Valkyrie

Aus Battlestar Wiki


Valkyrie (BS 41)
Valkyrie
Zugehörigkeit: Kolonial
Typ: Militär
Überlichtfähig: Yes
Antrieb: {{{Antrieb}}}
Besatzung: {{{Besatzung}}}
Kapazität:
Kommandierender
Offizier:
{{{co}}}
Erster Offizier: {{{xo}}}
Rolle: Träger-Schlachtschiff-Hybrid
Bewaffnung: 20 kleine Zwillingstürme
33 schwere Zwillingstürme, fähig Raketen abzufeuern
Unbekannte Anzahl von Punktverteidigungsgeschützen
Mindestens 6 Schiff-an-Schiff Raketensilos
Luftunterstützung: {{{Luftunterstützung}}}
Start- und Lande-
einrichtungen:
{{{Einrichtungen}}}
Status: Im Orbit von Caprica zerstört
Maße
Länge: {{{Länge}}}
Breite: {{{Breite}}}
Höhe: {{{Höhe}}}
Spannweite: {{{Spannweite}}}
Andere: {{{Andere}}}


Die Valkyrie, ist ein kolonialer Kampfstern einer nicht näher genannten Schiffsklasse. Sie gehört zur Kampfsterngruppe 41 und stand einige Jahre vor dem Fall der Zwölf Kolonien unter dem Kommando von William Adama.

Geschichte

Im Ersten Zylonenkrieg

Etwa zehn Jahre nach Ausbruch des Ersten Zylonenkriegs war die Valkyrie in der Nähe von Canceron Prime in ein Gefecht mit Zylonen verwickelt. Danach galt sie offiziell als vermisst und vermutlich zerstört. In Wirklichkeit war das Schiff danach Teil einer geheimen kolonialen "Geisterflotte", die in zylonischem Raum versteckt wurde. Die Valkyrie nahm später an der erfolgreichen Geisterflotten Offensive gegen zylonische Streitkräfte Teil (Blood and Chrome).

Zwischenkriegs Phase

Ungefähr sechs Jahre[1] vor dem zylonsichen Angriff wurde die Valkyrie von Admiral Corman beordert, ein getarntes Aufklärungsschiff über die Waffenstillstands-Grenze zu bringen, um die zylonische Entschlossenheit zu testen und Informationen über zylonische Aktivitäten zu erlangen. Während der Mission erschien ein unidentifizierter DRADIS-Kontakt (vermutlich ein anderes Raumschiff) in dem Gebiet um das getarnte Schiff, welches von Lieutenant Daniel Novacek geflogen wurde, und beschädigte den Antrieb des Stealthstars, bevor es davon sprang.

Zwei weitere (vermutlich zylonische) Kontakte werden auf einem Abfangkurs zu dem Tarnschiff entdeckt. Anstatt einen Rettungsversuch des kampfunfähigen Schiffs zu unternehmen, befiehlt Commander Adama das Tarnschiff abzuschießen, um seine Entdeckung und Einnahme zu verhindern.

In den Tagen und Jahren nach dem Zwischenfall an der Waffenstilsltandsgrenze und speziell nach dem zylonischen Angriff auf die Kolonien beginnt Adama zu glauben, dass seine Taten den zylonischen Angriff provoziert haben, indem er den Zylonen "bewiesen" hat, dass die Menschheit aggressiv und nicht vertrauenswürdig ist (Helden).

Während dem zylonischen Angriff auf die Zwölf Kolonien ist die Valkyrie eines von mehreren Schiffen gleicher Klasse, die versuchen die Zylonen im Orbit von Caprica abzufangen, wird aber von dem CNP-Virus lahmgelegt. Kurz danach wird sie zerstört (The Plan).

Rückkehr der Zylonen

Während dem zyloneischen Angriff auf die Zwölf Kolonien, ist die Valkyrie eines von mehreren Kampfsternen des selben Typs, die versuchen die Zylonen über Caprica abzufangen. Wenige Augenblicke später wird sie von dem Zylonenvirus lahmgelegt. Kurz danach wird sie zerstört (The Plan)[2]

Bekannte Besatzungsmitglieder

Anmerkungen

  • Zumindest zwei weitere Kampfsterne mit Valkyries Design sind an der Scorpio Flottenwerft angedockt, als diese zerstört wird (Auf Messers Schneide).
  • Es wird gezeigt, wie die Valkyrie von etwas, was wie ein Geschützturm aussieht eine Schiff-zu-Schiff-Rakete abfeuert. Es ist nicht klar, ob die Valkyrie Raketenbatterien trägt, die Geschütztürmen ähneln, oder ob ihre Geschütze raketengetriebene, zielsuchende Munition abschießen kann. Trotzdem sind ihre Türme anders aufgebaut als die an der Galactica oder der Pegasus.
  • In der Mythologie ist eine Walküre (Valkyrie) eine kleinere weibliche Gottheit, welche die heldenhaftesten gefallenen Krieger auswählt, um sie nach Valhalla zu senden, wo sie Ragnarök erwartet. Valkyrie ist die dritte Einbeziehung der Nordischen Mythologie in der Serie, die erste war die Station Ragnar, die sich auf Ragnarök bezieht, das Nordische "Götterdämmerung" (Miniserie).
  • Zufälligerweise ist der Geschichte von Ragnarök parallel zur Karriere von William Adama, dem früheren Commander der Valkyrie. Adama, als gefallener Held für die Admiralität, wird rund ein Jahr vor dem zylonischen Angriff von der besser ausgestatteten Valkyrie abgeordert, um die alternde Galactica zu befehligen. Später mit dem Fall der Kolonien befindet er sich in der Schlacht bei der Ragnar-Anlegestelle wieder, der letzten Schlacht im Kolonialen Raum.
  • Die Valkyrie scheint ein Zwischenschritt in der Battlestar-Entwicklung zwischen der Galactica und der Pegasus zu sein. Ihr allgemeines Design teilt allerdings mehr Gemeinsamkeiten mit der Pegasus, wie die nicht-einziehbaren Flugdecks und die Form des Buges. Zusätzlich ist das CIC nahezu identisch zu dem der Pegasus, sowie ihre Elektronik und ihre Instrumente.
  • Das CIC-Set der Valkyrie ist eine Wideraufbau von dem CIC der Pegasus[3].
  • Das CIC-Abzeichen der Valkyrie hängt nun in David Eicks Produktionsbüro an der Wand[4].

Zugehörige Bilder

Referenzen

  1. Während Dialoge aus "Helden" die Geschehnisse auf 1 Jahr vor dem Fall der Kolonien legen, widerspricht dies Angaben von Adama und anderen die auf der Galactica dienen. Deshalb geht Battlestar Wiki davon aus, dass es sich hier um einen Kontinuitätsfehler handelt.
  2. Hier in diesem HD Video kann man sie bei Zeitindex 1:18 und 1:43 identifizieren
  3. Podcast: Hero , Akt 2, siehe: 00:24:49, komplette Laufzeit: 00:47:05.
  4. Video Blog: Takin' A Break From All Your Worries.


zh:瓦尔基里