Clarice Willow

Aus Battlestar Wiki
Clarice Willow
Clarice Willow.jpg

Name

{{{Name}}}
Alter
Kolonie Geminon, zieht nach Caprica
Geburtsname {{{Geburtsname}}}
Rufzeichen
Spitzname {{{Spitzname}}}
Erstmals in Caprica Pilotfilm
Todesursache
Eltern
Geschwister
Kinder Mehrere in ihrer Gruppenehe (ob eines davon ihr biologisches ist, bleibt unbekannt)
Familienstand Verheiratet mit Nestor, Mar-Beth, Helena, Tanner, Olaf, Rashawn und Desiree Willow, zusätzlich mit ein paar anderen Männern
Rolle Schulleiterin der Athena Akademie
Anführerin der STO auf Caprica
Dienstgrad {{{Dienstgrad}}}
Darsteller Polly Walker
Stimme Susanne von Medvey
Clarice Willow ist ein Zylon
Clarice Willow ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Clarice Willow ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Clarice Willow ist ein Zylon aus der Originalserie


Schwester Clarice Willow ist eine Hohepriesterin von Athena und die Rektorin der Athena Akademie auf Caprica. Clarice ist aber selbst eine strenge Monotheistin und zentrale Figur der Soldaten des Einen, da sie verschiedene Terrorzellen auf Caprica anführt.

Frühes Leben

Als ein junges Mädchen hat sich Clarice Willow den Soldaten des Einen in seinen frühen Tagen der Rekrutierungen auf Geminon angeschlossen. Dort wurde sie schnell der "hellste Stern" im STO Trainingslager. Der Glaube von Clarice an den "Einen wahren Gott", überschritt jedoch die einfache Loyalität zu der Monotheistischen Kirche. Ein Mitglied der Kirche beschrieb sie als "eingefleischte" Fanatikerin mit messianischen Bestrebungen (Caprica, "Unvanquished", "Retribution").

In einer geschnittenen Szene des Caprica Pilotfilms erzählt Clarice, dass sie in den Slums von Sagittaria aufwuchs, doch das wird in keiner ausgestrahlten Episode erwähnt.

Anscheinend hat sie, trotz ihrer religiösen Hingabe, eine starke Neigung zu Alkohol und Rauschgiften entwickelt. Als Erwachsene besucht Willow oft die Dive Bar in Caprica City, wo sie Opium konsumiert. Willow ist zuweilen auch eine schwere Alkoholikerin und liebt da besonders scorpianischen Ambrosia ("Rebirth", "Gravedancing", "Know Thy Enemy", "The Imperfections of Memory").

Caprica

Etwa zehn Jahre nach ihrer Ausbildung auf Geminon, zieht Willow nach Caprica, wo sie in der Hauptstadt lebt, eine Gruppenehe eingeht und sich eine hohe Position innerhalb der Athena Akademie sichert, bei der sie sich auf die Lehren der Göttin Athena konzentriert. An der Akademie, nutzt Willow ihre Tarnung als polytheistische Geistliche, um Studenten für die Soldaten des Einen zu rekrutieren - der erste davon ist Pann (Caprica, "Rebirth", "Retribution").

Mit der Zeit wurde Willow unzufrieden mit der monotheistischen Kirche. Sie glaubt, dass sie sich in ihrer Abwesenheit veränderte. Während die Kirche früher eine weit radikalere Position gehalten hatte, lehnt Willow die enthärtete Beziehung der Kirche mit den anderen polytheistischen Kirchen um sie herum und die wachsende Distanz zwischen der Kirche und der STO ab (Unvanquished).

Das Auferstehungsprogramm

Willow in einer virtuellen Version der Apotheose.

In der Athena Akademie betreut Willow Zoe Graystone, die Tochter des berühmten Wissenschaftlers Daniel Graystone und ebenfalls ein Computer-Genie, die ein Auferstehungsprogramm entwickelte, in dem in der virtuellen Welt das ewige Leben erreicht werden könnte. Überzeugt davon, dass Graystone von der Hand Gottes berührt worden war, widmete sich Willow der Suche nach dieser Technologie, die sie als "Apotheose" bezeichnet. Willow geglaubt, dass die Apotheose die Zwölf Welten unter dem einen wahren Gott zusammen zu bringen würde (Caprica, "Gravedancing", "Know Thy Enemy", "End of Line").

