Waffenstillstandsstation

Aus Battlestar Wiki
Waffenstillstandsstation
Waffenstillstandsstation
Zugehörigkeit: Kolonial
Typ: Raumstation
Überlichtfähig:
Antrieb:
Besatzung:
Kapazität:
Kommandierender
Offizier:
{{{co}}}
Erster Offizier: {{{xo}}}
Rolle:
Bewaffnung:
Luftunterstützung: {{{Luftunterstützung}}}
Start- und Lande-
einrichtungen:
{{{Einrichtungen}}}
Status: zerstört
Maße
Länge:
Breite:
Höhe:
Spannweite:
Andere: {{{Andere}}}


Beschreibung

Die Waffenstillstand-Raumstation ist eine abgelegene Raumstation der Kolonialflotte. Jedes Jahr wird ein Offizier dorthin gesandt, um diplomatische Beziehungen mit den Zylonen zu unterhalten. Allerdings haben sich die Zylonen seit 40 Jahren nicht blicken lassen. Der diesjährige Offizier ist zufälligerweise auch Boxeys Vater.

Die Station ist nicht besonders groß, etwas mehr als die doppelte Größe eines Shuttles. Das Innere besteht im wesentlichen aus einem langen Korridor mit einem Schreibtisch in der Mitte und zwei Stühlen, einer auf jeder Seite des Tisches. Die Station wird offenbar in erster Linie mit Sonnenenergie betrieben (Solarpanele am Ausleger unterhalb der Station) und ist die meiste Zeit wahrscheinlich unbemannt.

Auf der Station sind ein paar interessante Objekte zu sehen:

Zerstörung

Zerstörung der Station

Die Waffenstillstandsstation wird die erste koloniale Einrichtung, die dem zylonischen Angriff zum Opfer fällt. Beim diesjährigen Besuch des Waffenstillstands-Offiziers tauchen zum ersten Mal seit über 40 Jahren auch die Zylonen auf. Kurz nachdem eine zylonische Agentin die Station betritt, wird diese von einem Basisschiff zerstört.


Siehe auch