Zuckerbrot und Peitsche

Aus Battlestar Wiki
Zuckerbrot und Peitsche
"Zuckerbrot und Peitsche"
Eine Episode der neu-interpretierten Serie
Episoden-Nr. Staffel 3, Episode 13
Originaltitel Taking a Break From All Your
Worries
Autor(en) Michael Taylor
Story
Regie Edward James Olmos
Gastauftritte
Produktions-Nr. 313
Quoten
US-Erstausstrahlung USA 2007-01-28
UK-Erstausstrahlung UK {{{UK airdate}}}
DE-Erstausstrahlung DE 2009-04-22
DVD-Veröffentlichung 2007-09-03 (UK)
Bevölkerung 41.403 Überlebende (Bevölkerungsanzahl angestiegen. 2)
Zusätzliche Info {{{extra}}}
Episoden-Chronologie
Vorige Nächste
Die Supernova Zuckerbrot und Peitsche Allein gegen den Hass
Zusätzliche Information
R&D SkitAnzeigen
Podcast TranscriptAnzeigen



Überblick

Baltar wird rigoros über seine Vergangenheit und darüber befragt, was die Zylonen über die Erde wissen. Unterdessen kämpfen Kara Thrace und Lee Adama mit ihren Gefühlen füreinander und sind gezwungen, eine Entscheidung betreffend ihrer jeweiligen Ehen zu fällen.


Zusammenfassung

Eröffnungsszene

  • Die Episode beginnt mit einem Blick auf die Flotte, die an einem Planetoiden vorbeifliegt. Im Hintergrund ist ein Kinderlied zu hören, während die Kamera mehrere schlafende Besatzungsmitglieder zeigt, bis wir schließlich in Gaius Baltars Zelle landen, der das Lied singt und nebenbei sein Gewand in Streifen reißt.
  • Um ihn dazu zu bringen, taktische Geheimnisse der Zylonen zu verraten, wird Baltar dazu gezwungen wach zu bleiben. Im Gegenzug befindet er sich in einem Hungerstreik und glaubt, dass die Führung der Flotte ihn schließlich direkt töten wird, anstatt ihm ein faires Verfahren zukommen zu lassen.
  • Baltars virtuelle Nummer Sechs erscheint und bekräftigt ihn in seinen Absichten. Danach hilft sie ihm, die Streifen zu verknüpfen.
  • Anderswo auf der Galactica erwacht Lieutenant Felix Gaeta aus seinem Schlaf. Er zieht sich an und geht zur Brig.
  • Die virtuelle Sechs befestigt die Schlinge an der Decke der Zelle. Baltar steckt seinen Kopf hinein und zögert noch einen Moment. Er will noch kurz darüber nachdenken, doch die Sechs meint "zu spät Gaius", küsst ihn, sagt ihm, dass es Zeit wird, dass er die Wahrheit erfährt und tritt dann das Bett weg, auf dem er steht.
  • Gaeta will die Brig betreten, doch ein Marine hält ihn aber davon ab. Nur mit Erlaubnis dürfe man eintreten.
  • Die virtuelle Sechs sagt Baltar, dass er tief durchatmen soll, doch er erstickt langsam.
  • Baltar erwacht scheinbar in einem zylonischen Auferstehungstank wieder. Er ist von drei Sechsern umgeben, die ihm sagen, er solle tief durchatmen. Freudig glaubt er, dass er ein Zylon ist.
  • Die sanften Berührungen der Sechser verwandeln sich plötzlich in raues Kratzen. Eine von ihnen erzählt Baltar, dass er kein Zylon ist, sondern ein Mensch und tot. Alle drei drücken Baltar zurück in den Tank unter Wasser. Eine Sechs beugt sich zu ihm hinunter und küsst ihn.
  • Baltars Geist litt wahrscheinlich schon unter Sauerstoffmangel, während ihn der Marine von der Decke schnitt und wiederbelebte. Gaeta geht hinaus um Dr. Cottle zu holen.

