Nummer Acht

Aus Battlestar Wiki
Nummer Acht
Eight.jpg

Deckname

Sharon Valerii, Sharon Agathon
Alter {{{Alter}}}
Kolonie {{{Kolonie}}}
Geburtsname {{{Geburtsname}}}
Rufzeichen {{{Rufzeichen}}}
Spitzname {{{Spitzname}}}
Erstmals in Miniserie
Todesursache {{{Tot}}}
Eltern {{{Eltern}}}
Geschwister {{{Geschwister}}}
Kinder {{{Kinder}}}
Familienstand {{{Familienstand}}}
Rolle {{{Rolle}}}
Dienstgrad {{{Dienstgrad}}}
Darsteller Grace Park
Stimme Shandra Schadt
Nummer Acht ist ein Zylon
Nummer Acht ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Nummer Acht ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Nummer Acht ist ein Zylon aus der Originalserie


Nummer Acht ist eine der zwölf humanoiden Zylonen. Vom Aussehen her ist sie die jüngste der Modelle. Unter den Menschen ist sie als "Sharon" bekannt. Von allen menschlichen Zylonenmodellen haben die Kopien der Nummer Acht Modelle die stärksten oder aufrichtigsten menschlichen Regungen. Die Menschen hatten vor allem zu zwei bestimmten Exemplare Kontakt: Sharon "Boomer" Valerii, einem "Schläfer"-Agenten, der an Bord der Galactica diente und dachte, selbst einer der menschlichen Besatzungsmitglieder zu sein, während sie unbewusst als Saboteur und Attentäter programmiert war und Sharon "Athena" Agathon, die dazu auserwählt wurde Karl "Helo" Agathon auf dem Planeten Caprica zu verführen, sich dann aber in ihn verliebte und auf die menschliche Seite überlief und als Nachfolger von Boomer an Bord der Galactica als Kolonialer Offizier diente. Es gibt zahlreiche weitere Exemplare unter der zylonischen Bevölkerung.


Sharon "Boomer" Valerii

Hauptartikel: Sharon Valerii

Sharon "Boomer" Valerii ist eine Kopie, die ursprünglich als "Schläfer"-Agent in der Kolonialflotte platziert wurde. Sie ist sich ihrer zylonischen Natur nicht bewusst und dient zwei Jahre als Lieutenant Valerii auf der Galactica, wo sie als eine Raptorpilotin zugeordnet wurde und wo sie sich auch in einer heimlichen Beziehung mit Chief Tyrol wiederfindet. Nach dem zylonischen Angriff taucht ihre unterlegte Programmierung immer wieder auf und führt sie zu unbewussten Akten der Sabotage. Zunehmende Verwirrung über ihr wahres Selbst resultieren in tiefen Depressionen und einem fehlgeschlagenen Selbstmordversuch. Nachdem Valerii erfolgreich von einer Mission zur Zerstörung eines zylonischen Basisschiffs zurückkehrt, schießt sie Commander Adama in die Brust und verwundet ihn schwer. Sie wird in die Brig geworfen und wenig später von Specialist Cally getötet.

Athena (links), Boomer (rechts).

Ihr Bewusstsein wird herunter geladen und sie wird in einem anderen Körper wiedergeboren. Hierauf hat sie starke Probleme, sich in die zylonische Gesellschaft einzugliedern und betrachtet sich lange selbst als mehr menschlich anstatt zylonisch. Sie arbeitet schließlich mit Caprica-Sechs zusammen an einem Versuch, die allgemeine zylonische Meinung über die Menschen zu ändern und sie taucht als eine der zylonischen Anführer auf, die für das Ende der Besatzung der Zwölf Kolonien und später für die zylonische Besatzung von Neu Caprica verantwortlich sind. Nach dem Fehler von Neu Caprica gibt Valerii ihre Hoffnungen für die Koexistenz mit den Menschen auf und sie verurteilt ihre Vergangenheit auf der Galactica.

