Helena Cain

Aus Battlestar Wiki
Für Informationen über das Gegenstück des Charakters in der Originalserie siehe Cain (TOS).
Helena Cain
Helena Cain.jpg

Name

{{{Name}}}
Alter 49-50[1]
Kolonie Tauron
Geburtsname Helena Cain
Rufzeichen
Spitzname {{{Spitzname}}}
Erstmals in Pegasus
Todesursache Von Gina Inviere in ihrem Quartier auf der Pegasus erschossen (Die Auferstehung, Teil II)
Eltern Saundra Cain Mutter †
Vater [2]
Beide starben im Ersten Zylonenkrieg
Geschwister Lucy Cain†( starb im Ersten Zylonenkrieg)
Kinder
Familienstand Frühere Beziehung mit Gina Inviere
Rolle Befehlshabender Offizier des Kampfstern Pegasus
Dienstgrad Konteradmiral
Darsteller Michelle Forbes
Kyra Scott (junge Cain)
Stimme
Helena Cain ist ein Zylon
Helena Cain ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Helena Cain ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Helena Cain ist ein Zylon aus der Originalserie


Admiral Helena Cain, aus der Kolonie Tauron stammend, ist die Kommandeurin des Kampfsterns Pegasus während des Falls der Zwölf Kolonien. Sie ist eine harte Frau ohne Angst vor schweren Entscheidungen und unbeirrbar in ihrem Willen, das zu tun, was sie als richtig ansieht. Manchmal glaubt sie, sich an einem Punkt zu befinden, an dem sie keinen anderen Weg mehr sieht, als kontroverse, unpopuläre und moralisch fragliche Entscheidungen zu treffen. Dass sie trotz ihres hohen Ranges noch relativ jung ist, lässt vermuten, dass sie extrem ehrgeizig ist.

Geschichte des Charakters im Überblick

Kindheit

Helena Cain wurde während des Ersten Zylonenkrieges geboren. Am letzten Tag des Krieges, war Tauron unter Beschuss von Basisschiffen und Bodentruppen. Ihre Schwester Lucy Cain und ihr Vater saßen in einem Gebäude unter schwerem Feuerbeschuss fest. Als ihr Vater auf der Flucht verletzt wurde, sagte er zu Helena, Lucy in ein Unterschlupf zu bringen, bevor er starb. Die beiden flüchteten aus dem Gebäude, als Folge der Panik und einer Verletzung, die sich Lucy zugezogen hatte, als sie über eine Betonplatte stolperte, verließ Helena sie in einem Feld von Schutt und lief weg, um sich in einem Container zu verstecken. Als Cain wieder heraus kam, nachdem die Zylonen abzogen, fand sie nur noch die Puppe ihrer Schwester auf dem Boden ("Auf Messers Schneide", erweiterte Fassung). Diese traumatische Ereignisse waren prägend für ihre Zukunft.

Zylonischer Angriff und Kleinkrieg

Cain beim Dinner mit Gina Inviere.

Admiral Helena Cain ist Befehlshaberin der Battlestar Group (BSG) 62. Ihr Flaggschiff ist der Kampfstern Pegasus. Ursprünglich sollte ihr Geschwader den Platz der Galactica nach deren Ausmusterung einnehmen, doch dazu kam es nicht. Während die Pegasus in der Flottenwerft auf Scorpia zu einer Generalüberholung trifft sie sich regelmäßig mit Gina Inviere, einer zivilen Arbeiterin für das Verteidigungsministerium, welche die Details der Nachrüstung ausarbeiten soll. Die beiden gehen schließlich ein romantisches Verhältnis ein.

Kurz vor dem Angriff der Zylonen, wird Lieutenant Kendra Shaw dem Kampfstern als Cains persönlicher Adjutant zugeordnet. Als der Leutnant sich nach der Ankunft auf dem Schiff verläuft und deshalb zu spät zu ihrer Vorstellung auf dem CIC kommt, macht Cain sie vor versammelter Mannschaft nieder, aber bricht in Lachen aus, nachdem Shaw das CIC verlassen hatte, was zeigt, dass sie nicht immer so hart ist wie sie zu sein scheint.

Während die Zylonen ihren Angriff auf die Werft beginnen, befindet sich Cain sich in ihrem Quartier und arbeitete sich gerade durch die Effizienz Berichte, bevor sie sich eigentlich auf ihren Heimflug zu ihrer Familie auf Tauron vorbereitetn wollte. Nach den ertsen Treffern macht sie sich sofort auf den Weg ins CIC. Dort angekommen lässt sie unverzüglich, die Verankerung zur Werft losmachen. Drei Kampfsterne und drei Hilfsschiffe (wobei es unklar ist, ob diese ebenfalls zum Geschwader von Admiral Cain gehörten) werden bei dem Angriff auf die Werft sofort vernichtet.

