Gefechtslandung

Aus Battlestar Wiki
Version vom 6. November 2008, 00:46 Uhr von Enabran (Diskussion | Beiträge) (Zwischenspeicher...)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

[[Image:Combatlanding2.jpg|thumb|200px|Vipers während der chaotischen Gefechtslandung in der Schlacht bei der Ragnar-Anlegestelle Eine Gefechtslandung wird während Kampfhandlungen durchgeführt, in denen ein Rückzug nötig ist und der Kampfstern das Schlachtfeld schnellstens verlassen muss. Eine Gefechtslandung ist die drastische Form der manuellen Landung.

Gefechtslandungen werden üblicher weise mit hoher Geschwindigkeit, mit wenig Rücksicht auf Sicherheit durchgeführt. Während einer Gefechtslandung legt ein Pilot wenig Wert darauf, wo in der Landebucht er landet, so lange er seinen Vogel nur zur Landung bringen kann. Die Piloten aktivieren bei der Landung ihre magnetischen Fahrwerke und versuchen so lange über die Landebucht zu gleiten, bis ihre Fahrwerk das Schiff zum Halten bringt. Dabei wird die Landebahn in Mitleidenschaft gezogen und muss wieder ausgebessert werden (wobei man davon ausgehen kann, dass es sich mehr um Dellen als um Löcher handelt).

Gefechtslandungen können für die Piloten der Galactica gefährlich werden, da nur die backbord Landebucht einsatzbereit ist; die steuerbord Landebucht wurde einige Zeit vor dem Fall der Zwölf Kolonien in ein Museum umgewandelt. Combat landings by a full squadron may make it very cramped for parking within the pod and increase the likelihood of collisions. Further, Galactica may begin retracting her Flugdeck early, requiring a pilot to fly as accurately as they can to enter the landing pod without colliding with the ship.

On the other end of the spectrum, combat landings on a Mercury-Klasse such as Pegasus are a much more orderly affair, thanks to having twice the landing space of Galactica (Die Hand des Captains).

For 239 of the 240 jumps that Galactica and the Flotte make to escape the Zylonen after the initial Schlacht bei der Ragnar-Anlegestelle, combat landings are used to the point that the pilots must check their undercarriages before each launch to check for structural problems because of the stress placed on the fighters (33 Minuten).