Lance LeGault

Aus Battlestar Wiki
Lance LeGault
Lance LeGault
Spielt: Bootes, Maga
Geburtsname: William Lance Legault
Spitzname:
Geburtsort:
Geburtstag: 2. Mai 1937
Todestag: 10. September 2012
Todesalter: 75
Eltern:
Geschwister:
Ehepartner: Teresa Ann Gray (8.5.1978 - 10.9.2012)
Kinder: 4
Familienstand:
Nationalität: USA USA


William Lance LeGault (* 2. Mai 1935 in Chicago, Illinois; † 10. September 2012 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler, der überwiegend Nebenrollen in einigen bekannten Serien, wie Das A-Team oder Airwolf hatte.

In Kampfstern Galactica porträtierte er Bootes in der Folge "Der verschwundene Krieger" und später Maga, einen der Borellianischen Nomen in "Der Mann mit den neun Leben".

Leben

Nach dem frühen Tod seines Vaters im Jahr 1941 lebte er bis zur Wiederheirat seiner Mutter im Jahr 1943 im Waisenhaus. Er begann bereits im Alter von elf Jahren zu arbeiten; von einer regionalen Bahngesellschaft wurde er später entlassen, als diese feststellte, dass er nicht wie behauptet achtzehn Jahre alt sei, sondern erst Dreizehn. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Chillicothe, Illinois, und besuchte dort die Chillicothe Township High School, von der er 1955 abging. Nach seiner Schulzeit erhielt er ein Football-Stipendium an der Wichita State University und studierte Betriebswirtschaftslehre, gab das Studium aber nach zwei Jahren auf, um sich seiner Musikkarriere zu widmen.

Er war mit seiner Frau Teresa 35 Jahre lang verheiratet; aus der Ehe stammen die beiden Töchter Mary und Teresa und die beiden Söhne Marcus und Lance. Lance LeGault starb am 12. September 2012 in Los Angeles im Alter von 77 Jahren an Herzversagen.

Karriere

Seine Karriere begann er als Double von Elvis Presley in den Filmen Girls! Girls! Girls! (1962), Die wilden Weiber von Tennessee (1964) und Tolle Nächte in Las Vegas (1964).

Es folgte ein langjährige Karriere als Nebendarsteller in zahlreichen Fernsehserien. In seiner bekanntesten Rolle verkörperte er Colonel Roderick Decker in der Serie Das A-Team. Ebenso spielte er einen Armee-Angehörigen in den Serien Magnum und Airwolf. Weitere Gastauftritte hatte er in den Serien Rauchende Colts, Die Küste der Ganoven, Flucht ins 23. Jahrhundert, Kampfstern Galactica, Buck Rogers, Wonder Woman, Der unglaubliche Hulk , T.J. Hooker, Ein Duke kommt selten allein, Die Zeitreisenden, Columbo, Knight Rider, MacGyver und Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert. In Dallas verkauft er J. R. einen Schrotttanker.


Sonstiges

LeGault war anwesend, als Donald Bellisario scherzhaft mit dem Wort "Nomen" aufwartete, das schließlich zu Borellian Nomen wurde, dem Namen von Magas Stamm.

Laut seiner Tochter Mary behauptete Glen Larson, LeGaults Stimme sei "vier Oktaven tiefer als die Gottes".

Er wurde später besser bekannt für seine Rolle als Colonel Roderick Decker, der wiederkehrende Antagonist in der Fernsehserie The A-Team.

Zusätzlich zu seinen Rollen in Fernsehen und Film verlieh LeGault seine Stimme verschiedenen Werbespots, Cartoons und Videospielen und war der Erzähler des Tour-Audiobands für Elvis Presleys Graceland Mansion and Museum in Memphis, Tennessee.

LeGault ist laut seiner Tochter Mary am Montag, dem 10. September 2012, verstorben.

Externe Links