Da berichtet wird, dass die Navigationscomputer nicht arbeiten und sich Atomraketen im Anflug befinden, befiehlt Cain einen blinden Sprung, um der sicheren Zerstörung zu entgehen. Sie verliert jedoch über 700 ihrer Besatzungsmitglieder. Nach der Bestätigung, dass die Zwölf Kolonien zerstört sind, hält Cain eine Rede und schwört Rache an den Zylonen zu nehmen. Bei einem privaten Abendessen mit ihrem XO Jurgen Belzen, Jack Fisk, Inviere und Shaw, verspricht sie, dass sie nicht die Absicht habe, Leben sinnlos zu vergeuden oder Ressourcen in einer emotionalen Suche nach Rache zu verschwenden.

Kurz darauf wird ein zylonisches Kommunikationsrelais ausgemacht, was die Mannschaft für ein leichtes Ziel hält. Bei der Ankunft wird ein Geschwader von Vipers gestartet. Jedoch stehen sie bald 15 Staffeln von Jägern gegenüber, da das Ziel ein zylonischer Jägersammelpunkt ist. XO Belzen fordert Cain auf, ihre Viper zurückzurufen und sich mit dem Schiff zurückzuziehen. Cain hat scheinbar ihr früheres Versprechen vergessen und ordnet den Start aller restlichen Viper an. Angesichts der Überlegenheit der Zylonen weigert sich Belzen, den Befehl auszuführen. Cain verlangt von ihrem XO, ein Mann, mit dem sie seit Jahren diente, die Aushändigung seiner Pistole und schießt ihm vor den Augen ihrer Crew in den Kopf. Sie wendet sich dann an Fisk, befördert ihn zum XO und befiehlt ihm, den Rest der Viper zu starten. Aus Angst um sein Leben, tut er es auch. Zur gleichen Zeit deaktiviert Inviere das Verteidigungsgitter und erlaubt einer Gruppe von Zenturios, das Schiff zu entern, was zu vielen Todesfällen führt. Shaw enttarnt Inviere als Zylonen-Agentin und Cain befiehlt ihre Verhaftung. Inviere tötet zwei Marinesoldaten und zielt mit einer Pistole auf die hilflose Cain, zögert aber, sie zu erschießen, was zeigt, dass die Gefühle der Zylonin für Cain vielleicht real sind. Bevor Inviere sich entscheiden kann, schlägt Shaw sie bewusstlos. Die Pegasus schafft es, die Schlacht zu gewinnen, aber mit erheblichen Verlusten.

Cain ist zutiefst getroffen von Invieres Verrat. Ihren Gefühlen gegenüber ihre einstige Geliebte wandeln sich in Hass und Verachtung. Cain gibt Alastair Thorne freie Hand, aus der Zylonin Informationen raus zu holen und schlägt selbst"Schmerz ... Erniedrigung, Angst und Scham" vor.

Die Pegasus trifft auf eine kleine Flotte von 15 zivilen Begleitschiffen. Admiral Cain beschließt diese Schiffe komplett auszuschlachten und qualifizierter Zivilisten in den Schiffsdienst zu zwingen, um die Verluste der Pegasus auszugleichen. Die Zivilisten aber verweigern die Zusammenarbeit. Widerstand ist besonders auf der Scylla geleistet. Ein Enterteam, von Shaw und Fisk geführt, scheitert bei dem Versuch, die Zivilbevölkerung auf der Scylla zur Zusammenarbeiten zu bewegen. Cain befiehlt dem Team, die Familien eines jeden Wehrpflichtigen, der den Gehorsam verweigert, zu schießen. Shaw feuert den ersten Schuss und schließlich werden 10 Menschen getötet, bis der Widerstand gebrochen ist. Die restlichen Menschen wurden ebenso wie die ausgeschlachteten Schiffe ihrem Schicksal überlassen. Cain ist sehr von Shaw beeindruckt und befördert sie in den Rang eines Captain und erklärt, dass Shaw die Qualitäten eines "Razor" hat; jemand, der in der Lage ist, alle Emotionen und Hemmungen in der Schlacht beiseite zu legen, um zu überleben.

