Lucy Lawless

Aus Battlestar Wiki
Lucy Lawless
Bsg-ll-2.jpg
Geburtsname Lucille Frances Ryan
Geburtstag:
Geburtsort Mount Albert, Neuseeland
Todestag


Kurzname
Erstmals in Die Reporterin
Eltern
Geschwister
Kinder
Familienstand
Aufgabe
Serie {{{Serie}}}
Charakter Nummer Drei
Eintrag in der IMDb



Biografie

Lucille Frances Ryan wurde 1968 in Mount Albert, Neuseeland als Kind einer großen irisch-katholischen Familie geboren. Lawless, das Fünfte von insgesamt sieben Kindern von Frank und Julie Ryan, fand schon früh gefallen am Schauspielern und Singen. Eine zeitlang wollte sie sogar Opernsängerin werden, aber während des Unterrichts verlor sie das Interesse und suchte nach anregenderen Aufgaben im künstlerischen Bereich.

Lawless schrieb sich an der Auckland Universität ein und begann dort mit einem Sprachstudium, dass sie allerdings für einen längeren Aufenthalt in Europa abbrach - bis der Verdienst aus ihrem ersten Job, ein Werbeclip für Getaway Tours, aufgebraucht war und sie zurück nach Neuseeland ging. Dort heiratete sie auch 1988 ihre Jugendliebe Garth Lawless und brachte wenig später Tochter Daisy zur Welt.

Nach ihrer Rückkehr nach Neuseeland im Jahr 1991 hatte Lawless kleinere Rollen im neuseeländischen Fernsehen ("For the Love of Mike", "Shark in the Park III") und im Kino mit "The Bitter Song" und "The End of the Golden Weather". Im folgenden Jahr spielte sie an der Seite der bekannten Schauspieler Jon Voight und Sam Neill im Kinofilm "Rainbow Warrior" und hatte damit den Durchbruch als Schauspielerin geschafft.

1995 trat sie in einigen Episoden von "Herkules" auf und wurde danach für eine Rolle engagiert, die ihr Leben für immer verändern würde: Xena. Aufgrund der positiven Reaktionen auf ihre Darstellung der Kriegerin bekam der Charakter Xena seine eigene Serie mit dem gleichnamigen Titel ("Xena") und wurde in über 115 Ländern ausgestrahlt.

Im Jahr 1996 trat sie in der "Rosie O'Donnell"-Talkshow, mit ihrer Version des Liedes I'm an old Cowhand auf und beeindruckte mit ihrem Talent im musikalischen Bereich. Ein paar Monate später stand sie dann als Rizzo im Musical "Grease!" auf dem Broadway.

Lawless hatte auch Rollen in den Kinofilmen "Eurotrip" und "Boogeyman", sowie einen punkigen Cameo-Auftritt in "Spiderman". Derzeit ist sie mit "Darkroom" und "Welcome to Pleasure Dome" in den Kinos zu sehen und ihre Stimme im Trickfilm "Dragonlance: Dragons of Autumn Twilight" zu hören. Außerdem beginnt sie in Kürze mit dem Dreh an der TV-Serie "Football Wives", einer Soap-Opera, die vom Leben einiger Fußballer-Ehefrauen handelt. Bryan Singer wird bei der Pilotfolge der Touchstone Television-Produktion Regie führen.

Neben ihrer Karriere als Schauspielerin ist die blonde Mimin unaufhörlich für die verschiedensten Wohltätigkeitsorganisationen tätig und setzt sich besonders für die Brustkrebs- und AIDS-Forschung ein.

Lawless heiratete 1998 Robert Gerard Tapert, den Produzenten von "Xena" und hat mit ihm die beiden Kinder Julius und Judah sowie Tochter Daisy aus ihrer ersten Ehe mit Garth Lawless.

Externe Links