Space Park: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Battlestar Wiki
K
(Umgeleitet, da der richtige Name jetzt bekannt ist)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
#REDIRECT [[Zephyr]]
 +
 
{{Schiffsdaten
 
{{Schiffsdaten
 
| image=Space Park.JPG
 
| image=Space Park.JPG
 
| Titel=Space Park
 
| Titel=Space Park
 
| Zugehörigkeit=Kolonial
 
| Zugehörigkeit=Kolonial
| Typ=[[Intersun]] Ring Liner
+
| Typ=Zivil
| Überlicht=ja
+
| Rolle=[[Intersun]] Ring Liner
 +
| Status= Im aktiven Dienst
 +
| Überlicht=Ja
 +
| Bewaffnung= Unbewaffnet
 
| Länge=1363 Meter
 
| Länge=1363 Meter
 
| Breite=426 Meter (Ringdurchmesser)
 
| Breite=426 Meter (Ringdurchmesser)
Zeile 15: Zeile 20:
  
 
Einige der Space Park Liner wurden später zusätzlich mit künstlicher Schwerkraft ausgerüstet um die Rotation unnötig zu machen. Ein paar dieser modernisierten Schiffe behielten die Rotation aber aus ästhetischen Gründen bei.
 
Einige der Space Park Liner wurden später zusätzlich mit künstlicher Schwerkraft ausgerüstet um die Rotation unnötig zu machen. Ein paar dieser modernisierten Schiffe behielten die Rotation aber aus ästhetischen Gründen bei.
 +
 +
Nach der Entdeckung und Besiedelung von [[Neu Caprica]] verbleibt das Schiff, höchstwahrscheinlich wegen ihrer Bauart, im Orbit. Nach der überaschenden Ankunft einer [[Zylonen (RDM)|Zylonenflotte]], flieht sie mit der ''[[Galactica (RDM)|Galactica]]'' und ''[[Pegasus (RDM)|Pegasus]]'' zu den Notfallkoordinaten ([[Das neue Caprica, Teil II]]).
 +
 +
Das Schiff wird in der [[Schlacht im Ionischen Nebel]] von zwei Raketen schwer beschädigt, doch es bleibt flugfähig ([[He That Believeth In Me]]). Einige Tage später wird der Schaden an der Ringsektion repariert ([[Six of One]]).
 +
 +
 +
== Anmerkungen ==
 +
 +
* Bei der Reparatur der Space Park sieht man zum ersten mal Ausbesserngsarbeiten auf der Außenseite eines Schiffes innerhalb der Flotte.
 +
 +
* Es scheint, als sei die Space Park eines in einer Serie von Schiffen (andere sind zB die Viper Mark VII, das Basisschiff und die zylonischen Jäger/Schweren Jäger), dessen Design in der dritten Staffel nachträglich verändert worden ist. Die neuen Version rscheint "verwitterter" - mit weit weniger "sauberen" Linien als das ursprüngliche Modell - und trägt eine verdickte Halssektion und ein gezacktes Antenneähnliches Gerät ersetzt die Nadelnase des Originals.
 +
 +
== Zusätzliche Bilder ==
 +
<gallery>
 +
Image:Ringship 13 aft.jpg|Ansicht von hinten
 +
Image:Space Park Passage.jpg|Inmitten einer kleinen Flotte, die durch die Passage fliegen wird ([[Auftrag ausgeführt]])
 +
Image:Space Park (Ionian Nebula).jpg|Nahansicht der Ringsektion ([[Am Scheideweg, Teil II]])
 +
Image:Space Park-Pixis-Colonial One.jpg|Nahaufnahme (Am Scheideweg, Teil II)
 +
Image:Space park hit.jpeg|Die soeben getroffene Space park
 +
Image:Rebuilding the Space Park.jpg|Reparaturarbeiten an der Ringsektion
 +
</gallery>
 +
 +
 +
{{Schiffe}}
  
 
[[Kategorie:A bis Z]]
 
[[Kategorie:A bis Z]]
 +
[[Kategorie:Kolonial]]
 
[[Kategorie:Koloniale Schiffe]]
 
[[Kategorie:Koloniale Schiffe]]
 +
[[Kategorie:Koloniale Schiffe (RDM)]]
 +
[[Kategorie:Schiffe]]
 +
[[Kategorie:Schiffe (RDM)]]
 
[[Kategorie:RDM]]
 
[[Kategorie:RDM]]
  
 
[[en:Space Park]]
 
[[en:Space Park]]
 +
[[fr:Space Park]]

Aktuelle Version vom 24. Juni 2009, 09:33 Uhr

Weiterleitung nach:

Space Park
Space Park
Zugehörigkeit: Kolonial
Typ: Zivil
Überlichtfähig: Ja
Antrieb: {{{Antrieb}}}
Besatzung: {{{Besatzung}}}
Kapazität:
Kommandierender
Offizier:
{{{co}}}
Erster Offizier: {{{xo}}}
Rolle: Intersun Ring Liner
Bewaffnung: Unbewaffnet
Luftunterstützung: {{{Luftunterstützung}}}
Start- und Lande-
einrichtungen:
{{{Einrichtungen}}}
Status: Im aktiven Dienst
Maße
Länge: 1363 Meter
Breite: 426 Meter (Ringdurchmesser)
Höhe: 426 Meter (Ringdurchmesser)
Spannweite: {{{Spannweite}}}
Andere: {{{Andere}}}


Die Space Park ist ein überlichtfähiges ziviles Passagierschiff in der Flotte. Das ursprüngliche Design stammt noch aus einer Zeit, als Schwerkraft mittels Zentrifugalkräfte generiert wurde, da echte künstliche Schwerkraft noch zu aufwendig und teuer war, um auf kommerziellen Schiffen dieser Größe installiert zu werden.

Diese auf Libra registrierten Schiffe sind so vielseitig, das einige Versionen zu Forschungs- und Militärschiffen umgebaut wurden, ausgestattet mit Laboratorien, Computersystemen, Energiegeneratoren und dergleichen.

Einige der Space Park Liner wurden später zusätzlich mit künstlicher Schwerkraft ausgerüstet um die Rotation unnötig zu machen. Ein paar dieser modernisierten Schiffe behielten die Rotation aber aus ästhetischen Gründen bei.

Nach der Entdeckung und Besiedelung von Neu Caprica verbleibt das Schiff, höchstwahrscheinlich wegen ihrer Bauart, im Orbit. Nach der überaschenden Ankunft einer Zylonenflotte, flieht sie mit der Galactica und Pegasus zu den Notfallkoordinaten (Das neue Caprica, Teil II).

Das Schiff wird in der Schlacht im Ionischen Nebel von zwei Raketen schwer beschädigt, doch es bleibt flugfähig (He That Believeth In Me). Einige Tage später wird der Schaden an der Ringsektion repariert (Six of One).


Anmerkungen

  • Bei der Reparatur der Space Park sieht man zum ersten mal Ausbesserngsarbeiten auf der Außenseite eines Schiffes innerhalb der Flotte.
  • Es scheint, als sei die Space Park eines in einer Serie von Schiffen (andere sind zB die Viper Mark VII, das Basisschiff und die zylonischen Jäger/Schweren Jäger), dessen Design in der dritten Staffel nachträglich verändert worden ist. Die neuen Version rscheint "verwitterter" - mit weit weniger "sauberen" Linien als das ursprüngliche Modell - und trägt eine verdickte Halssektion und ein gezacktes Antenneähnliches Gerät ersetzt die Nadelnase des Originals.

Zusätzliche Bilder