Die Reporterin

Aus Battlestar Wiki
Version vom 7. Juli 2013, 01:51 Uhr von Enabran (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Die Reporterin
"Die Reporterin"
Eine Episode der neu-interpretierten Serie
Episoden-Nr. Staffel 2, Episode 8
Originaltitel Final Cut
Autor(en) Mark Verheiden
Story
Regie Robert Young
Gastauftritte Lucy Lawless als D'Anna Biers
Produktions-Nr. 208
Quoten
US-Erstausstrahlung USA 9. September 2005
UK-Erstausstrahlung UK {{{UK airdate}}}
DE-Erstausstrahlung DE 23. Januar 2008
DVD-Veröffentlichung 20. Dezember 2005 US
10. Mai 2007 DE
Bevölkerung 47.853 Überlebende (Bevölkerungsanzahl gesunken. 2)
Zusätzliche Info {{{extra}}}
Episoden-Chronologie
Vorige Nächste
Heimat, Teil II Die Reporterin Die Hoffnung lebt
Zusätzliche Information
R&D SkitAnzeigen
Podcast TranscriptAnzeigen


Überblick

In dem Versuch, die wachsenden Vorbehalte in der Flotte gegen das Militär zu begegnen, erlauben Commander Adama und Präsident Roslin einer ausgesprochenen Gegnerin des Militärs und Journalistin den vollen Zugang zur Galactica und seiner Besatzung.

