Zur Erde!

Aus Battlestar Wiki
Zur Erde!
"Zur Erde!"
Eine Episode der neu-interpretierten Serie
Episoden-Nr. Staffel 4, Episode 10
Originaltitel Revelations
Autor(en) Bradley Thompson

David Weddle

Story
Regie Michael Rymer
Gastauftritte
Produktions-Nr. 412
Quoten 1.4
US-Erstausstrahlung USA 13. Juni 2008
UK-Erstausstrahlung UK 17. Juni 2008
DE-Erstausstrahlung DE 5. Mai 2010
DVD-Veröffentlichung
Bevölkerung 39.665 Überlebende (Bevölkerungsanzahl gesunken. 8)
Zusätzliche Info Staffel 4.0 Cliffhanger
Episoden-Chronologie
Vorige Nächste
Wir alle sind sterblich Zur Erde! Die Strömung erledigt den Rest
Zusätzliche Information
R&D SkitAnzeigen



Überblick

Die von D'Anna Biers angeführten zylonischen Rebellen halten die Präsidentin Laura Roslin und Galacticas Piloten gefangen, während sie versuchen, die Letzten Fünf aus ihrem Versteck zu locken. Unterdessen empfängt Kara Thraces Viper ein Signal, dass die Richtung zur Erde weist.

Zusammenfassung

Eröffnungsszene

  • Lee Adama schaut sich in William Adamas Quartier im Buch von Pythia eine Zeichnung des Templs der Aurora auf der Erde an. Kara Thrace kommt herein und begrüßt ihn. Die beiden sprechen kurz über den Tempel und dann sprechen sie über die Abwesenheit von William Adama und Laura Roslin. Lee bemerkt, dass weder er, noch Tigh auf Adamas Posten scharf sind. Thrace erwähnt was Leoben Conoy ihr einst erzählt hat: Damit Kinder ihr wahres Potential entfalten können, müssen ihre Eltern sterben.
  • Im Kontrollraum des Basissterns diskutieren Roslin, William Adama, D'Anna Biers und Leoben den Plan die Letzten Fünf mit den Zylonen wiederzuvereinen. Biers erwähnt, dass sich vier in der Flotte befinden, gibt Roslin aber keine Antwort auf die Frage, wo sich der Fünfte befindet. Als Adama nach ihren Namen fragt, äußert sie Skepsis, was darauf hindeutet, dass die Kolonisten sie in der Folge hinrichten könnten. Roslin weist darauf hin, dass die Kolonialen die Fünf brauchen, weil sie den Weg zur Erde kennen, während Leoben eine Kooperation empfiehlt. D'Anna weist ihn aber auf das Scheitern der Kooperation auf Neu Caprica hin.
  • Biers verkündigt, dass sie die Kolonialen auf ihrem Schiff als Geiseln gefangen halten wird, bis sich die Vier der Flotte sicher an Bord des Basissterns befinden. Nun richten Zenturios und Koloniale die Waffen aufeinander. Roslin rät Adama nachzugeben und er befiehlt den Piloten sich zu ergeben. Biers sagt Adama, dass er sie auf ihrem Raptor zur Galactica begleiten soll. Zuerst weigert er sich, doch Roslin überredet ihn daoch dazu. Sie umarmt ihn und flüstert ihm ins Ohr, dass, wenn die Zylonen die Vier bekommen, sie den Weg zur Erde bekommen, und dass kann er nicht zulassen, selbst wenn er den Basisstern mit ihnen an Bord, zerstören muss.
  • Im CIC wirft Felix Gaeta - der wieder im Dienst ist, obwohl er immer noch Probleme mit seinem amputierten Bein hat - unabsichtlich eine Flasche mit Tabletten um. Dualla hilft ihm und hebt seine Flasche auf. Colonel Tigh fragt Gaeta, ob er wieder aus dem Dienst entlassen werden will. Er verneint das und nimmt sich eine der Tabletten gegen seine Schmerzen.
  • Gaeta verkündigt dann die Ankunft des Basissterns und, dass ein Raptor von dort gestartet ist. Auf dem Hangardeck steigen Adama und Biers aus dem Raptor aus. Galen Tyrol und Samuel Anders schauen sich das ganze vom Balkon aus an und fragen sich, ob Biers sie identifizieren kann, oder will. Während William Adama seinen Sohn begrüßt, steigt Biers vom Raptor herunter und schaut jeden der Vier genau ins Gesicht.
  • William Adama und Biers erklären die gegenwärtige Situation. Biers verkündigt, dass sie sich bereits im Kontakt mit den Vier befindet, dass sie freiwillig zu ihr kommen sollen und, dass alles was die Flotte tun muss, ist den Shuttle-Verkehr nicht zu beeinträchtigen. Die beiden Adamas sind mit den Bedingungen einverstanden. Als Biers dabei ist wieder zu gehen tritt Tory Foster vor und fragt, ob sie Roslin ihre Medikamente bringen darf und ob es ihr gut geht. Wissend, dass Foster sich absetzen will, versucht Tigh sie von ihrem Vorhaben abzubringen, indem er sagt, dass man den Zylonen nicht noch mehr Gefangene übergeben sollte, doch er wird von den beiden Adamas überstimmt.
  • In Adamas Quartier besprechen William und Lee Adama, Tigh und Thrace einen Plan, um die Gefangenen zu befreien. Der Admiral erwähnt auch Roslins Empfehlung, aber erzählt seinem Sohn, dass er nun Entscheidungen treffen muss. Präsident Adama stimmt zu.

