Elosha

Aus Battlestar Wiki
Elosha
Elosha1.jpg

Name

{{{Name}}}
Alter
Kolonie
Geburtsname Elosha
Rufzeichen
Spitzname {{{Spitzname}}}
Erstmals in Miniserie
Todesursache Heimat, Teil I, als sie auf eine Landmine trat
Eltern
Geschwister
Kinder
Familienstand
Rolle Priesterin, Geistlicher Berater von Präsident Roslin
Dienstgrad
Darsteller Lorena Gale
Stimme
Elosha ist ein Zylon
Elosha ist einer der Letzten Fünf-Zylonen
Elosha ist ein menschlich-zylonischer Hybrid
Elosha ist ein Zylon aus der Originalserie


Elosha ist eine Priesterin, die bei der Stillegungszeremonie der Galactica anwesend ist und später dem Gottesdienst in der Flotte vorsitzt. Sie und Präsident Laura Roslin werden Freunde und Vertraute im Sinne eines gegenseitigen spirituellen Erwachens[1].

Zum Zeitpunkt des zylonischen Angriffs ist Elosha an Bord der Colonial Heavy 798 und kehrt nach Caprica zurück, zusammen mit anderen, welche die Zeremonie auf der Galactica besucht hatten[2]. Als die Nachricht umging, dass Präsident Richard Adars gesamtes Kabinett mit Ausnahme von Laura Roslin, der Bildungsministerin, ausgelöscht worden war, fungiert Elosha für die Einschwörungszeremonie, bei der Roslin zur Präsidentin der Zwölf Kolonien gemacht wurde.

Nach dem zylonischen Angriff, als sich die an Bord von Raumschiffen befindenden Überlebenden der Kolonien vereinigt haben und den Zylonen für eine Weile ausgewichen waren, saß Elosha einer Begräbnisfeier in Erinnerung der Schiffstoden an Bord der Galactica vor (Miniserie). Als die Besatzung unter dem Schock und der niedrigen Moral litt, gab Commander Adama seinen Leuten Grund zur Hoffnung und nutzte dabei Eloshas Wissen über die Heiligen Schriften und die Legende der Erde.

Elosha saß dem Dienst an den Toten vor, der nach dem Verlust von sieben von Galacticas Piloten in einem eigenartigen Unfall während einer Feier auf dem Backbord-Hangardeck abgehalten wurde (Zeichen der Reue).

Während sie nicht so viel den anderen enthüllte, hatte sie eine Krise in ihrem Glauben. Obwohl sie in den Schriften bewandert war und die Geschichte des Dreizehnten Stammes von Kobol kannte, glaubte sie nicht vollkommen an die Wahrheit dieser beiden Dingen (Kobol, Teil I).

Ihr Glaube erneuert sich aber, als sie zur Colonial One gerufen wird, um mit Präsident Roslin zu sprechen. Hier lernt sie, dass Roslin Visionen hat, welche direkt mit den Schriften der Pythia verbunden sind, einem antiken Orakel (Die Hand Gottes).

Wegen ihrer Kenntnis der antiken Geschichte und Schriften wird Elosha Roslins Vertraute und spirituelle Ratgeberin und sie kann dabei helfen, die Bedeutung von Roslins Visionen zu erkennen (Kobol, Teil I). Der Prozess, ein Teil der Schriften zu werden, die sich offenbar selbst erfüllen, ist aufschlussreich, wenngleich für beide öfters verwirrend.

Elosha wird die vierte Person, die von Roslins tödlicher Krankheit erfährt (Kobol, Teil I). Dieses Wissen, kombiniert mit Eloshas Wissen über die "sterbenden Anführer"-Prophezeiung, bestätigt Elosha, dass Roslin diese Rolle ausfüllt.

Roslin und die anderen bedauern den Verlust von Elosha auf Kobol.

Elosha begleitet Roslin (die von der Einkerkerung auf der Galactica nach einem militärischen Coup entkommt) in einem Raptor, der von Lee Adama geflogen wird, als Roslin beginnt eine Grundlage für die Unterstützung für die Schiffe zu bilden, die sich ihr auf der Suche nach dem Verbleib der Erde, mit der Ausnutzung der Quellen auf Kobol, anschließen wollen (Die Farm).

Während Roslins Crew auf der Astral Queen ihre Pläne zur Erforschung von Kobol diskutiert, bemerkt die Priesterin, gemäß den Schriften, dass Zeus davor warnt, nach Kobol zurückzukehren und dass deshalb ein Preis in Blut verlangt wird.

Unglücklicherweise löst Elosha eine Anti-Personen-Landmine aus, die von zylonischen Zenturios zurück gelassen wurde, als sie antike Grabstein-Markierungen auf dem Pfad zu den Toren der Hera und dem Grab der Athene untersucht. Sie ist sofort tot. Roslin nimmt Eloshas Ausgabe der Heiligen Schriften als Erinnerung und Führer an sich und fährt mit ihrer Reise ohne ihre vertraute Freundin fort (Heimat, Teil I).

Anmerkungen

Referenzen

  1. Gemäß Gale und ihrem Lesen verschiedener Skripte war Elosha ein "wildes Kind" und eine "jugendliche Straftäterin" und als solche wurde ihr die Wahl zwischen der Jugendhaft oder dem Kloster gegeben. Sie wählte das Kloster, wo sie "eine Menge Drogen nahm", z.B. Chamalla. Elosha kennt die Schriften in- und auswendig.
  2. Gemäß einer Podcast-Konversation mit der Darstellerin Lorena Gale war Elosha beim Zwölferrat für etwas über zwanzig Jahre. Sie war auf der Galactica, um "das Band zu zerschneiden" auf der Stillegungszeremonie.
  3. Bassom, David (2005). ed. Adam "Adama" Newell Battlestar Galactica: The Official Companion. Titan Books. ISBN 1-84576-0972, 31.

Externe Links

  • Podcast-Konversation mit Lorena Gale über Sci-Fi (über 24 Minuten, BSG-Gespräch nahe des Beginns, keine Spoiler).


Charaktere in der neu-interpretierten Serie
Hauptfiguren: Lee "Apollo" Adama | William Adama | Gaius Baltar | Laura Roslin | Kara "Starbuck" Thrace
Nummer Sechs | Nummer Acht
Nebenfiguren: Karl "Helo" Agathon | Anastasia Dualla | Felix Gaeta | Billy Keikeya | Cally Tyrol
Samuel Anders | Tory Foster | Ellen Tigh |Saul Tigh | Galen Tyrol
Wiederkehrende Figuren: Hera Agathon | Jean Barolay | Helena Cain | Brendan "Hot Dog" Costanza | Sherman Cottle
Margaret "Racetrack" Edmondson | Elosha | Anthony Figurski | Jack Fisk | Louis Hoshi
Louanne "Kat" Katraine | Aaron Kelly | Romo Lampkin | James "Jammer" Lyman | Hamish "Skulls" McCall
Alex "Crashdown" Quartararo | Paulla Schaffer | Diana Seelix | Tom Zarek
Nummer Eins | Nummer Zwei | Nummer Drei | Nummer Vier | Nummer Fünf
Liste verstorbener Charaktere