Später schlägt sie sich als einzige Acht im zylonischen Bürgerkrieg auf Cavils Seite. Sie hat eine Beziehung mit Cavil. Ihr ist auch die Identität der Letzten Fünf bekannt und weiß, dass Ellen Tigh innerhalb der Zylonen-Flotte gefangen gehalten wird. Sie gibt vor Überlaufen zu wollen und hilft Ellen zu entkommen, aber dies ist Teil eines erfolgreichen Plans zur Entführung von Hera Agathon, der Tochter der Athena genannten Acht. Boomer wird trotz ihrer Rettung von Ellen bei ihrer Ankunft auf der Galactica in die Brig geworfen, kann dort aber durch die Manipulation der Gefühle von ihrem alten Geliebten Galen Tyrol entkommen. Sie erzählt Tyrol, dass sie ihn trotz allem noch immer liebt und oft an ihn denkt, und dass sie sogar eine Projektion von ihrem gemeinsamen Traumhaus und einer Tochter geschaffen hat. Wissend, dass die Zylonen-Rebellen Boomer wegen ihrem Verrat an ihnen anklagen und verurteilen wollen, schlägt Tyrol eine andere Acht bewusstlos und tauscht sie mit Boomer aus. Boomer greift dann Athena an und nimmt dann ihren Platz ein und kidnappt Hera, damit diese auf der Kolonie untersucht werden kann. Sie scheint wegen der Entführung von Hera einige Gewissensbisse zu haben und ist die einzige von Cavils Fraktion die Mitleid mit Hera hat. Boomer gibt Hera während der Schlacht um die Kolonie wieder an Athena und Helo zurück und meint, sie schuldete dem Admiral noch einen Gefallen und dass dies wahrscheilich ihre letzte Entscheidung gewesen war. Boomer wird anschließend von Athena erschossen.

Sharon "Athena" Agathon

Hauptartikel: Sharon Agathon

Sharon "Athena" Agathon ist eine Kopie, die zuerst Karl "Helo" Agathon begegnet, nachdem er auf Caprica gestrandet ist. Sie ist ursprünglich damit beauftragt, ihn zu verführen, indem sie Lieutenant Sharon Valerii darstellt. Dies soll Teil eines zylonischen Kreuzungs-Experiment sein, aber später wendet sie sich gegen ihre Leute und hilft ihm vom Planeten zu entkommen; schwanger mit seinem Kind während dieser Zeit. Helo, der zuerst von ihrer wahren Natur schockiert ist, akzeptiert sie schließlich als die Mutter seines Kindes und erklärt seine Liebe zu ihr.

Auf der Galactica wird sie eingesperrt und lange nur als ein Objekt betrachtet. Sie gibt regelmäßig Aufklärungsinformationen weiter, wird aber ernsthaft von einem Vernehmer von der Pegasus bedroht, der sie schlägt und sexuell bedrängt. Über die Zeit erntet sie Admiral Adamas Vertrauen, indem sie der Kolonialen Flotte mehrmals dabei hilft, aus Gefahren zu entkommen, und sie wird schließlich als ein Kolonialer Offizier aufgenommen und heiratet Karl Agathon. Agathon schenkt auf der Galactica einem Kind das Leben, aber ihre Tochter Hera Agathon wird sofort vor ihr versteckt, weil Präsident Roslin das Baby als eine Gefahr für die Flotte betrachtet. Agathon glaubt Hera tot für über ein Jahr, aber nachdem sie die Wahrheit über ihr Kind bei einer Konfrontation mit Valerii lernt, kann sie ihre Tochter mit der Hilfe von Caprica-Sechs zurück bekommen.

Seit ihrem Beitritt zur Flotte erweist sie sich als ein vertrauenswürdiger Offizier. Sie wird mit schweren Missionen beauftragt und bei zumindest einer Mission hilft ihr der Umstand, dass sie ein Zylon ist, da diese Mission für normale Menschen zu schwer ist (Auftrag ausgeführt). Einmal sagt sie Helo, dass sie wegen ihrer zylonischen Herkunft jeden Tag damit zu kämpfen hat, von der Besatzung akzeptiert zu werden. Doch trotzdem steht sie loyal zu Flotte. Nachdem sie von dem Plan erfährt, die gesamte zylonische Rasse mit einem Virus auszulöschen, sagt sie, dass sie ihr Wort halten werde, auch wenn das bedeuten würde, der letzte existierende Zylone zu sein. Auf dem Rebellen-Basisstern begegnet sie einigen anderen Achter Kopien, die sie dafür verehren die erste Zylonin zu sein die "nein" zum Gesamtplan gesagt hat und nun ein eigenes Kind und einen Platz unter den Menschen hat. Sie fragen Athena, ob sie nun eine Meuterei gegen Natalie und die anderen Sechser anführen will, da sie der gegenwärtigen Führung die Schuld an ihrer gegenwärtigen Lage geben. Jedoch weigert sich Athena und sagt ihnen, dass sie sie anekeln. Athena sagt ihnen, dass sie sich entscheiden sollen, auf welcher Seite sie nun stehen und nicht bei den ersten Anzeichen von Problemen weglaufen sollen, sonst werden sie nie eines der Dinge erreichen, die sie für sich wollen.

