Starbuck (TOS)

Aus Battlestar Wiki
Dieser Artikel behandelt den Charakter Starbuck aus der Originalserie (TOS). Über Starbuck in der neu-interpretierten Serie, siehe Kara Thrace.


Starbuck
StarbuckSystem.jpg

Name

{{{Name}}}
Alter {{{Alter}}}
Kolonie Umbra, Caprica
Geburtsname Starbuck
Rufzeichen {{{Rufzeichen}}}
Spitzname {{{Spitzname}}}
Erstmals in [[{{{seen}}}]]
Todesursache {{{Tot}}}
Eltern Chameleon (Vater)
Geschwister {{{Geschwister}}}
Kinder {{{Kinder}}}
Familienstand ledig
Rolle Viper-Pilot, Kampfstern Galactica
Dienstgrad Lieutenant
Darsteller Dirk Benedict
Stimme {{{Stimme}}}
Starbuck ist ein Zylon
Starbuck ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Starbuck ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Starbuck ist ein Zylon aus der Originalserie



Lieutenant Starbuck ist ein attraktiver, intelligenter und Fumarella-rauchender kolonialer Krieger. Er zählt zu den besten Piloten des Kampfsterns Galactica, zu wessen Blauen Geschwader er angehört. Starbuck ist ein leidenschaftlicher Spieler, im Besonderen vom Spiel "Pyramide", der dazu ein unverbesserlicher "Playboy" und Frauenschwarm ist sowie dem Bild eines "Haudegen" und "Helden" alter Zeiten entspricht, jedoch nicht unselten von einem Fettnäppfchen ins nächste tritt. Seine besten Freunde und Partner sind Lt. Boomer und Cpt. Apollo, mit welchen er viele gemeinsame Abenteuer und Missionen bestreitet. Seine "Techteleien" mit zwei Frauen gleichzeitig, Lt. Athena und Cassiopeia, bringen ihn oftmals in peinliche Situationen, aus denen er sich doch immer wieder irgendwie "herauswinden" kann.

Starbuck wurde auf Caprica in der Agrarsiedlung Umbra geboren. Er wurde ein Waisenkind, als die Siedlung von den Zylonen zerstört wurde (Der Mann mit den neun Leben).


Biografie

Die Friedenskonferenz

Während des Treffens zwecks der Friedenskonferenz bei Cimtar, erlaubt Starbuck dem eifrigen und jungen Zac, dem jüngsten Sohn vom Kommandanten der Galactica, Commander Adama, seinen Platz bei einer Standardpatrouille zu übernehmen, was jedoch damit dem völlig unerfahrenen Zac zum Verhängnis wurde, da er kurz darauf von Zylonenjägern abgeschossen wurde. Starbuck war unterdessen gerade dabei, ein Pyramide-Spiel zu gewinnen, als die Alarmsirenen der Galactica aufheulen und den Beginn der Schlacht bei Cimtar einläuten. Starbuck bleibt mit den Vipern der Galactica, sowie der an dieser Schlacht beteiligten Staffeln von vier weiteren Kampfsternen zurück, als sich die Galactica aus der Schlacht zurückzieht, um die Zwölf Kolonien zu retten. Die Viper können sich halten und später auf der Galactica landen. Äußerst wütend, dass die Galactica bei der Schlacht abdrehte, will Starbuck die Nachricht von der Zerstörung der Kolonien nicht glauben, als Athena versucht ihm zu erzählen, was alles geschehen ist.

Nach dem Angriff der Zylonen

Starbuck hilft zunächst bei der Überprüfung und Bestandsaufnahme der Schiffe der Flüchtlingsflotte, nimmt u.a. die Namen der Zivilisten auf, während er auf dem Frachter Gemini die verletzte Cassiopeia kennenlernt, von ihr fasziniert ist, sie von Bord holt und mit auf die Galactica nimmt. Dem daraufhin folgenden Liebeswerben von Cassiopeia kann sich Starbuck nicht entziehen, wird jedoch von der in ihn ebenfalls verliebten und schwer eifersüchtigen Athena daran gehindert "mehr" mit Cassiopeia einzugehen.