Akt 1

  • Im Angriffsplanungsraum präsentieren Sharon Agathon und Thrace ihren Rettungsplan. Tigh äußert Skepsis wegen der zu erwartenden hohen Verluste an Bord des Basissterns und meint, es müsse noch andere Optionen geben. Thrace meint darauf sarkastisch, dass sich die Vier ergeben könnten.
  • Auf dem Basisstern wird Foster in den Kontrollraum geführt. Biers verkündigt, dass die erste der Letzten Fünf angekommen ist. Leoben hat noch Zweifel, aber Biers bestätigt, dass sie Foster in ihrer Vision gesehen hat. Foster lächelt, während sich die Zylonen sich um sie versammeln.
  • In einem anderen Raum bandagiert Roslin Gaius Baltar, der sich bei ihr bedankt, dass sie ihn nicht sterben lassen hat, aber Roslin erzählt ihm, dass sie Adama geraten hat, den Basisstern zu zerstören, sollten D'Anna nicht nachgeben. Foster betritt den Raum mit einer Sechs, begrüßt Roslin und Gaius und gibt Roslin ihre Medizin. Roslin bedankt sich bei ihr und fragt sie, wie sie es geschafft hat an Bord zu kommen. Foster sagt, dass sie mit Biers gegangen ist, um bei ihrem Volk zu sein. Baltar bescheinigt, dass er unbewusst wusste, dass sie eine der Letzten Fünf ist. Als sie gefragt wird, ob sie eine Ahnung hatte, sagt Roslin nein, und Foster sagt ihr, es könnte sich lohnen wenn sie darüber nachdenkt, wobei sie sich sonst noch geirrt hat. Foster dreht sich um und will hinaus gehen. Roslin verlangt von ihr stehen zu bleiben und bittet sie, Biers zu überzeugen die Geiseln freizulassen. Foster erwidert kühl, dass sie keine Befehle von ihr mehr annimmt.
  • Ein Körper fliegt aus dem Basisschiff. Im CIC empfängt Lee Adama eine Nachricht von Biers, die ihn über eine Planänderung informiert. Sie hat die erste Geisel hingerichtet und wird auch weiterhin jede Viertelstunde eine Geisel hinrichten, bis sie die Vier hat. Adama versucht, vernünftig mit ihr zu verhandeln und sagt ihr, dass sie ihnen keine Chance gegeben hat und dass sie kooperieren. Mitten im Gespräch sagt Dualla, dass Biers die Übertragung beendet hat. Als Ergebnis genehmigt Adama die Rettungsaktion und sollte diese scheitern, die Zerstörung des Basisschiffes.
  • Auf dem Hangardeck, während sich die Piloten und die Deckmannschaft auf die Mission vorbereiten, beginnt Tyrol die seltsame Musik wieder zu hören. Auch Anders, der sich im Pilotenbesprechungsraum gerade mit den anderen Piloten den Verlauf der Rettungsaktion anhört, hört die Musik.Tigh, der im CIC steht, hört ebenfalls die Musik und verlässt das CIC. Auf dem Basisstern nimmt auch Tory die Musik wahr.
  • Auf der Galactica gehen Anders, Tigh und Tyrol unbewusst zu Thraces Viper. Tyrol bemerkt, dass sich irgendetwas an der Viper verändert hat. Anders will Thrace um Rat fragen. Tigh ist damit einverstanden und geht wieder.
  • Tigh geht in William Adamas Büro und sagt ihm, dass er die Mission abbrechen soll. Auf die Frage, ob er stattdessen eine andere Option hat, gesteht Tigh ihm, dass er seitdem sie im Ionischen Nebel waren weiß, dass er ein Zylon ist. Adama äußert seinen Zweifel und kann nicht glauben, dass seine jahrzehntelanger Freund ein Zylon sein soll. Er vermutet, dass die Zylonen Tigh auf Neu Caprica einer Gehirnwäsche unterzogen haben und sagt ihm, er soll sich von Doktor Cottle untersuchen lassen. Tigh sagt ihm, dass er sich besser gleich getötet hätte, als er es herausgefunden hat. Er schlägt vor sich als Geisel nehmen zu lassen um gegen Biers etwas in der Hand zu halten.

