Zeichen der Reue

Aus Battlestar Wiki
Zeichen der Reue
"Zeichen der Reue"
Eine Episode der neu-interpretierten Serie
Episoden-Nr. Staffel 1, Episode 4
Originaltitel Act of Contrition
Autor(en) Bradley Thompson
David Weddle
Story
Regie Rod Hardy
Gastauftritte
Produktions-Nr. 104
Quoten
US-Erstausstrahlung USA 28. Januar 2005
UK-Erstausstrahlung UK 8. November 2004
DE-Erstausstrahlung DE 1. März 2006
DVD-Veröffentlichung 20. September 2005 US
28. März 2005 UK
31. August 2006 DE
Bevölkerung 47.958 Überlebende (Keine Veränderung der Bevölkerungsanzahl.)
Zusätzliche Info {{{extra}}}
Episoden-Chronologie
Vorige Nächste
Meuterei auf der Astral Queen Zeichen der Reue Kein Weg zurück
Zusätzliche Information
R&D SkitAnzeigen


Überblick

Als mehrere Viperpiloten in einem Unfall auf dem Flugdeck getötet werden, wendet sich Commander Adama für Hilfe an Starbuck. Durch ihre psychische Belastung in der Zeit nach dem Unfall und durch das Training von neuen Piloten kommt die Wahrheit über Zak Adamas Tod ans Licht.

Zusammenfassung

In der Flotte

  • Es ist die 1000. Landung von Dwight "Flat Top" Saunders, welche die Piloten der Galactica auf dem Hangardeck zusammenbringt, um dieses Ereignis zu feiern.
  • Während der Feier löst sich eine Kommunikationsdrohne, die auf dem Hangardeck gelagert wurde, von ihren Bindungen und fällt auf das Deck, wodurch der Antrieb der Sonde gezündet wird. Die Sonde fliegt quer durch den Hangar, kracht in die Gruppe feiernder Piloten, wo sie explodiert und Flat Top sowie zwölf weitere tötet und mehrere andere verletzt.
  • Als die überlebenden Piloten eine Gedenkfeier für ihre gefallenen Kameraden vorbereiten, erinnert sich Kara "Starbuck" Thrace an ihre erste Begegnung mit William Adama, nach dem Tod seines Sohnes Zak.
  • Während der Gedenkfeier selbst, erinnern sich sie, Lee Adama und William Adama an Zaks Beerdigung und (in Thraces Fall) daran, wie sie Zak mitteilt, dass er sich als Viper-Pilot qualifiziert habe.
  • Im Anschluss an die Feier bittet Commander Adama Thrace die Ausbildung aller neuen Piloten zu überwachen, die sie in der Flotte finden können.
  • Thrace ist zunächst zögerlich; der Commander denkt, dass Zaks Unfall der Grund dafür sei. Er versichert ihr, dass der Tod seines Sohnes nicht ihre Schuld sei - was Thrace an ihr Geständnis gegenüber Lee Adama erinnert: Dass sie Zak bei der Flugprüfung hat bestehen lassen, obwohl er tatsächlich durchgefallen war (Miniserie).
  • Sie nimmt die Aufgabe widerwillig an; jedoch wird sie weiterhin von Erinnerungen an Zak verfolgt, während sie mit Gaius Baltar Karten spielt - unbeirrt von einer Unterhaltung zwischen Crashdown und Felix Gaeta über Baltars Zylonendetektor, einer Unterhaltung, die Boomer sehr unangenehm ist.
  • Woanders auf der Galactica wird Präsident Laura Roslin vom medizinischen Offizier des Schiffes, Doktor Cottle, untersucht. Seine Diagnose ist nicht ermutigend: Ihr Krebs ist inoperabel. Roslin entschließt sich dazu, eine alternative Therapieform unter Einnahme von Chamalla-Extrakt anzuwenden, deren Wirksamkeit jedoch gänzlich unbewiesen ist.
  • Später trifft Thrace ihre erste "Ladung" Rekruten. Sie sind alle Piloten, jedoch hat noch keiner von ihnen jemals eine Viper geflogen. Ohne Flugsimulatoren an Bord der Galactica werden die Neulinge – Grünschnäbel – gleich ins kalte Wasser geworfen: direkt in das Cockpit einer echten Viper.
  • Die Vorstellung, die sie während ihres ersten Trainingsfluges abgeben ist nicht wirklich brillant und Thrace ist gegenüber ihrer ersten Gruppe von Neulingen kompromisslos streng und gibt ihnen keine weitere Chance.
  • Captain Adama konfrontiert sie mit ihrer Entscheidung, wobei er erkennt, dass ihr Verhalten mehr in ihren Schuldgefühlen gegenüber Zak als in den Fähigkeiten der Rekruten begründet ist. Als sie sich weigert, die Rekruten wieder einzusetzen, wendet er sich an Commander Adama.
  • Anfangs unterstützt Commander Adama Thraces Entscheidung, aber ein Missverständnis zwischen ihm und Lee bringt ihn dazu, sich mit Thrace zu treffen, um Zaks Tod zu diskutieren.
  • Als Starbuck versucht das Thema zu umgehen, nagelt Adama sie fest und schließlich gesteht sie die Wahrheit ein: Zak hat seine abschließenden Trainingsflüge vermasselt. Dennoch ließ sie ihn bestehen, weil sie in ihn verliebt war und sie miteinander verlobt waren - doch Zak war nicht wirklich dazu geeignet, eine Viper zu fliegen.
  • Verärgert und verletzt befiehlt ihr Adama die Rekruten wieder einzusetzen und seine Kabine zu verlassen.
  • Starbuck führt eine handvoll Rekruten auf einem Trainingsflug, wobei eine Gruppe zylonischer Jäger auftaucht, als sie zuvor ein Manöver namens Thorch Weave fliegen wollten.
  • In dem darauffolgenden Nahkampf versucht Starbuck sich (mit Hot Dogs Hilfe) um die Jäger zu kümmern. Jedoch wird ihre Viper beschädigt, weswegen sie dazu gezwungen ist in der Atmosphäre eines Mondes mit extremen Umweltbedingungen auszusteigen.
  • Hot Dogs Viper erlitt schwere Schäden und er muss darauf warten, von einem SAR-Team aufgelesen zu werden

