Michael Taylor

Aus Battlestar Wiki
Michael Taylor
[[Image:|200px]]
Geburtsname {{{Geburtsname}}}
Geburtstag:
Geburtsort {{{Geburtsort}}}
Todestag {{{Todestag}}}


Kurzname {{{Kurzname}}}
Erstmals in [[{{{seen}}}]]
Eltern {{{Eltern}}}
Geschwister {{{Geschwister}}}
Kinder {{{Kinder}}}
Familienstand {{{Familienstand}}}
Aufgabe Drehbuchautor
Serie RDM
Charakter {{{Charakter}}}
Eintrag in der IMDb


Michael Taylor ist ein Produzent und Drehbuchautor für das Fernsehen. Er kam zu den anderen Drehbuchautoren und Produzenten in der dritten Staffel der neu-interpretierten Serie. Er übernahm die Rolle des leitenden Produzenten und wurde in der vierten Staffel zum Co-ausführendern Produzenten befördert.

Zuvor war er bestens für seine Arbeit im Star Trek Universum bekannt, Star Trek: Deep Space Nine und Star Trek: Voyager. Zu seinen Werken für DS9 zählen anerkannte Episoden wie "Der Besuch" und "In fahlem Mondlicht", die wegen der Anfechtung einiger utopischer Star Trek Ideen sehr umstritten war.

Taylor arbeitete auch als Produzent und Drehbuchautor für die US Serie The Dead Zone.

Taylor begleitete Battlestar Galactica Erschaffer Ronald D. Moore bei Virtuality – Killer im System, einem zweistündigen Hintertür-SF-Pilotfilm für Fox: Die Besatzungsmitglieder des ersten interstellaren Raumschiffes, der Phaeton, befinden sich auf einer Reise zu einem anderen Sonnensystem. Um die lange Reisezeit besser überstehen zu können, steht der Besatzung Technologie zur Verfügung, mit der sie sich virtuelle Realitäten erschaffen können, um sich in diese zurückzuziehen. Die Erlebnisse der Besatzung werden für eine Reality-Fernsehshow aufgezeichnet und zur Erde gestrahlt. So stehen die Astronauten fast rund um die Uhr unter Kamera-Beobachtung und geben regelmäßige Berichte für die Zuschauer ab. Moore und Taylor schrieben die Geschichte und produzieren den Film zusammen mit Gail Berman und Lloyd Braun.

Auszeichnungen und Ehrungen

Vor der gegenwärtigen Trennung der Hugo Awards in die “Long and Short Form”, was gemacht wurde, um die sowohl die Fernseh- und auch die Theaterpräsentationen ehren zu können, bekam Michael Taylor seine erste Hugo Nominierung 1996 für die Star Trek: Deep Space Nine Episode “Der Besucher”[1]. 2002 wurde Taylor für das Schreiben der Dead Zone Episode "Unreasonable Doubt" für einen Nebula Award nominiert[2] und wurde 2007 erneut für seine Arbeit an der Battlestar Galactica Episode "Der Ring" nominiert. 2008 war Taylor nominiert für den Hugo Award für "Beste dramatische Präsentation (Kurzform)" für den TV-Film "Auf Messers Schneide"[3].

Drehbücher von "Battlestar Galactica"

Drehbücher von "Caprica"

Drehbuch von "Blood and Chrome"


Externe Links

Referenzen