Trotz der unglaublich schlechten Aussichten beabsichtigt Cain, ihren Guerillakrieg gegen die zylonischen Kräfte aufrecht zu erhalten. Sie führte den Kampfstern weg von den Zwölf Kolonien, um eine Zylonenflotte zu verfolgen ("Auf Messers Schneide", "Pegasus").

Zusammentreffen mit der Galactica

Bei der Verfolgung der Zylonenflotte, die ihrerseits die Galactica verfolgte, trifft die Pegasus auf eine Patrouille der Galactica. Als Admiral Cain an Bord der Galactica kommt, werden sie und ihre Crewmitglieder freudig von der Galactica-Crew und der Präsidentin begrüßt. Die anfängliche Freude schlägt jedoch schnell in das Gegenteil um. Cain äußert sich verächtlich über die "Bildungsministerin" und mischt sich immer häufiger in das Kommando von Commander Adama ein. So lässt sie Kara Thrace und Lee Adama auf die Pegasus versetzen, da sie glaubt, dadurch die ihrer Ansicht nach mangelnde Disziplin an Bord der Galactica wiederherstellen zu können. Cain ist außerdem mehr daran interessiert, die Zylonen zu bekämpfen, scheinbar unbewusst des Punktes, dass sie und die Schiffe um sie herum alles sind, was von der menschlichen Spezies übrig blieb und deren Überleben vorrangig vor offensiven Angriffen ist. Während Adama anfangs solche Angriffe gegen die mysteriöse Zylonenstreitmacht begrüßt, die der Flotte folgt (um sie zu stoppen, sie weiterhin zu verfolgen), kühlt sich sein Gemüt bald ab, als er Cains striktes und gnadenloses Regiment erkennt.

Cain kommt an Bord der Galactica.

Cains Handlungen lassen auch die Präsident Laura Roslin besorgt zurück. Nach dem Transfer des Flottenkommandos von Adama zu Cain macht Roslin mehrere Versuche, um von Cain Ausrüstung für die zivile Flotte anzufordern, aber alle Anfragen werden ignoriert.

Die gefangene Zylonin

Eine weitere Diskrepanz zwischen Adama und Cain offenbart sich im Umgang mit den gefangenen Zylonen. An Bord der Pegasus befindet sich die Nummer Sechs-Zylonin Gina Inviere, die bei ihrer Gefangennahme 7 Crewmitglieder der Pegasus tötete. Gaius Baltar soll sie verhören. Geschockt erkennen er und seine interne Nummer Sechs, dass Inviere grausam misshandelt und offenbar häufig von zahlreichen Crewmitglieder systematisch vergewaltigt wurde. Die treibende Kraft dahinter war der Verhöroffizier Lieutenant Thorne. Doch auch Cain selbst misshandelt in Anwesenheit von Baltar Inviere mit den Worten: "Kann sie schon einen Salto machen? Und betteln?". Jedoch kann Baltar sie davon abhalten, Inviere weiter zu verprügeln. Was der Pegasus-Crew verwehrt blieb, eröffnet Inviere jedoch Dr. Baltar: die Zylonenflotte, welche die Galactica verfolgte, beschützt ein "Auferstehungsschiff", eine mobile Einrichtung zur Transferierung eines Zylonenbewusstseins in einen neuen Körper.

Showdown mit Adama

Als Cains Verhöroffizier versucht Sharon mit den gleichen Mitteln gefügig zu machen, können Chief Galen Tyrol und Helo es gerade noch verhindern. Bei dem Handgemenge wird Thorne jedoch getötet. Nachdem fatalen Angriff auf eines ihrer Besatzungsmitglieder verhaftet Cain Chief Tyrol und Lieutenant Karl "Helo" Agathon und bringt sie zur Pegasus, unter Adamas Protest, da traditionell ein Verfahren auf dem Schiff abgehalten wird, auf dem der Zwischenfall stattgefunden hat. Cain nutzt die Logbücher der Galactica gegen Adama, als er nach einem Tribunal fragt; Cain merkt an, dass Adama das letzte Tribunal schließlich beendet hat, als ihm das Urteil nicht gefiel. Cain richtet die Gefangenen kurzgesagt selbst in wenigen Stunden und verurteilt Helo und Tyrol standrechtlich zum Tode. Das lässt endgültig Adamas Geduldsfaden mit Admiral Cain reißen. Um die Rückgabe seiner Männer zu erzwingen, ist Adama entschlossen, notfalls militärische Gewalt einzusetzen. Als sich Viper der Galactica und der Pegasus gegenüberstehen, kommt es beinahe zur Eskalation (Pegasus).

