Lucy Lawless

Aus Battlestar Wiki
Lucy Lawless
Lucy Lawless
Spielt: Nummer Drei
Geburtsname: Lucille Francis Ryan
Spitzname: Unco -> kurz für Uncoordinated,
LL
Geburtsort: Mount Albert, Neuseeland
Geburtstag: 29. März 1968
Todestag: . Missing required parameter 1=Monat!
Alter: 52
Eltern: Frank und Julie Ryan
Geschwister: 6
Ehepartner: Rob Tapert (28.3.1998 - jetzt)
(2 Kinder)
Garth Lawless
(1988 - 1995) (geschieden)
(1 Kind)
Kinder: 3
Familienstand: Verheiratet
Nationalität: NZ NZ

Lucille Frances Ryan, besser bekannt als Lucy Lawless, ist eine Schauspielerin, Filmproduzentin und Sängerin, die Genre-Fans am besten bekannt ist als die große, dunkelhaarige, blauäugige Kriegerin "Xena" in Xena – Die Kriegerprinzessin, der erfolgreichen TV-Show, die von 1995 bis 2001 lief. In Battlestar Galactica spielt sie eine humanoide Zylonin, die als Nummer Drei bekannt ist.

Biografie

Lucille Frances Ryan wurde am 29. März 1968 in Mount Albert, Neuseeland als Kind einer großen irisch-katholischen Familie geboren. Lawless, das Fünfte von insgesamt sieben Kindern von Frank und Julie Ryan, fand schon früh gefallen am Schauspielern und Singen. Eine zeitlang wollte sie sogar Opernsängerin werden, aber während des Unterrichts verlor sie das Interesse und suchte nach anregenderen Aufgaben im künstlerischen Bereich.

Lawless schrieb sich an der Auckland Universität ein und begann dort mit einem Sprachstudium. Nach einem Jahr bekam sie ihren ersten Job in einem neuseeländischen Werbespot für Getaway Tours. Mit dem Geld aus diesem Auftrag brach sie die Universität ab, um mit ihrem späteren Ehemann Garth Lawless Deutschland und die Schweiz zu bereisen. Im Anschluss daran zog es das Paar erst nach Australien, wo Lawless unter anderem in einer Goldmine arbeitete, und anschließend zurück nach Neuseeland. Dort heiratete die 19-Jährige 1988 ihre Jugendliebe und brachte im selben Jahr Tochter Daisy zur Welt.

Im Jahr 1991 absolvierte Lawless am "William Davis Centre for Actors Study" in Vancouver ihre Schauspielausbildung. Bis dahin hatte Lawless kleinere Rollen im neuseeländischen Fernsehen (For the Love of Mike, Shark in the Park III) und im Kino mit The Bitter Song und The End of the Golden Weather. Im folgenden Jahr spielte sie an der Seite der bekannten Schauspieler Jon Voight und Sam Neill im Kinofilm Anschlag auf die Rainbow Warrior und hatte damit den Durchbruch als Schauspielerin geschafft.

1995 war für sie ein Schicksalsjahr. Nicht nur, dass sie sich von ihrem Mann scheiden ließ, sie trat in einigen Episoden von Hercules auf und wurde danach für eine Rolle engagiert, die ihr Leben für immer verändern würde: Xena. Aufgrund der positiven Reaktionen auf ihre Darstellung der Kriegerin bekam der Charakter Xena seine eigene Serie mit dem gleichnamigen Titel (Xena ). Die Serie lief von 1995 bis 2001 und wurde in über 115 Ländern ausgestrahlt.

Im Jahr 1996 trat sie in der Rosie O'Donnell-Talkshow, mit ihrer Version des Liedes "I'm an old Cowhand" auf und beeindruckte mit ihrem Talent im musikalischen Bereich. Ein paar Monate später, 1997, stand sie dann als "Rizzo" im Musical Grease auf dem Broadway. Lawless heiratete 1998 den Xena-Produzenten Robert Gerard Tapert.

Nach Xena ging sie es ruhiger an. 2001 spielte sie in 2 Folgen von Akte X und 2002 hatte sie einen punkigen Cameo-Auftritt in Spiderman. 2003 bekam sie eine Hauptrolle in der Serie Tarzan, die aber schon nach 8 Folgen abgesetzt wurde. 2004 spielte sie in dem Kinofilm Eurotrip und 2005 in Boogeyman mit. Im selben Jahr unterschrieb sie für Battlestar Galactica. Als D'Anna Biers stieg sie in der 2. Staffel in die Serie ein und tauchte dort bis 2009 immer wieder mal auf.

Neben der Arbeit zu Battlestar Galactica hatte sie wieder zahlreiche kleine Auftritte in Serien wie CSI: Miami oder The L Word. In den ersten beiden Staffeln der Fernsehserie Spartacus spielte sie 2010 wieder eine Hauptrolle, die fiktive Gestalt der "Lucretia", die Domina der Gladiatorenschule, in der Spartacus zum Gladiator ausgebildet wird. 2012 - 2014 spielte sie in Parks and Recreation "Diane Lewis", die in der fünften Staffel eine Beziehung mit Ron anfängt, und später seine dritte Ehefrau wird. 2014 übernahm sie eine Rolle in The Code. Es folgte eine wiederkehrende Rollen in Salem , Ash vs Evil Dead und 2019 in My Life Is Murder.

Lawless trat auch als Synchronsprecherin in mehreren Zeichentrickfilmen auf: 2008 sprach Lawless die Zeichentrickfigur von "Diana Prince"/"Wonder Woman" in dem Superhelden-Animationsfilm Justice League: The New Frontier aus, der aus den DC-Comics stammt limitierte Serien. Im Jahr 2014 sprach Lawless die militaristische "Königin der Ameisen" in der amerikanischen Zeichentrickserie Adventure Time im Cartoon Network.

Dreharbeiten zu Battlestar Galactica

Lawless spielt D'Anna Biers, eine humanoide Zylonin, eine Nummer Drei. Die Biers-Kopie ist eine Kolonialreporterin, die ein Exposé über Saul Tigh macht, und eine der drei humanoiden Zylonen, die in der zweiten Staffel von Battlestar Galactica enthüllt werden.

Sie erscheint auch in 11 Folgen von Staffel 3 und einigen von Staffel 4.

Abseits von Film und Fernsehen

  • Neben ihrer Karriere als Schauspielerin ist die blonde Mimin unaufhörlich für die verschiedensten Wohltätigkeitsorganisationen tätig und setzt sich besonders für die Brustkrebs- und AIDS-Forschung ein.
  • Lawless heiratete 1998 Robert Gerard Tapert, den Produzenten von "Xena" und hat mit ihm die beiden Kinder Julius Robert Bay (16.10.1999) und Judah Miro (7.5.2002) sowie Tochter Daisy (15.7.1988) aus ihrer ersten Ehe mit Garth Lawless.
  • Sie habe es "nicht bereut", 2012 an Bord eines Ölbohrschiffes gegangen zu sein und verhindert zu haben, dass es ein neuseeländisches Dock verlässt, für das sie verhaftet wurde. Sie bekannte sich am 14. Juni 2012 schuldig und musste Strafe zahlen.

Externe Links