FrakMedia!
Wiki Frakr
Battlestar Pegasus
Battlestar Forum
Battlestar Wiki Blog
Friday, December 19, 2014 (10:44 am CST)
Werkzeuge
LANGUAGES
In anderen Sprachen
Advertisement
  • Seite
  • Diskussion
  • Quelltext anzeigen
  • Versionen/Autoren
  • Purge

Tory Foster

Aus Battlestar Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Tory Foster
TorFos.jpg

Name

Tory Foster
Alter 2.000+
Kolonie Erde; Erfundener Hintergrund von Caprica zu sein
Geburtsname
Rufzeichen
Spitzname {{{Spitzname}}}
Erstmals in Mensch und Maschine
Todesursache 1. Nukleare Verwüstung der Erde, etwa 2000 VDF (im Orbit auferstanden)
2. Erstickt von Nummer Eins, etwa 35 VDF (auferstanden mit falschen Erinnerungen)
3. Galen Tyrol brach ihr das Genick, etwa 4 Jahre nach dem Fall
Eltern
Geschwister
Kinder
Familienstand Ehemals in einer romantischen Beziehung mit Galen Tyrol auf der Erde
Rolle Auferstehungswissenschaftlerin;
Assistentin von Präsidentin Laura Roslin;
Lehrerin auf Neu Caprica;
Anhängerin in Baltars Kult
Dienstgrad
Darsteller Rekha Sharma
Stimme
Tory Foster ist ein Zylon
Tory Foster ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Tory Foster ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Tory Foster ist ein Zylon aus der Originalserie


Tory Foster wird nach dem Tod von Billy Keikeya die neue Assistentin und Wahlkampfmanagerin von Präsident Roslin. Später stellt sich heraus, dass Tory eine der Letzten Fünf Zylonen ist (eine Identität, die sie in einem weit größeren Ausmaß begrüßt als ihre Kollegen).


Inhaltsverzeichnis

Geschichte des Charakters im Überblick

Vergangenheit als einer der Letzten Fünf

Wie die anderen Letzten Fünf Zylonen, ist Tory eine vom Dreizehnten Stamm und lebt 2.000 Jahre VDF als Wissenschaftlerin auf der Erde. Sie forscht dort mit ihren vier Kollegen an der Wiedererentdeckung der Auferstehungstechnologie. Sie lebt mit ihrem Geliebten, Galen Tyrol, zusammen. Nach einer weltweiten nuklearen Katastrophe, aufersteht sie in einem Schiff, das die Fünf in den Orbit gebracht hatten, nachdem sie vor dem bevorstehenden Untergang der Erde durch Boten, die für andere Menschen unsichtbar waren, gewarnt wurden.

Sie und ihre Kollegen machen sich mit Unterlichtgeschwindigkeit auf die Reise, um die anderen Zwölf Stämme (d.h. die Menschheit) über die Gefahren der Schaffung künstlichen Lebens zu warnen, um einen weiteren Aufstand und entsetzlichen Krieg zu vermeiden. Sie folgen den Wegweisern des Dreizehnten Stammes, wie dem Tempel der Hoffnungen. Tory und die anderen erreichen die Kolonien während des Ersten Zylonenkrieges, zu spät, um ihn zu verhindern. Sie sind jedoch in der Lage, den Krieg zu beenden, indem sie den Zylonen versprechen humanoide Zylonenen zu entwickeln, ein Projekt, das die Zenturios bereits mit wenig Erfolg begonnen hatten.

Tory und die anderen vier der Letzten Fünf Zylonen entwickeln acht humanoide Modelle und kopieren diese um ein Vielfaches. Nummer Eins wird eifersüchtig auf die anderen, vor allem auf Nummer Sieben und ist unzufrieden mit seinem Körper und der Programmierung, die er von den Letzten Fünf erhielt. Nach Beseitigung der Nummer Sieben Reihe, tötet Nummer eins Tory und die anderen vier. Er kontrolliert ihre Auferstehung, verpasst ihnen neue Erinnerungen und verteilt sie unter den Menschen, unbewusst ihrer wahre Natur (Das verlorene Paradies).