Akt 2

  • Während Tigh von Marines abgeführt wird erleidet William Adama einen Nervenzusammenbruch. Er verwüstet sein Büro, schlägt mit der Faust auf einen Spiegel ein und betrinkt sich. Weinend in einer Ecke kauernd findet ihn später sein Sohn vor und versucht ihn zu trösten. Adama sagt seinem Sohn, dass er Tigh nicht töten kann und Lee verspricht ihm, sich um diese Sache zu kümmern.
  • In einer Startröhre verhört Lee Adama Tigh und will von ihm wissen, wer die anderen beiden sind. Vom Kontrollraum aus informiert Dualla Lee, dass sich Biers am Telefon befindet. Adama droht damit, Tigh ins Weltall zu befördern, wenn sie noch einem einzigen Gefangenen etwas antut und sagt ihr, dass sie zehn Minuten Zeit hat bevor er Tigh tötet. Von Tigh verlangt er noch einmal die Identität der restlichen Vier um die Flotte zu retten.
  • In der Zwischenzeit schaut sich Thrace noch einmal ihre Viper an. Sie glaubt nicht, dass sie irgendetwas finden wird. Marines stürmen herein und verhaften Anders und Tyrol. Als Thrace fragt was vor sich geht antwortet Sergeant Harder, dass die beiden Zylonen sind. Schockiert fragt Thrace Anders ob das stimmt. Er bestätigt es. Als sie abgeführt werden, fleht Anders Thrace an, sich die Viper noch einmal anzuschauen.
  • Auf dem Basisstern treiben eine Nummer Acht und zwei Zenturios die gefangenen Piloten einen Gang entlang. Hot Dog sagt den Piloten, dass sie zurückfallen sollen, doch die Acht droht, sie zu erschießen, wenn sie nicht weitergehen.
  • Anders und Tyrol werden zu Tigh in die Startröhre gebracht. Lee Adama befiehlt Dualla, das Basisschiff wieder anzurufen.
  • Auf dem Hangardeck steigt Thrace ins Cockpit ihrer Viper.
  • Auf dem Basisschiff hören Roslin und Baltar die Gefangenen und die Zenturios. Eine Nummer Zwei kommt herein und Roslin will wissen, was vorgeht. Die Zwei sagt, dass Biers vorhat noch mehr Gefangene hinzurichten. Nachdem Roslin darum bittet, mit Biers zu sprechen, meint Baltar, dass sie nicht auf Roslin hören wird und dass er besser mit ihr sprechen soll, da er auch bei ihr war, als sie die Vision im Tempel der Fünf hatte. Roslin ist einverstanden.
  • Lee Adama sagt Biers, dass er auch noch Anders und Tyrol in der Luftschleuse stehen hat und verlangt von Biers, dass sie aufgibt.
  • Thrace beginnt die Systeme ihrer Viper zu aktivieren.
  • Tory Foster erzählt Biers, dass sie Adama kennt und dass er aufgeben wird, wenn sie weiter Druck macht. Biers befiehlt, dass die nuklearen Waffen auf die zivilien Schiffe gerichtet werden sollen. In dem Moment kommt Baltar herein und beginnt mit Biers zu sprechen.
  • Thrace schaltet weitere Instrumente ihrer Viper ein und empfängt plötzlich ein Signal.
  • Baltar argumentiert, dass Lee Adama nicht auf Drohungen eingehen wird, weil er seinem Vater zu ähnlich ist, während Foster darauf beharrt, dass er blufft.
  • Dualla sagt Adama, dass die Nuklearwaffen des Basissterns aktiviert wurden. Beide erkennen, dass die Flotte ihre FTL-Triebwerke nicht schnell genug anwerfen können um abzuhauen, bevor das Basisschiff feuern kann. Adama ordert an, dass jeder außer Tigh aus der Startröhre gehen soll.
  • Auf dem Basisstern redet Baltar weiter auf Biers ein. Gott hat sie nicht wiederauferstehen lassen, damit sie soetwas tue. Lieber soll sie zwischen den Zylonen und den Menschen Frieden schaffen. Sie erwiedert, dass die Kolonialen den Zylonen niemals verzeihen werden, was sie den Zwölf Kolonien angetan haben und befiehlt weiterzumachen.
  • Während sich die Tore der Startröhre schließen rennt Thrace durch das Schiff.
  • Baltar erinnert Biers daran, dass Gewalt weder auf Neu Caprica noch dem Algenplanet etwas gebracht hat; und es wird den Zylonen auch jetzt nichts bringen.
  • Adama bittet Dualla um den Schlüssel und beginnt den Vorgang für die Dekompression der Startröhre.
  • Eine Acht kündigt an, dass die Waffen auf die kolonialen Schiffe zielen.
  • Tigh sagt Adama, dass er endlich aufhören soll zu zögern und die Luftschleuse öffnen soll. Als Adama kurz davor ist den Knopf zu drücken, stürmt Thrace herein und hält Adama auf. Sie sagt, dass die Zylonen ihnen gerade die Erde gegeben haben.

