Puppis

Aus Battlestar Wiki
Version vom 31. März 2020, 13:30 Uhr von Enabran (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Puppis
Puppis.jpg

Name

{{{Name}}}
Alter: {{{Alter}}}
Kolonie: {{{Kolonie}}}
Geburtsname: {{{Geburtsname}}}
Rufzeichen: {{{Rufzeichen}}}
Spitzname: {{{Spitzname}}}
Erstmals in: Der verschwundene Krieger
Todesursache: {{{Tot}}}
Eltern: Vella und Martin
Geschwister: {{{Geschwister}}}
Kinder: {{{Kinder}}}
Familienstand: {{{Familienstand}}}
Rolle: {{{Rolle}}}
Dienstgrad: {{{Dienstgrad}}}
Darsteller: Johnny Timko
Stimme: {{{Stimme}}}
Puppis ist ein Zylon
Puppis ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Puppis ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Puppis ist ein Zylon aus der Originalserie



Puppis ist der einzige Sohn von Vella und lebt mit ihr auf dem Planeten Equellus.

Sein Vater war ein verschollener Kolonialkrieger namens Martin, der vom zylonischen "Rotauge" getötet wurde, als Puppis kaum ein Yahren alt war.

Puppis liebt Numos und arbeitet auf dem Bauernhof seiner Familie. Er hat ein Pferd mit dem Namen Strider und hilft seiner Mutter bei der Schafzucht. Seine Haltung erinnert Apollo sehr an Boxey. Kurz nach der Ankunft von Apollo schleicht sich Puppis in der Nacht heimlich aus seinem Zimmer, um den Lupus zu jagen, der ihre Schafe reißt. Apollo reitet dem Jungen nach und entdeckt ihn, kurz nachdem Puppis einen Lupus mit seinem Numo getötet hat. Die beiden reiten darauf hin zurück zum Bauernhof und sprechen über das Erwachsenwerden.

Puppis ist anwesend, als sein Onkel Bootes bei einem Duell im Saloon von Rotauge erschossen wird. In seinem Zorn schießt er selbst mit seiner Numo auf Rotauge. Währe Apollo nicht dazwischen gegangen, und hätte Puppis Numo zerschlagen, hätte Rotauge ihn auch erschossen. Erzürnt und enttäuscht läuft Puppis aus dem Saloon.

Als es später zu einem Duell zwischen Apollo und Rotauge kommt, ändert er seine Meinung über Apollo aber schnell wieder. Zurück in seinem Haus stellt Puppis aufgeregt das Laserduell nach, sehr zum Entsetzen seiner Mutter und Apollo. Als Puppis den Wunsch äußert, ein "Held" wie Apollo zu werden, erklärt dieser ihm, dass seine Handlungen nichts Heldenhaftes waren. Die Zerstörung von Rotauge war etwas, das er tun musste, und dass er dabei Angst hatte. Nach Apollos Rückkehr zur Flotte bleibt Puppis mit seiner Mutter auf Equellus und hofft, Apollo wiederzusehen ... (Der verschwundene Krieger).