Tamara Adama

Aus Battlestar Wiki
(Weitergeleitet von Tamara-A)
Tamara Adama
Tamara Adama.jpg

Name

{{{Name}}}
Alter 16
Kolonie Caprica
Geburtsname {{{Geburtsname}}}
Rufzeichen {{{Rufzeichen}}}
Spitzname {{{Spitzname}}}
Erstmals in Caprica Pilotfilm
Todesursache Terroranschlag
Eltern Joseph Adama (Vater)
Shannon Adama (Mutter)
Geschwister William "Willie" Adama (Bruder)
William "Bill" Adama (Halbbruder)
Kinder
Familienstand
Rolle
Dienstgrad {{{Dienstgrad}}}
Darsteller Genevieve Buechner[1]
Stimme Annina Braunmiller
Tamara Adama ist ein Zylon
Tamara Adama ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Tamara Adama ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Tamara Adama ist ein Zylon aus der Originalserie


Tamara Adama (oder Adams) war die Halbschwester von William Adama und ältestes Kind von Joseph und Shannon Adama. Sie kam bei einem Bombenanschlag auf eine Magnetschwebebahn in Caprica City ums Leben, lebte aber in Form eines holografischen Avatars weiter.

Lebensgeschichte

Tamara Adama wächst unter dem Namen Adams auf, da ihr Vater den Familiennamen vor ihrer Geburt änderte. Adama lebt mit ihrer Familie in Little Tauron, in der Innenstadt von Caprica City. Sie besucht die Oberstufe der Promethia Mittelschule. Ihre Familie glaubt, dass sie eine große Zukunft vor sich habe, Sam Adama, ihr Onkel sagte, dass sie "uns alle stolz" macht ("Caprica", "Rebirth", "Gravedancing").

Wann immer sie mit ihrem Namen unterschreibt, malt sie eine Blume auf ihr T; ein leicht erkennbares Zeichen ("Ghosts in the Machine").

In ihren letzten Tagen hilft Tamara ihrer Mutter, eine Geburtstagsparty für ihren Bruder zu planen. Tragischerweise kommt Tamara nicht dazu, der Feier ihres Bruders beizuwohnen, da sie und ihre Mutter bei einem Bombenanschlag von Ben Stark, einem Mitglied der terroristischen Gruppe Soldaten des Einen, ums leben kommen (Caprica).

Avatar

Am Boden zerstört durch den Verlust seiner Tochter, beginnt für Tamaras Vater Joseph eine Zeit der Trauer. Während dieser Zeit lernt Adama Daniel Graystone kennen, den reichen Wissenschaftler und Inhaber von Graystone Industries. Graystone bietet Joseph an, durch die Verwendung eines Auferstehungsprogramms das von seiner genialen Tochter Zoe Graystone erfunden wurde, die auch bei dem Anschlag getötet wurde, dass er Tamara - und möglicherweise sogar Shannon - zurück von den Toten bringen könnte. Im Gegenzug bittet Graystone Adama - der Verbindungen mit dem Verbrechersyndikat von Tauron, der Ha'la'tha hat - um ein Stück Technik von Graystones Konkurrenten, der Vergis Corporation. Nach Erhalt des Mikrochips scannt Graystone Joseph, bringt ihn in die virtuelle Welt und führte ihn einer Replik von Tamara vor, die er durch die Verwendung eines holografischen Avatars erstellte (Caprica).

Tamara-A

Der Tamara Avatar (oder Tamara-A) erwacht in einem privaten Bereich in Daniel Graystones Laborcomputer. Sich in den Armen ihres Vaters begebend, ist sie zunächst verwirrt und unfähig sich zu erinnern, wie sie dort hinkam. Bald jedoch beginnt Tamara in Panik zu geraten und behauptet, dass sie nicht in der Lage ist, ihren eigenen Herzschlag zu spüren.

Aufgebracht reißt sich Joesph Adama sein Holoband vom Kopf und nennt den Avatar ein "Gräuel". Graystone bleibt jedoch ruhig und erklärt ihm, dass sich Tamara an die neuen Empfindungen gewöhnen würde. Dennoch weigert sich Adama zu akzeptieren, dass Graystone seine Tochter wirklich neu erschaffen könnte; eine Kluft zwischen den beiden Männern entsteht (Caprica).

