Schlacht um das Wächter Basisschiff

Aus Battlestar Wiki
BSG WIKI Stop.png Diese Seite enthält mögliche Spoiler Informationen!
Diese Seite enthält Spoiler zu einer noch nicht ausgestrahlten Episode oder einem noch nicht veröffentlichten Werk. Wenn Sie nichts über deren Inhalte wissen möchten, lesen Sie nicht weiter.


Schlacht um das Wächter Basisschiff
Die Schlacht um das Wächter Basisschiff
Konflikt Zweiter zylonischer Krieg
Datum Etwa neun Monate nach dem Fall der Zwölf Kolonien[1]
Ort In der Sprungreichweite einer Supernova
Ergebnis Kolonialer Sieg
Kontrahenten
Kampfstern Pegasus Wächter
Befehlshaber
Commander Lee Adama[2] Erster Hybrid
Truppenstärken
Ein Kampfstern, Viperstaffeln, Raptor, Enterteam Wächter Basisschiff, unbekannte Anzahl an Jägern und Zenturios
Materielle Verluste
1 Raptor Etliche Jäger,
Wächter Basisschiff
Opfer
Dasilva und Kendra Shaw Erster Hybrid, Etliche Zenturios
Schlachten-Chronologie
Vorherige Nächste
Schlacht im Binären Sternensystem Schlacht um das Wächter Basisschiff Schlacht von Neu Caprica


Die Schlacht um das Wächter Basisschiff ist eine Ausernandersetzung zwischen dem Kampfstern Pegasus und dem Wächter Basisschiff.


Ereignisse die zur Schlacht führen

Nachdem ein Raptor mit einem Wissenschaftlerteam verloren geht, befiehlt Admiral William Adama eine Such- und Rettungsmission - die erste Mission für seinen Sohn als Kommandant der Pegasus. Nach dem Sprung zu den letzten bekannten Koordinaten des Raptors, begegnet eine Viper Patrouille zylonischen Jägern unbekannten Typs. Die Pegasus wehrt den Angriff ab, doch bevor sie in Sicherheit springen kann schießt Kara Thrace einen sie verfolgenden Jäger in der Landebucht ab. Das Wrack wird als ein zylonischer Jäger aus der Ära des Ersten Zylonenkrieges identifiziert, der von Zenturios aus dieser Zeit kommandiert wurde. Durch den Navigationscomputer des Wracks können die Kolonialen die ungefähre Position ihres Basisschiffes ermitteln.

In Erinnerung an die Experimente an Menschen während des Ersten Zylonenkrieges transferiert Adama seine Fahne an Bord der Pegasus und hofft die vermissten Personen zu retten und eventuell herauszubekommen, was genau er 40 Jahre zuvor entdeckt hatte.


Die Schlacht

Die Pegasus beginnt die Schlacht, indem sie in die Nähe des Basissterns springt und einen Angriff beginnt, der die Jäger das Basissterns beschäftigt. Lee Adama lässt den FTL-Antrieb des Kampfsterns abschalten und simuliert dadurch einen Maschinenschaden. Die Zylonen starten daraufhin eine Großoffensive auf den Kampfstern, der mit seinen Sublichttriebwerken versucht zu verschwinden. Die zylonischen Jäger fallen auf den Trick herein und verfolgen den Kampfstern, wodurch die unmittelbare Nähe des Basissterns ungeschützt wird. Die Pegasus kann inzwischen alle Jäger erfolgreich abwehren und nimmt nur geringe Schäden.

Unterdessen springt ein Raptor - mit einer Rettungsmannschaft samt Nuklearwaffe - hinter die Jägerlinien und fliegt auf den Basisstern zu. Zwei Jäger entdecken den Raptor allerdings und beginnen ihn zu jagen. Die Raptorcrew täuscht einen Treffer und Maschinenschaden vor und verlässt das Schiff mit der Nuklearwaffe im Gepäck. Die Jäger, die davon nichts mitbekommen haben, schießen den Raptor ab und entfernen sich wieder. Nicht länger verfolgt, fliegt die Mannschaft mit ihren Schubdüsen weiter zum Basisstern.

Nachdem die Mannschaft erfolgreich auf dem Basisstern angekommen ist, macht es sich auf den Weg zu den vermissten Wissenschaftlern. Dort angekommen, werden sie, Während sie diese befreien, von Zenturios überascht und Dasilva wird bei der Schießerei kritisch verwundet. Da ihn zwie Zenturios davonschleifen, wird er von Major Shaw erschossen, da sie annimmt, dass er von den Zylonen für Experimente verwendet werden würde. Darauf wird Shaw von einem der beiden Zenturios angeschossen.