Später wählt Apollo Starbuck und Boomer als "Freiwillige" aus (was Starbuck und Boomer jedoch keinesfalls wollten) zu einem Einsatz gegen ein Minenfeld, das der Flotte die Passage durch die Straße von Madagon versperrt. Er gehört zu dem ersten Erkundungsteam auf dem Planeten Carillon, entdeckt dort ein Touristen- und Hotelzentrum und ist davon begeistert. Er soll die Ehrenmedaille, die Goldspange für seinen Erfolg in der Straße von Madagon erhalten. Das ist ein Teil des Versuchs von Sire Uri, die Flotte zu entwaffnen, um so einen Frieden mit den Zylonen aushandeln zu können. Nachdem er gemeinsam mit Apollo Boxey, Muffit und Cassiopeia vor den hinterhältigen und mit den Zylonen zusammenarbeitenden Ovionern gerettet hat, setzt sich bei Laserfeuergefechten die Tylium-Mine unter der Oberfläche von Carillon in Brand. Während der Schlacht bei Carillon zwingt er zusammen mit Apollo durch einen Trick mit gefälschten Funksprüchen den Basisstern des "Erhabenen Führers" der Zylonen in die Atmosphäre, während die Tylium-Mine brennt. Die Explosion in der Mine zerstört daraufhin den Planeten und den Basisstern des Erhabenen Führers (Kampfstern Galactica).

Die Entdeckung von Kobol

Starbuck und Apollo entdecken eine Magnetische Leere und gehen darin beinahe verloren. Als einer von zwei Viper-Piloten, die nicht mit einer mysteriösen Krankheit infiziert werden, hilft Starbuck bei der Ausbildung weiblicher Fähren-Piloten zu Viper-Piloten (Kampfstern Galactica). Starbuck übernimmt eine Mission for Apollo und Serina, wird dabei aber von den Zylonen gefangen genommen. Er trifft Baltar auf seinem Basisstern. Baltar lässt Starbuck aber wieder gehen, der sich auf Kobol mit den Kolonisten trifft. Er nimmt an der Schlacht von Kobol teil und hilft, die zylonischen Jäger anzuwehren (Kampfstern Galactica).

Starbuck bringt Boxey Pyramide bei, um ihn von Apollo abzulenken (Der verschwundene Krieger).

Lieutenant Starbuck versucht verzweifelt, Apollo während einer Aufklärungsmission zu helfen, als dieser von den Zylonen gejagt wird. Apollo befiehlt im aber, sich zurückzuhalten, damit die Position der Flotte nicht verraten wird. Boomer und Starbuck fangen später weitere Übertragungen von Apollo auf und können ihn zur Galactica zurückbringen (Der verschwundene Krieger).

Starbuck ist der erste Testpilot einer neuen experimentellen Aufklärungs-Viper. Vor dem Flug bekommt er Zeit für ein Abendessen auf der Rising Star, bei dem er versucht, gleichzeitig mit Athena und Cassiopeia auzugehen. Während des Testflugs entdeckt er einen Raumjäger, der eine Fähre angreift und greift ein. Der Pilot der Fähre stiehlt später Starbucks Viper und entkommt. Starbuck wird gefangen genommen, als er versucht, mit der Fähre zu entkommen. Er wird in das Gefängnis auf Proteus gebracht, in dem die Gefangenen als Namen die Straftaten haben, für die ihre Vorfahren verurteilt worden sind; sie sind alles Nachfahren von Kriminellen. Er zettelt eine Gefangenenrevolte an, als Apollo und Boomer zusammen mit Starbucks vermisster Viper auftauchen. Starbuck hilft den beiden, die verfolgenden Jäger zu besiegen. Dabei zerstört Starbuck aus Versehen größere Lagerbestände an Ambrosia, den die Gefangenen angelegt hatten. Er hatte geträumt, damit ein Vermögen machen zu können (Die lange Patrouille).

Der Lieutenant gehört zu einer Patrouille, die den Ravashol Pulsar entdeckt. Starbuck versucht unnachgiebig Cree zu retten, der während des ersten Zusammentreffens mit dem Pulsar von den Zylonen gefangen genommen wurde: Er manipuliert den Computer, der die Namen für den Einsatz auf Acta gespeichert hat (Das Geschütz auf dem Eisplaneten Null, Teil I). Starbuck hilft bei der Zerstörung des Pulsars, rettet Cree und macht sich ein paar neuen Freunde (Das Geschütz auf dem Eisplaneten Null, Teil II).