Roslins treuer Helfer

Foster als Beraterin der Präsidentin

Vor dem Krieg war sie fünf Jahre lang Bezirksleiterin für die Föderalistische Partei in Delphi. Hier hat sie hauptsächlich Meinungsumfragen durchgeführt (Mensch und Maschine). Während dem Angriff der Zylonen fährt Tory mit ihrem Auto auf einer Straße auf Caprica und telefoniert gerade, als die Bomben einschlagen. Torys Auto wird von einer nuklearen Schockwelle getroffen. Sie wir dabei verletzt, ihr Auto (das zerstört wurde) gab ihr genug Schutz um zu überleben und sie wird von einem Raptor gerettet, der in der Nähe auf der Suche nach Überlebenden landet (The Plan). Präsidentin Laura Roslin wählt sie aus, den verstorbenen Billy Keikeya als Präsidentenberater zu ersetzen.

Als Präsident Roslin entscheidet, die neugeborene Hera Agathon so weit wie möglich von ihrer Mutter Sharon Agathon und den Zylonen fernzuhalten, erstellt Tory eine Liste von Zivilisten, denen das Baby anvertraut werden könnte. Am Ende fällt die Entscheidung auf Maya. Tory unterstreicht Maya gegenüber, dass die Identität der Mutter des Kindes geheim bleiben muss (Download).

Tory verschwört sich später mit Saul Tigh und Anastasia Dualla, um die Präsidentschaftwahlen zugunsten Roslins zu manipulieren. Diese ist von Admiral Adama und Lieutenant Gaeta aufgedeckt und anschließend vertuscht worden (Das neue Caprica, Teil II).

Während der Besatzung von Neu Caprica hilft arbeitet Foster als Schullehrerin und hilft der der ehemaligen Präsidentin Roslin, Listen der Menschen zusammenzustellen, die mit den Zylonen zusammenarbeiten. Sie hat auch die Aufgabe dafür zu sorgen, dass Maya und Hera Agathon bei der Evakuierung sicher den Planeten verlassen. Dabei scheitert sie allerdings. Maya wird bei der Evakuierung getötet und das Kind von den Zylonen gefunden ("Okkupation", "Exodus, Teil I" und "Exodus, Teil II"). Nach der Wiedereinsetzung von Roslin als Präsidentin, tritt auch Foster wieder ihr Amt als Assistentin an.

Foster wird am Arm verletzt, als eine Raptor mit der Colonial One zusammenstößt. Die Haupt- und Steuertriebwerke des Raptors haben versagt, weil sie mit verunreinigtem Tylium betankt wurde (Streik!).

Vor und während des Gerichtsverfahrens gegen den ehemaligen Präsidenten Gaius Baltar hilft sie Präsident Roslin, Beweise gegen Baltar zu sammeln und entsprechende Sicherheitsvorkehrungen zu treffen ("Allein gegen den Hass", "Berufung", "Am Scheideweg, Teil I"). Sie ist anfänglich nicht gewillt, mit Baltars Verteidiger Romo Lampkin zusammenzuarbeiten und verhindert jeden Zugang zu den Akten, die sich auf der Colonial One befinden (Berufung).

Erkenntnis

Einige Zeit nach dem Tod von Kara Thrace (Ruf aus dem Jenseits) beginnt Foster eine sexuelle Beziehung mit Samuel Anders. Roslin ist darüber nicht sehr glücklich, als sie davon erfährt (Am Scheideweg, Teil II). Am Anfang von Baltars Gerichtsverfahren zeigt Foster Symptome von Stress, möglicherweise durch ein ungewöhnliches Geräusch verursacht, das sie hört, seitdem sich die Flotte dem Ionischen Nebel nähert. Sie kann nur noch schlecht schlafen und der zunehmende Stress führt während einer Pressekonferenz, in der es um Roslins neuerliche Krebserkrankung geht, zu einem Wutanfall der Presse gegenüber. Daraufhin droht ihr Roslin an, sie auszutauschen, wenn sie sich nicht wieder unter Kontrolle bringen kann (Am Scheideweg, Teil I). Als die Flotte schließlich den Nebel erreicht, ist die Melodie klar zu hören und führt Foster, die sich gerade auf der Galactica befindet, mit Saul Tigh, Galen Tyrol und Samuel Anders zusammen. Obwohl sie feststellen, dass sie Zylonen sind, stellen sich Foster und die anderen auf die koloniale Seite. Foster kehrt mit Tigh ins CIC zurück und bietet Roslin erneut ihre Dienste an (Am Scheideweg, Teil II).