Nachdem Graystone die Avatar-Technologie perfektionierte und eine perfekte Kopie von sich selbst in V-Welt schuf, holt sich Willow Unterstützung, darunter mehrere Mitglieder ihrer Gruppenehe - zwei ihrer Ehemänner, Nestor Willow und Olaf Willow und eine ihrer Ehefrauen, Mar-Beth Willow. Sie ersucht auch die Hilfe eines Informanten, Alvo, der tief innerhalb der Regierung von Capricas Global Defense Department arbeitet (Caprica, "Gravedancing", "Know Thy Enemy", "End of Line", "False Labor", "Blowback").

Der Zoe-Avatar

Trotz ihrer engen Beziehung zu Zoe wurde Willow von ihrer Arbeit am Auferstehungsprogramm im Dunkeln gelassen. Als Zoes Projekt sich dem Abschluss näherte, machte Graystone im Geheimen Vorbereitungen um Caprica nach Geminon zu verlassen, wurde aber getötet, als ihr Freund, Ben Stark, eine Bombe an Bord der Magnetschwebebahn zündete. Dadurch verliert Willow den Zugang zum Zoe-Avatar und kommt in Verdacht von Agent Jordan Duram der GDD (Caprica).

Schwester Clarice versucht Lacy Rand zu "trösten."


Unfähig, Zoes Avatar in der V-Welt zu finden, kommt es ihr gerade recht, dass Zoes beste Freundin, Lacy Rand, bei ihr Rat sucht. Willow versucht sich Rand zu nähern und bietet ihr an, ihr als Mentor zu dienen, so wie sie es für Zoe tat, in der Hoffnung, dass Lacy sie zum Auferstehungsprogramm führen wird. Lacy Rand ist jedoch bereits in Kontakt mit dem Zoe-Avatar, der jetzt im Körper eines Graystone Industries U-87 Zylonen gefangen ist und Willow zutiefst misstrauisch gegenüber steht. Rand verbirgt den Zoe-Avatar und das Auferstehungsprogramm vor Willow gemeinsam mit Zoe arbeitet sie daran, den U-87 nach Geminon zu transportieren, wohin auch die reale Zoe Graystone hoffte zu kommen (Caprica, "Rebirth", "The Reins of a Waterfall").

Nach dem sie Daniel Graystone bei Backtalk with Baxter Sarno zugeben hörte, dass er mit dem Zoe-Avatar gesprochen hatte, konzentriert sich Willow auf die Graystone Familie. Mit der Behauptung Bücher zurückzugeben, die Zoe gehört hatten, erhält Willow Zugang zum Graystone Anwesen. Sie betäubt Amanda Graystone mit Alkohol und erhält Zugang zum privaten Labor von Daniel. Dort verwendete sie ein Gerät, um Information aus Graystones Computer zu laden. In dem gesamten Prozess jedoch kommt sie Amanda näher und es bildet sich eine Verbindung zur trauernden Mutter. Als Amanda später erzählt, dass sie Visionen ihres verstorbenen Bruders Darius erhalten hatte, beginnt Willow zu glauben, dass Amanda auch von Gott berührt wurde ("Know Thy Enemy", "The Imperfections of Memory").

Machtbasis

Clarice bedroht Barnabas Greeley mit vorgehaltener Waffe.

