Kampf um den Algenplaneten

Aus Battlestar Wiki
Kampf um den Algenplaneten
Zylonen und Kolonisten nähern sich einem Planeten, auf dem sich das Auge des Jupiter befindet
Konflikt Zweiter zylonischer Krieg
Datum 14 Tage nach Beginn der Algenernte
Ort Der Algenplanet
Ergebnis Kolonisten erhalten einen Wegpunkt zur Erde,
Hera Agathon wird gerettet,
Einschluss aller Nummer Drei-Einheiten,
Gefangennahme von Gaius Baltar und
Caprica-Sechs
Kontrahenten
Überreste der Kolonialflotte Zylonen
Befehlshaber
Admiral William Adama Basisschiff-Kommando
Truppenstärken
Im Orbit:
Galactica, Viper, Raptoren
Auf der Oberfläche:
1 Raptor,
ca. 12 Marines
Unbekannte Anzahl gestrandeter Zivilisten
Im Orbit:
4 Basisschiffe, dazugehörige Jäger, Schwere Jäger
Auf der Oberfläche:
2 Schwere Jäger,
mindestens 6 Zenturios,
Ein Cavil und eine Nummer Drei
Materielle Verluste
1 Raptor beschädigt,
Aufrüstung auf dem Planeten verloren
2 Schwere Jäger,
mehrere Zenturios
Opfer
Omar Fischer,
Hillard
Alle Nummer Drei-Einheiten deaktiviert
Schlachten-Chronologie
Vorherige Nächste
Schlacht von NCD2539 Kampf um den Algenplaneten Schlacht im Ionischen Nebel


Die Suche nach dem Auge des Jupiters führt über dem Algenplaneten zu einem Patt zwischen der Galactica und zylonischen Verbänden.


Kurz nachdem am 14. Tag der Nahrungsmittelbesorgungen auf dem Algenplaneten der Tempel der Fünf entdeckt wurde, springen vier zylonische Basisschiffe in den Orbit des Planeten. Admiral William Adama befiehlt allen zivilen Schiffen zu den Notfallkoordinaten zu springen, während die Galactica im System bleibt um das Bodenteam zu schützen. Den Zylonen gelingt es, heimlich einen Schweren Jäger auf die Oberfläche zu bringen.

Uncharakteristisch für sie, greifen die Zylonen nicht an, sondern versuchen mit den Kolonialen über das Auge des Jupiters zu verhandeln und schicken Gaius Baltar mit einer Gruppe des Basisschiff-Kommandos, bestehend aus einer Nummer Drei, einen Cavil und Boomer auf die Galactica. Die Zylonen behaupten, dass sie die Flotte in Frieden lassen und Baltar übergeben würden, wenn sie das Auge erhalten. Admiral Adama antwortet mit einem Ultimatum: Sollten die Zylonen versuchen auf dem Planeten zu landen, wird die Galactica den Tempel mit einem Nuklearschlag zerstören. Das Treffen endet in einer Pattsituation.

Admiral Adama und Präsidentin Roslin sind gerade dabei, dem Team auf dem Planeten die aktuelle Position zu erklären, als die Zylonen damit beginnen alle kolonialen Funkfrequenzen zu stören. Auf der Planetenoberfläche plant Major Adama die Verteidigung des Tempels. Er überträgt Samuel Anders das Kommando über alle Zivilisten und verwendet Captain Thraces Raptor, den einzigen auf dem Planeten, für Aufklärungsflüge. Chief Galen Tyrol und sein Team platzieren G-4 Sprengstooffladungen an der mittleren Säule des Tempels, um diesen im Fall das Falles zerstören zu können. Unterdessen beschießen Zenturios aus dem gelandeten schweren Jäger Thrace' Raptor und bringen ihn zu Absturz.

Die Zylonen starten sechs weitere schwere Jäger in Richtung Algenplaneten, um einerseits Baltar und D'Anna Drei zum Tempel zu geleiten und um andererseits zu testen, ob Admiral Adama blufft. Admiral Adama reagiert darauf, indem er das nukleare Waffenarsenal der Galactica scharf machen lässt und sieben Raketen (Raketenschächte 4 bis 10) auf den Tempel richten lässt (Das Auge des Jupiter). Die Zylonen nehmen Adamas Drohung ernst beordern alle schweren Jäger bis auf einen zurück (eine interne Meinungsverschiedenheit zwischen den Nummer Drei und den restlichen Modellen ist der Grund, dass einer weiterfliegt). Admiral Adama bricht den Raketenstart darauf hin ab.