Das Basisschiff beginnt die Funkverbindung zu stören. Commander Lee Adama, der nicht weiß, ob seine Rettungsmannschaft noch lebt, befiehlt, dass sofort eine Nuklearrakete auf das Basisschiff abgefeuert werden soll, doch Admiral Adama revidiert diesen Befehl. Während die beiden darüber diskutieren, wie sie weiter vorgehen sollen, wird die Funkverbindung wieder hergestellt und Starbuck berichtet, dass der automatische Auslöser der Nuklearwaffe durch einen Treffer eines Zenturios zerstört wurde. Die einzige Möglichkeit die Waffe noch zur Explosion zu bringen besteht darin, es manuell zu tun. Lee schlägt vor, das Rettungsteam zu evakuieren und das Basisschiff mit einer Nuklearrakete zu zerstören, doch Admiral Adama erklärt ihm, dass sich die Jäger in Abwehrstellung befinden, und alles abfangen würden, was auf das Basisschiff abgefeuert wird - es bleibt also nur die Möglichkeit, dass ein Mitglied des Rettungsteams zurückbleibt und den Sprengkopf detoniert. Nur zögernd gibt Lee Starbuck den Befehl, diesen Auftrag auszuführen und sie willigt ein.

Die Pegasus startet unverzüglich einen zweiten Raptor, der nah genug an den Basisstern springt, um ungestört in dessen Hangar zu landen. Starbuck ist bereit zurückzubleiben, doch Shaw befiehlt ihr sich zum Sammelpunkt zu begeben, da sie selbst die Bombe detonieren will. Die zwei diskutieren etwas darüber warum sie das machen will, doch letztendlich geht Starbuck zum Raptor und kehrt mit den anderen zur Pegasus zurück.

Aus ihren Wunden blutend und sichtlich benommen torkelt Shaw tiefer ins Schiff und kommt dabei schließlich bei der Kammer des Hybriden vorbei. Der Hybrid weiß, dass sie Vergebung für ihre vergangenen Taten wünscht und sagt ihr, dass sie näher kommen soll, da es etwas gibt, was er ihr erzählen muss. Er sagt ihr: "Kara Thrace wird die menschliche Rasse ihrem Ende entgegenführen. Sie ist der Herold der Apokalyplse, der Vorbote des Todes. Sie dürfen ihr nicht folgen." Shaw versucht dies der Pegasus mitzuteilen, doch kann nur einen Teil der Nachricht übermitteln, da die Zylonen die Verbindung wieder stören. Während Shaw sich darauf vorbereitet, das Schiff zu sprengen, sagt der Hybrid "All dies ist schon mal geschehen und all dies geschieht irgendwann wieder" und wiederholt dabei "wieder...wieder...wieder...". Shaw detoniert die Atombombe und zerstört damit das Wächter Basisschiff mit allen Zenturios, dem Hybriden und sich selbst (Razor).

Referenzen

  1. Laut "Razor" finden diese Ereignisse fälschlicher Weise zehn Monate danach statt. Tom Zarek spricht über Menschen die seit neun Monaten in Schiffen eingesperrt sind am Beginn von "Das neue Caprica, Teil I", was nach "Razor" spielt. Siehe Zeitlinie.
  2. Obwohl Admiral William Adama für diese Operation seine Fahne an Bord der Pegasus verlegt, behält Lee Adama das Kommando.


Battlestar Galactica (RDM) - Liste der Kolonialen Schlachten
Erster Zylonenkrieg

Operation Clean Sweep | Schlacht im Sektor 12 | Kampf bei Djerba | Geisterflotten Offensive | Operation Raptor Talon | Schlacht um Tauron

Angriff auf die Zwölf Kolonien

Fall der Zwölf Kolonien | Fall der Scorpio Flottenwerft | Schlacht bei der Ragnar-Anlegestelle | Schlacht um das Kommunikationsrelais

Flucht vor den Zylonen

Scharmützel über dem Roten Mond | Kampf um den Tylium-Asteroiden | Kampf um Kobol | Großes Zylonen-Truthahnschießen | Schlacht um das Auferstehungsschiff | Schlacht im Binären Sternensystem | Schlacht um das Wächter Basisschiff | Schlacht von Neu Caprica | Schlacht von NCD2539 | Kampf um den Algenplaneten | Schlacht im Ionischen Nebel

Zylonischer Bürgerkrieg

Schlacht im Trinären Sternensystem | Schlacht um das Auferstehungszentrum | Unentschieden zwischen Galactica und den zylonischen Rebellen

Interne Gefechte

Unentschieden zwischen Galactica und Pegasus | Gaetas Meuterei

Finale Schlacht

Schlacht um die Kolonie