Alex Hyde-White

Aus Battlestar Wiki
Alex Hyde-White
Alex Hyde-White
Spielt: Kadett Bow
Synchronstimme: {{{Synchronstimme}}}
Geburtsname: Alexander Punch Hyde-White
Spitzname: Punch
Geburtsort: London, England
Geburtstag: 30. Jänner 1959
Todestag: . Missing required parameter 1=Monat!
Alter: 62
Eltern: Ethel M. und Wilfrid Hyde-White
Geschwister:
Ehepartner(in): Shelly Bovert Hyde-White
(25.6.1997 - jetzt)
(1 Kind)

Karen Dotrice (14.2.1986 - 1992) (geschieden)
(1 Kind)
Kinder: 2
Familienstand: Verheiratet
Nationalität: UK UK
USA USA


Alexander Punch Hyde-White ist der Schauspieler, der sowohl Kadett Bow in den Episoden "Das Geschütz auf dem Eisplaneten Null, Teil I" und "Teil II", als auch einen anderen unbenannten Kolonialkrieger in "Der Mann mit den neun Leben" der Originalserie spielt.

Leben

Alexander Hyde-White wurde als Sohn der Theaterschauspielerin Ethel M., geborene Korenmann, und des Schauspielers Wilfrid Hyde-White in London geboren.

Hyde-White zog mit seinem Vater von England in die USA, nachdem Wilfrid 1963 in Warner Brothers 'erfolgreichem Filmmusical My Fair Lady eine Rolle gespielt hatte. Hyde-White behielt seine doppelte Staatsbürgerschaft. Während seiner Teenagerjahre nahm Hyde-White zusammen mit seinem Vater am Theaterlauf der Jockey Club Stakes im Kennedy Center in Washington teil. Er wuchs in Palm Springs, Kalifornien auf und studierte, nachdem er die Palm Springs High School besuchte, an der Georgetown University. Allerdings verließ er diese nach einem Jahr wieder, um sich auf seine Schauspielkarriere zu konzentrieren.

Seinen ersten Schauspielvertrag erhielt er mit 18 Jahren von Universal Pictures. Anschließend spielte er in mehrere Serien Figuren, die lediglich in einer Episode auftraten. So war sein erster Einsatz in der Erfolgsserie Quincy. Sein Vater stand ebenfalls dort unter Vertrag. Allerdings traten sie erst 1980 in der Merv Griffin Show“ vor die Kamera. In den 1980er Jahren arbeitete er am Broadway und von dort in England. Während seiner Zeit in England erhielt er seine erste Hauptrolle in Der Biggels-Effekt. Es folgten Arbeiten in anderen Ländern, darunter Ishtar in Marokko und Phantom der Oper in Budapest. Er arbeitete an einigen weiteren britischen Fernsehproduktionen, bevor er 1989 nach Kalifornien zurückkehrte, um an der letzten Staffel von Newhart (mit Bob Newhart) als "Scooter Drake" zu arbeiten.


Hyde-White war in erster Ehe mit der Schauspielerin Karen Dotrice, der Tochter von Roy Dotrice, verheiratet. Mit ihr war er von 1986 bis 1992 verheiratet und hat ein gemeinsames Kind. Seit 1997 ist er mit Shelly Bovert Hyde-White, mit der er ebenfalls ein gemeinsames Kind hat, verheiratet.

Filmografie (Auswahl)