Die vier kürzlich offenbarten Zylonen versuchen, ihr Geheimnis vor den Menschen um sie herum zu versteckt, während sie selbst noch versuchen die Sache zu begrifen. Die vier grübeln über den noch fehlenden letzten Zylonen. Colonel Tigh schlägt vor, dass Foster mit Gaius Baltar flirten soll, um Zugang zu dem Wissen zu erlangen, das sich Gaius aneignete, während er unter den Zylonen lebte. Obwohl anfangs von der Idee nicht begeistert ist, spricht sie mit Baltar und ist leicht gefangen, als er ihr erklärt, wie er seine neue Rolle als religiöse Figur sieht. Obwohl sie weint, während sie zum ersten Mal mit ihm schläft, ist sie bezaubert, als Baltar ihr erzählt, dass er denkt, dass Zylonen Wesen mit Gefühlen sind (Die letzten Fünf).

Foster versucht sich an Galen Tyrol ran zu machen, doch er weist sie ab. Galens Frau verdächtigt ihn aber, eine Affäre mit Foster zu haben. Nach einem ihrer geheimen Treffen, bemerkt Foster eine offene Wandverkleidung und kommt zu dem Schluss, dass sie von Cally Tyrol, die eine Notiz von Tigh gefunden haben muss, belauscht wurden. Nicht lange danach, folgt sie ihr zu einer Viper-Startröhre wo Callyt im Begriff ist, sich und ihren Sohn zu töten. Foster konfrontiert Tyrol und erklärt, dass sie erst vor kurzem herausfanden, dass sie Zylonen sind und, dass sie immer noch die gleichen Leute sind, die wie alle anderen auch verängstigt und verwirrt sind. Foster beruhigt Tyrol und nimmt Nicky in ihren Arm. Dann schlägt sie Cally plötzlich mit ungeheurer Kraft und wirft sie damit etliche Meter durch die Luft. Sie holt sich die Startschlüssel, verlässt das Startrohr mit Nicky in ihren Armen und benutzt den Schlüssel, um die Startkontrollen zu aktivieren. Wie Tyrol wieder zu sich kommt, öffnet Tory die äußere Luftschleusentür und schickte sie zu ihrem grausamen Tod in den offenen Raum (Die Verblendeten).

Foster zeigt deswegen keine Schuldgefühle. Sie scheint beides, sowohl die Tatsache, ein Zylon, wie auch ihre eigene Version von Baltars Lehren zu sein, willkommen zu heißen. Dies erlaubt ihr mit solchen Gefühlen umzugehen und nimmt eine fast hedonistische Einstellung zum Leben ein. Sie erklärt sich selbst "perfekt" zu sein, etwas, das Tigh und Tyrol misfällt,. Sie steht damit in deutlichem Kontrast zu Tigh und Caprica-Sechs mit ihrem schlechten Gewissen (Perfekter Schmerz).

Enthüllung und Leben bei den Zylonen

Nach dem Reaktivieren einer eingefrorenen Nummer Drei, welche die Identität der Letzten Fünf kennt und zur Galactica gebracht wird, wechselt Foster auf die zylonische Seite. Unter dem Vorwand, Laura Roslin ihre Medikamente zu bringen, fliegt sie auf das Rebellen-Basisschiff, wo sie ihrer neune Familie vorgestellt wird und Roslin und Baltar über ihre wahre Natur aufklärt. Während der anschließenden Krise zwischen Drei und der Galactica über den Verbleib der restlichen drei Zylonen, hilft sie Drei in der Sache, indem sie sie über die wahrgenommenen Schwächen Lee Adamas informiert (Zur Erde!).

