Donnelly Rhodes

Aus Battlestar Wiki
Version vom 20. April 2020, 11:48 Uhr von Enabran (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Donnelly Rhodes
Donnelly Rhodes
Spielt: Dr. Cottle
Geburtsname: Donnelly Rhodes Henry
Spitzname:
Geburtsort: Winnipeg, Manitoba
Geburtstag: 4. Dezember 1937
Todestag: 8. Jänner 2018
Todesalter: 80
Eltern: Cecil Sexsmith und Ann Henry.
Geschwister: 2
Ehepartner: Sarah Wilson (2011-2018) (seinem Tod) (1 Kind)
Diane Dewey (11.11.1978 - ?)
Maggie Thrett (15.12.1975 - 1977) (geschieden)
Virginia Haxall
Harrison (2.4.1966 - 1970) (geschieden) (1 Kind)
Martha Henry (1962 - 1965) (geschieden)
Kinder: 2
Familienstand:
Nationalität: KAN KAN


Donnelly Rhodes Henry war ein kanadischer Charakterdarsteller mit Auftritten in vielen amerikanischen Serien und Filmen. In Battlestar Galactica verkörpert er die Rolle des Chef-Medizinischen Offiziers Dr. Cottle an Bord der Galactica.

Biografie

Rhodes wurde am 4. Dezember 1937 in Winnipeg, der Hauptstadt der Provinz Manitoba in Kanada, geboren und wuchs dort auch auf. Er war der Sohn der Manitoba-Dramatikerin Ann Henry und hat einen Bruder, Tim Henry und eine Schwester Loa Henry. Donnelly und seine Geschwister wurden von ihrer alleinerziehenden Mutter aufgezogen, nachdem ihr Vater die Familie verlassen hatte.

Nach der Schulzeit begann er eine Ausbildung zum Aufseher in einem Nationalpark von Manitoba. Er trat der Royal Canadian Air Force als Fliegermechaniker bei. 1957 trat er einem neu gegründeten Drama-Club bei und war schnell davon überzeugt, dass die Schauspielerei die einzige Karriere für ihn war.

Nach der RCAF nahm er ein Angebot von John Hirsch an, Schauspiellehrling und Bühnenmanager am Manitoba Theatre Center zu werden. Nach ersten Gastauftritten in Filmen wie Präriebanditen von 1956 oder Serien wie in Bonanza von 1960 ermutigte Hirsch den jungen Schauspieler, nach Osten zur National Theatre School zu gehen, die gerade (1960) in Montréal eröffnet worden war. Dort lernte er Martha Buhs kennen und heiratete sie, die seinen Familiennamen Henry als Künstlernamen verwendete, einen Namen, den sie nach dem Scheitern ihrer Ehe behielt. Nach seinem Abschluss gab Rhodes 1963 sein professionelles Debüt auf der Bühne des Stratford Festival-Theater in Ontario. Dort spielte er in Tennessee Williams Endstation Sehnsucht die Hauptrolle des "Stanley Kowalski" und trat in vielen weiteren Stücken mit Martha Henry auf.

Seine Arbeit auf der Bühne und im Fernsehen machte Universal Pictures auf ihn aufmerksam, welche ihm einen Vertrag über sieben Jahre anbot. Obwohl er Universal nach nur zwei Jahren verließ, lebte Rhodes von 1964 bis 1970 in Los Angeles. Er nahm vielseitige Film- und Fernsehrollen an, die von einem Revolverhelden in Zwei Banditen (1969), über einen Taucher im utopischen Film Die Odyssee der Neptun (1973), bis zu verschiedenen Gastauftritten in Serien wie Kobra, übernehmen Sie (1966) reichten. Später war er als höflicher "Phillip Chancellor Sr." in Schatten der Leidenschaft (1973) beliebt, verließ die Show jedoch 1976, um nicht zu viel von seiner Karriere der einen Rolle zu widmen. Er arbeitete weiterhin stetig, übernahm Rollen in einer Vielzahl von Fernseh- und Kinofilmen und trat in mehr als 100 Fernsehserien als Gast auf. Seine großen TV-Rollen reichten von einem entkommenen schwachsinnigen, gutherzigen, emotional-sensiblen Sträfling in Soap – Trautes Heim (1977) bis zu einem Tierarzt und Familienvater Dr. "Grant Roberts" in der beliebten kanadischen Familienserie Danger Bay (1984). In den 1990ern war er in einer Reihe von Fernsehfilmen sowie in Gastauftritten in beliebten Serien wie Sliders (1995) und Akte X (1993) zu sehen und bekam die Hauptrolle des "Leo Shannon" in Da Vinci’s Inquest. Von 2004 bis 2009 war Rhodes als Doktor Cottle in insgesamt 36 Folgen von Battlestar Galactica zu sehen. In den DC-Serien The Flash und Legends of Tomorrow war Rhodes im Jahr 2016 das letzte Mal als Schauspieler zu sehen. In je einer Folge spielte er die Rolle des "Agent Smith".

Persönliches

  • Donnelly Rhodes starb am 8. Januar 2018 im Baillie House Hospice in Maple Ridge an den Folgen einer Krebserkrankung.
  • Rhodes vielfältige Interessen umfassten Musik und Pferde, aber seine wahre Leidenschaft waren Boote. Er hat gesagt, wenn er als Schauspieler nicht erfolgreich gewesen wäre, hätte er eine Karriere als Marinearchitekt verfolgt.
  • War einer von drei Finalisten für die Rolle des "Col. Saul Tigh". Die Rolle ging schließlich an Michael Hogan. Die Produzenten, die von Rhodos beeindruckt waren, gaben ihm stattdessen die wiederkehrende Rolle von "Dr. Cottle".
  • Seine Kinder heißen Seana und Westerly.