Auf Caprica

  • Karl Agathon und Sharon verfolgen ein Signal, dass sie zuvor draußen in den Wäldern aufgefangen hatten (Wassermangel).
  • Das Signal führt sie in ein Restaurant in der Stadt, worunter sich ein Atombunker befindet, ausgestattet mit allem was sie zum Überleben brauchen: Nahrungsmittel, Wasser, Decken - und sogar Anti-Strahlen-Medizin.
  • Ihre Ankunft im Restaurant wird von einer Kopie von Nummer Sechs beobachtet.

Anmerkungen

  • Seit der Gefangenenmeuterei auf der Astral Queen sind 48 Stunden vergangen.
  • Die Arbeiten zur Wiederauffüllung der Wasserreserven sind noch nicht abgeschlossen.
  • Der Galactica verbleibt ein Kontingent von 40 Vipern zusätzlich zu ihren 5 Raptoren (siehe "Wassermangel"). Es stehen ihr allerdings nur noch 21 kampfbereite Piloten sowie 8 weitere Neulinge zur Verfügung.
  • Die Waffen der zylonischen Jäger sind denen der Viper ähnlich.
  • Es gibt nur noch zwei weitere - allerdings zivile - Fluglehrer in der Flotte.
  • Zak und Starbuck waren verlobt und dies führte dazu, dass sie ihn die Flugprüfung bestehen ließ.
  • Adamas Bekanntschaft mit Starbuck ist nicht so lang wie es in der Miniserie den Anschein hatte: Sie dienen erst seit zwei Jahren zusammen.
  • Es machen Gerüchte über Baltars "Zylonendetektor" die Runde.
  • Helo und Valerii scheinen noch immer die einzigen auf Caprica zu sein, die noch am Leben sind. Keiner von ihnen scheint es mit dem Verlassen des Planeten sonderlich eilig zu haben.
  • Das Koloniale Militär verwendet Fahrzeuge, die irdischen HumVees und Pick-up-Trucks ähnlich sehen.
  • Während die Viper beim Eintritt in die Atmosphäre beginnt zu brennen, dreht sich das Altimeter der Viper rückwärts und zeigt einen Zuwachs der Flughöhe an.
  • Ron D. Moore sagt im DVD-Kommentar aus, dass die Aktivierung der Munition, die mehrere Piloten tötet, von einem ähnlichen Ereignis auf der USS Forrestal im Jahr 1967 inspiriert wurde.
  • Ebenfalls laut dem DVD-Kommentar ist die Ausstiegssequenz am Beginn jedes Kapitels eine Hommage an Der Stoff, aus dem die Helden sind.

