CORA

Aus Battlestar Wiki
Version vom 29. April 2020, 12:56 Uhr von Enabran (Diskussion | Beiträge) (Neuer Artikel)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Das visuelle Anzeigefeld von CORA.

CORA ist eine Abkürzung für "Computer-Objekt-Reaktions-Aktivität".

CORA ist ein in Recon Viper 1 installierter fortschrittlicher Bordcomputer, der dazu dient den Piloten nicht nur beim Fliegen während langer Patrouillen zu unterstützten, sondern ihn auch zu unterhalten.

Die Stimme von CORA ist ausgesprochen weiblich und zeigt ein kokettes Verhalten bei der Interaktion mit Starbuck. Trotz der offensichtlichen fortgeschrittenen Intelligenz der Einheit kann sie Räuber nicht daran hindern, die Aufklärungsviper zu stehlen, und muss sogar seinen Anweisungen folgen.

Starbuck ist in der Lage, die Viper äußerst kompetent und präzise zu manövrieren, und lässt CORA einen Maximal-G-Aufstieg durchführen, bei dem verfolgender ein zylonischer Jäger gegen den Planetoiden Proteus stößt (Die lange Patrouille).

Anmerkungen

  • CORA scheint eine frühe Inkarnation eines sprechenden Fahrzeugs zu sein, das Glen A. Larson später in einer anderen von ihm erstellten Fernsehserie, Knight Rider, eine entscheidende Rolle spielen wird.
  • Laut Encyclopedia Galactica (ein nicht-kanonisches Heft, das 1979 veröffentlicht wurde):
CORA soll in Galacticas Aufklärungs-Vipers ausgerüstet sein und "in einzigartiger Weise in der Lage sein, ultraleichte Ausweichmanöver durch sofortige Analyse von bis zu fünfhundert Angreifern abzuleiten und auszuführen". Die Fähigkeit von CORA, über "bidirektionale Sprachkommunikation" mit dem Viper-Piloten zu interagieren, führt dazu, dass "viele Piloten bestätigen, dass das System eine 'eigene Persönlichkeit' hat"[1].

Referenzen

  1. Kraus, Bruce (1979). Encyclopedia Galactica, Seite 28.