Zusammenfassung

  • Reporterin D'anna Biers ist gerade dabei einen speziellen Bericht über einen Vorfall, den sie das "Gideon Massaker" nennt, vorzubereiten, als sie von Marines unterbrochen wird und zur Colonial One gebracht wird.
  • Präsident Laura Roslin und Commander William Adama treffen sich mit Biers und sie beschwert sich darüber, dass alle ihre Anträge auf Anhörung der Marines, die mit dem Gideon Vorfall verwickelt waren, verweigert wurden. Roslin und Adama sagen ihr, dass sich dies nun ändern werde: sie wollen die Beziehung zwischen der militärischen und der zivilen Flotte verbessern, indem sie Biers erlauben einen Dokumentarfilm über das Leben auf der "Galactica, mit uneingeschränkten Zugang, zu drehen.
  • Biers und ihr Kameramann Bell werden mit Adama in Margaret "Racetrack" Edmondsons Raptor zur Galactica geflogen. Auf der Galactica wird Petty Officer Anastasia Dualla damit beauftragt, sie herumzuführen. Sie zeigt ihnen ziemlich alltägliche Dinge, wie Kohlendioxid-Reiniger für die Atmosphäre und Kühlanlagen; Informationen die Biers als trivial abtut.
  • Biers beginnt ihre Arbeit indem sie verschiedene Besatzungsmitglieder einzeln interviewt. Sie fragt Dualla, warum sie der Flotte beitrat, und die sagt ihr, dass ihr Vater es nicht genehmigte, aber sie wollte an etwas glauben.
  • Biers und ihr Kameramann gehen durch die Gänge als sich gerade Brendan "Hot Dog" Costanza und Louanne "Kat" Katraine, nur mit Handtüchern bekleidet, sich gegenseitig aus den Duschen jagen. Biers folgt ihnen bis zu den Seniorpiloten-Umkleidekabinen, wo Captain Lee "Apollo" Adama, (dem beinahe sein Handtuch runtergerutscht wäre) ihr sagt, dass sie die Privatsphäre der Piloten wahren solle und verschwinden soll. Kat streckt ihren blanken Hintern in die Kamera und wird daraufhin vom CAG zurückgerufen.
Das Kamerateam filmt einige Ungeschicklichkeiten in der Umkleide
  • Ellen Tigh ruft Colonel Saul Tigh in ihr Quartier, wo irgendjemand eine Drohung für Saul Tigh in einem capricanischer Gedicht in roter Farbe auf dessen Spiegel hinterlies.
  • Biers interviewt dann Lee und sie wirft ihm vor das er denkt, die Piloten verdienen eine Präferenzbehandlung. Er erzählt ihr, dass er glaube, sie verdienen eine solche Behandlung weil sie trotzdem sie genau so viel Leid und Verlust wie alle anderen auch erlitten, jeden Tag ihr Leben für die Flotte riskieren, und während sie kein Mitleid brauchen, verdienen sie Respekt.
  • Biers interviewt Private Scott Kelso, einer der Marines die in dem Gideon Vorfall beteiligt war. Er besteht darauf, dass er und die anderen Marines nur ihre Arbeit taten, und dass die "unbewaffnete Zivilisten" sie angriffen und er hat eine Narbe mit zehn Stichen am Kopf, die dies beweisen soll. Kelso sagt ihr auch, dass die Marines nicht dazu ausgebildet waren Menschenansammlungen zu kontrollieren und er ist auch nicht überascht, dass irgendjemand versucht Colonel Tigh zu töten.
  • Biers interviewt dann einen zerzausten Lieutenant Felix Gaeta, der eine Zigarette raucht, während er ziemlich frustriert und müde wirkt, was er normalerweise nicht zeigt.
  • Auf dem Hangardeck schreit Kat Chief Tyrol an, da ihre Viper nicht funktioniert, obwohl es gar nicht die Schuld des Chiefs war. Lieutenant Kara "Starbuck" Thrace unterbricht die beiden (woraufhin Biers ihr folgt) und Kat zieht ab.
  • Biers wird es dann gestattet ins CIC zu kommen, wo gerade Commander Adama Colonel Tigh damit beauftragt, ein Treffen mit den zivilen Führern auf der Cloud Nine zu arrangieren. Adama denkt, das es eine gute Möglichkeit ist, dass sie ihren Frust loswerden, anstatt alles auf Tigh privat zu schieben. In dem Moment in dem der Raptor starten will hat er eine Fehlfunktion. Er beginnt zu qualmen und das Schadenskontrollteam eilt herbei und öffnet die Tür. Tigh steigt aus und Tyrol erzählt ihm, dass es so aussieht als ob jemand den Raptor mit einem Hammer sabotiert hätte und, wenn sie das Weltall erreicht hätten wäre die Atmosphäre innerhalb des Raptors entwichen und hätte Tigh getötet.
  • Racetrack zündet eine Kerze für ihre Lieben in dem Gedenkflur an und wird dann durch Biers interviewt. Sie erzählt ihr, dass sie davon ausgeht, dass sie bereits so gut wie tot ist wenn sie auf Mission geht und sie hofft, nur dass sie so viele Zylonen wie möglich töten kann, bevor ihr Tag kommt.