Als die Flotte bei der Erde ankommt und entdeckt, dass sie eine karge Welt ist, die von einer nuklearen Katastrophe heimgesucht wurde und einmal von Zylonen bevölkert war, beginnen Foster und ihresgleichen, sich an Details aus ihrem vergangenen Leben auf dem Planeten zu erinnern. Ein Detail, an das sie sich klar erinnert ist, dass Anders ein Musiker war und ein Lied für sie, Galen Tyrol, Saul und Ellen Tigh schrieb. Sie und Tyrol waren zu der Zeit ein Liebespaar (Die Strömung erledigt den Rest).

Seitdem veröffentlicht wurde, dass sie ein Mitglied der Letzten Fünf Zylonen ist, lebt Foster an Bord des Rebellen Basisschiffs. Sie lebt dort gemeinsam mit den Zweiern, Sechsern (weniger Caprica-Sechs) und Achtern (weniger Sharon Agathon & Sharon Valerii) zusammen. Die Zylonen scheinen ihr auch einen gleichberechtigten Status in ihrer Kommandohierarchie gegeben zu haben, wie bei ihrem Verhalten während Gaetas Meuterei deutlich wird. Als Laura Roslin an Bord des Basisschiffs geschmuggelt wird, ist Foster dafür, die Flotte mit ihren Problemen alleine zu lassen und einfach in Sicherheit zu springen; ein Vorschlag, den ihren Kollegen unterstützen. Obwohl sie sich immer wieder gegen die Einmischung in den Staatsstreich stark macht, stimmt sie letztlich Roslins Plan zu (Blut in der Waagschale).

Während Gaetas Meuterei wird Sam Anders am Hinterkopf angeschossen. Als er das Bewusstsein wiedererlangt, erinnert er sich an sein und der anderen ehemaligen Leben auf der Erde. Er erzählt die Geschichte den anderen Letzten Fünf, einschließlich Tory Foster, so schnell er kann. Wie die anderen Vier war sie eine Wissenschaftlerin und versuchte die Auferstehungstechnologie neu zu erfinden. Sie erfährt, dass Galen und sie als Liebespaar zusammen gelebt haben und verlobt waren (Das verlorene Paradies).

Nach der scheinbar erfolglosen Operation von Anders (in Bezug auf seine Wiedererlangung des Bewusstseins) und seinem komatösen Zustand, drängte Foster die anderen die Flotte zu verlassen und auf eigene Faust, ohne Menschen weiter zu leben. Dann kommt Ellen Tigh, die letzte der Fünf, nach einer sogenannten Flucht von Cavil mit Sharon Valerii zur Flotte. Die Vorzüge eines Aufenthalts in der Flotte und des Alleinseins werden aufgezählt. Danach kommt es zu einer Abstimmung: Tyrol und Foster stimmen dafür zu gehen, Tigh stimmt dafür, in der Flotte zu bleiben. Da Nders zur Zeit im Koma liegt, nimmt Tyrol an, dass Anders für den Verbleib gestimmt hätte. Es steht unentschieden und Ellen Tighs Stimme wird den Ausschlag geben. Diese weiß in dem Moment aber nicht, wie sie abstimmen soll, da sie von persönlichen Gefühlen beeinflusst ist. Später stimmt sie, aus Eifersucht, Groll und Rache über Saul Tigh, ein Kind mit Caprica-Sechs zu bekommen und der Schlussfolgerung, dass er Caprica-Sechs mehr als sie liebt, mit Foster und Tyrol dafür, die Menschheit zu verlassen, so dass es ein 2:3 Ergebnis gibt. Allerdings hat Caprica-Sechs eine Fehlgeburt. Ursache dafür ist entweder Stress, der durch einen Angriff in Dogsville herrührt oder persönliche Auseinandersetzungen mit Ellen Tigh über die wahre Liebe von Saul Tigh. Foster, wie auch die anderen bleiben darauf hin in der Flotte, da Hera Agathon nun die einzige Hoffnung der Zylonen bleibt (Systemblockade).

