Ben Stark

Aus Battlestar Wiki
Ben Stark
Ben Stark.jpg

Name

{{{Name}}}
Alter 16
Kolonie Caprica
Geburtsname {{{Geburtsname}}}
Rufzeichen {{{Rufzeichen}}}
Spitzname {{{Spitzname}}}
Erstmals in Caprica Pilotfilm
Todesursache Selbstmordattentat (Caprica)
Eltern Natalie Stark (Mutter)
Geschwister {{{Geschwister}}}
Kinder {{{Kinder}}}
Familienstand Single, Freund von Zoe Graystone
Rolle Mitglied der Soldaten des Einen
Dienstgrad {{{Dienstgrad}}}
Darsteller Avan Jogia
Stimme {{{Stimme}}}
Ben Stark ist ein Zylon
Ben Stark ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Ben Stark ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Ben Stark ist ein Zylon aus der Originalserie


Ben Stark ist ein Student an der Athena Akademie suf Caprica, einer religiösen privaten Schule. Er und einige andere Studenten, inklusive Lacy Rand und Starks Freundin, Zoe Graystone, werden von der Schulleiterin, Schwester Clarice Willow für die Soldaten des Einen rekrutiert, einem illegalen monotheistischen Kult, der den einen wahren Gott anbetet. Er war der beste Freund von Keon Gatwick, einem weiteren Mitglied der STO.

Ben ist ein fanatischer Monotheist und gibt vor, mit Zoe und Lacy Caprica zu verlassen, um auf Geminon zu leben. Als sie die Magnetschwebebahn betreten wollen, um zum Raumhafen von Caprica zu fahren, entschließt sich Lacy kurzfristig dazu, den Plan doch nicht durchzuführen und bleibt zurück. Unterwegs (und ohne Zoes Vorwissen seiner Absicht) sprengt er sich selbst und die Bahn mit einer Bombe in die Luft (Caprica Pilotfilm).

Während einer öffentlichen Zeremonie am 7. Junius, ein Monat nach der Tragödie, in der die Familien der Opfer öffentlich über ihren Verlust sprechen können, übergibt Natalie Stark, Bens Mutter, Amanda Graystone verschiedene Objekte, die sie in Bens Zimmer fand und ihrer Tochter Zoe gehörten; darunter auch ein großes, klappbares, goldenes "Soldaten des Einen" Unendlichkeitsymbol. Amanda Graystone war bis dahin völlig ahnungslos, dass Zoe einen Freund hatte, der noch dazu ein Mitglied der STO war. In ihrer Trauer und Bestürzung steigt sie auf das Podium und sagt den versammelten Familien der Opfer, sowie dem Rest der zwölf Welten, dass ihre Tochter der Bomber des Maglev 23 war und macht ihre Tochter, sich selbst und ihren Ehemann so ungerechtfertigt zu Außenseitern in den Augen der übrigen Welten (Rebirth).

Fast ein Jahr vor seinem Bombenanschlag wurde Stark wegen einer Verletzung der Ausgangssperre von der GDD aufgegriffen. Bei ihm wurden damals Materialien gefunden, von denen man jetzt weiß, dass sie für den Bau der Bombe verwendet wurden. Damals erklärte er seiner Vernehmerin, Agentin Youngblood, dass es sich bei den Teilen um Komponenten für eine Modellrakete handle. Er wurde wegen Mangel an weiteren Beweisen und der Glaubhaftigkeit seiner Erklärung für die Materialien, mit einer Verwarnung frei gelassen. Eine Videoaufzeichnung seiner Befragung wurde erst über einen Monat nach dem Anschlag entdeckt, weil Agent Youngblood seinen Nachnamen "Starke" mit einem "e" geschrieben und damit falsch abgelegt hatte. Youngblood selbst vergaß völlig auf Stark. Aus Angst und um seine Partnerin zu schützen, wurde diese Akte von Agent Jordan Duram zerstört; vielleicht auf GDD Direktor Gara Singhs Wink mit dem Zaunpfahl (The Reins of a Waterfall).

Anmerkung

  • Ein vorangegangener Bericht über den "Pilotfilm" erwähnt, dass Ben seine Erinnerungen auf einen holographischen Avatar namens Ben-A hochgeladen hatte, der nur mit Schwester Willow Kontakt hatte. Jedoch existiert dieser Handlungsstrang nicht in der finalen Fassung des Pilotfilms, außer in einer geschnittenen Szene auf der DVD.