Hamish McCall

Aus Battlestar Wiki
Hamish McCall
Hamish McCall.jpg

Name

{{{Name}}}
Alter {{{Alter}}}
Kolonie {{{Kolonie}}}
Geburtsname Hamish McCall
Rufzeichen Skulls
Spitzname {{{Spitzname}}}
Erstmals in Das neue Caprica, Teil I
Todesursache Von Weltraumschrott erschlagen (Götterdämmerung, Teil II)
Eltern {{{Eltern}}}
Geschwister {{{Geschwister}}}
Kinder {{{Kinder}}}
Familienstand {{{Familienstand}}}
Rolle Raptorpilot und ECO, Kampfstern Galactica
Dienstgrad Lieutenant
Darsteller Colin Lawrence
Stimme {{{Stimme}}}
Hamish McCall ist ein Zylon
Hamish McCall ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Hamish McCall ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Hamish McCall ist ein Zylon aus der Originalserie


Lieutenant Hamish "Skulls" McCall ist ein Raptorpilot und ECO auf der Galactica.

Während der Rettungsmission für die letzten Überlebenden des Caprica Caprica Widerstands ist er der Copilot von Margaret "Racetrack" Edmonson. Bei ihrem Sprung geht aber etwas schief und statt mit den anderen gemeinsam bei Zwischenstoppkoordinaten zu landen, kommen sie im Orbit eines bewohnbaren Planeten an, der später Neu Caprica genannt wird. Nach der Rückkehr zur Flotte, gratuliert man McCall und Edmondson zu ihrem zufälligen Fund (Das neue Caprica, Teil I).

Über ein Jahr später, während der Besatzung von Neu Caprica durch die Zylonen, ist McCall Edmonsons ECO während ihrer Missions, Kontakt mit dem Widerstand aufzunehmen, was ihnen auch gelingt (Okkupation).

Auf einer Routinepatrouille rund um die Flotte erleidet sein Raptor eine schwere Maschinenfehlfunktion, ausgelöst von verunreinigtemTylium. Nicht in der Lage die Kontrolle über ihren Raptor wieder zurückzuerlangen und da sich der Raptor auf einem Kollisionskurs mit der Colonial One befindet, sind er und Edmonson dazu gezwungen aus dem Raptor auszusteigen. Der Raptor kollidiert mit der Colonial One und verursache Schäden an der Hülle und auch mehrere Verletzte, doch keine Todesfälle (Streik!).

McCall ist einer der Piloten, die dabei helfen, Alan Hughes aus dem Raptor zu ziehen, nachdem eine, von Aaron Kelly unter seinem Sitz platzierte Bombe, explodiert (Berufung).

Als sich die Flotte langsam dem Ionischen Nebel nähert, werden Edmonson und McCall damit beauftragt, einen Sprung hinter der Flotte zu bleiben und aufzupassen, ob die Zylonen die Flotte verfolgen. Die beiden vertreiben ihre Wartezeit, indem sie Triad spielen. Als sich eine Zylonenflotte zeigt, schaffen sie es gerade noch rechtzeitig, ihre FTL-Triebwerke aufzuladen und zu springen, bevor sie von einer zylonischen Rakete getroffen werden (Am Scheideweg, Teil I).

In einem weiteren gefährlichen Raptorzwischenfall werden Edmonson und McCall dazu gezwungen, eine Notlandung zu machen, die den beiden fast das Leben gekostet hätte, weil Galen Tyrol seine Reparaturarbeit schlecht gemacht hatte. Während McCall deswegen extrem sauer ist, versucht Edmonson ihn wieder zu beruhigen und verweist darauf, dass Tyrol der Fehler unterlaufen ist, da er noch immer schwer am Verlust seiner Frau leidet (Perfekter Schmerz).

Als Felix Gaeta eine Meuterei anzettelt, gehört McCall auch zu den Meuterern und ist einer in der Gruppe, die Lee Adama angreifen. Jedoch wird die Gruppe von Kara Thrace überrascht, die einen der rebellischen Marines anschießt. Sie fordert die Gruppe auf, Lee gehen zu lassen, doch als McCall sie stattdessen beleidigt, wird auch er von ihr angeschossen. McCall überlebt (Die Lunte brennt).

In einem Podcast zu Systemblockade, erzählt RDM, dass Racetrack und Skulls, mit allen anderen Meuterern, auf Zareks altes Schiff, die Astral Queen, verlegt wurde (wahrscheinlich all die Meuterer, die sich Adama nicht wieder anschließen wollten).

Einige Wochen später stellt Admiral Adama die Meuterer vor die Wahl, sich im Austausch für ihre Freiheit, seiner höchstwahrscheinlich aussichtslosen Rettungsaktion für Hera Agathon aus der zylonischen Kolonie anzuschließen. Racetrack und Skulls werden losgeschickt, um die Koordinaten zu erkunden, die Adama und Starbuck rvon Samuel Anders bekommen haben. Die Koordinaten bringen sie in ein Asteroidenfeld, das ein schwarzes Loch umkreist, welches die Kolonie beschützt. Dadurch, dass die beiden zwei Basisschiffe beobachten, die die Kolonie bewachen, sind Racetrack und Skulls in der Lage die exate Position zu bestimmen, zu der die Galactica springen muss, um die Kolonie sicher zu erreichen (Götterdämmerung, Teil I).

Er und Racetrack nehmen an der Rettungsaktion für Hera teil. Während der Schlacht befiehlt ihm Racetrack, die Nuklearwaffen scharf zu machen; nur für den Notfall. Er macht es und erwähnt nebenbei eine ähnliche Situation wie die in der er sich gerade befindet, bevor ein Stück Weltraummüll die Scheibe des Raptors durchschlägt und beide tötet (Götterdämmerung, Teil II).


Charaktere in der neu-interpretierten Serie
Hauptfiguren: Lee "Apollo" Adama | William Adama | Gaius Baltar | Laura Roslin | Kara "Starbuck" Thrace
Nummer Sechs | Nummer Acht
Nebenfiguren: Karl "Helo" Agathon | Anastasia Dualla | Felix Gaeta | Billy Keikeya | Cally Tyrol
Samuel Anders | Tory Foster | Ellen Tigh |Saul Tigh | Galen Tyrol
Wiederkehrende Figuren: Hera Agathon | Jean Barolay | Helena Cain | Brendan "Hot Dog" Costanza | Sherman Cottle
Margaret "Racetrack" Edmondson | Elosha | Anthony Figurski | Jack Fisk | Louis Hoshi
Louanne "Kat" Katraine | Aaron Kelly | Romo Lampkin | James "Jammer" Lyman | Hamish "Skulls" McCall
Alex "Crashdown" Quartararo | Paulla Schaffer | Diana Seelix | Tom Zarek
Nummer Eins | Nummer Zwei | Nummer Drei | Nummer Vier | Nummer Fünf
Liste verstorbener Charaktere