Später wird Athena von Boomer heftig geschlagen und halb bewusstlos in einer Kabine der Schiffsduschen eingesperrt. Dort muss sie mitansehen wie Boomer Helo verführt. Athena kann sich etwas später selbst befreien; jedoch zu spät um zu verhindern, dass Boomer Hera entführt. Athena scheint in tiefe depression zu fallen die sich dadurch auswirkt, dass sie ihren Ehemann grundsätzlich ablehnt und davon ausgeht, dass sie ihre Tochter nicht mehr lebendig zurückbekommen wird, selbst wenn Admiral Adama eine Rettungsaktion für Hera startet. Athena ist Teil des Einsatzkommandos, das in die Kolonie mittels eines Raptors eindringt und stellt fest, dass Boomer ihre Tochter aus der Sektion gerettet hat. Boomer gibt Hera an Athena zurück, doch Athena weigert sich Boomer zu vergeben. Sie sagt Boomer, dass die Rückgabe von Hera sie nicht von ihren vergangenen Verbrechen freisprechen würde. Boomer stimmt zu. Athena schießt und tötet Boomer für ihr Handeln. Athena, Helo, und Hera überleben die Schlacht um die Kolonie und lassen sich im Anschluss auf der neuen Erde nieder, wo sie den Rest ihrer Tage in Frieden verbringen.