Akt 3

  • Lee Adama sitzt in Thraces Viper, sieht selbst das koloniale Notsignal und merkt an, dass kein anderes Funkgerät in der Flotte das Signal empfängt. Thrace erklärt dem skeptischen Adama, dass das Signal von der Erde sein muss; der Hybrid habe es genau so vorher gesehen und eine höhere Macht scheint zu wollen, dass Menschen und Zylonen die Erde gemeinsam finden.
  • Thrace, Lee Adama, die bekannten Vier, Biers, Marines und Zenturios stehen rund um die Viper und eine Acht sitzt im Cockpit. Sie sprechen über das Signal. Adama sagt, dass er beschlossen hat, die Information mit den Zylonen zu teilen, anstatt einfach wegzuspringen, weil es nur zu einer weiteren Konfrontation führen würde. Er ist sich sicher, dass Frieden möglich ist und verspricht den Vier eine Amnestie - sie dürfen tun und lassen, was sie wollen. Biers ist damit einverstanden, die Gefangenen freizulassen.
  • Adama zeigt seinem Vater in seinem Quartier die Position der Erde und fragt ihn nach weiteren Befehlen. Admiral Adama ist nicht gerade begeistert von der Idee, mit den Zylonen zur Erde zu reisen. Roslin kommt dazu und versucht ihn zu beruhigen. Sie sagt, dass sie gerne sehen möchte, wie Adama die erste Hand voll Erde aufhebt. Er geht weg und sagt, dass er gleich wiederkommen wird. Lee Adama spricht mit Roslin über seinen Rücktritt. Sie lobt ihn wie er die Krise bewältigt hat und meint, dass die Flotte in den kommenden Jahren einen Führer wie ihn brauchen kann.
  • Admiral Adama kommt in seiner Uniform wieder und sagt, dass es Zeit ist, die Erde zu finden. Lee sagt, dass er und Thrace schon einen Erkundungsflug geplant haben. Admiral Adama ist aber der Meinung, dass sie alle zusammen springen sollen, damit die Allianz nicht auseinander bricht, wenn sie jetzt zu lange warten.