Wiedergeburt

Im weiteren Verlauf der Zeit ist Joseph Adama nicht in der Lage, die Erfahrung mit dem Avatar zu vergessen, er hat sogar eine Halluzination von seiner Tochter, die versucht, ihn zu erreichen. Nach dem Überdenken seiner anfänglichen Abscheu, versucht Adama, den Kontakt mit Daniel Graystone wiederherzustellen, aber alle seine Kontaktierungsversuche werden ignoriert. Bei einer Trauerfeier für die Hinterbliebenen der Opfer des Bombenanschlags im Apollo Park bittet Adama Graystone darum, den Avatar von Tamara noch einmal zu sehen. Graystone ist aber von dem scheinbaren Verlust des Avatars seiner eigenen Tochter sehr betroffen, deswegen geht er davon aus, dass dem Tamara Avatar dasselbe Schicksal ereilte (Rebirth).

Zoe-A und Lacy finden Tamara in Graystones Computer.

Nach Überprüfung des Systems ist Graystone tatsächlich überrascht, den Tamara Avatar noch intakt in seinem privaten virtuellen Raum zu finden. Jedoch wird der Avatar in diesem Raum auch von Zoe Graystones Avatar entdeckt, der inzwischen zwischen dem Körper eines U-87 und der virtuellen Welt wechseln kann. Zoe befreit Tamara aus dem privaten Raum, zeigt ihr einen Weg in den "V-Club" und bietet Tammy an, ihr bei der Suche nach ihrem Nachhauseweg zu helfen. Tamara lehnt das aber ab und wagt sich alleine in in die virtuelle Welt.

Graystone und Adama betreten Graystones privaten Raum erneut, müssen aber entsetzt feststellen, dass Tamara nicht mehr hier ist. Graystone führt dies auf einen Computerfehler zurück, aber Adama nimmt dies persönlicher; die ohnehin angespannte Situation zwischen den beiden Männern weitet sich zu einem Konflikt (The Reins of a Waterfall).

Neu Cap City

Tamara alleine in Neu Cap City.

Im festen Glauben daran, dass sie noch am Leben sei, wandert Tamara alleine durch die V-Welt, auf der Suche nach Vesta, einem Spieler, der Antworten geben könnte. Sie findet Vesta in einer Partie russisches Roulette und bittet ihn um Hilfe. Überzeugt davon, dass sie in der realen Welt ihr Holoband trägt und einfach eingeschlafen sei, zieht Vespa ihre Waffe und feuerte auf Tamara, da sie denkt, dass der Schmerz sie schocken und desintegrieren würde. Tamara desintegrieren jedoch nicht, fühlt aber den Schmerz des Schusses. Die Wunde heilt schnell wieder - etwas, das keinem Avatar zuvor je geschehen ist. Vesta verspricht dann Tamara zu helfen, verlangt dafür aber einen Preis (There is Another Sky).

Der Diebstahl

Gemeinsam mit Tad "Heracles" Thorean wird Tamara nach Neu Cap City geschickt, einer gehackten Seite, wo Bandenkriege in einer gesetzlosen Kopie von Caprica City herrschen. Heracles bringt Tammy zu dem Treffpunkt von Chiron, einem weiteren, mächtigen, punktereichen Neu Cap City Spieler. Sie lenken die Wachen Chrions ab, werden sogar beschossen aber Tamara gelingt es genügend Zeit zu verschaffen, damit Heracles Chrions Avatarcode stehlen kann.

"Ich bin wach."

Mit dem Code gibt sich Heracles als Chiron aus und nimmt Tamara mit in Chirons Depot, wo sie einen Code eingeben und die meisten - wenn nicht alle - von Chrions Punkten erhalten. Während sie die digitalen Münzen aufsammeln stürmen jedoch mehrere Wachen herein und eröffnen das Feuer auf Tamara. Immun gegen die Schüsse, zeigte Tamara reflexartig eine Möglichkeit, den Code zu kontrollieren, was die Wachen spontan desintegriert.