Weitere Kopien

Kopie von Nummer Acht am Delphi Raumhafen.
  • Kurz nachdem der Angriff der Zylonen auf die Kolonien beendet wurde, hilft eine Kopie bei der Wiedergeburt von Caprica-Sechs (dies spielt am Ende der Miniserie, wird aber erst später in "Download" gezeigt).
  • Am Ende der Miniserie führt eine Nummer Acht-Kopie, gekleidet in eine Pilotenuniform, eine Gruppe von Zylonen an, welche die Pressesprecher-Kopie von Aaron Doral auf der Station Ragnar abholen.
  • Eine Kopie in grauer Kleidung wird von Karl Agathon am Delphi Raumhafen beobachtet und von Sharon erschossen (Der Zwölferrat).
  • Mehrere Kopien befanden sich auf dem zylonischen Basisschiff über Kobol und wurden zusammen mit dem Basisschiff vernichtet. Möglicherweise war ein von ihnen übermitteltes Programm verantwortlich dafür, dass die Galactica-Kopie nach der Rückkehr auf die Galactica auf Commander William Adama schoss (Kobol, Teil II).
  • Eine Kopie wird am Ende von "Die Reporterin" gezeigt, wie sie zusammen mit anderen Zylonen die Übertragung einer Fernsehreportage ansieht. Überrascht stellt sie fest, dass die Caprica-Kopie noch intakt ist.
Achten an Bord eines zylonischen Basisschiffes.
  • Zahlreiche Kopien von Acht werden auf dem von den Zylonen besetzten Caprica während der Episode "Download" gesehen.
  • Einige Achten sind Teil der Gruppe von humanoiden Zylonen, die von einer Bombe auf Neu Caprica, die von Samuel Anders und Galen Tyrol gelegt wurde getötet werden, als sie einer Gruppe von Zenturios begegnen, die aus einem Schweren Jäger aussteigen, der gerade gelandet ist.
  • Eine weitere Acht sitzt neben Valerii auf der Colonial One während der Diskussion, welche die zylonischen Besatzungs-Autoritäten über die Selbstmordanschläge auf Neu Capricas Kraftwerk und die andauernden Forderungen nach härteren Maßnahmen führen. Sie spricht nicht während des Treffens.
  • Eine Acht, die im Script als "Süße Acht" bezeichnet wird, verführt Felix Gaeta auf Neu Caprica. Sie bietet an, Gefangene um die sich Gaeta kümmert zu überprüfen und, wenn möglich, zu retten. Insgeheim wissen, dass Gaeta mit dem menschlichen Widerstand zusammenarbeitet, spart sich die "Süße Acht" ein paar Auserwählte Menschen aus Gaetas Liste auf und lässt den Rest töten da diese für ihre menschlichen Gegner wichtig erscheinen. Viel später tötet sie an Bord von Raptor 718 alle außer Gaeta, inklusive einer anderen Acht, um Sauerstoff für sich und Gaeta zu sparen. Gaeta bekommt das heraus und außerdem erzählt sie ihm von ihren Taten auf Neu Caprica. Daraufhin erschießt Gaeta sie (The Face of the Enemy). Gaius Baltar war sich ihrer Taten auf Neu Caprica bewusst ("Zuckerbrot und Peitsche"; bestätigt in "The Face of the Enemy").
  • Eine Acht kann bei einer zylonischen Version der Übung Tai Chi in der Episode "Virus" gesehen werden, während sie nackt ist.
  • Eine andere Acht ist unter den infizierten Zylonen, die von der Galactica als Teil des kolonialen Planes zur Infizierung der zylonischen Spezies durch die Löwenkopf-Bake gefangen genommen wird. Sie und die anderen werden von Karl Agathon getötet, bevor der Plan in die Tat umgesetzt werden kann (Immun). Da kein Auferstehungsschiff in Reichweite war, ist ihr Tod endgültig.
  • Die Achter in der Folge "Die letzten Fünf", sind mit Ausnahme von Sharon Valerii, Anhänger der Nummer Sechs Natalie. Sie sind begeistert von der Aussicht auf die Entdeckung der Letzten Fünf und stimmen mit den Zweiern und Sechsern gegen die Lobotomisierung der zylonischen Jäger.
  • Die Achter in Natalies Gruppe beschließen, dass sie gegen Natalie meutern müssen und wenden sich an Athene, die die Rebellion leiten soll. Sie lehnt dies jedoch ab und sagt ihnen, dass sie sich eine Seite aussuchen sollen und zu dieser Seite stehen sollen. Eine von ihnen wird von einem Zenturio tödlich verwundet (der dann von Starbuck erschossen wird), als sie versucht, den Hybriden vom Schiff zu trennen. Sie entschuldigt sich bei Athena und bittet sie um Verzeihung und sagt ihr, dass sie Recht hatte. Athena gewährt ihr das nicht, aber Samuel Anders hält ihre Hand und tröstet sie, als sie stirbt (Ans andere Ufer)
  • Eine weitere Kopie arbeitet mit Karl Agathon während des Angriffs auf das Auferstehungszentrum. Nachdem diese ihm auf die selbe Weise wie seine Frau eine Antwort gibt fragt er sie danach und sie antwortet ihm, dass sie auf Sharon Agathon neugierig war und deshalb hat sie ihre Erinnerungen vom Zeitpunkt der letzten Auferstehung heruntergeladen (Die Supernova). Dies macht sie zu einem Gewissen Grad zu Sharon Agathon, inklusive der Gefühle für Karl Agathon. Sie ist sich bewusst, dass es eine schwierige Situation für Karl ist, ist aber dennoch verärgert, als er sie abweist. Etwas später hilft sie ihm, indem sie eine Rede an die Viper-Piloten hält, die sie soweit motiviert, den Zylonen zu vertrauen. Während der Schlacht fliegt sie mit Helo in einem Raptor zu dem Auferstehungszentrum um dort die eingefrorene Nummer Drei wiederzuerwecken. Danach ist sie wütend, als sie erfährt, dass die Menschen sie betrogen haben und nicht die Absicht Haben die Drei zu übergeben (Wir alle sind sterblich). In einer geschnittenen Szene dieser Episode wird sie Sekunden nach dieser Offenbarung von einem Cavil, der Teil einer Entermannschaft war, angeschossen. Helo tötet Cavil und will ihr noch helfen, doch sie ist bereits tot.
  • Eine Piloten Acht, im Skript als "Harte Acht" ist an Bord des Raptor 718, der von der Flotte abgeschnitten wird. Bei dem Versuch eine lose Verbindung mit einer Zange von Deckhand Brooks zu reparieren erleidet sie einen tödlichen Stromschlag. Es wird festgestellt, dass die Isolierung von der Zange abgezogen wurde. Später stellt sich herraus, dass die "Süße Acht" die Isolierung entfernt hat, mit der Absicht den Crewman zu töten, um Sauerstoff zu sparen (The Face of the Enemy).
  • Mehrere Kopien arbeiten auf der Galactica, und bringen das organischen Harze auf.
  • Eine weitere Kopie wird von Galen Tyrol entweder bewusstlos geschlagen oder erschlagen und dazu verwendet um Boomer zu ersetzen, sodass diese fliehen kann.
  • Eine weitere Kopie muss gewaltsam eine Sechs aufhalten, die fast in einen Kampf mit einem menschlichen Arbeiter gerät.
  • Eine weitere Acht (oder möglicherweise die selbe, die die Sechs bändigte) wird bei einem Hüllenbruch der Galactica tödlich verwundet. Sie bittet noch darum, Colonel Tigh zu sehen, da sie zu diesem Zeitpunkt weiß, dass er ihr "Vater" ist, da die Letzten Fünf die Erschaffer der acht nummerierten Modelle sind. Tigh besuchet diese Acht auf dem Sterbebett und sie stirbt in Frieden.
  • Die verbleibenden Achter die die Schlacht um die Kolonie überlebt haben schließen sich mit dem Rest der Zylonen den Menschen an.