Während sich Fünf von der Tragödie der Fehlgeburt erholen, Tory bemitleidet mit den anderen, einschließlich dem verzweifelten Tyrol, Boomer, die zur Anklageerhebung auf das Basisschiff transportiert werden soll. Sie stimmt mit Ellen Tigh überein, dass sie sich nicht in innerzylonische Angelegenheiten einmischen werden. Dann war sie anwesend, als Kara Thrace das Lied auf dem Klavier in Joes Bar spielt, dass sie damals im Nebel aktivierte. Sie fragt danach Thrace, woher sie das Lied kennt. Thrace sagte ihr, dass es sich dabei um ein Lied handelt, dass ihr Vater für sie gespielt hatte, als sie noch ein Kind war. Später sagt sie ihnen, dass sie das Lied nach Noten spielte, die Hera Agathon als Zeichnung gemalt hatte. Zu diesem Zeitpunkt hat Sharon Valerii Hera bereits entführt und ist mit ihr entkommen (Der Pianomann).

Sie war später dabei, als Ellen Tigh die Adamas aufforderte, um in der zylonischen Heimat nach Hera zu suchen. Kara Thrace betont auch, dass sie Hera suchen sollten. Bei diesem Treffen setzt sich Foster zwar nicht selbst für die Rettung ein, aber sie ist mit Ellens Behauptungen einverstanden und hilft ihr bei der Organisation des schweren Jägers für die Aufklärungsmission, nachdem Adama seine Zustimmung erteilt (Gestrandet in den Sternen).

Ellen Tigh meldet die Letzten Fünf für die Rettungsmission von Her an, sehr zum Leidwesen Torys. Tory und ihresgleichen bleiben auf der Galactica, um Sam zu kontrollieren, der an Galaticas Systeme angeschlossen wird (Götterdämmerung, Teil I).

Sie verweilt während der Schlacht bei Anders und erlebt mit, wie Caprica-Sechs und Gaius Baltar die Opernhaus Prophezeiung erfüllen. Nachdem Cavil in Galacticas CIC eindringt und Hera fest hält, willigt Tigh ein, ihm für permanenten Frieden, die Auferstehungstechnologie zu geben. Dazu müssen die letzten Fünf ihre Erinnerungen teilen, da jeder nur ein Stück von dem Wissen besitzt. Diese Erinnerungsverschmelzung offenbart Tyrol und den anderen, dass Tory Cally getötet hatte. Voller Wut bricht Tyrol die Verbindung ab, packt sie am Hals, würgte sie und bricht ihr schließlich den Hals. Mit der Zerstörung des Auferstehungszentrums ist ihr Tod permanent (Götterdämmerung, Teil II).


Vorgänger:
Billy Keikeya
Assistent der Präsidentin Nachfolger:
Felix Gaeta
Vorgänger:
Felix Gaeta
Assistent der Präsidentin Nachfolger:
Keiner


Charaktere in der neu-interpretierten Serie
Hauptfiguren: Lee "Apollo" Adama | William Adama | Gaius Baltar | Laura Roslin | Kara "Starbuck" Thrace
Nummer Sechs | Nummer Acht
Nebenfiguren: Karl "Helo" Agathon | Anastasia Dualla | Felix Gaeta | Billy Keikeya | Cally Tyrol
Samuel Anders | Tory Foster | Ellen Tigh |Saul Tigh | Galen Tyrol
Wiederkehrende Figuren: Hera Agathon | Jean Barolay | Helena Cain | Brendan "Hot Dog" Costanza | Sherman Cottle
Margaret "Racetrack" Edmondson | Elosha | Anthony Figurski | Jack Fisk | Louis Hoshi
Louanne "Kat" Katraine | Aaron Kelly | Romo Lampkin | James "Jammer" Lyman | Hamish "Skulls" McCall
Alex "Crashdown" Quartararo | Paulla Schaffer | Diana Seelix | Tom Zarek
Nummer Eins | Nummer Zwei | Nummer Drei | Nummer Vier | Nummer Fünf
Liste verstorbener Charaktere






  • Seite
  • Diskussion
  • Quelltext anzeigen
  • Versionen/Autoren
  • Purge