Ser 5-9

Aus Battlestar Wiki
Version vom 12. Mai 2020, 11:05 Uhr von Enabran (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Ser 5-9
Ser59.jpg

Name

{{{Name}}}
Alter:
Kolonie: Arcta
Geburtsname:
Rufzeichen:
Spitzname:
Erstmals in: Das Geschütz auf dem Eisplaneten Null, Teil I
Todesursache:
Eltern: Dr. Ravashol
Geschwister: Andere Thetas
Kinder:
Familienstand:
Rolle:
Dienstgrad:
Darsteller: Denny Miller
Stimme: Manfred Reddemann
Ser 5-9 ist ein Zylon
Ser 5-9 ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Ser 5-9 ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Ser 5-9 ist ein Zylon aus der Originalserie



Ser 5-9, eine Abkürzung von Serie 5, Kultur 9, ist eine Theta-Klasse-Lebensform auf Arcta. Während Ser als Arbeiter-Klon eingestuft wird, zeigt er Akte des Mitgefühls, des Mutes und der Besonnenheit und ist inspiriert, gegen die Zylonen zu rebellieren. Er hilft der Galactica-Expedition, die dank Muffit einen Diethyl-Sturm überlebt hatte. Nach ihrer Rettung führt er die Besatzung der Galactica in die von Zylonen dominierte unterirdische Stadt und versteckt die Verletzten, Boxey und seinen Daggit bei den Theta-Kindern.

Auf Veranlassung von Captain Apollo führt Ser Apollo zum "Vater Schöpfer", Doktor Ravashol. Als Ravashol anfänglich behauptet, der Ravashol-Pulsierer sei mit Thetas besetzt, informiert Ser Ravashol respektvoll darüber, dass jeder Theta, der sich dem Pulsierer nähert, ausgepeitscht wird. Während dieses Gesprächs unterbricht ein Kontingent zylonischer Zenturier, um eine Inspektion durchzuführen. Ser versteckt Apollo in einem Computersschrank und lässt sich erwischen. Da nur Planer in den Laborbereichen erlaubt sind, führt seine Entdeckung zu Ser's Bestrafung durch Auspeitschen, obwohl Ravashol behauptet, er brauchte jemanden, der kurzfristig schwere Arbeit leistet.

Trotz Ser's offensichtlicher Bereitschaft, den Menschen zu helfen, ist er gegen die Zerstörung des Pulsierer, da dieser das einzige Mittel wäre, sich gegen die Zylonen zu verteidigen. Ravashol muss ihn davon überzeugen, dass sie den überlebenden Menschen helfen müssen, indem sie den Pulsierer zerstören. Einmal überzeugt, führt Ser Apollo, Wolfe, Croft und Leda auf die Spitze des Berges, wo der Pulsierer untergebracht ist. Bei dem Aufstieg wird er durch einen von einer Lawine losgenösten Felsbrocken verletzt. Deswegen kann er die Gruppe nicht mehr weiter führen, aber er informiert die Kolonialen darüber, wie sie über die Lufteinlassöffnung in den Pulsierer gelangen können ("Das Geschütz auf dem Eisplaneten Null, Teil I] "," Das Geschütz auf dem Eisplaneten Null, Teil II").