Anmerkungen

  • In einem Interview mit thefandom.com stellte Ron D. Moore klar, dass es keine originale Sharon gab. Kein menschliches Modell, dass die Zylonen nachempfunden haben. Alle Zylonenmodelle entstanden aus den zylonischen Studien der menschlichen Natur. Die Idee dahinter war, dass die Zylonen nach eingehender Untersuchung zu dem Schluss kamen, dass die menschliche Natur von 12 verschiedenen Modellen in ihrer Gänze dargestellt werden könnten.
  • Die zwei bemerkenswerten Achten, Sharon Valerii und Sharon Agathon, treffen sich zum ersten mal im Staffel Drei-Halbzeitfinale "Das Auge des Jupiter". Davor waren sie öfters in denselben Episoden zu sehen, hatten aber keine gemeinsame Szene.
  • Valerii ist der männliche Plural des römischen Namens der Familie Valeria. Valerius ist die Einzahl.
  • Keine Kopie von Nummer Acht spricht ihre Liebhaber mit dem Vornamen an. Die Galactica-Kopie Sharon Valerii nennt Galen Tyrol immer "Chief", sogar als sie in seinen Armen stirbt. Grund dafür war die Befürchtung, dass die erste Nennung von Tyrols Vornamen in dieser Szene zu sehr von der Dramatik ihres Todes ablenken würde. Auch die Caprica-Kopie spricht bislang nur von "Helo". Moore verglich das mit der Seinfeld-Episode, als Kramers Vorname "Cosmo" aufgedeckt wird. Sharon Valerii bezieht sich auf Chief Tyrol mit "Galen" zum ersten mal, während sie mit Cally im zylonischen Internierungszentrum auf Neu Caprica spricht, lange nachdem ihre romantische Beziehung beendet ist. Während dagegen Sharon Agathon Helo bei seinem Vornamen, Karl, in "Allein gegen den Hass" nennt.


Charaktere in der neu-interpretierten Serie
Hauptfiguren: Lee "Apollo" Adama | William Adama | Gaius Baltar | Laura Roslin | Kara "Starbuck" Thrace
Nummer Sechs | Nummer Acht
Nebenfiguren: Karl "Helo" Agathon | Anastasia Dualla | Felix Gaeta | Billy Keikeya | Cally Tyrol
Samuel Anders | Tory Foster | Ellen Tigh |Saul Tigh | Galen Tyrol
Wiederkehrende Figuren: Hera Agathon | Jean Barolay | Helena Cain | Brendan "Hot Dog" Costanza | Sherman Cottle
Margaret "Racetrack" Edmondson | Elosha | Anthony Figurski | Jack Fisk | Louis Hoshi
Louanne "Kat" Katraine | Aaron Kelly | Romo Lampkin | James "Jammer" Lyman | Hamish "Skulls" McCall
Alex "Crashdown" Quartararo | Paulla Schaffer | Diana Seelix | Tom Zarek
Nummer Eins | Nummer Zwei | Nummer Drei | Nummer Vier | Nummer Fünf
Liste verstorbener Charaktere