sadistischen Zügen.

Tatsächlich ist Doral ein zylonischer Agent. Das Doral-Modell soll, insbesondere in kritischen und lebensbedrohlichen Situationen, Unzufriedenheit und Zweifel verbreiten. Das Doral-Modell bemüht sich dabei, die Autorität von Personen zu untergraben, die seinen Zielen im Wege stehen. Im Gegensatz zur blendenden Erscheinung einer Nummer Sechs ist das Doral-Modell unauffällig, mit dem Aussehen eines Durchschnittsbürgers. Er beteiligt sich an scheinbar unwichtigen Abläufen hinter den Kulissen (beispielsweise der Umwandlung der Galactica in ein Museum).

Nummer Fünf ist einer der militantesten, fanatischsten und linientreusten humanoiden Zylonen (vergleichbar nur mit Nummer Drei). Deutlich wird dies zum Beispiel, als er völlig gefühllos mit anderen Zylonen das Schicksal der Menschheit diskutiert, oder bei einem Selbstmordattentat, das er unternimmt, um Mitglieder der Flotte zu töten oder zu verstümmeln (Das Tribunal). Trotzdem werden die Fünfer von Cavil wegen ihrer "weniger beeindruckenden Leistung" verachtet, und auch bei Zeiten für niedere Tätigkeiten eingeteilt, von denen sie glauben, dass die Zenturios sie durchführen sollten, wie Massenbestattungen von menschlichen Gefallenen (The Plan).

Der Pressesprecher

Bei seinem ersten Erscheinen in der Miniserie ist Doral anscheinend genau das, was er vorgibt zu sein: ein Pressesprecher. Er koordiniert die Zeremonie im Zusammenhang mit der Außerdienststellung der Galactica und der Übergabe des Schiffs an die Zivilbehörden, vertreten durch Bildungsministerin Laura Roslin. Während des Ganges zur Zeremonie macht er sich über die antiquierte Galactica lustig und befürwortet den Einsatz automatischer Verteidigungssysteme (diese wären angreifbarer für die Zylonen).

Als Pressesprecher ist Doral effizient und höflich. Er führt seine Arbeit aus und koordiniert die Medienvertreter, ohne in seinem Umfeld Anstoß zu erregen. In dieser Rolle trägt Doral normalerweise einen smaragdgrünen Anzug und Krawatte.

Als Laura Roslin als ranghöchste Regierungsvertreterin während des Angriffs der Zylonen die Befehlsgewalt über den Kolonialtransporter 798 übernimmt und die Passagiere vom nuklearen Angriff auf die Kolonien in Kenntnis setzt, erhebt Doral sofort Einwände gegen ihre Führungsrolle. Kurz darauf versucht er, Captain Lee Adama davon zu überzeugen, dass Adama anstelle von Roslin die Führung übernehmen soll. Adama hat jedoch einen positiven Eindruck von Roslin und ihren Führungsentscheidungen und unterstützt sie, woraufhin Doral nichts Anderes übrig bleibt als zurück ins Glied zu treten.

Nach Gaius Baltars Ankunft auf der Galactica muss Doral für Baltar als Sündenbock herhalten, den dieser benötigt, um jeden Verdacht bezüglich seiner Beteiligung am Einfall der Zylonen in die Zwölf Kolonien zu zerstreuen. Hierzu wird Baltar vor allem von Nummer Sechs angetrieben – allerdings errät Baltar ohne Hilfe von Nummer Sechs, dass Doral ein Zylon ist (Miniserie).

Als Gefangener in der Zelle beteuert Doral lautstark seine Unschuld und führt hierzu die angeblichen Stationen seines Lebenslaufes an: er wäre geboren in Oasis, einem kleinen Dorf in der Nähe von Caprica City, wäre im Südteil von Caprica City aufgewachsen und sei später nach Gemenon gegangen, wo er am Kobol College Öffentlichkeitsarbeit studierte (Miniserie).

Als man ihn auf der Station Ragnar zurücklässt, leidet Doral unter denselben Krankheitssymptomen, die zuvor auch bei dem zylonischen Agenten Leoben Conoy auftraten. Baltar hat also, wenn auch "zufällig", den richtigen Mann als Zylonen enttarnt.

Trotz seiner Unschuldsbekundungen und seiner offensichtlichen Angst bei der Gefangennahme ist es (verglichen mit dem Verhalten anderer zylonischer Agenten, die die Flotte unterwandern) unwahrscheinlich, dass es sich bei dieser Doral-Kopie um einen Schläferagenten handelt. Im Gegensatz zu Sharon "Boomer" Valerii kennt Doral seine wahre Natur. Er wird schließlich von einer Gruppe zylonischer Agenten gerettet und befragt. In der Gruppe befinden sich weitere Kopien von Nummer Fünf (Miniserie).

