Paula Malcomson

Aus Battlestar Wiki
Version vom 22. April 2020, 03:17 Uhr von Enabran (Diskussion | Beiträge) (aktualisiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Paula Malcomson
Paula Malcomson
Spielt: Amanda Graystone
Geburtsname:
Spitzname:
Geburtsort: Belfast, Nord-Irland
Geburtstag: 1. Juni 1970
Todestag: . Missing required parameter 1=Monat!
Alter: 50
Eltern:
Geschwister:
Ehepartner:
Kinder:
Familienstand: Single
Nationalität: UK UK


Paula Malcomson, ist Schauspielerin und sporadisch auch Produzentin und Regisseurin von Kurzfilmen, die Amanda Graystone in der Serie Caprica spielt.


Biografie

Paula Malcomson wurde am 1. Juni 1970 in Belfast, Nordirland, geboren, wo sie auch aufwuchs und einen Großteil ihrer Schulausbildung absolvierte. Mit 15 Jahren verließ sie ihr Zuhause, um durch Europa zu reisen, und landete schließlich 1991 im New Yorker East Village, wo sie an ihrer Schauspielkarriere arbeitete und anfangs vor allem in lokalen Theaterproduktionen eingesetzt wurde.

In den ersten Jahren ihrer Karriere arbeitete sie in Theatern und spielte kleine Rollen in Filmen. 1992 erfolgte ihr Filmdebüt in Another Girl Another Planet als eine namenlose Barkeeperin. Im nächsten Jahr folgte spielte sie die Rolle der "Allie Earp" in Tombstone. Es dauerte einige Zeit, bevor sie wichtige Rollen auf dem Bildschirm übernahm. So bekam sie 1999 eine Rolle in dem vierfach oscarnominierten Drama The Green Mile, der sie international bekannt machte. Ein Jahr später spielte sie im Blockbuster Hamlet die "Marcella" und 2001 lieh sie ihre Stimme "Patricia" im Animationsfilm A.I. – Künstliche Intelligenz.

Ihr erster Auftritt in einer Fernsehserie war ebenfalls 1999 in einer Episode von Profiler. Es folgen weitere in Serien wie: Star Trek: Enterprise und Six Feet Under bis sie bei Deadwood ihre vielleicht bekannteste Rolle als "Trixie" gekam. In dieser Rolle war sie von 2004 bis 2006 in allen 36 Episoden zu sehen. Dies verschaffte ihr neben internationaler Bekanntheit auch eine Nominierung für einen Screen Actors Guild Award in der Kategorie „Bestes Schauspielensemble in einer Fernsehserie – Drama“ bei der Verleihung 2007, wo sie als Teil eines 22-köpfigen Ensembles nominiert wurde.

Nach Deadwood spielte Malcomson 2006 in zwei Episoden von Lost mit, wo sie in der Rolle der "Colleen Pickett", der Frau von "Danny Pickett" (gespielt von Michael Bowen), zu sehen war. Zudem arbeitete sie 2006 als Ausführende Produzentin am knapp neunminütigen Kurzfilm Like Old Times und wurde zudem eine wiederkehrende Rolle in Emergency Room, wo sie bis 2007 in acht verschiedenen Episoden spielte. In der Folge kam sie immer häufiger zu Gastauftritten in zahlreichen namhaften Krimi-Fernsehserien, wobei ihre Einsätze in Filmen stark zurückgingen. Darunter waren: Criminal Minds, Law & Order: Special Victims Unit und CSI: Vegas. In John from Cincinnati spielte sie 2007 die Nebenrolle der "Jerri". Im Mai 2008 wurde Malcomson als erste Hauptrolle in den Cast des Battlestar-Galactica-Prequels Caprica. Die Serie wurde leider nach nur einer Staffel eingestellt, deswegen konnte sie 2010 die Rolle der "Maureen Ashby" in Sons of Anarchy übernehmen. Ab 2012 spielte sie in allen Tribute von Panem Filmen die "Mrs. Everdeen", Katniss Everdeens Mutter.

Paula Malcomsons brillant gespielter Charakter "Abby Donovan", die die Donovan-Familie in Ray Donovan seit 2013 zusammenhielt, machte sie zum Liebling des Publikums auf der ganzen Welt. Malcomson war ziemlich verärgert, als ihr Charakter 2017 getötet wurde und ihre Zusammenarbeit mit der Serie zu Ende ging.

Im 2019 erschienen Film Deadwood wiederholte sie ihre Rolle als "Trixie".

Persönliches

  • Heute lebt sie mit ihren Haustieren in Los Angeles.