Zurück am Treffpunkt von Chiron entdeckt Vesta die Besonderheiten von Tamaras misslicher Lage. Vesta verspricht Tamara, dass sie auch weiterhin ihren Bedürfnisse nachkommen wird, danach verrät sie ihr, dass Tamara vor einigen Monaten bei dem Bombenanschlag der MagLev Zugnummer 23 gestorben sei. Mutlos und nicht bereit, ausgenutzt zu werden, packt Tamara eine Pistole und eröffnete das Feuer auf Vestas Wachen, bevor Sie die Pistole auf Vesta selbst richtet. Sie sagt Heracles, dass er mehr als nur einen Spieler sein könnte und fordert ihn auf, in der realen Welt zu ihrem Vater zu gehen und ihm zu sagen, dass sie in Neu Cap City auf ihn wartet (There is Another Sky).

Einsam

Wieder allein in der virtuellen Welt, setzt Tamara die Suche nach Antworten in Neu Cap City fort. Dort besucht sie den Mysteries Klub und sucht den Gastgeber Cerberus auf, der von ihren Fähigkeiten begeistert ist. Dennoch scheiterte Tamara bei der Suche nach dem, was sie suchte und wandert weiter. Sie hinterlässt ihre unverwechselbare Handschrift überall dort, wohin sie geht (Ghosts in the Machine).

Nachdem er von Herakles in der realen Welt kontaktiert wird, erfährt Joseph Adama von Tamaras Präsenz in Neu Cap City und betritt danach schnell das Spiel. Nachdem Herecles desintegriert wird findet Adama einen neuen Führer, "Emmanuelle", und die Suche nach Tammy beginnt konkret zu werden. Nach der Entdeckung von Tamaras blumiger Unterschrift auf eine Mauer außerhalb des Mysteries, erhebt Emmanuelle die Frage nach Tamaras Wunsch, gefunden zu werden und fragt sich, ob sie nicht schon Neu Cap City zu ihrem Zuhause gemacht habe ("The Imperfections of Memory", "Ghosts in the Machine").

Tamaras Unterschrift in Neu Cap City.

Adama beharrt auf der Weitersuche, wird süchtig nach einem virtuellen Aufputschmittel und sein reales Leben gerät wegen der ständigen Suche nach seiner Tochter, komplett aus der Bahn. Besorgt um Adamas Abstieg in die Sucht, erstellt Emmanuelle - die in Wirklichkeit Adamas persönliche Assistentin Evelyn ist - ein Signal, das Tamaras Unterschrift und Zeichnung darstellt auf der der Neu Cap City Version ihrer Familienwohnung. Dort überzeugt Evelyn Tamara davon, mit seinem eigenen Leben fortzufahren.

Emmanuelle bringt Adama zu seiner Neu Cap City Wohnung und vereint so Joseph mit Tamara. Das Wiedersehen ist allerdings nur von kurzer Dauer. Tamara besteht darauf, dass ihr Vater aufhören soll sein Leben, mit der Suche nach ihr, zu zerstören, indem sie ihm sagt, dass er sich auf William und nicht auf sie konzentrieren soll. Dann schießt sie sich in die Brust, opfert so scheinbar ihr Leben, bevor sie ihren Vater erschießt und so aus dem Spiel desintegriert (End of Line).

Totenwandlerin

Tamara wendet ihren Zorn auf Zoe Graystone.

Die Nachrichten über Tamaras Unsterblichkeit und die scheinbare Möglichkeit, den Code zu kontrollieren verbreitet sich schnell in Neu Cap City. Eine Gruppe von Benutzern findet sich, die ihr loyal ist. Jetzt als "Totenwandlerin" bezeichnet, wird Tamara im Spiel viel Unterstützung geboten. Einige Nutzer übernehmen eine schützende Rolle. Diese haben ihre Stirn mit Tamaras Markenzeichen gebrandmarkt (Unvanquished).

Nachdem sie mehr über ihr Ableben in der realen Welt erfährt, lässt sie sich von den Darstellungen der Medienberichte täuschen und hält Zoe Graystone für den Bomber der Caprica City Schwebebahn. Als Zoes Avatar auf der Suche nach Tamara in Neu Cap City erscheint, trifft sie Tamara in den Ruinen der Atlas Arena, wo Tamara Anhänger von ihr, wütend über den Anschlag, auf Zoe loslässt. Indem sie Ihre Anhänger Zoe schrecklich verprügeln lässt, entlädt Tamara ihre Wut an ihrer Ermordung. Zoe aber widersteht die Prügel und nach einer brutalen Schlägerei mit Tamara, überzeugt sie die Totenwandlerein davon, ein gemeinsames Schicksals zu verfolgen (Things We Lock Away).

