Nummer Eins: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Battlestar Wiki
K (+ Char RDM)
Zeile 41: Zeile 41:
 
[[Kategorie:A bis Z|Cavil]]
 
[[Kategorie:A bis Z|Cavil]]
 
[[Kategorie:Charaktere|Cavil]]
 
[[Kategorie:Charaktere|Cavil]]
 +
[[Kategorie:Charaktere (RDM)|Cavil]]
 
[[Kategorie:Zylonen|Cavil]]
 
[[Kategorie:Zylonen|Cavil]]
 
[[Kategorie:RDM|Cavil]]
 
[[Kategorie:RDM|Cavil]]
  
 
[[en:Cavil]]
 
[[en:Cavil]]

Version vom 27. Februar 2007, 15:36 Uhr

Zylonenmodell
"Cavil"
unbekannte Nummer
Cyca2.jpg
Human Name {{{name}}}
Kopien Galactica-Cavil
Caprica-Cavil
Erstmals in Das neue Caprica, Teil I
Darsteller Dean Stockwell
Stimme



Cavil ist ein zylonischer Agent, der sich vor seiner Enttarnung als kolonialer Priester ausgab.

Während andere humanoide Zylonen über eine Modellnummer verfügen, zum Beispiel Nummer Sechs oder Nummer Drei, ist die Nummer des Cavil-Modells zur Zeit noch nicht bekannt.

Die Galactica-Kopie

Eine Kopie von Bruder Cavil taucht erstmals auf der Galactica auf. Dort kümmert er sich um Chief Tyrol, der nach seinem unkontrollierten Angriff auf Cally um einen Priester gebeten hat. Cavil stellt fest, dass Tyrol unter der Furcht leidet, er könne ein zylonischer Schläfer-Agent sein. Dieser Cavil ist anscheinend sehr vertraut mit der Person Galen Tyrol. Er scheint zudem zu wissen, dass Cally Tyrol gegenüber romatische Gefühle hegt (Das neue Caprica, Teil 1). Ob das Interesse Cavils in Tyrols persönliche Angelegenheiten irgendeine Bedeutung hat und, falls ja, welche, ist nicht bekannt.

Als leicht exzentrischer Charakter steht Cavil dem Gebet für einen Priester überraschend kritisch gegenüber. Er behauptet jedoch, schon länger zu predigen als Tyrol Sauerstoff atmet (Das neue Caprica, Teil 1). Diese interessante Behauptung läßt den Schluss zu, dass humanoide Zylonen bereits etwa 10 Jahre nach dem Ende des Ersten Zylonenkriegs eingeführt wurden (unter der Annahme, dass Tyrol etwa 30 Jahre alt ist). Wie genau Cavil es bei dieser Behauptung mit der Wahrheit nimmt, kann zur Zeit nicht festgestellt werden.

Trotz seiner zynischen Haltung bzgl. Sinn und Unsinn des Gebets betet Cavil zusammen mit Laura Roslin für ihre erfolgreiche Wiederwahl als Präsidentin (Das neue Caprica, Teil 2).

Die Caprica-Kopie

Eine zweite Kopie dieses Modells taucht in der Gruppe der Widerstandskämpfer auf, die von der Caprica-Rettungsmission (SAR) abgeholt werden sollen. Cavil erzählt der Gruppe, die Zylonen hätten die Kolonien verlassen. Er verschweigt dabei, dass er ein Zylone ist, und fliegt erst auf, als Tyrol ihn bei der Ankunft auf der Galactica als Kopie erkennt.

Aufgrund dieses Vorfalls wird auch Galactica-Cavil festgenommen und in die Arrestzelle gesperrt. Caprica-Cavil äußert gegenüber Laura Roslin und Admiral Adama, die Zylonen hätten zwei Fehlentscheidungen getroffen: den Angriff auf die Kolonien und die Verfolgung der Flotte. Laura Roslin ordnet daraufhin an, beide Kopien aus der Lustschleuse zu werfen (Das neue Caprica, Teil 2). Ob diese Hinrichtung wirklich durchgeführt wurde, ist nicht bekannt.

Wie sein Doppelgänger in der Flotte äußert auch die Caprica-Kopie erhebliche Zweifel daran, ob göttliche Kräfte in irgendeiner Weise aktiv die Wirklichkeit beeinflussen. Allerdings bezieht sich die Geringschätzung dieses Mal auf die Religion der Zylonen. Aus der Unterhaltung der Doppelgänger lässt sich schließen, dass sich beide Kopien hier einig sind, möglicherweise nehmen alle Cavil-Kopien diesen Standpunkt ein.

Analyse

Bei den Cavils scheint es sich um ziemlich radikale Denker zu handeln, und sie zeigen eine Einigkeit innerhalb der Baureihe, die es bei anderen Modellen so nicht gibt. Cavil-Kopien verfügen über einen gut entwickelten Sinn für schwarzen Humor und setzen diesen auch unter ausgesprochen merkwürdigen oder brandgefährlichen Umständen ein (Das neue Caprica, Teil 2). Sie sind anscheinend zu ähnlichen moralischen Einsichten gekommen wie Caprica-Sechs mit Hilfe ihres inneren Baltars (Downloaded). Die Cavil-Kopien sollten damit zu den ersten Anhängern von Caprica-Sechs gehören.

Ironischerweise geben sich beide bekannten Kopien dieses offensichtlich atheistischen Modells als Kirchenmänner aus. Eventuell machen sie sich auf diese Weise absichtlich über Religion lustig.

Nachdem die Zylonen das neue Caprica am Ende von Das neue Caprica, Teil 2 besetzen, scheint es so, dass die Cavils aus der Galactica mit der Behauptung, die Zylonen hätten ihre Absichten revidiert, gelogen haben. Möglicherweise haben die Zylonen ihre Pläne aber auch nach der Gefangennahme des zweiten Cavil auf der Galactica geändert.

Das Wort cavil steht im Englischen für nörgeln bzw. Genörgel [1]