Kampfstern (TOS)

Aus Battlestar Wiki
Kampfstern (Columbia-Klasse)
Kampfstern (TOS)
Zugehörigkeit: Koloniales Militär
Typ: Kriegsschiff
Überlichtfähig: Ja
Antrieb:
Besatzung: 700 - 1012
Kapazität:
Kommandierender
Offizier:
{{{co}}}
Erster Offizier: {{{xo}}}
Rolle: Träger-Schlachtschiff
Bewaffnung: Lasergeschütze, Fusionsraketen
Luftunterstützung: {{{Luftunterstützung}}}
Start- und Lande-
einrichtungen:
{{{Einrichtungen}}}
Status:
Maße
Länge: 1250 bis 1260 Meter
Breite: 510 Meter
Höhe:
Spannweite: {{{Spannweite}}}
Andere:


Dieser Artikel befasst sich mit dem Kampfstern der Originalserie, für den ursprünglichen Kampfstern der Re-imagined Serie, siehe Battlestar Galactica, für den Kampfstern der Mercury-Klasse, ebenfalls aus der Re-imagined Serie, siehe Battlestar Pegasus.


Beschrieben wird der Kampfstern, das mit Abstand größte und mächtigste Schiff innerhalb der kolonialen Flotte. Insgesamt wurden 12 Kampfsterne, einer für jede Kolonie, gebaut.


Aufgabe des Kampfsterns

Der Kampfstern wurde dafür entworfen, die 12 Kolonien vor den Zylonen zu verteidigen. Mit Seinen Jägern (Starhound Viper) und Truppentransportern (Landram Transporter), Laserkanonen (32 Turbolaser), Raketen (ca. 1000 Fusionsraketen) und seiner Überlichtfähigkeit ist er in der Lage, unabhängig zu operieren und stellt das mächtigste aller kolonialen Schiffe dar. Sowohl Galactica als auch Pegasus sind vom Typ der unten beschriebenen Columbia-Klasse.


Die Columbia-Klasse

Aufbau / Bewaffnung

Ein Kampfstern der Columbia-Klasse ist in ein Hauptschiff und zwei Hangargondeln unterteilbar. Das Hauptschiff ist ca. 1250 bis 1260 Meter lang, die Hangargondeln ca. 500 Meter. Die Außenhülle ist zwischen zwei und vier Meter dick. Am Heck des Hauptschiffs befinden sich die Triebwerke, am keilförmig zusammenlaufendem Bug sind Raketensilos untergebracht: hier lagern Fusions-Raketen zum Einsatz im Raum und zur Bombardierung von Planeten. Die Mitte des Hauptschiffs fällt nur etwa halb so breit wie Bug und Heck aus, hier sind die Querverstrebungen zu den Hangargondeln angebracht (jeweils 3 Verstrebungen links und rechts). Die Hangargondeln durchzieht jeweils eine Lande- und Startbahn. Während die Landebahn von Transportern (Landram u.a.) und Jägern (Starhound Viper) gleichermaßen genutzt wird, starten die Viper durch spezielle Startbuchten (12 pro Gondel). In den Gondeln sind außerdem Reperaturbuchten, Vipergeschwader und Tansporter untergebracht. Über die Hülle eines Kampfsterns verteilt finden sich die Turbolaser-Batterien, die eine Verteidigung ohne Viper ermöglichen (wenn auch nur in begrenztem Umfang).

Besatzung

Die Besatzung beträgt regulär 700 - 1012 Männer und Frauen, darunter 200 Bodentruppen und 90 Viper-Piloten. Nach der Zerstörung der Kolonien ist die Galactica gezwungen, eine wesentlich höhere Besatzung mitzuführen: hier beträgt die Besatzung 1012 Mann, 240 Soldaten und 115 Piloten.

Classic Viper side view.jpg

Geschwader

Ein Kampfstern trägt etwa 80 bis 90 Viper, aufgeteilt in vier Geschwader, sowie 12 geländegängigen Bodenfahrzeugen und bieten außerdem Platz für diverses anderes Fluggerät. Nach der Zerstörung der Pegasus trägt die Galactica zusätzlich deren Vipergeschwader, nunmehr sind 150 Viper sowie 75 zusätzliche Piloten auf der Galactica.

Antrieb / Navigation

Angetrieben wird ein Kampfstern durch Tylium-Energiegeneratoren, in Kombination mit Fusionsreaktoren. Die Wendigkeit eines Kampfsterns wird mit C klassifiziert (zivile Flottenschiffe: meist B; Viper: A). Er ist außerdem mit Mittel- sowie Langstreckensensoren ausgestattet, die einem Ortungsradius von vergleichbar ca. 300.000 Kilometern ermöglichen.


Die Kampfsterne der Kolonien[1]

Während des Krieges mit den Zylonen baut jede Kolonie einen Kampfstern. Der erste Kampfstern wird in Virgon fertiggestellt und trägt den Namen Columbia. Nach ihm werden die Kampfsterne als Columbia-Klasse in die koloniale Flotte eingeordnet.

Heimatkolonien der Schiffe

Aries/Aeriana = Athenia
Aquaria = Atlantia
Canceria = Bellepheron
Caprica = Galactica
Gemoni = Prometheus
Leosia = Acropolis
Libra = Olympia
Pisceria = Solaris
Sagitaria = Pegasus
Scorpia = Rycon
Taura = Cerebus
Virgon = Columbia




















  1. Dies Informationen sind nicht Canon