Blood and Chrome

Aus Battlestar Wiki
Version vom 8. November 2012, 14:16 Uhr von Enabran (Diskussion | Beiträge) (Neu)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Blood & Chrome
Blood & Chrome
Erschaffen von David Eick und Michael Taylor
Schauspieler
Musik von Bear McCreary
Statistik
Produktionsfirma NBC Universal
Anzahl der Staffeln 1
Anzahl der Episoden 1 Episode bestehend aus 10 Teilen (Liste)
Erstausstrahlungs-Sender Sci Fi Channel
US-Erstausstrahlung USA 2013
UK-Erstausstrahlung UK
DE-Erstausstrahlung DE {{{DE airdate}}}
DVD-Veröffentlichung
Produktions-Stab
Ausführende(r) Produzent(en) David Eick
Michael Taylor
Produzent(en)
Supervising producer(s)
Associate producer(s)
Co-Produzent(en)
Story editor(s)
Online Purchasing
Available at iTunes – [ Purchase]

Blood and Chrome (auch bekannt unter dem Titel Battlestar Galactica: Blood & Chrome) ist eine Webisoden Serie, die im Februar 2011 produziert wurde und die Erlebnisse der jungen William "Husker" Adama (Luke Pasqualino), Coker Fasjovik (Ben Cotton) und Dr. Beka Kelly (Lili Bordan) während des Ersten Zylonenkrieges erzählt.

Blood and Chrome spielt nach Caprica und vor der neu interpretierten Battlestar Galactica Serie.[1] Unter der Voraussetzung, dass der Film die Erwartungen der Produzenten erfüllt, würde der Film für eine zukünftige Serie als “Hintertür-Pilotfilm” dienen (ähnlich wie die Miniserie), die dann entweder über das Internet oder traditionell über das Fernsehen ausgestrahlt werden würde.

Der produzierte Film wurde in 10 Teile geteilt, jeder zwischen 7 und 12 Minuten lang und auf Machinimas YouTube Kanal, Machinima Prime ab Freitag dem 9. November 2012 ausgestrahlt. Weitere Teile werden in den folgenden 4 Wochen hinzugefügt und ausgestrahlt.[2]

Anders als in vorherigen Produktionen der neu-interpretierten Serie war Ron D. Moore in dieser Produktion, wegen seinem Vertrag mit Sony Pictures, nicht beteiligt. Jedoch arbeiteten an Blood and Chrome viele, die auch schon in den beiden vorherigen RDM Serien beteiligt waren, wie zum Beispiel Michael Taylor, Doug Drexler, Glenne Campbell, David Eick, Bradley Thompson, David Weddle, und Jonas Pate.

Produktionsgeschichte

Nach der ersten Ankündigung [3] von Syfy Channels geschäftsführendem Vizepräsident der Programmierung Mark Stern und Blood and Chromes Co-Produzenten Michael Taylor, bekam das Projekt grünes Licht.[1]

Der Plan war, für eine kommende Serie, einen Hintertür-Pilotfilm zu haben.[1] Der Regisseur für den Pilotfilm war Jonas Pate.[4]

Je nach Erfolg dieser Bemühungen kann es zu einer TV-Serie führen.

Vom 10. Februar 2011 an begann die Produktion des Pilotfilms.[5] Erste Fotos gab es ab Ende Februar und der Film war in umfangreichen Postproduktionsarbeiten bis Dezember 2011.

Ein Artikel von einem Interview von Schauspielerin Lili Bordan vom 21. Juli 2011 suggerierte, dass der Blood and Chrome in 3-D[6] produziert würde.

Ab dem 25. August 2011 gabt es Unsicherheit darüber, ob oder ob nicht Blood and Chrome auf SyFy ausgestrahlt wird oder sie über das Internet gezeigt wird, wie es ursprünglich für die Serie bestimmt war. Es gab einige Verwirrung darüber was das Problem war, da immer berichtet wurde, dass das Drehbuch für den Piloten "gut" ist. Das Projekt erreichte die Stufe des Rohschnitts und wurde von den Führungskräfte von SyFy überprüf. Es wird auch darauf hingewiesen, dass das Projekt, zum größten Teil, vor einem Green Screen gedreht wurde.[7][8][9][10][11][12][13]

Im Dezember 2011 berichtete Doug Drexler, dass eine Entscheidung über das Schicksal von Blood and Chrome wahrscheinlich etwa im Februar 2012 gefällt werden wird.[13]

Am 21. März 2012, erschien ein erster Filmausschnitt von Blood and Chrome auf YouTube und mehrere Quellen belegten, dass das Projekt nicht weiter voran getrieben werde; es werde keine TV-Serie auf SyFy geben, aber es besteht noch eine Chance auf eine Webserie. Es wurde aber gesagt, dass der produzierten Pilotfilm wahrscheinlich ausgestrahlt werde. [14][15][16]

Handlung

Laut Taylor handelt die Serie von einem "jungen Mann" [William Adama] bei seiner Zeit während des Krieges: Dort lernt er sowohl die Realitäten des Krieges als Soldat auf dem Boden (und bei Kämpfen in Kampfsternen und in einer Viper) kennen, als auch die etwas weniger reale Version des Krieges, die in den Medien dargestellt wird."[3]

Darüber hinaus weist Taylor darauf hin, „dass der Umfang der Serie nicht auf die Galactica beschränkt ist. Weit gefehlt. Es ist eine Geschichte, die uns in neue Ecken der Battlestar Welt (oder den Welten) führen wird, und doch zielt es darauf ab, ein sehr zeitgenössischer Kriegsfilm in einer Vielzahl von Möglichkeiten zu sein. Ich würde sagen, ich denke an Afghanistan und den Irak --die Wirklichkeit von Tödliches Kommando, Sebastian Jungers Restrepo und ähnliche Filme.[3]

Für Blood and Chrome wurden auch erwachsenen Situationen vorgesehen. Nach Taylor, wird die Serie nicht vor Blut, Eingeweiden und Sex zurückscheuen, da die Serie zunächst für den Online-Konsum gedacht war.[3] Sollte die Serie im TV ausgestrahlt werden, wäre es möglich, dass diese "erwachsenen Situationen" abgewandelt werden, damit sie für das TV tragbar sind, mit einer unzensierten Version auf DVD. Dies war der Fall bei The Plan, wo nackte Menschen und beinahe explizite sexuelle Situationen zu sehen waren.

Besetzung

Besetzung

Referenzen