Audrey Landers

Aus Battlestar Wiki
Audrey Landers
Audrey Landers
Spielt: Miri
Synchronstimme:
Geburtsname: Audrey Hamburg
Spitzname:
Geburtsort: Philadelphia, Pennsylvania, USA
Geburtstag: 18. Juli 1956
Todestag: . Missing required parameter 1=Monat!
Alter: 65
Eltern:
Geschwister: 1 Schwester
Ehepartner(in): Donald Berkowitz
(8.5.1988 - jetzt)
(2 Kinder)
Kinder: Adam und Daniel
Familienstand: Verheiratet
Nationalität: USA USA


Audrey Landers ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Schlagersängerin, Komponistin und Liedtexterin, die in der Episode "Der Gegenangriff" der Originalserie die Rolle der kleinen Miri spielt.

Biografie

Audrey Landers ist eine Tochter von Ruth Landers und die zwei Jahre ältere Schwester von Judy Landers, die ebenfalls Schauspielerin ist. Die bekannteste Rolle der Deutsch-Amerikanerin war die der aufstrebenden Sängerin "Afton Cooper" in der Fernsehserie Dallas (1980–1984). Eine ihrer denkwürdigsten Rollen war die der "Val Clarke" im Film A Chorus Line von 1985.

Landers besuchte die Columbia University und die Juilliard School in New York, wo sie Musik studierte. An beide Schulen machte sie einen Abschluss. Bereits als Kleinkind trat sie in Werbespots auf und im Alter von 13 bis 18 Jahren spielte sie in Daily Soaps im US-Fernsehen.

Nicht nur in Dallas, sondern auch im richtigen Leben begann Audrey Landers eine Karriere als Sängerin. Mit 14 Jahren landete sie mit einem selbst geschriebenen Country-Song ihren ersten Hit in den USA. Seitdem hat sie fast ein Dutzend CDs veröffentlicht, bei denen fast Dreiviertel der Lieder aus ihrer eigenen Feder stammten. Ihr größter Hit war 1983 Manuel Goodbye, der die Top 10 in Deutschland und Platz 3 in Frankreich erreichte. Honeymoon in Trinidad, Little River und Playa Blanca hießen weitere Erfolge der US-Amerikanerin parallel zu ihrer Wirkzeit in Dallas. Einige ihrer Songs waren Coverversionen der Hits Silverbird, Fernando oder San Francisco. Die in Deutschland produzierende Landers konnte den Erfolg nicht auf die wichtigen Märkte Großbritannien oder ihrem Heimatland, den Vereinigten Staaten, ausweiten, sodass ihre Popularität auf Deutschland, Belgien und die Niederlande beschränkt blieb. In den 1990er-Jahren folgte die Zusammenarbeit mit deutschen Künstlern wie Bernhard Brink, mit dem sie 1997 das Duett Heute habe ich an dich gedacht aufnahm.

Als Filmschauspielerin gab sie 1978 ihr Debüt - zusammen mit ihrer Schwester Judy - in The Tennessee Stallion.

Seit Mai 1988 ist Audrey mit Donald Berkowitz verheiratet und ist Mutter von Zwillingen. Zusammen mit ihrem Sohn Daniel Landers tritt Audrey seit 2004 wieder öfter im deutschen Fernsehen auf. Im September 2004 erschien die Single Weil wir alle die gleiche Sonne sehen im Duett mit Daniel, im August 2005 erschien das Album Spuren eines Sommers mit ausschließlich deutschsprachigen Schlagern. 2010 veröffentlichte sie ihr Album Spuren deiner Zärtlichkeit. Zusammen mit ihrer Mutter und ihrer Schwester hat Audrey Landers darüber hinaus eine gemeinsame Produktionsfirma gegründet und produzierte unter anderem Huggabug Club, eine Musikshow für Kinder, die rund fünf Jahre lang im US-Fernsehen lief.

Filmografie