Kandyse McClure

Aus Battlestar Wiki
Version vom 10. April 2020, 10:39 Uhr von Enabran (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Kandyse McClure
Kandyse McClure
Spielt: Anastasia Dualla
Geburtsname: Candice McClure
Spitzname:
Geburtsort: Durban, Südafrika
Geburtstag: 22. März 1980
Todestag: . Missing required parameter 1=Monat!
Alter: 40
Eltern:
Geschwister:
Ehepartner: Ian Cylenz Lee
Kinder:
Familienstand: Verheiratet
Nationalität: KAN KAN


Kandyse McClure verkörpert die Rolle des Kommunikationoffiziers Anastasia Dualla in Battlestar Galactica.

Biografie

Kandyse McClure wurde 1980 in Südafrika geboren und lebt jetzt in Vancouver (British Columbia). Nachdem sie 1999 die High School beendet hatte, wollte sie eine medizinische Ausbildung beginnen. Bis sie sich endgültig entschieden hatte, welche Richtung ihr Leben nehmen sollte, arbeitete McClure in Vancouver als Aushilfe. Eine Schauspiellaufbahn hatte sie bislang nicht in Betracht gezogen. Ihre Mutter motivierte sie zu einem Vorsprechen für ein Theaterstück beim Vancouver International Fringe Festival. McClures Rolle in Athol Fugards Valley Song – ein 18-jähriges südafrikanisches Mädchen namens "Veronica" – schien ihrem Wesen und ihren eigenen Erfahrungen in Südafrika zu entsprechen, weshalb sie sich trotz fehlender schauspielerischer Erfahrung zutraute, im inhaltlich anspruchsvollen Werk des südafrikanischen Schriftstellers mitzuwirken. Die Theaterproduktion war ein Erfolg und jede Vorstellung ausverkauft.

Kurz danach wurde Kandyse McClure vom Talentsucher Richard Lucas unter Vertrag genommen. Innerhalb kürzester Zeit verschaffte er ihr ihr erstes Vorsprechen für eine Nebenrolle an der Seite von Lou Diamond Phillips im US-amerikanischen Spielfilm In a Class of His Own, einige Monate später eine kleinere Nebenrolle in Romeo Must Die mit Isaiah Washington und Jet Li.

Um ihre fehlende schauspielerische Ausbildung zu kompensieren, nahm sie jede Gelegenheit zum Sammeln praktischer Erfahrung wahr, und einige Wochen später spielte sie die Hauptrolle der Catherine Ann Cabot im 22-teiligen Jugenddrama Higher Ground (2000). Sie stellt darin zusammen mit Hayden Christensen Firefly-Technikerin Jewel Staite eine Gruppe Teenager dar, die unter schwierigen Verhältnissen aufwachsen. Die anhaltend guten Kritiken für ihre darstellerische Leistungen verdrängten die ursprüngliche Absicht einer medizinischen Laufbahn, und McClure wollte sich für möglichst unterschiedliche Rollen qualifizieren können. Dazu belegte sie Kurse an der Lyric School of Acting, beim David Rotenberg’s Professional Actors Lab in Vancouver und beim The Larry Moss Studio in Los Angeles.

Von Kritikern schon als 'die junge Halle Berry' bezeichnet, wurde sie, durch ihre wiederholten Auftritte als "Elisabeth Monroe" in der Serie Jeremiah, zu einem aufstrebenden SciFi-Star. Dem Genre blieb sie auch treu und ging, nach Ausflügen in die Twilight Zone und auf die Andromeda. Direkt vor Battlestar Galactica trat sie in Da Vinci’s Inquest auf. Ihre Darstellung der "Lily" war so überzeugend, dass sie später in einer neuen Rolle ("Marla") zum Drehort zurückkehrte und dort für 16 Episoden blieb. 2003 - 2009 stand sie dann für für Battlestar Galactica vor der Kamera. Weiter Gastauftritte hatte sie in kandadischen Produktionen wie "Level 9", Jake 2.0 und Outer Limits.

Promofoto (2006)

Sie spielte auch die blinde Annie Fisher, mit ihrem sehenden Hund Billy, in zwei Folgen von Dark Angel.

Mclure spielte in der ABC-Serie Reaper – Ein teuflischer Job in vier Episoden den wiederkehrenden Charakter "Cassidy" und hatte eine Gastrolle in der kanadischen Fernsehserie Sanctuary – Wächter der Kreaturen. Die Neuverfilmung von Stephen Kings Kinder des Zorns erhielt positive Kritiken. In Bogotá und Los Angeles wurde der ambitionierte Spielfilm Broken Kingdom produziert, in dem Kandyse McClure eine Hauptrolle an der Seite von Rachael Leigh Cook und Seymour Cassel spielte. In der ersten Staffel der Netflix-Produktion Hemlock Grove gehörte McClure 2013 zur Stammbesetzung. In der kurzlebigen Serie Ghost Wars spielte sie zwischen 2017 und 2018 in neun von 13 Folgen die "Dr. Landis Barker". 2019 spielte sie in 3 Folgen der ebenfalls abgesetzten Serie V Wars mit. Zuletzt hatte sie 2020 eine Rolle als Gastcharakter in der Neuauflage von Charmed.