Romo Lampkin

Aus Battlestar Wiki
Romo Lampkin
Romo Lampkin.jpg

Name

{{{Name}}}
Alter {{{Alter}}}
Kolonie Unbekannt[1]
Geburtsname Romo Lampkin
Rufzeichen {{{Rufzeichen}}}
Spitzname {{{Spitzname}}}
Erstmals in Berufung
Todesursache
Eltern Beschrieben als "vermisst"
Geschwister {{{Geschwister}}}
Kinder 2 Töchter; Jennifer und Kate
Familienstand Witwer, Faye Lampkin
Rolle Verteidiger;
Amtierender Präsident der Zwölf Kolonien
Dienstgrad {{{Dienstgrad}}}
Darsteller Mark Sheppard
Stimme {{{Stimme}}}
Romo Lampkin ist ein Zylon
Romo Lampkin ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Romo Lampkin ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Romo Lampkin ist ein Zylon aus der Originalserie


Romo Lampkin ist ein leistungsfähiger und gleichzeitig ethisch fragwürdiger Anwalt in der Flotte. Er ist ein Kleptomane mit Hang zur Täuschung und psychologischen Manipulation.

Geschichte des Charakters im Überblick

Hintergrund

Vor dem Fall der Zwölf Kolonien, arbeitete er in einer Staatsanwaltschaft auf Caprica, wo er wahrscheinlich Joseph Adama kennen gelernt hat, ein Mann von dem er lernte, den er aber einst hasste und jetzt respektiert. Seine Eltern wurden entführt, ausgeraubt und ermordet, als er neun Jahre alt war. Er war für zehn Jahre mit Faye Lampkin verheiratet, mit der er zwei Töchter, Jennifer und Kate, hatte und lebte auf Geminon. Die einzige Erinnerung an seine Familie ist die Katze seiner Frau Katze, Lance, die er kurz vor dem Fall vom Tierarzt abholte. Er behauptet, Lance nicht zu mögen, aber er schätzt an ihm, dass er zumindest nicht "kratze oder beißen, wie sie es tat" ("Berufung"," Sine Qua Non").

Nach dem Fall der Kolonien

Nachdem er den Angriff auf die Kolonien überlebte, siedelt er auf Neu Caprica und lebt unter der zylonischen Besatzung (Am Scheideweg, Teil I).

Lampkin wird zu Gaius Baltars Verteidiger ernannt, nachdem sein früherer Anwalt Alan Hughes, von einer Bombe in Margaret Edmondsons Raptor getötet wurde. Er behauptet, den Fall für den Ruhm und Ehre anzunehmen, und trotz Fragen über seine bisherigen Erfahrungen, erscheint er unerträglich selbstbewusst und pompös (Berufung). Des Weiteren lässt er sich für seine Dienste in Form von einem Quartier auf einem Schiff mit Ausblick bezahlen, das er dann auch bekommt (Sine Qua Non).

Während der Vorbereitungen des Tribunals auf der Galactica kommt es zu weiteren Zwischenfällen, bei denen auch sein Leben bedroht wird. Die Tür zu seinem Zimmer ist wird mit einem Sprengsatz versehen, aber Lampkin wird nur verletzt, da Henry Cheadle, ein Marine, ihm das Leben rettet. Nach dem Unfall geht Lampkin mit einem Stock. Es stellt sich heraus, dass Captain Aaron Kelly für die Bombenanschläge verantwortlich war.

Nach Didi Cassidys überzeugender Eröffnungsrede, die vor allem die sinkende Zahl der Menschen zeigt, ändert Lampkin Baltars Plädoyer auf "schuldig". Bei einem anderen kontroversen und ungewöhnlichen Zug, ruft er Lee Adama auf, der sich nach einer Meinungsverschiedenheit mit seinem Vater aus dem Militärdienst verabschiedete weil er sich für die Verteidigung von Baltar einsetzte, um Stellung zu beziehen und zu Baltars Gunsten auszusagen. Er hofft darauf, dass Adamas Aussage die beste Gelegenheit ist, des Admirals ausgemachtes Urteil von schuldig zu ändern. Adama liefert eine leidenschaftliche Rede darüber, dass die Regierung der Kolonialflotte so viele Verbrechen vergab und gab so vielen Menschen eine zweite Chance gab, aber nicht Baltar, der gerade dabei ist, als Sündenbock für ihre eigene Schuld, Scham und Misserfolge zu dienen. Seine Aussage bewirkt eine Änderung im Gleichgewicht des Tribunals zugunsten eines Freispruchs.