In diesem Moment kehrt Starbuck mit der Blackbird von einer auf eigene Faust unternommenen Aufklärungsmission zu dem Auferstehungsschiff zurück und die darauf folgenden militärischen Notwendigkeiten beenden den Konflikt vorerst. Starbuck übermittelt die Bilder, die sie vom Auferstehungsschiff gemacht hat, zurück an das CIC der Pegasus. Nach Thraces Rückkehr zur Pegasus ist Admiral Cain sichtlich beeindruckt von Starbucks Mut und Verwegenheit und es wird eine geistige Vertrautheit zwischen den beiden deutlich. Als ob Cain bereits etwas vermutet, schärft sie Kara Thrace ein, dass sie nicht zögern soll, jemanden zu töten, wenn es sein müsste. Für ihre herausragende Leistung wird Starbuck zum Captain befördert und zum CAG der Pegasus ernannt, womit sie den kompetenten aber unkreativen und unflexiblen Captain Taylor ersetzt. Zwischen Cain und Trace scheint sich ein tiefes Verständnis für den anderen zu entwickeln, was später bei Starbucks Totenrede für Cain deutlich wird. Das Auferstehungsschiff wird von Admiral Cain als vorrangiges militärisches Ziel eingestuft, worin sie auch mit Commander Adama übereinstimmt. Sie beauftragt Kara Thrace mit der Ausarbeitung eines Angriffsplans.

Angriff auf das Auferstehungsschiff und Cains Tod

Admiral Cain wird von Inviere, ihrer zylonischen Gefangenen bedroht.

Nachdem Captain Thrace sowohl Adama, Apollo und Cain über ihren Angriffsplan für das Auferstehungsschiff informiert, zieht Adama Starbuck zur Seite und führt einen Plan für einen Anschlag auf Cain nach dem Angriff aus. Zur selben Zeit instruiert Cain Jack Fisk, eine Abordnung Marines anzuführen, um nach der Schlacht "Adamas Kommando zu beenden" (Die Auferstehung, Teil I).

Der Angriff wird ein voller Erfolg, das Auferstehungsschiff ist vernichtet und beide Crews feiern ihren Sieg. Ursprünglich sahen Cains und Adamas Pläne für diesen Zeitpunkt die Ausschaltung des anderen vor. Beide sehen jedoch von ihren Plänen ab. Als der Moment gekommen ist, entscheidet keiner der Kommandeure, den Befehl zur Ausführung zu geben, was Thrace und Fisk sichtbar erleichtert.

Erschöpft und mit Rückenschmerzen begibt sich Admiral Cain in ihr Quartier, wo ihr Gina Inviere auflauert, die sich mit Baltars Hilfe befreien konnte. Voller Verbitterung zitiert sie Admiral Cains Worte und erschießt sie, um sich für die erlittenen Grausamkeiten zu rächen. Bis zuletzt Soldat sind Cains letzte Worte "Verzieh dich." (englisch: "Frak you.").

Bei der anschließenden Trauerzeremonie lobt Starbuck Cain für ihren Mut und ihren unbeugsamen Willen. Fisk verspricht Cains Geist bei seinem Kommando der Pegasus weiter leben zu lassen. Mit einem kritischen Seitenblick auf Adama schließt sie ihre Totenrede mit dem Satz, dass es für die Menschheit mit Cain wesentlich sicherer wäre, als ohne sie (Die Auferstehung, Teil II). Einige Monate später sagt Adama seinem Sohn, dass er keine Fehler in Cains taktischen Entscheidungen finden kann und weigert sich, ein Urteil über sie zu fällen, weil er Menschen hatte, die ihn davon abhielten, einen ähnlichen Weg einzuschlagen und weil er sich nie in Cains Situationen befand (Auf Messers Schneide).