Ein Schaden an seiner Viper zwingt Starbuck zu einer Landung auf dem Sumpfplaneten Attila. Dort hilft Starbuck einigen Kindern die zylonische Garnison zu besiegen und ihren Vater zu befreien. Starbuck hat sogar Zeit, mit der ältesten Tochter zu flirten, und ihnen die Abfolge des Angriffes in einem Reim beizubringen, wie er es von seinem alten Fluglehrer gelernt hatte (Der Gegenangriff).

Apollo und Starbuck entdecken auf einer Patrouille den Kampfstern Pegasus. Starbuck fühlt sich durch Commander Cain in seiner Beziehung zu Cassiopeia bedroht (Zu Lebzeiten Legende, Teil I). Starbuck schließt sich einer Kommandoaktion an, die mit Fallschirmen auf Gamoray landet. Er und Boomer zerstören die Kommandozentrale für die planetare Verteidigung. Später brechen er und Apollo die Eskortmission für Verwundete von der Pegasus zur Flotte und schließen sich der Pegasus bei dem Angriff auf mehrere zylonische Basissterne an. Sie können zwar die Zerstörung aller Basisterne bestätigen, aber nicht, was mit der Pegasus passiert ist (Zu Lebzeiten Legende, Teil II).

On Viper patrol, Starbuck tries but fails to intercept all of a group of suicidal Raiders. The impact of the Raiders causes a fire aboard Galactica. Starbuck goes on a spacewalk with Apollo, helping to set charges on Galactica. Starbuck saves Apollo as the charges detonate, and the vacuum extinguishes the fire (Fire in Space).

Starbuck gehört zu den ersten die Graf Iblis treffen (Teuflische Versuchung, Teil I) und sieht, sie Iblis Apollo tötet. Er versucht, seinen Körper zurück auf die Galactica zu bringen. Dabei wird die Fähre von den Lichtwesen abgefangen und Starbuck hat die Möglichkeit, mit ihnen in Kontakt zu treten. Apollo wird wiederbelebt und kehrt mit Flugangaben zur Erde auf die Galactica zurück (Teuflische Versuchung, Teil II).

Starbuck trifft Chameleon (Der Mann mit den neun Leben).

Starbuck trifft seinen Vater Chameleon, während er sich auf der Rising Star aufhält. Er rettet dabei seinen Vater vor den Borellianern, die ihn verfolgen. Chameleon bittet Cassiopeia nichts über den Vaterschaftstest zu verraten, der ihn als Starbucks Vater identifiziert. Starbuck bleibt so in dem Glauben, dass Chameleon nicht sein Vater ist (Der Mann mit den neun Leben).

Nachdem Starbuck für den Mord an dem Triad-Spieler Ortega verantwortlich gemacht wird, helfen Apollo und Boomer ihm, seine Unschuld zu beweisen und den echten Mörder Karibdis zu überführen (Unter Mordverdacht).

Bei einer Erkundung von Paradeen hilft Starbuck Sarah Fowler und Michael, ihr Ziel zu erreichen. Dabei verirrt sich Starbuck in den Gewölben unter Paradeen Stadt. Nachdem er gerettet wurde, hilft er, die Soldaten der Östlichen Allianz , die Sarah gefangen genommen haben, zu überwältigen und festzunehmen (Kontakte zur Erde, Teil II)

Starbuck unterstützt Apollo bei der Mission auf Terra. Er warnt die Galactica über einen bevorstehenden Angriff der Östlichen Allianz mit Raketen auf die Nationalisten, so dass sie die Raketen abschießen und so Millionen Leben retten kann (Kriegsgefahr).


Trotz Cassiopeias Missbilligung hilft er Apollo, den alten Jäger von Baltar zu einem Basisstern zu fliegen. Nachdem sie den Basisstern erfolgreich infiltriert haben, deaktivieren sie die Schiffssensoren und entkommen. Das ermöglicht der Galactica, den Basisstern zu zerstören (Die große Schlacht).

Anmerkungen

  • Der Charakter Starbuck zählt zu den wichtigsten und bedeutendsten in der Originalserie.
  • Ursprünglich sollte Starbuck von Don Johnson gespielt werden. Glen A. Larson sorgte dafür, dass die Rolle schließlich an Dirk Benedict ging; Don Johnson war für die Rolle zu klein
  • ABC Network hat die Produzenten gewarnt, dass Benedict gefeuert werden würde, wenn er weiterhin Zigarren (Fumarellos) rauchen würde. Die Warnung wurde zurückgenommen, als (vornehmlich weibliche) Fans haufenweise Zigarren an das Studio und Benedict schickten