Lampkin, verabschiedet sich nach der Verhandlung von Adama und geht ohne seinen Stock und ohne zu hinken seines Weges, was darauf hindeutet, inwieweit er die Wahrnehmung sowohl Adamas und des Gerichts manipuliert haben könnte (Am Scheideweg, Teil I und Teil II).

Nach seinem "großen Sieg", über einen Monat später, erleidet Lampkin den Verlust von Lance, da "diese minderwertigen Vertreter der Menschheit" Lance getötet haben (möglicherweise aufgrund der Tatsache, dass er vor Gericht Baltar verteidigt hat) und lebt seitdem zurückgezogen, bis Lee Adama Lampkin bei der Suche nach einem Interims-Präsidenten um Hilfe bittet.

Nachdem sie die Kandidaten einer Liste von 47 Kandidaten ausgeschlossen haben, darunter Doyle Franks schlägt Lampkin dem Rat den Namen von Lee Adama vor, aber nicht bevor er ihn mit vorgehaltener Waffe testet. Danach schenkt Lee Adama ihm Jake, den Hund, der dem Widerstand auf Neu Caprica geholfen hatte, als Belohnung und als neues Haustier für ihn. Lampkin sagt, Hunde sind das einzige, was er mehr hasst, als Katzen, aber er scheint Jake zu akzeptieren (Sine Qua Non).

Nachdem Admiral Adama während Felix Gaetas und Tom Zareks Staatsstreich gefangengenommen wird, beauftragt Zarek Lampkin an Bord der Galactica, um als Adamas gesetzlicher Verteidiger für ein Standgericht zu dienen. Lampkin versucht, Adama dazu zu bringen eine Urkunde zu unterschreiben, um Zeit zu schinden, während die Loyalisten das Schiff zurückerobern und die Gefangenen der Meuterer befreien, aber Adama lehnt ab. Er überzeugt Lampkin, dass Zarek Romo nur dazu braucht, um den Prozess legitim ausführen zu können und dass er beabsichtigt, sie beide zu exekutieren, sobald Gaeta in Position gebracht ist. Nachdem Adama für "Schuldig" befunden wird, lässt Zarek Lampkin von Marine Parr wegführen (vermutlich um ihn loszuwerden), aber auf dem Weg treffen sie auf Kara Thrace. Mit Thraces Auftauchen als willkommene Ablenkung, tötet Lampkin Parr durch wiederholtes Stechen mit einem Füllfederhalter und befreit sich danach von seinen Fesseln. Er denkt einen Moment an Flucht, aber hilft dann doch Thrace, den schwer verletzten Samuel Anders zu Doc Cottle zu bringen (Blut in der Waagschale).

Er wird später, was er "poetische Gerechtigkeit" nennt, zum Präsidenten der Kolonien ernannt, bevor die Galactica sich auf eine Mission zur Rettung von Hera Agathon begibt. Er verlässt das Schiff mit dem letzten Raptor und salutiert zuvor vor Adama und der Besatzung.

Er, zusammen mit den letzten Resten der kolonialen Zivilisation, vereint sich mit der Galactica über einem fruchtbaren Planeten, der erneut Erde genannt wird und lässt sich auf ihm nieder, um dort ein neues Leben zu beginnen. Er scheint überrascht, dass sich die Menschen in der Flotte dazu entschließen, ihre fortschrittliche Technologie zu zerstören und primitiv auf dem Planeten zu leben. Da die Kolonialregierung im Anschluss an die Besiedlung der Erde aufgelöst wird, diente Lampkin als der letzt Präsident der Zwölf Kolonien (Götterdämmerung, Teil II).