Anmerkungen

  • Helena Cain ist durch den Charakter von Commander Cain aus der originalen Battlestar Galactica-Serie inspiriert, der von einem gealterten Lloyd Bridges gespielt wurde.
  • Anders als Commander Cain in der Originalserie ist Admiral Cain ein vorgesetzter Offizier von Commander William Adama. Der Charakter Adama der Originalserie hielt einen höheren Rang als Cain und entließ ihn seines Kommandos für einige Zeit in der zweiteiligen Episode "Zu Lebzeiten Legende".
  • Darstellerin Michelle Forbes sagte über ihren Charakter: "Sie hat die Perspektive verloren. Leute fragen ‘Ist sie verrückt? Ist sie psychotisch?’. Ich hoffe, so kam sie nicht rüber, da dies nicht die Intention war. Ich denke, einige Individuen können auf diese Weise erscheinen, aber dies ist eine Frau, die das tat, was sie zu tun hatte, um während eines sehr brutalen Konfliktes zu überleben. Auf dem Weg verlor Cain ihren Sinn für Gerechtigkeit sowie ihren Sinn für Vernunft und Rationalität. Das war alles sehr interessant für mich zu spielen. Üblicherweise bekommt man im TV eine Charakteristik und man darf nicht davon abweichen, weshalb es toll war, so eine schwierige, faszinierende Frau zu spielen. In "Die Auferstehung" kommt wirklich der Pfad des Sadismus zum Vorschein, den diese Leute gegangen sind und wir haben die Möglichkeit, genau zu sehen, was mit dieser Gruppe an Bord der Pegasus passiert ist. Es gab einige hübsch schwere Entscheidungen, die gemacht werden mussten, auch in Bezug auf die zylonische Gefangene Gina Inviere und diesen ganzen Teil." [1]
  • Forbes hatte eine Gastrolle als Dara Timicin in der Star Trek: The Next Generation-Episode "Die Auflösung" und eine wiederkehrende Rolle als Ensign Ro Laren während der letzten drei Staffeln von Star Trek: The Next Generation. Battlestar Galacticas Executive Producer Ronald D. Moore, auch ein TNG-Veteran, schrieb für ihren Charakter in den Episoden "Katastrophe auf der Enterprise" und "So nah und doch so fern".
  • Cains sexuellen Orientierung wurde in Razor offenbart, die Forbes, so verzählt sie es beim "Making of" der ursprünglichen DVD-Veröffentlichung, selbst überraschte.
  • Cains Vorname Helena wird nicht in Dialogen gesprochen, wird aber in der Episodenzusammenfassung auf Scifi.com erwähnt.
  • Cains Angewohnheit, Treffen zu beschleunigen, indem diese ohne Stühle stattfinden, wurde vom UN-Botschafter John R. Bolton abgeschaut (Quelle: Podcast:Pegasus). In der Show wird gesagt, dass das Fehlen von Stühlen von ihrer Vorliebe stammt, wegen ihrer Rückenproblem zu stehen (Die Auferstehung, Teil II).
  • Cain überlebt ironischerweise, weil Adama die zweite Kopie von Sharon Valerii um Rat bat und sie ihn an seine Stilllegungszeremonie-Rede erinnert, die danach fragte, ob die Menschheit es verdient hat, zu überleben (Miniserie). Dies gegeben wäre Adamas Anweisung des Attentats auf Cain ein gutes Beispiel, warum die Menschheit das verdient, womit die Zylonen vor einigen Monaten angefangen haben. Auch wenn es möglich ist, dass Cain Adamas Wert als Commander während der Schlacht erkannt hat, werden die Gründe für Cains Abbruch ihres Anschlages auf Adama nicht aufgedeckt und blieben somit ein Thema in den Diskussionen der Fans.

Referenzen

  1. Gemäß dem Skript von "Razor", ist die junge Helena Cain zum Zeitpunkt der Schlacht um Tauron neun Jahre alt.
  2. Ryan, Maureen (20 November 2007). 'Battlestar Galactica: Razor' cuts to the heart of the matter. Aufgefunden am 22 November 2007.



Vorgänger:
Unbekannt
Kommandierender Offizier, Kampfstern Pegasus Nachfolger:
Jack Fisk


Charaktere in der neu-interpretierten Serie
Hauptfiguren: Lee "Apollo" Adama | William Adama | Gaius Baltar | Laura Roslin | Kara "Starbuck" Thrace
Nummer Sechs | Nummer Acht
Nebenfiguren: Karl "Helo" Agathon | Anastasia Dualla | Felix Gaeta | Billy Keikeya | Cally Tyrol
Samuel Anders | Tory Foster | Ellen Tigh |Saul Tigh | Galen Tyrol
Wiederkehrende Figuren: Hera Agathon | Jean Barolay | Helena Cain | Brendan "Hot Dog" Costanza | Sherman Cottle
Margaret "Racetrack" Edmondson | Elosha | Anthony Figurski | Jack Fisk | Louis Hoshi
Louanne "Kat" Katraine | Aaron Kelly | Romo Lampkin | James "Jammer" Lyman | Hamish "Skulls" McCall
Alex "Crashdown" Quartararo | Paulla Schaffer | Diana Seelix | Tom Zarek
Nummer Eins | Nummer Zwei | Nummer Drei | Nummer Vier | Nummer Fünf
Liste verstorbener Charaktere