Der Selbstmordattentäter

Aaron Doral als Selbstmordattentäter an Bord der Galactica.

Eine weitere Kopie von Doral taucht auf der Galactica auf und wird von Bruder Cavil instruiert, als Selbstmordattentäter zu handeln (Das Tribunal). Er stiehlt er Sprengstoff aus einer Waffenkammer und baut daraus eine Bombe, die er zündet, nachdem er von William Adama in einem Schiffskorridor erkannt wurde.

Zum Zeitpunkt der Explosion vermutet Starbuck, dass Doral vor allem Gaius Baltar bzw. dessen Zylonendetektor treffen wollte. Es gibt jedoch kaum direkte Beweise für diese Behauptung. Sergeant Hadrian untersucht den Vorfall und stellt fest, dass die von Doral ausgeraubte Waffenkammer in der Nähe einer Andockstelle liegt (hier ist Doral möglicherweise an Bord gekommen). Es könnte daher ein Zufall sein, das Baltars Labor und die Waffenkammer auf demselben Deck liegen.

Doral ist vor der Zündung der Bombe anscheinend einige Zeit im Schiff umhergelaufen. Möglicherweise war er auf der Suche nach einem lohnenden Ziel, nach Offizieren der Führungsebene oder nach sicherheitsrelevanten Bereichen wie der Brücke (Das Tribunal).

Es wird angedeutet, dass diese Kopie eher unintelligent ist. Cavil beschimpft ihn, weil er mit dem selben Gewand, und was noch wichtiger ist, mit dem selben Gesicht, wie der Mann, der zum sterben auf der Station Ragnar zurückgelassen worden ist, erneut auf der Galactica herumgelaufen ist. Doral ist mit Cavils Kritik nicht einverstanden und sagt ihm, dass der Doral der auf der Station zurückgelassen wurde einen roten Anzug anhatte, während er einen blaugrünen Anzug anhatte. Cavil ist von dieser Antwort erstaunt. Einige Wochen nach seinem Attentat spotten eine Sechs und Cavil über Dorals mangelnde Intelligenz und darüber, dass er sich in der Mitte eines verlassenen Flurs in einem taktisch unwichtigen Teil der Galactica in die Luft gesprengt hat (The Plan).

Der Aufseher auf Caprica

Nummer Fünf als Aufseher.

Auf Caprica tritt Nummer Fünf als zylonischer Aufseher auf. Zusammen mit Nummer Sechs überwacht er, ob das Experiment mit dem gestrandeten Karl Agathon und der Caprica-Kopie von Sharon Valerii das gewünschte Ziel erreicht oder abgebrochen werden sollte ("Meuterei auf der Astral Queen", "Das Tribunal", "Fleisch und Blut", "Ellen"). In dieser Rolle trägt er einen roten Anzug und ist zweckmäßiger gekleidet als der Pressesprecher.

In dieser Rolle zeigt Nummer Fünf den Menschen gegenüber zunächst eine härtere Haltung als Nummer Sechs. Als Nummer Sechs ihr Bedauern über die Notwendigkeit äußert, die Menschheit zu vernichten, damit die Zylonen ihr Ziel erreichen, zeigt er kein Mitleid:

Sechs: Das macht mich alles so traurig.
Doral: Die hätten sich ohnehin selbst zerstört. Sie haben es verdient.
Sechs: Wir sind die "Kinder der Menschheit". Das macht sie gewissermaßen zu unseren Eltern.
Doral: Stimmt. Aber Eltern müssen sterben. Nur dann können die Kinder ihren Weg gehen.
-- (Meuterei auf der Astral Queen).

Als das Agathon/Valerii-Experiment auf Caprica schief geht, äußert sich Nummer Sechs verächtlich über Valeriis Zuneigung zu Karl Agathon. Dieses mal zeigt Nummer Fünf mehr Wohlwollen und stellt sich die Frage, wie es wohl sein muss, wenn man wie Agathon durch Leidenschaft zu seinen Handlungen getrieben wird. Auf ihn wirkt Agathon in all seiner Qual so lebendig - Nummer Fünf scheint darauf fast neidisch zu sein (Ellen).

Weitere Kopien

In "Die Reporterin" ist Nummer Fünf einer der Zylonen, die D'Anna Biers Dokumentation anschauen. Er merkt an, dass das Leben von Sharons und Helos Mischlingskind um jeden Preis beschützt werden muss.

