Rance Howard

Aus Battlestar Wiki
Rance Howard
Rance Howard
Spielt: Farnes
Geburtsname: Harold Engle Beckenholdt
Spitzname:
Geburtsort: Duncan, Oklahoma
Geburtstag: 17. November 1928
Todestag: 25. November 2017
Todesalter: 89
Eltern: Engel Beckenholdt und Ethel Cleo Tomlinist
Geschwister:
Ehepartner: Judy Howard
(29.6.2001 - 17.1.2017)
(ihrem Tod)

Jean Speegle Howard
(5.10.1949 - 2.9.2000)
(ihrem Tod)
(2 Kinder)
Kinder: 2
Familienstand:
Nationalität: USA USA


Rance Howard ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Autor. Er wirkte in über 250 Film- und Fernsehproduktionen mit. In der Episode "Riskanter Handel" der Originalserie spielt er die Rolle des Constable Farnes.

Biografie

Howard ist der Vater der Schauspieler Ron Howard (Kinderschauspieler in der Andy Griffith Show, Co-Star von Happy Days, und populärer Filmregisseur von Filmen einschließlich Splash – Eine Jungfrau am Haken, Apollo 13 und A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn) und Clint Howard (Kinderschauspieler in der Raumschiff Enterprise'-Episode "Pokerspiele" und Charakterdarsteller vieler TV- und Kino-Rollen). Howard ist der Großevater von Das Mädchen aus dem Wasser Darstellerin Bryce Dallas Howard (Rons Tochter und Nebendarstellerin ind Spider-Man 3).

Rance Howard, der Patriarch des Howard-Clans, hat seit den 1950er Jahren eine umfangreiche Schauspielkarriere in Fernsehen und Film. Howard war mit der verstorbenen Jean Speegle Howard verheiratet (selbst eine ehrwürdige Schauspielerin) und machte sich einen Namen im klassischen amerikanischen Fernsehen mit Rollen in Shows wie The Andy Griffith Show, That Girl, Bonanza (mit Kampfstern Galactica-Darsteller Lorne Greene), Rauchende Colts, Die Waltons, Unsere kleine Farm, Happy Days und viele andere Programme im Laufe des 20. Jahrhunderts. Seine bekannteste Rolle war wohl die des "Henry Broomhauer" in der Fernsehserie Mein Freund Ben. Von 1993-1998 spielte er mindestens einmal im Jahr einen Priester oder Pfarrer. Seine letzte Filmrolle, die im September 2017 abgeschlossen wurde, ist auch die größte seiner Karriere. Er spielt die Rolle von "Carl Robbins" in dem Roadtrip-Drama von Michael Worth, Apple Seed, und spielt zum ersten Mal den Vater seines echten Sohnes Clint Howard.

Als Autor schrieb er für Episoden von Andy Griffith, Familie Feuerstein und California Cops – Neu im Einsatz. Er war der Produzent von 3 Filmen: Grand Theft Auto, Cotton Candy und Through the Magic Pyramid.

Science-Fiction-Fans erinnern sich vielleicht an Howard in den kurzen Auftritten in Babylon 5, in denen Howard "David Sheridan" porträtierte, den Vater der Hauptfigur "John Sheridan", der seinen Sohn vor einer wichtigen Entscheidung an seinen wichtigsten Leitspruch erinnert: "Starte niemals einen Kampf, aber beende ihn immer."

Bis zu Griffiths Tod am 3. Juli 2012 war er über 50 Jahre lang bester Freund von Andy Griffith, der ebenfalls ein schauspielerischer Mentor seines Sohnes Ronwar. Rance Howard starb im November 2017, eine Woche nach seinem 89. Geburtstag an einer Herzinsuffizienz, die durch eine West-Nil-Virusinfektion ausgelöst wurde.