Prolmar Sektor

Aus Battlestar Wiki
Version vom 9. April 2020, 01:49 Uhr von Enabran (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Der Prolmar Sektor ist eine Region im Weltraum, viele Lichtjahre entfernt von den Zwölf Kolonien. Der Sektor wurde bis zu einem gewissen Grad kartographiert, soweit wie Daten zur Sprungberechnung vorhanden waren. Allerdings scheint der Prolmar Sektor weitgehend unerforschter Raum zu sein, der nur selten durch menschliche Schiffe besucht wurde, da ein erkundendes Schiff Sprünge "weit über die Rote Linie" berechnen müsste und daher mehrere weite Sprünge benötigte um sein Ziel zu erreichen.

Nach der Realisierung der Zwecklosigkeit einer Weiterführung des Kampfes gegen einen übermächtigen Gegner, der seine Heimatwelten eroberte, beschließt Commander William Adama, sein Heimat Sonnensystem, und die Zylonen, zu verlassen und nie wieder zurückzukehren.

Adama nahm mit der Galactica und über 70 zivilen Schiffen, die den Rest der Überlebenden des zylonischen Angriff darstellen, direkten Kurs auf den Prolmar Sektor, um einer zylonischen Flotte zu entkommen, die sich im Orbit um Ragnar versammelt hatte, um die letzte koloniale Flotte zu zerstören (Miniserie).

Lieutenant Gaeta wird die alleinige Verantwortung für die Planung des Sprunges übertragen, obwohl noch niemals zuvor jemand einen so großen Sprung geplant hatte. Der Sprung war erfolgreich. Doch schon bald danach, wie auch immer, finden die Zylonen die koloniale Flotte und greifen sie unermüdlich fünf Tage lang alle 33 Minuten an, bis ein ziviles Schiff von kolonialen Vipers zerstört wird (33 Minuten).

Es ist zwar nicht bekannt, ob sich die Flotte noch ("Crossroads, Part II") im Prolmar Sektor befindet, aber es erscheint doch sehr unwahrscheinlich, wenn man die Entfernung in Betracht bezieht, die seit der Episode "33 Minuten" zurückgelegt wurde.