Starchaser

Aus Battlestar Wiki
Starchaser
Starchaser
Zugehörigkeit: Kolonial
Typ: Militärisch
Überlichtfähig: Nein
Antrieb:
Besatzung: 1 Pilot
Kapazität:
Kommandierender
Offizier:
{{{co}}}
Erster Offizier: {{{xo}}}
Rolle: Aufklärungsschiff
Bewaffnung: Keine
Luftunterstützung:
Start- und Lande-
einrichtungen:
Status:
Maße
Länge: 8,7 Meter
Breite: 3,8 Meter
Höhe:
Spannweite:
Andere:


Starchaser ist der Name von Recon Viper 1, einer Variante der kolonialen Viper.

Zu seinen Modifikationen gehört das Computer-Objekt-Reaktions-Aktivitäts-System, kurz CORA, mit dem das Schiff auch ohne einem menschlichen Piloten gesteuert werden kann. Das Schiff ist mit einem zweiten Satz Pulsgeneratoren ausgestattet, wodurch die Geschwindigkeit verdoppelt wurde, wodurch sie in der Lage ist, "alles im Universum abzuhängen".

Diese Modifikationen haben jedoch einen Haken: Die Starchaser hat keine Zähne, da ihre Lasergeneratoren entfernt werden mussten, um Platz für die Pulsgeneratoren zu schaffen. Da die Starchaser die Form, das Gewicht und die Größe der normalen Viper beibehält, kann sie weiterhin die Startröhre verwenden.

Ihr erster Pilot ist Lieutenant Starbuck, der sich freiwillig bereit erklärt, die neue Variante zu testen. Er macht das hauptsächlich, damit er mit Cassiopeia in dem wiedereröffneten Restaurant auf der Rising Star speisen kann. Starbuck glaubt, dass der Testflug ziemlich ruhig sein wird, doch die erste Patrouille außerhalb der Cyrannus-Galaxieverwickelt ihn gleich in ein Gefecht und er entdeckt auf einem vergessenen kolonialen Asteroiden Ambrosa, der fast ein Jahrtausend alt ist (TOS: "Die lange Patrouille").

Anmerkungen

  • Das Raumschiff wird nur einmal verwendet und wird in darauf folgenden Folgen nie mehr gesehen oder erwähnt.
  • Außerdem ist es die einzige Viper, die jemals einen eigenen Namen erhalten hat.