Akt 4

  • Im CIC berichtet Dualla, dass alle Schiffe der Flotte für den Sprung bereit sind. Admiral Adama sagt Roslin, dass sie ohne Roslin niemals soweit gekommen wären und erlaubt ihr den Sprungbefehl zu geben. Sie erteilt den Befehl. Dualla zählt herunter und die Flotte springt.
  • Die gesamte Flotte - die nun auch den Rebellen-Basisstern mit einschließt - springt erfolgreich. Adama will von Gaeta die aktuelle Position bestätigt haben. Sekunden später verkündigt Gaeta, dass die Sternenkonstellationen passen. Die Flotte ist in den Orbit eines blau-weißen Planeten gesprungen - der Erde.
  • Adama greift zum Mikrophon und bedankt sich bei der Crew und der Flotte. Sie haben das Ende der Reise erreicht. Dann umarmt er Roslin, während der Rest der Flotte in einer Mischung aus Jubel, Tränen und Lachen die Ankunft feiert.
Eine Stadt in Ruinen.
  • Eine Abteilung von Viper, Raptor, schweren Jägern, zylonischer Frachter, gemeinsam mit einigen zivilen Schiffen fliegen hinunter auf die Oberfläche.
  • Auf der Erde, hebt ein grimmiger Adama eine Handvoll Erde auf. Irgendjemand neben ihm untersucht die Erde mit einem Geigerzähler. Der Boden ist verstrahlt. Laura Roslin steht völlig enttäuscht neben Adama. Biers ist fassungslos.
  • Viele andere, wie Karl und Sharon Agathon, Gaius Baltar, Lee Adama, Kara Thrace, die letzten Vier und die Zylonen sind ebenfalls auf der Oberfläche und stehen fassungslos herum, oder gehen am Flussufer in der Nähe einer Stadt in Ruinen, die offensichtlich zerstört wurde, spazieren. Die Stimmung ist sehr gedrückt und vermutlich fragt sich jeder was auf der Erde passiert ist und was sie als nächstes tun sollen.



Der restliche Text muss noch übersetzt werden. Der englische Text befindet sich unter "bearbeiten".

Gastdarsteller

Referenzen


Battlestar Galactica (neu-interpretiert) – Episodenliste
Miniserie / Pilotfilm (2003) | Spezial: Miniserie Lowdown
Staffel 1 (2004-2005): 33 Minuten | Wassermangel | Meuterei auf der Astral Queen | Zeichen der Reue | Kein Weg zurück | Das Tribunal | Unter Verdacht | Fleisch und Blut | Ellen | Die Hand Gottes | Der Zwölferrat | Kobol, Teil I | Kobol, Teil II
Staffel 2 (2005-2006): Die verlorene Flotte | Im Tal der Finsternis | Die Gesetze des Krieges | Leben und Sterben | Die Farm | Heimat, Teil I | Heimat, Teil II | Die Reporterin | Die Hoffnung lebt | Pegasus | Die Auferstehung, Teil I | Die Auferstehung, Teil II | Sabotage | Schwarzmarkt | Der beste Jäger der Zylonen | Das Opfer | Mensch und Maschine | Download | Das neue Caprica, Teil I | Das neue Caprica, Teil II
Staffel 3 (2006-2007): Battlestar Galactica: The Resistance | Okkupation | Am Abgrund | Exodus, Teil I | Exodus, Teil II | Verräter | Virus | Immun | Helden | Der Ring | Auftrag ausgeführt | Das Auge des Jupiter | Die Supernova | Zuckerbrot und Peitsche | Allein gegen den Hass | Bis nächstes Jahr | Streik! | Ruf aus dem Jenseits | Berufung | Am Scheideweg, Teil I | Am Scheideweg, Teil II
Staffel 4 (2007-2008): Razor | Auferstehung | Die letzten Fünf | Die Verblendeten | Perfekter Schmerz | Meuterei im All | Ans andere Ufer | Rat mal, was zum Essen kommt | Sine Qua Non | Wir alle sind sterblich | Zur Erde! | Die Strömung erledigt den Rest | Erschöpfung | Die Lunte brennt | Blut in der Waagschale | Das verlorene Paradies | Systemblockade | Der Pianomann | Gestrandet in den Sternen | Götterdämmerung, Teil I | Götterdämmerung, Teil II 
Spielfilm: The Plan


Andere Serien : Original-Serie  | Galactica 1980 Serie  | Caprica  | Liste aller Episoden