Analyse

  • Diese Episode hebt einmal mehr die ursprünglichen Ziele der Serie hervor: Eine Science Fiction-Serie zu zeigen, die in der Realität verwurzelt ist. Es werden die logistischen Probleme der Flotte gezeigt und wie schwierig es ist, neue Piloten auszubilden, da es keine Reservepiloten gibt und kaum Zivilisten mit Flugerfahrung.
  • Weiterhin wird gezeigt, das auf einem Kampfstern mitunter einfach nur Unfälle eine Krise heraufbeschwören können. Der Tod der Piloten auf dem Flugdeck wird nicht durch Sabotage oder irgendeine obskure Raumanomalie verursacht, sondern weil verbrauchtes Material versagt.
  • Der Realismus, der diese Episode auszeichnet, taucht wieder in der spannenden Szene zwischen Starbuck und Commander Adama auf, in der sie enthüllt, dass sie für den Tod seines Sohnes verantwortlich ist. Die dramatische Situation ist nicht auf ein Sci-Fi-Konzept bezogen, sondern diese Interaktion kann genauso zwischen Leuten auf der heutigen Erde passieren. Wenn das Skript für diese Episode auf eine andere Serie, die auf einem modernen Navy-Flugzeugträger spielen würde, portiert wäre, gäbe es höchsten kleinere Veränderungen, wenn überhaupt; es ist ein dramatisches Skript, welches eben im Weltall passiert und was eines der Ziele der Serie war.

Fragen

  • Fanden die in der Szene gezeigten Ereignisse mit der brennenden Viper und Starbucks Ausstieg am Ende wirklich statt? Das Problem ist, dass es früher in der Episode ebenfalls, in zwei Teilen, gezeigt wurde, offenbar als Vorausschau für Starbuck. (Dies war zumindest in der australischen Version der Fall.)
    • Es geschah am Ende der Episode. Es war keine Vorausschau aus Starbucks Blickpunkt, sondern dem der Zuschauer.
  • Warum raucht der Doktor, Major Cottle, der Galactica, obwohl ihm die vollen medizinischen Folgen des Zigaretten Rauchens bewusst sein müssten? (Antwort)

Offizielle Statements

  • Ron D. Moore spricht über Cottles Rauchen:
    Moore: Weil rauchen cool ist. Lass dir von niemandem etwas anders sagen, Kind. [...] Ernsthaft, wir zeigen Leute, die das machen, was die Leute wirklich machen und nicht alle ihre Entscheidungen sind gute Entscheidungen. Wir rauchen, wir trinken, wir haben Sex mit den falschen Partnern -- wir machen viele schlechte Entscheidungen und einige davon machen wir bewusst und mit vollem Wissen der Risiken und Konsequenzen. Dr. Cottle weiß offensichtlich von den Risiken, die mit dem Rauchen verbunden sind und er macht es trotzdem — das ist seine Wahl.[1]
  • Bodie Olmos spricht über seinen anstrengendsten Tag am Set:
    Olmos: Interessanterweise war die ersten Episode, in der ich war, "Zeichen der Reue". Ich war so aufgeregt, nervös und erfreut, dass ich in der Show bin. Das war für mich ein harter Tag, sag ich dir! Ich konnte kaum sitzen und der Tag erschien so lang zu sein. Ich wollte nur gut sein und sicher gehen, dass ich weiß, wie dieser Charakter ist, was sehr schwierig ist. Ich denke, es entwickelte sich. In einer Minute kann man denken, er ist so, aber dann sieht man, dass er an etwas anderes glaubt. Also war ich definitiv froh, es durch diesen Tag zu schaffen.[2]

