Michael Hogan

Aus Battlestar Wiki
Michael Hogan
Hogan.jpg
Geburtsname
Geburtstag:
Geburtsort
Todestag
Nationalität: KAN KAN
Kurzname
Erstmals in [[]]
Eltern
Geschwister
Kinder 2 Söhne, 1 Tochter
Familienstand verheiratet
Aufgabe
Serie RDM
Charakter Saul Tigh
Eintrag in der IMDb



Biografie

Michael Hogan, Kanadier (aufgewachsen in Kirkland, Ontario) mit irischen Vorfahren, gehört zu den berühmtesten Schauspielern seines Landes. Er ist mit Susan Hogan verheiratet und hat mit ihr drei Kinder: Jennie Rebecca, Charlie und Gabriel. Seit den 70ern hat er in Dutzenden von Filmen und Serien mitgewirkt und immer mal wieder an der Seite mit seinen Familienmitgliedern vor der Kamera gestanden. Sein Sohn Gabriel ist wie Vater und Mutter ebenfalls im Showbusiness tätig.


Theater, Film und TV

Während seiner Karriere spielte er an den bekanntesten Theatern Kanadas. Er spielte am 'Vancouver East Cultural Center' ("König Lear"), der 'Kanadischen Bühne' in Toronto ("Tartuffe", "Of the Fields of Lately") und in Torontos 'Theaterfabrik' ("Zastrozzi"). Er war als 'Biff' in "Tod eines Handlungsreisenden" ('Stratford Festival') zu sehen, agierte in dem Stück "Escape from Happiness" ('Arts Club', Vancouver) und spielte Hauptrollen beim 'Shaw Festival'.

Sein Filmdebüt gab er an der Seite von Peter Fonda in dem Trucker-Streifen "High Ballin" (1978). Schon kurze Zeit später machte er sich zusammen mit seiner Frau einen Namen in der Serienlandschaft mit Produktionen wie "Vanderberg" (1983) oder der deutsch-kanadischen Gemeinschaftsserie "Der kleine Vampir" (1986). Aber auch durch Fernsehfilme ("Dead Man's Gun", "Shadow Lake", "Scorn", "Shadow Realm" und "Nights Below Station Street") gewann er national und international an Bekanntheit. Weiter hatte Hogan Gastrollen in Serien wie "Millennium", "The Outer Limits", "The L-Word" und im zweistündigen Pilotfilm der Serie '"Monk". Hervorzuheben wäre aus seiner Serien-Vita auf jeden Fall seine Rolle als 'Tony Logozoo' in "Cold Squad", einer beliebten kanadischen Serie.

Bereits vor "Der kleinen Vampir" zeigte Hogan sein Interesse an Kinderfilmen und spielte in der 85er Produktion "The Peanut Butter Solution" mit. Auf der großen Leinwand war er in Filmen wie "Road to Saddle River", "Clearcut", "Stella", "Cowboys Don't Cry" und "The Cutting Edge" zu sehen.

Derzeit ist Hogan hauptsächlich als Colonel Saul Tigh auf dem Kampstern Galactica aktiv, hat aber noch andere Eisen im Feuer.


Auszeichnungen

Hogan gewann den Genie Award (das kanadische Gegenstück zum Oscar) für seine Leistung als 'Bester Nebendarsteller' in "Solitaire" (1991). Im Jahr davor war er schon in derselben Kategorie für seine Rolle in "Diplomatic Immunity" nominiert worden. Aufgrund seiner Darstellung des Doug Bryce im TV-Film "Betrayed" wurde er für einen 'Gemini' (quasi der kanadische 'Emmy') im Jahr 2003 vorgeschlagen, und zwar in der Kategorie 'Bester Schauspieler in einem TV-Film oder Miniserie'.