Robyn Douglass

Aus Battlestar Wiki
Robyn Douglass
Robyn Douglass
Spielt: Jamie Hamilton
Geburtsname: Robyn Rawers
Spitzname:
Geburtsort: Sendai, Japan
Geburtstag: 21. Juni 1953
Todestag: . Missing required parameter 1=Monat!
Alter: 66
Eltern:
Geschwister: 2 Brüder, 1 Schwester
Ehepartner: Rick Halprin (2.12.2000 - 2005)
Kinder:
Familienstand: Geschieden
Nationalität: USA USA
Synchronstimme:


Robyn Douglass ist eine amerikanische Schauspielerin und ehemaliges Model, die am 21. Juni 1953 in Sendai, Japan, geboren wurde. Sie spielte die Rolle von Jamie Hamilton, einer wiederkehrenden Rolle in Galactica 1980.

Frühes Leben

Douglass, älteste von zwei Brüdern und einer Schwester, wuchs in San Francisco als Tochter eines Kinderarztes und einer Psychologin auf. Sie verbrachte zwölf Jahre an einer katholischen Schule für Mädchen. Während dieser Zeit begann sie zu schauspielern. Sie schrieb sich als Pre-Vet-Major an der University of California in San Francisco ein und kündigte in ihrem letzten Jahr, um ihrer ersten Liebe nachzugehen - der Schauspielerei. Danach studierte sie ihr Handwerk am American Conservatory Theatre in San Francisco, bevor sie nach Chicago zog.

Karriere

Die junge Schauspielerin machte vier Jahre lang Werbung, während sie bei Del Close in Second City und Lou Conte am Hubbard Street Dance Theatre studierte. Douglass erster große Durchbruch in ihrer Karriere kam, als sie von Regisseur Peter Yates in ihrer Heimatstadt Chicago entdeckt und für den Film Vier irre Typen – Wir schaffen alle, uns schafft keiner besetzt wurde - sie ist die sehr nette College-Studentin Katherine. Douglass bekannte Schauspielkarriere dauerte 21 Jahre, von 1978 bis 1999. Weiters war sie in den Filmen Romantic Comedy (1983) und The Lonely Guy (1984) zu sehen und hatte wiederkehrende Rollen in der Fernsehserie Galactica 1980 und als Lt. Jeanne Beaumont in der 1987 erschienenen Serie Houston Nights. Auch als Gastdarstellerin in Serien wie Chefarzt Trapper John (1979) und dem Pilotin für Die Schnüffler (1980) war sie zu sehen. Douglass hat auch in mehreren ABC-TV-Filmen der Woche mitgewirkt, darunter The Clone Master (1978), The Girls in the Office (1979) und Golden Gate (1981).

Bevor sie als Schauspielerin arbeitete, war Douglass ein erfolgreiches Model, das im Cosmopolitan und auf dem Cover des Playboys der Dezember 1974er Ausgabe auftrat.

Rechtsstreitigkeiten

Nackt- und Erotikfotos von Douglass erschienen in einer 1981er Ausgabe von Hustler, die dazu führten, dass sie eine Klage gegen die Zeitschrift einreichte. In der Klage behauptete sie, dass die Fotos ohne ihre Erlaubnis veröffentlicht wurden, die sie in einem falschen Licht darstellt, auch als Lesbe, was ihrer Karriere als Werbemodel schadete. Eine Jury entschied zu ihren Gunsten, aber 1985 hob das Berufungsgericht der Vereinigten Staaten für den siebten Kreis das Urteil auf und ordnete einen neuen Prozess an. Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten ließ die Anordnung kommentarlos stehen.