Bemerkenswerter Dialog

  • In Adamas Kabine; Thrace und Adama diskutieren frühere Bemerkungen von Lee Adama:
Adama: Er hat noch etwas gesagt. Er sagte etwas, das ich sie gern direkt fragen würde. Er meinte, Sie hätten vielleicht Schuldgefühle wegen etwas, das Sie für Zak getan hätten. Was sollen Sie getan haben?
Thrace: Keine Ahnung, das müssen Sie Lee fragen.
Adama: Ich frage sie.
Thrace: Naja, ich ... ähm ... weiß nicht genau was er gemeint hat, also ...
Adama: Weichen Sie mir nicht aus, Kara! Ich liebe Sie wie eine Tochter. Das hab ich nicht verdient.
Thrace: ... ähm ... Zak ... wäre in der Prüfung durchgefallen. Er war kein übler Pilot, er hatte nur kein Gefühl fürs Fliegen ... und ... ähm ... bei seinem letzten Prüfungsflug hat er mindestens drei der Manöver verhauen. Er hätte durchfallen müssen, ... aber ich ... das bedeutet, das Ihr Sohn nicht das ... Zeug hatte 'ne Viper zu fliegen. Und eben das hat ihn ... umgebracht.
Adama: (Im Anschluss an einen Flashback) Sie haben es getan, weil sie verlobt waren.
Thrace: (verliert die Fassung) Ich habe falsch gehandelt. Weil ich einfach so ... weil ich ihn einfach so geliebt habe und ... deswegen habe ich einen Fehler in meinem Job gemacht. Und ... er ... er wollte es unbedingt und ich ... ich wollte ihm seinen Traum nicht nehmen.
Adama: Unterrichten Sie diese Schüler gefälligst weiter!
Thrace: Das werde ich, das mach ich. Aber ich möchte nur das Sie verstehen das ich...
Adama: Machen sie ihren Job!
Thrace: Ja, Sir!
Adama: Und verlassen sie diese Kabine...solange Sie es noch können!

Gastdarsteller

Externe Links

Referenzen

  1. Moore, Ron D. (19. Februar 2005). Ron D. Moore Blogeintrag. Aufgefunden am 18. Februar 2007.
  2. Craddock, Lisa (20. Januar 2007). The SciFi World: Bodie Olmos interview. Aufgefunden am 18. Februar 2007.


Battlestar Galactica (neu-interpretiert) – Episodenliste
Miniserie / Pilotfilm (2003) | Spezial: Miniserie Lowdown
Staffel 1 (2004-2005): 33 Minuten | Wassermangel | Meuterei auf der Astral Queen | Zeichen der Reue | Kein Weg zurück | Das Tribunal | Unter Verdacht | Fleisch und Blut | Ellen | Die Hand Gottes | Der Zwölferrat | Kobol, Teil I | Kobol, Teil II
Staffel 2 (2005-2006): Die verlorene Flotte | Im Tal der Finsternis | Die Gesetze des Krieges | Leben und Sterben | Die Farm | Heimat, Teil I | Heimat, Teil II | Die Reporterin | Die Hoffnung lebt | Pegasus | Die Auferstehung, Teil I | Die Auferstehung, Teil II | Sabotage | Schwarzmarkt | Der beste Jäger der Zylonen | Das Opfer | Mensch und Maschine | Download | Das neue Caprica, Teil I | Das neue Caprica, Teil II
Staffel 3 (2006-2007): Battlestar Galactica: The Resistance | Okkupation | Am Abgrund | Exodus, Teil I | Exodus, Teil II | Verräter | Virus | Immun | Helden | Der Ring | Auftrag ausgeführt | Das Auge des Jupiter | Die Supernova | Zuckerbrot und Peitsche | Allein gegen den Hass | Bis nächstes Jahr | Streik! | Ruf aus dem Jenseits | Berufung | Am Scheideweg, Teil I | Am Scheideweg, Teil II
Staffel 4 (2007-2008): Razor | Auferstehung | Die letzten Fünf | Die Verblendeten | Perfekter Schmerz | Meuterei im All | Ans andere Ufer | Rat mal, was zum Essen kommt | Sine Qua Non | Wir alle sind sterblich | Zur Erde! | Die Strömung erledigt den Rest | Erschöpfung | Die Lunte brennt | Blut in der Waagschale | Das verlorene Paradies | Systemblockade | Der Pianomann | Gestrandet in den Sternen | Götterdämmerung, Teil I | Götterdämmerung, Teil II 
Spielfilm: The Plan


Andere Serien : Original-Serie  | Galactica 1980 Serie  | Caprica  | Liste aller Episoden