Racheengel

Die beiden kommen zu dem Entschluss, dass Neu Cap City der Nährboden des moralischen Verfalls und der Korruption ist, deswegen machen sie es sich zum Ziel, ein "sauberes" Neu Cap City zu schaffen. Tamara und Zoe erscheinen in der nächtlichen Lasterhöhle namens "Sinny McNutt Slash & Cut", beginnen einen Kampf mit seinen Betreibern, eröffnete das Feuer auf diejenigen, die nicht bereit sind zu gehen und desintegrieren sie aus dem Spiel. Die Vorstellung, den Mädchen in der Bar zu begegnen ist eine Herausforderung and die Nutzer, die entweder hoffen sie zu töten oder von ihnen getötet werden hoffen - so oder so eine Chance berühmt zu werden.

Der Ruf von Tamara und Zoe als "Racheengel" breitet sich schnell. Als T-Shirts auf den Straßen von Caprica City mit dem Abbild von Tamara und Zoe erscheinen, wird Daniel Graystone auf dieses Phänomen aufmerksam und betritt die V-Welt, um seine Tochter zu finden. Einen Blick auf Daniel in der Slash Cut & Bar werfend, fliehen Tamara und Zoe, aber nicht bevor Graystone deren Existenz bestätigen kann. Aus Angst davor, von Daniel gefunden zu werden, schlägt Tamara vor, Neu Cap City zu verlassen, um in andere Teile der V-Welt zu ziehen. Zoe lehnt die Idee aber ab, da die beiden hier zu Göttern geworden sind. Tamara und Zoe nutzen ihre Möglichkeit den Code zu steuern, um das städtischen Umfeld neu zu konfigurieren und Neu Cap City in eine Festung auf einem Berg umzuwandeln (The Dirteaters).

Daniel schafft es, Tamara in einen schwarzen Raum zu separieren und bittet sie darum, Zoe eine Nachricht von ihm zu übermitteln, doch Zoe erscheint und wirft ihn aus der V-Welt. Daniel, seine Frau Amanda und Tamaras Onkel Sam begeben sich danach in das transformierte Neu Cap City, um die Mädchen zu finden. Sam plant mit Evelyn heimlich, Tamara zu töten, so dass Joseph nicht erneut besessen wird (The Heavens Will Rise).

Die drei überleben Angriffe von virtuelles Drachen, die von Zoe geschaffen wurden, und eine lange Wanderung in Richtung der Festung, bevor Sams wahre Motive ans Licht kommen. Amanda desintegriert ihn aus dem Spiel, so dass er Zoe nicht länger bedrohen kann. Zoes Eltern entscheiden dann, ihre Taktik zu ändern und auf sie zu warten, anstatt sie zu suchen. Nach einem hitzigen Wortwechsel, beschließt Zoe zu ihnen zurück zu gehen. Kurz danach steigt sie in ihrem U-87-Körper und rettet ihrer Eltern vor Clarice Willow[2]. Es ist nicht bekannt, was danach aus Tamara wurde. Zoe nimmt ihren Wohnsitz in dem V-Welt Duplikat des Graystones Hauses ein. Eine Rückkehr in ihre Festung ist nicht zu sehen ("Here Be Dragons", "Apotheosis")

Anmerkung

Familien-Stammbaum









 
 
 
William Adama Senior
 
 
 
Isabelle Adama
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Larry
 
Samuel Adama
 
 
 
Evelyn Adama
 
 
 
Joseph Adama
 
 
 
Shannon Adama
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Carolanne Adama
 
 
 
 
 
 
William "Bill" Adama
 
 
 
 
Tamara Adama
 
 
William "Willie" Adama
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zak Adama
 
 
 
Lee Adama
 
Anastasia Dualla
 






Referenzen

  1. Zacharias, Yvonne (12 June 2008). Canada.com: Battlestar Galactica spinoff filming in town. Aufgefunden am 22 June 2008.
  2. Tamara ist in der Festung während "Here Be Dragons", aber erscheint nicht auf dem Bildschirm.
  3. The Caprica Times Exclusive Interview: Kevin Murphy
  4. Tweet by Jane Espenson