Auf dem Planeten sind Starbuck und ihr Raptor nach dem Absturz in relativ guter Verfassung. Die elektronische Flugsteuerung des Raptors ist zerstört und sie selbst hat Verbrennungen an den Händen erlitten, was jedoch ein Fliegen unmöglich macht. Lieutenant Anastasia Dualla und Sergeant Fischer werden von Lee Adama mit der Rettungsmission beauftragt. Fischer wird dabei von einem zylonischen Scharfschützen erschossen, Dualla erreicht den Raptor. Sie repariert die Schäden an der Elektronik und fliegt Starbuck trotz ihres fehlenden Flugtrainings zurück zur Galactica.

Major Adamas Team platziert Tyliumbomben innerhalb eines schmalen Pfades, durch den die Zylonen auf ihrem Weg zum Tempel müssen. Drei Zylonen erreichen die Todeszone, entdecken aber die Bomben bevor sie alle innerhalb der Zone sind. Die Explosion zerstört einen Zenturio und zwei flüchten, doch Hillard wird getötet. Nach einer späteren Offensive der verbliebenen Zenturios befiehlt Major Adama einen Rückzug der Kolonialen Truppen und die Zerstörung des Tempels. Chief Tyrol zweifelt an Major Adamas Befehl und verzögert die Sprengung.

Als Lee Adama selbst den Detonator betätigt, passiert nichts. Eine kleine Gruppe von Zylonen, inklusive Baltar, hat den Tempel kurz zuvor erreicht und die Sprengkapseln der G-4 Sprengsätze entfernt.

Die eigentliche Absicht der Zylonen, das Erlangen von Informationen über den Standort der Erde, wird von D'Anna im Tempel ignoriert. Ein Cavil Modell der Gruppe versucht daraufhin sie zu töten, doch Baltar erschießt die Cavil Einheit.

Plötzlich wird ein Stern des Sternhaufens zur Supernova. Nicht gewillt, der Schockwelle zu erliegen, springen alle zylonischen Einheiten aus dem System. Die Kolonialen, die zurück zum Tempel gelaufen sind, um ihn vor den Zylonen zu schützen, finden dort nur noch Baltar, den sie bewusstlos schlagen und gefangen nehmen.

Alle Kolonialen werden von Raptor zurück zur Galactica gebracht, die gerade noch rechtzeitig aus dem System springt, bevor die Schockwelle der Nova den Planeten zerreißt.

Die Zylonen, die durch die Suche der Nummer Drei Modelle nach den letzten fünf Zylonenmodellen und deren unerlaubten Taten nicht in der Lage waren, Informationen aus dem Tempel zu erlangen, beschließen alle Nummer Drei Modelle abzuschalten (Die Supernova).

Dadurch, dass die Zylonen eines der kolonialen Schiffe während der Besatzung von Neu Caprica manipuliert haben, können sie die Flotte auch weiter verfolgen ("The Son Also Rises", "Am Scheideweg, Teil I").

Anmerkung



Battlestar Galactica (RDM) - Liste der Kolonialen Schlachten
Erster Zylonenkrieg

Operation Clean Sweep | Schlacht im Sektor 12 | Kampf bei Djerba | Geisterflotten Offensive | Operation Raptor Talon | Schlacht um Tauron

Angriff auf die Zwölf Kolonien

Fall der Zwölf Kolonien | Fall der Scorpio Flottenwerft | Schlacht bei der Ragnar-Anlegestelle | Schlacht um das Kommunikationsrelais

Flucht vor den Zylonen

Scharmützel über dem Roten Mond | Kampf um den Tylium-Asteroiden | Kampf um Kobol | Großes Zylonen-Truthahnschießen | Schlacht um das Auferstehungsschiff | Schlacht im Binären Sternensystem | Schlacht um das Wächter Basisschiff | Schlacht von Neu Caprica | Schlacht von NCD2539 | Kampf um den Algenplaneten | Schlacht im Ionischen Nebel

Zylonischer Bürgerkrieg

Schlacht im Trinären Sternensystem | Schlacht um das Auferstehungszentrum | Unentschieden zwischen Galactica und den zylonischen Rebellen

Interne Gefechte

Unentschieden zwischen Galactica und Pegasus | Gaetas Meuterei

Finale Schlacht

Schlacht um die Kolonie