Während der Episode "Download" sind mehrere Kopien von Nummer Fünf im von Zylonen besetzten Caprica zu sehen. In dieser Episode erfährt man auch, dass Doral die Nummer Fünf von 12 Zylonenmodellen ist. Eine Kopie von Nummer Fünf hilft als 'Geburtshelfer' von Caprica-Sechs und (später) Galactica-Sharon, den Heldinnen der Zylonen, bei der Wiedergeburt, nachdem ihr Bewusstsein in einen neuen Körper heruntergeladen wurde. Er erzählt Boomer wie stolz die Zylonen auf sie sind. Eine weitere Kopie bedient in dem Cafe, das Ziel eines Anschlages der Widerstandsgruppe von Samuel Anders wird. Eine weitere Kopie hilft kurze Zeit später bei der Rettung von Caprica-Sechs und Galactica-Sharon aus den Trümmern einer Tiefgarage.

Eine Nummer Fünf gehört, zusammen mit den bereits erwähnten Heldinnen der Zylonen, zu den Anführern der Zylonen bei der Invasion von Neu Caprica. In Einklang mit seiner Persönlichkeitsstruktur besteht Nummer Fünf ziemlich unverblümt darauf, dass die Menschen keine andere Wahl als die bedingungslose Kapitulation vor der zylonischen Armada haben (Das neue Caprica, Teil II).

Der humanoide Zylon, der die Streitmacht der Zenturios außerhalb des Tempels auf Neu Caprica anführt, ist nicht zu sehen, aber als Fünf anhand seiner Stimme zu identifizieren (The Resistance: Episode 4).

Eine Fünf wird von der Galactica auf dem infizierten Basisschiff gefunden und Teil des Plans die gesamte zylonische Rasse mit dem Virus, den sich die Zylonen aus einer alten Sonde die sie an Bord genommen haben zugezogen haben, zu infizieren. Jedoch wurde er und die anderen zylonischen Gefangenen von Karl Agathon getötet, bevor sie sich in der Nähe eines Auferstehungsschiffes befanden, wodurch sie alle permanent getötet wurden (Immun).

Die Fünfer stimmen mit den Einsern und Vierern für eine Begränzung der höheren geistigen Funktionen der Jäger, nachdem diese sich im Ionischen Nebel den Wünschen der humanoiden Zylonen widersetzt hatten. Zwei von ihnen werden im Konferenzraum von Zenturios erschossen, nachdem Natalies Fraktion deren Teleenzephalischer Inhibitor entfernt hat (Die letzten Fünf).

Einige Fünfer stehen bereit, um die Rettung von Hera zu verhindern und die Kolonialen anzugreifen. Einer schleicht sich hinter ein paar Marines vorbei die Sharon Agathon und ihren Ehemann begleiten; er schießt und verwundet ihn daraufhin. Einen anderen kann man während dem Höhepunkt der Schlacht mit Cavil im CIC sehen. Beide werden erschossen nachdem die kurzzeitige Waffenruhe, die von Gaius Baltar und den Letzten Fünf vereinbart wurde zerbricht. Alle Fünfer an Bord der Kolonie gehen zu Grunde, nachdem diese wegen ihrer schweren Schäden in das nahe Schwarze Loch gezogen wird (Götterdämmerung, Teil II)

Anmerkungen

  • Doral ist der Name einer kürzlich zusammen geschlossenen Stadt in Miami-Dade County, Florida. Es war früher nach einer Befragung ein erwünschter Platz, benannt für einem Golf- und Urlaubs-Badeort innerhalb seiner Grenzen. Der Ort wurde ursprünglich nach seinen Erbauern Doris und Alfred Kaskel benannt.
  • Im Roman zur Miniserie ist Doral jedoch ein Schläfer und es wird detailliert beschrieben, wie Doral entdeckt, dass er ein Zylon ist.


Charaktere in der neu-interpretierten Serie
Hauptfiguren: Lee "Apollo" Adama | William Adama | Gaius Baltar | Laura Roslin | Kara "Starbuck" Thrace
Nummer Sechs | Nummer Acht
Nebenfiguren: Karl "Helo" Agathon | Anastasia Dualla | Felix Gaeta | Billy Keikeya | Cally Tyrol
Samuel Anders | Tory Foster | Ellen Tigh |Saul Tigh | Galen Tyrol
Wiederkehrende Figuren: Hera Agathon | Jean Barolay | Helena Cain | Brendan "Hot Dog" Costanza | Sherman Cottle
Margaret "Racetrack" Edmondson | Elosha | Anthony Figurski | Jack Fisk | Louis Hoshi
Louanne "Kat" Katraine | Aaron Kelly | Romo Lampkin | James "Jammer" Lyman | Hamish "Skulls" McCall
Alex "Crashdown" Quartararo | Paulla Schaffer | Diana Seelix | Tom Zarek
Nummer Eins | Nummer Zwei | Nummer Drei | Nummer Vier | Nummer Fünf
Liste verstorbener Charaktere




es:Número Cinco