Rechtliche Praktiken und Ego

Einer der besten Juristen in der Flotte, ist Romo Lampkin für seine diversen Macken bekannt. Zum Beispiel behauptet er, dass Verhörräumen ihm "Lampenfieber" verschaffen. Er nutzt auch seine Kleptomanie zu seinem Vorteil durch Stehlen von Objekten, von denen er glaubt, dass sie ihm vielleicht Einsicht in seine Gegner geben, oder es sie behindert. So stiehlt er Laura Roslins Brille, da er meint, dass die Präsidentin ohne Brille weniger seriös wirkt; und er stiehlt Gaius Baltar den Stift, um den Verdacht nahe zu legen, dass Baltar zum Schweigen gebracht wurde und um mit dem Stift einen Trick auf Caprica-Sechs anzuwenden. Romo Lampkin trägt in der Regel eine Sonnenbrille, die ihn die Leute um ihn herum beobachten lässt, ohne etwas von sich selbst preiszugeben (Berufung).

Des Weiteren scheut sich Lampkin auch nicht davor im Gerichtssaal Theatralik an den Tag zu legen: er täuscht während Baltars Prozess ein Hinken vor und ruft Lee Adama in den Zeugenstand, um William Adamas vorgefertigtes Urteil zu ändern (Am Scheideweg, Teil I und Teil II).

Auch schreitet er nicht davor zurück, Menschen zu testen: er bedroht Lee Adama mit vorgehaltener Waffe in einem Versuch, Adamas Bereitschaft für seine Rolle als Interims-Präsident zu testen (Sine Qua Non).

Anmerkungen

  • Der Name "Romo" stammt aus den ersten beiden Buchstaben des Vor-und Nachnamens von Ronald D. Moore, obwohl David Eick glaubt, dass der Name eine Anspielung auf den Quarterback Tony Romo der Dallas Cowboys ist.
  • Romo Lampkin war erst als "55 Jahre alter Alan Dershowitz Charakter" geplant.
  • Lampkin hat zwei Haustiere:Lance, die Katze seiner verstorbenen Frau und Jake, ein Hund, dessen Schale vom Widerstand auf Neu Caprica als ein Signal verwendet wurde. Trotz seinem erklärten Hass von Katzen, Hunden und von noch mehr, übernahm er die Vormundschaft und Pflege von beiden.
  • Auf der North Hollywood Ausstrahlung des Serienfinale von Battlestar Galactica für die Besetzung, ihren Familien und einigen Sci Fi Channel Führungskräften, witzelte Mark Sheppard: "Ich bin immer noch der f--king Präsident."

Referenzen

  1. Man weiß von Lampkin, dass er während seinem Studium auf Caprica wohnte. Jedoch lebte er später mit seiner Frau und seinen Töchtern auf Geminon.



Vorgänger:
Lee Adama
Präsident der Zwölf Kolonien von Kobol Nachfolger:
Keiner
Regierung aufgelöst


Charaktere in der neu-interpretierten Serie
Hauptfiguren: Lee "Apollo" Adama | William Adama | Gaius Baltar | Laura Roslin | Kara "Starbuck" Thrace
Nummer Sechs | Nummer Acht
Nebenfiguren: Karl "Helo" Agathon | Anastasia Dualla | Felix Gaeta | Billy Keikeya | Cally Tyrol
Samuel Anders | Tory Foster | Ellen Tigh |Saul Tigh | Galen Tyrol
Wiederkehrende Figuren: Hera Agathon | Jean Barolay | Helena Cain | Brendan "Hot Dog" Costanza | Sherman Cottle
Margaret "Racetrack" Edmondson | Elosha | Anthony Figurski | Jack Fisk | Louis Hoshi
Louanne "Kat" Katraine | Aaron Kelly | Romo Lampkin | James "Jammer" Lyman | Hamish "Skulls" McCall
Alex "Crashdown" Quartararo | Paulla Schaffer | Diana Seelix | Tom Zarek
Nummer Eins | Nummer Zwei | Nummer Drei | Nummer Vier | Nummer Fünf
Liste verstorbener Charaktere