  • D'anna interviewt auch Lt. Karl "Helo" Agathon, welcher ihr dann sagt, dass man, wenn man sich im Kampf befindet, seinen menschlichen Teil ausschalten muss, denn dieser Teil würde einen umbringen; aber das ist gar nicht so leicht.
  • Helo besucht dann Caprica-Valerii in der Brig, die telnahmslos in ihrem Bett liegt, bis sie bis ihre blutbefleckte Hand unter ihrer Decke heraus zieht und weint. Helo ruft sofort Doctor Cottle.
  • Kat gibt Biers ein emotional unbeherrscht Interview. Später flippt sie bei einem Landeversuch in ihrer Viper aus und trotz den Versuchen von Captain Kelly und Thrace, ihr zu sagen wie sie ihren Vogel landen soll, schafft sie es drei mal nicht und beim letzten Versuch stürzt sie in der Landebucht ab. Biers folgt Thrace und Lee in das Flugdeck. Nachdem Kat aus ihrer Viper steigt ist sie verwirrt und orientierungslos. Thrace findet bei ihr Aufputschtabletten: Kat hat sie immer genommen um wachsam zu bleiben, doch dieses mal war es eine Überdosis. Kat wird auf eine Tragbahre geschnallt und schreiend und tretend in die Krankenstation gebracht.
  • Biers folgt Kat in die Krankenstation, wo sie zufällig hinter einem Vorhang Doktor Cottle sieht, der mit einer schockierten Sharon Valerii spricht; Cottle versucht ihr Baby zu retten, bevor sie eine Fehlgeburt erleidet. Biers wird dann weggeschoben, aber nicht bevor sie Valerii auf Film aufgenommen hat.
  • Später erscheint Commander Adama in der Krankenstation und verlangt von Biers die Kasette. Biers erkennt, dass die Frau die sie eben sah genau gleich wie die verstorbene Lt. Sharon "Boomer" Valerii aussieht und dass diese Nachricht, dass die Galactica einen Zylonen gefangen hält, die Flotte gegen Adama stellen würde. Adama meint daraufhin, dass nach dem "Gideon Vorfall", diese neue Offenbarung die Moral in der Flotte zerstören würde. Widerwillig gibt Biers ihm das Band und er verlässt sie. Nachdem Adama außer Sicht ist, zieht D'Anna dieechte Kasette aus ihrem T-Shirt.
  • Baltar beginnt eine Interview mit Biers, wird aber unterbrochen als ein Alarm ertönt: zwei Jäger auf einem Kollisionskurs mit der "Galactica". Biers rennt zum CIC um dort weiterzufilmen, während ihr Kameramann zum Flugdeck läuft. Wir sehen den Kampf nur aus der Perspektive der Leute auf dem Schiff die ihn über das Radio hören; die Jäger sind zerstört.
  • Saul Tigh wieder in seinem Quartier und findet dort Ellen gefesselt vor. Es stellt sich heraus, dass der Möchtegernmörder Joe Palladino ist, der verzweifelt deswegen ist, dass Tighs Befehle dazu führten, dass unter Palladinos Kommando unschuldige Menschen ums Leben kamen. Er zieht eine Pistole und richtet sie auf Tigh, aber Tigh presst die Waffe auf seine Stirn und spricht mit Palladino. Während Biers ihre Aufzeichnungen durchschaut, sieht sie wie Palladino das Buch von Kataris (das sie erkennt, weil es das Gedicht enthält mit dem Tigh bedroht wurde) liest, und warnt die Mannschaft. Die Marines eilen zu Tighs Quartier, wo sie Palladino finden und ihn abführen.
  • Zurück auf der Colonial One betrachten Roslin, Adama, und Tigh die fertige Dokumentation. Adama beschließt dass es ihm gefällt und erlaubt ihr, dass sie es in der gesamten Flotte zeigen darf.
Die humanoiden Zylonen schauen der Dokomentation zu.
  • In der Dokumentation übernimmt Biers die Sprechrolle. Während die Koloniale Hymne im Hintergrund zu hören ist erklärt sie, dass die Geschichte von Galactica ist, dass sie nie aufgeben. Während die Menschen die Dokumentation auf Bildschirmen in der gesamten Flotte sehen...
  • ...sehen auch die humanoiden Zylonen die Dokumentation; und zwar in einem verlassenen Kino auf dem besetzten Caprica. Eine Kopie von einer Nummer Sechs ist von der Widerstandsfähigkeit der Menschen beeindruckt und fragt nach dem Schicksal von Caprica-Valeriis Baby. Eine zweite, auf Caprica stationierte D'anna Biers Kopie, dreht sich um (es wird nun klar, dass Biers ein Humanoider Zylon ist) und erzählt, dass beide, Caprica-Valerii und ihr Baby die beinahe Fehlgeburt überlebten. Aaron Doral sagt, dass das Kind muss um jeden Preis geschützt werden muss und sie müssen jetzt mit Vorsicht weiter vorgehen.