Während Willows STO-Zelle ihre Ressourcen auf die Apotheose konzentriert, verfolgt eine andere Zelle unter der Leitung von Barnabas Greeley einen aggressiveren, indem er zwei Holocafes in Caprica City sprengt. Davon überzeugt, dass sich die STO-Zellen ruhig verhalten sollten und nicht die Aufmerksamkeit auf sich ziehen sollten, befürchtet Willow, dass Greeleys Aktionen der STO-Autorität auf Geminon Schwäche in ihrer eigenen Zelle signalisieren würde. Nach dem Abfangen einer Nachricht von Greeley an andere STO-Zellen auf Caprica, ist Willow davon überzeugt, dass Barnabas versucht, eine Machtbasis aufzubauen und zurück zu schlagen. Beim Abfangen einer Waffenlieferung an Greeley, konfrontiert Willow Barnabas am Caprica City Hafen. Sie hält ihm eine Pistole an den Kopf und befiehlt ihm, entweder mit ihr in einer Linie zu gehen oder mit den Auswirkungen zu leben ("Gravedancing, "Know Thy Enemy", geschnittene Szene von "The Imperfections of Memory", "End of Line").

Danach trifft sie Vorbereitungen nach Geminon zu fliegen, um sich mit dem monotheistischen Konklave zu treffen. Sie versucht ihre eigene Macht auf Caprica zu festigen und Barnabas zu töten. Als sie und Nestor Willow zu Capricas Raumhafen fahren, ist sie sich nicht bewusst, dass Greeley Lacy Rand dazu überredet hat, eine Bombe in ihrem Koffer zu verstecken. Clarice und Nestor entkommen der Explosion unverletzt, da sie ihr Auto vorzeitig verlassen, um Amanda Graystone zur Hilfe zu eilen, die gerade von der Pantheon Brücke in die Bucht von Caprica gesprungen ist (End of Line).

Danach begleitet sie Graystone in ein nahes Krankenhaus, wo Willow sicherstellt, dass man sich gut um Amanda kümmert. Anschließend fliegt sie nach Geminon (Retribution).

Machtübernahme

Auf Geminon stellt Willow der Konklave ihre Vorstellung der Apotheose vor, indem sie ihnen in einer Holobandsimulation einen Selbstmordanschlag ihrer STO-Zelle auf die Atlas Arena und deren anschließenden Erwachen in einem "virtuellen Himmel" zeigt. Obal Ferras steht ihrem Vorschlag Skeptisch gegenüber und nennt es sogar blasphemisch, jedoch gewährt er Willow eine Audienz bei der Heiligen Mutter. Ferras hat jedoch andere Absichten. Er beschreibt Willow als eine Fanatikerin, die auf den Posten der Heiligen Mutter scharf ist, worauf diese Willows Beseitigung bewilligt (Unvanquished).

Clarice spricht zur Konklave auf Geminon.

Da die Soldaten des Einen jetzt von der Kirche ausgegrenzt sind, erinnert sich Willow mit STO-Trainingslager-Anführer Diego an die glorreichen Tage der Organisation. Als die Zeit für Ferras kam, Willow zu beseitigen, wurde Diego zum Attentäter erwählt. Dieser ist jedoch inzwischen davon überzeugt, dass Willow von Gott berührt wurde und richtet deshalb seine Waffe auf Ferras, der dann mehrfach vor den Augen seiner Konklavenmitglieder erstochen wird.

Jetzt unbehindert, ist Willow im Stande, sich mit der Heiligen Mutter zu treffen, die bereit ist, die notwendigen Mittel zur Verfügung zu stellen, um das Apotheose-Projekt zu vollenden. Die Heilige Mutter gewährt Willow auch die Gesamtkontrolle über alle STO-Zellen auf Caprica (Unvanquished).

Vergeltung

Nach ihrer Rückkehr nach Caprica verlegt Clarice ihren Wohnsitz in eine Hütte. Die genesende Amanda Graystone - die von Willows Beteiligung am Mord ihrer Tochter nichts weiß, wird auch aufgenommen. Schnell plant Willow, sich für das Attentat zu rächen. Sie sucht nach Mitgliedern der Zelle von Barnabas Greeley, die sie für die Autobombe verantwortlich macht. In ihren jeweiligen Häusern findet Willow die STO-Zellenmitglieder und ehemalige Akademie Studenten Pann und Hippolyta und ermordet sie, was den Verdacht von Jordan Duram der GDD auf sie lenkt (Retribution).