Notes

Dieser Text muss noch übersetzt werden. Der englische Text ist zu finden unter "bearbeiten".

Bemerkenswerter Dialog

  • Die abschließende Erzählung in D'Anna Biers' Dokumentation über Galactica, die über eine Bildermontage vom Schiff gelegt ist. Die Koloniale Hymne läuft im Hintergrund und schwillt teilweise dramatisch an:
    D'Anna Biers: Ich kam zur Galactica um eine Geschichte zu erzählen. Ehrlich gesagt dachte ich, dass ich die Geschichte bereits kannte, bevor ich überhaupt einen Fuß auf die Galactica setzte: wie ein Haufen arroganter Militärs zusieht, wie ihre Egos sie davon abhalten, ihre Arbeit zu tun, das Leben der Zivilbevölkerung zu schützen. Aber die Wahrheit war komplizierter. Diese Leute sind keine Zylonen. Sie sind keine Roboter, die blind Befehle befolgen und ihre Stiefel polieren. Es sind Menschen. Zutiefst fehlerhaft, ja, aber auch zutiefst menschlich. Vielleicht ist beides gleichbedeutend. Was mich am meisten beeindruckt hat, ist: trotz aller Mühen, trotz des Stresses und der allgegenwärtigen Gefahr, getötet zu werden -- trotz alledem geben sie niemals auf. Sie legen sich nicht auf die Strasse und lassen sich vom LKW überfahren. Sie stehen morgens auf, ziehen ihre Uniform an und tun ihre Arbeit. Jeden Tag, ohne Bezahlung. Ohne Ruhepause. Ohne Hoffnung, die Bürde an Andere abgeben zu können. Es ist keine Ablösung unterwegs, und es gibt keine koloniale Flotte, die tagtäglich neue Rekruten ausbildet. Es gibt nur die Leute auf der Galactica. Sie sind alles, was uns von den Zylonen trennt. Leutnant Gaeta erwähnte mit gegenüber eine bemerkenswerte Statistik. Bisher hat kein einziges Besatzungsmitglied der Galactica beantragt, den Dienst zu quittieren. Nicht einer. Stellen Sie sich das vor. Wenn Sie die Uniform tragen würden, hätten Sie keine Lust zu kündigen? Zur Seite zu treten und zu sagen: "Genug. Jetzt sollen andere die Flotte beschützen." Ich weiß, dass ich diesen Wunsch hätte. Andererseits trage ich keine Uniform. Die meisten von uns tragen keine und werden niemals eine tragen. Die Geschichte der Galactica handelt nicht davon, dass Leute unter Druck Fehlentscheidungen treffen. Sie handelt davon, dass solche Fehlentscheidungen die Ausnahme sind. In aller Regel erledigen die Männer und Frauen, die unter Commander Adama dienen, ihre Arbeit ordentlich. Der Beweis ist, dass unsere Flotte überlebt hat. Und mit der Galactica an unserer Seite werden wir auch weiterhin durchhalten. Ich bin D'Anna Biers, Reporterin der kolonialen Presse.

Gastdarsteller

Referenzen


Battlestar Galactica (neu-interpretiert) – Episodenliste
Miniserie / Pilotfilm (2003) | Spezial: Miniserie Lowdown
Staffel 1 (2004-2005): 33 Minuten | Wassermangel | Meuterei auf der Astral Queen | Zeichen der Reue | Kein Weg zurück | Das Tribunal | Unter Verdacht | Fleisch und Blut | Ellen | Die Hand Gottes | Der Zwölferrat | Kobol, Teil I | Kobol, Teil II
Staffel 2 (2005-2006): Die verlorene Flotte | Im Tal der Finsternis | Die Gesetze des Krieges | Leben und Sterben | Die Farm | Heimat, Teil I | Heimat, Teil II | Die Reporterin | Die Hoffnung lebt | Pegasus | Die Auferstehung, Teil I | Die Auferstehung, Teil II | Sabotage | Schwarzmarkt | Der beste Jäger der Zylonen | Das Opfer | Mensch und Maschine | Download | Das neue Caprica, Teil I | Das neue Caprica, Teil II
Staffel 3 (2006-2007): Battlestar Galactica: The Resistance | Okkupation | Am Abgrund | Exodus, Teil I | Exodus, Teil II | Verräter | Virus | Immun | Helden | Der Ring | Auftrag ausgeführt | Das Auge des Jupiter | Die Supernova | Zuckerbrot und Peitsche | Allein gegen den Hass | Bis nächstes Jahr | Streik! | Ruf aus dem Jenseits | Berufung | Am Scheideweg, Teil I | Am Scheideweg, Teil II
Staffel 4 (2007-2008): Razor | Auferstehung | Die letzten Fünf | Die Verblendeten | Perfekter Schmerz | Meuterei im All | Ans andere Ufer | Rat mal, was zum Essen kommt | Sine Qua Non | Wir alle sind sterblich | Zur Erde! | Die Strömung erledigt den Rest | Erschöpfung | Die Lunte brennt | Blut in der Waagschale | Das verlorene Paradies | Systemblockade | Der Pianomann | Gestrandet in den Sternen | Götterdämmerung, Teil I | Götterdämmerung, Teil II 
Spielfilm: The Plan


Andere Serien : Original-Serie  | Galactica 1980 Serie  | Caprica  | Liste aller Episoden