Clarice zündet die Bombe, die Barnabas Greeley tötet.

Greeley wird in einer Hochhausbaustelle in Caprica City in die Enge getrieben, wo Willow Barnabas mit Handschellen an eine Bombe fesselt. Sie erzählt ihm, dass "andere den Preis für Ungehorsams erfahren müssen." Wilow zündet anschließend die Bombe, tötet damit ihren Konkurrenten Barnabas Greeley und sichert sich die Führung der STO auf Caprica (Retribution).

Als nächstes entführt sie Lacy Rand, sperrt sie auf den Dachboden ihres Hauses, lässt sie unter Drogen setzen und foltern. Nachdem Rand gründlich demoralisiert ist, tröstete Willow sie und befragte sie über das Schicksal des Zoe-Avatars. Rand erzählt ihr von der Zerstörung der U-87 und, dass eine Sicherungskopie des Avatars vielleicht in ein Schmuckstück von Zoe Graystone existieren könnte. Zufrieden mit der erhaltenen Information schickt Willow Lacy Rand zum Raumhafen von Caprica, von wo sie in ein STO-Trainingslager auf Geminon geflogen wird (Things We Lock Away).

Der Willow-Clan

Mit der Zeit kommen Amanda Graystone Willows Aktivitäten außerhalb der Hütte mehr und mehr verdächtig vor und bald darauf wird sie von Agenten Duram überzeugt, dass Clarice in Zoes Tod verstrickt war und, dass sie eine geheime Terroristenführerin ist. Jetzt als Durams Privatinformantin wirkend, durchsucht Graystone die Hütte nach Beweisen von Willows Beteiligung, findet aber keine. Duram bittet Graystone, Willows Haus zu infiltrieren (Things We Lock Away).

Mit dem Hintergedanken, dass Amanda ihr beim Erhalt von Zoes Anhänger helfen könnte, der eine Sicherungskopie von Zoes Avatar enthalten könnten, erlaubt Willow Graystone in ihr Hause zu ziehen. Unmittelbar nach ihrem Einzug gerät Amanda in Konflikte mit Willows Ehefrau Mar-Beth. Sie informiert Agenten Duram über ihrer Schwierigkeiten, doch sichert ihm zu, ein Abhörgerät in Clarices Schlafzimmer zu verstecken. Da er selbst unter Druck des GDD Direktors Gara Singh steht, die Identität seiner Informantin zu verraten, verbreitet Duram falsche Informationen an Singh und gibt an, dass Mar-Beth seine Informantin ist ("False Labor", "Blowback").

Singh, der in Wirklichkeit Willows Informant Alvo ist, informiert Clarice über den angeblichen Verrat von Mar-Beth und übergibt ihr Zoes Anhänger. Nach der Geburt von Mar-Beth Kind bringt Clarice Mar-Beth um, zerstückelt und beseitigt ihre Leiche und berichtet dann Agent Duram, dass Mar-Beth abgängig ist. Bei der Analysierung von Zoes Anhänger entdecken Willow und zwei ihrer Ehemänner, Olaf und Nestor, die Sicherungskopie des Auferstehungsprogramms und beginnen mit dem Bau ihres virtuellen Himmels; und den letzten Vorbereitungen für den Angriff auf die Atlas Arena ("Blowback", "The Dirteaters").

In Richtung Apotheose

Der geplante Zeitpunkts des Arena Angriffs nahend, entdecken Clarice, Olaf, und Nestor, dass Clarices Holoband mit der Simulation des Angriffs und anderen relevanten Informationen gestohlen wurde und durch eine Fälschung ersetzt wurde, was sie alle zu der Erkenntnis bringt, dass Mar-Beth unschuldig war und, dass Amanda die Spionin ist (The Heavens Will Rise). Clarice leitet eine Invasion in das Graystone Anwesen, nachdem Nestor Empfohlen hatte, die Bedrohung für ihren Plan zu beseitigen. Amanda und ihren Ehemann, Daniel Graystone, mit vorgehaltener Waffe festhaltend, gesteht Clarice, dass sie Amanda liebte und meint, dass sie Zoe besser kannte als Amanda und ihr mehr eine Mutter war, als sie. Clarice wird zunehmend wütend und kündigt ihre Absicht an, die zwei Graystones zu töten, wird aber unterbrochen, als Daniel behauptet, dass er sich dem monotheistischen Glauben öffnen will. Clarice ignoriert Olafs Einspruch, dass es sich hierbei nur um eine Verzögerungstaktik handelt und hört Daniel aufmerksam zu, bis sich der vormals ruhende U-87 Prototyp reaktiviert und Nestor tötet. Clarice kommt zu dem Schluss, dass der Zylon Zoe ist. Sie und Olaf ziehen sich zurück, bevor der Roboter weiter zuschlagen kann (Here Be Dragons).

Weit weg vom Haus der Graystones versuchen sich Clarice und Olaf neu zu formieren. Sie treffen sich mit Gara Singh, der verspricht, die Ressourcen des GDD zu nutzen, um die Graystones aus dem Weg zu räumen. Nachdem Clarice und Olaf ihre letzten Vorbereitungen für den Anschlag abgeschlossen haben, informiert Clarice ihrem Mann, dass sie sich bei dem Attentat auf die Arena nicht als Selbstmordattentäterin beteiligen wird: sie würde die Avatare der anderen Attentäter in ihrem V-Welt-Himmel willkommen heißen, und das Wort der Apotheose weiter verbreiten. Sie ignorierte seine wütende Antwort und behauptete, dass sie sein Schicksal beneidet.

Clarice schaut sich von zu Hause die Eröffnung des Spiels an, bevor sie ihr Holoband aufsetzt und das virtuelle Himmel-Programm aktiviert. Dort steht sie von Angesicht zu Angesicht mit dem Zoe-Avatar. Clarice begrüßt sie herzlich und lobt ihr Gespür für Timing bevor Zoe zu wissen verlangt, was passieren würde. Clarice schiebt Zoes Ängste über die Todesfälle, die in der realen Welt im Namen Gottes stattfanden werden beiseite.

Von dem Trupp Zylonen, die den Caprica-Marines beigefügt wurden, nichts ahnend, werden die Märtyrer schnell außer Gefecht gesetzt, bevor sie ihre Sprengstoffe zünden können. Clarice begrüßte die Avatare der Märtyrer, die einzeln im Himmel erscheinen, bis Zoe damit beginnt, Clarice mit "Blasphemievorwürfen“ zu bewerfen, und das Himmelsprogramm auseinanderzureißen. Clarice flehte sie an, damit aufzuhören; ohne Erfolg. Clarice setzt schließlich ihr Holoband ab. Umgeben von kurzschließenden und brennenden Computern, erlebt sie zusammengesunken ihr Versagen (Apotheosis).

Die "anders fühlenden"

In den anschließenden Jahren scheint Clarice Willow keine ernsten rechtlichen Folgen für ihre Verbrechen zu erhalten und bleibt frei. Sie sieht die wachsende Anzahl von Zylonen in der kolonialen Gesellschaft und das Potential für neue Anhänger. Clarice reist nach Geminon, um die heilige Mutter, Lacy Rand, zu treffen. Dort bittet sie die Kirche bei einer gefühlsmäßig gespannten Wiedervereinigung, die "anders fühlenden" zu anerkennen. Clarice verbringt Zeit mit Predigten an eine Gemeinde von Zylonen, die sich in der V-Welt trifft und spricht von Freiheit von ihren menschlichen Meistern und sagt vorher, dass sie sich bald erheben würden und diejenigen vernichten, die ihnen einst das Leben gaben (Apotheosis).

Anmerkungen

  • Schwester Willow erwähnt in einer geschnittenen Szene, dass sie in den Slums von Sagittaria aufwuchs.
  • Schwester Willow trägt einen Ring, der Kara Thraces Gemälde ähnelt [1] [2].