Akt 1

  • Andserswo im Schiff, bereitet Lee Adama seinem Freund Galen Tyrol eine kleine Überraschung: Einige Crewmitglieder haben, vermutlich auf dem steuerbod Hangardeck, eine Bar eingerichtet, zusammen mit einem Boillard Tisch und einer ausgemusterten Viper Mark II die von der Decke hängt. "Joe's bar" ist gefüllt mit vielen Menschen, die hier die Mühen des Tages vergessen wollen. Tyrol und Adama nehmen einen Drink, während sie ihre Eheprobleme besprechen; Tyrol und seine Frau Cally hatten heute einen Streit der so intensiv war, dass Galen meint, "wir hätten Karten verkaufen können".
  • Admiral Adama, Saul Tigh, Dr. Cottle, und Präsidentin Roslin sitzen in Adamas Quartier und reden über Baltars selbstzerstörerische Absichten - vom Schlafentzug, seinem Hungerstreik bis hin zu seinem Selbstmordversuch. Sie überlegen, wie man am besten Informationen von Baltar herausbekommen kann. Sie erkennen, dass sie so nicht weiterkommen und Roslin schlägt einen neuen Plan vor. Außerdem beschließt Tigh Kameras in seiner Zelle zu installieren.
  • Als Lieutenant Gaeta gefragt wird, warum er so spät in der Nacht zu Baltar Zelle ging, erzählt er der Präsidentin, dass er nicht schlafen konnte und dachte, dass Baltar vielleicht mit ihm sprechen würde. Sie untersagen Gaeta ihn weiterhin zu befragen.
  • Major Adama kommt betruken in sein Quartier zurück wo Dualla noch immer an einer Arbeit sitzt. Sie will wissen, ob das mit ihrem Abendessen noch klargeht. Sie erzählt ihm, dass sie von Zeit zu ZTeit mal was mit ihm unternehmen will, doch Lee schläft inzwischen ein.
  • Präsidentin Roslin erscheint in Baltars Zelle, die ihm seine Brille zurückgibt. In einem Rückblick sehen wir, wie sich diese Szene Monate zuvor auf Neu Caprica so schon einmal abgespielt hat - nur mit vertauschten Rollen. Baltar, erinnert sich auch und nimmt seine Brille.
  • Nachdem sie ihm eine Zigarette anzündet setzt sie sich. Baltar sagt ihr, dass Cottles Leute ihn zuvor zwangsernährt hatten. Sie fragt ihn inwieweit er mit den Zylonen zusammengearbeitet hat und erzählt ihm, dass sie ihn kurz vor dem Angriff mit einer blonden Frau gesehen hat. Sie fragt ihn, ob er irgendjemanden an den Hauptverteidigungsrechner gelassen hat.
  • Baltars virtuelle Sechs rät ihm, vorsichtig zu sein. Baltar behauptet, das seien alles Lügen, und dass er mit dem Genozid an "seinem eigenen Volk" nichts zu tun gehabt habe. Roslin schüttelt den Kopf und geht.
  • Roslin zeigt Baltar eine Serie von Bildern von Toten auf New Caprica , die von den Zylonen umgebracht wurden. Sie wird dabei sehr laut, wirft mit den Bildern nach ihm und schreit ihn an ob er sich jemals eines der Gesichter "seines Volkes" angesehen habe. Als ihr der Geduldsfaden endgültig reißt, befehligt sie Tigh, Baltar aus der Luftschleuse zu werfen. Die Wachen nehmen ihn, bringen ihn weg, während er lautstark einen fairen Prozess verlangt.
  • Baltar betont seine Unschuld während die Wachen ihn durch den Gang mit den Fotos der Toten zerren und ihn Roslin beschuldigt für den Tod all dieser Menschen verantwortlich zu sein. Baltar lässt die Wachen anhalten, nimmt sich ein Foto von seinem früheren Laborassistenten und erklärt, dass er ihm, oder irgendjemand anderem, nie etwas hätte antun können und schwört, dass er unschuldig ist. Roslin schreit ihn weiter an, denn sie glaubt nicht, dass er unschuldig ist.

Akt 2

  • In Adamas Quartier besprechen Tigh und Adama ihren misslungenen Bluff. Adama schlägt vor, eine Befragung unter Halluzinogenen durchzuführen, die allerdings nicht ganz ungefährlich ist. Roslins Reaktion ist eine Mischung aus Ehrfurcht und Erstaunen und sie will wissen, ob sich dieses Medikament an Bord der Galactica befindet.
  • Thrace und Samuel Anders sitzen gemeinsam in ihrer Koje. Er erzählt ihr, dass er öfter über ihr besonderes Schicksal nachdenkt. Außerdem spricht er davon, dass die beiden nicht so viel durchgemacht hätten, nur um einander am Ende einfach zu verlassen. Auf die Frage, ob sie Lee liebt, antwortet sie mit "wäre möglich, ich weiß es nicht". Anders sagt ihr, sie solle zu ihm gehen.
  • Lee ist in seinem Quartier und macht sich bereit in die Bar zu gehen, Dualla aber vermutet, dass er sich mit Thrace trifft und will dass er es zugibt. Er wirft ihr vor, dass sie ihm nicht vertraut. Unter Tränen erklärt sie ihm, dass sie das alles hat kommen sehen, ihn aber trotzdem geheiratet hat, weil sie ihn so sehr geliebt hat. Jetzt ist ihre Ehe für sie nur noch eine Lüge, und sie sagt ihm, er soll ruhig zu Kara gehen, denn mit ihnen ist es vorbei.
  • Auch bei Anders und Thrace ist es nicht viel anders. Er sagt ihr, dass er sie liebt, küsst sie und geht.
  • Baltar pocht indes auf seine Rechte, während er in der Krankenstation an ein Bett gefesselt ist und kurz darauf eine Spritze mit Halluzinogenen verabreicht bekommt. Er wird bewusstlos. Admiral Adam sagt den anderen, dass sie möglichst leise sein sollen und verlangt, dass Baltar noch ein Kopfgurt angelegt wird.
  • Baltar findet sich, ziemlich verwirrt, in einer dunklen Flüssigkeit treibend wieder.

Akt 3

  • Lee Adma und Kara Thrace treffen sich privat. Sie fragt ihn, ob er Dualla verlassen würde, wenn sie Anders sitzen lässt, er aber ist sich nicht sicher. Thrace geht und sagt ihm, er soll über die Situation nachdenken, denn das ist es auch, worin er am besten sei.
  • Baltar schwimmt weiter und fragt sich wo er ist. Es ist finster, nur ein Licht scheint von oben auf ihn herab. Plötzlich hört er Admiral Adamas Stimme. Er erzählt ihm, dass er durch kaltes Wasser schwimmt und nichts außer einem Licht sieht - das von Adamas Taschenlampe produziert wird - und dem er folgen soll. Er sieht die Explosion auf Caprica und behauptet, die Sechs habe sein Leben gerettet. Außerdem erklärt er, dass er sich für unschuldig hält und nie absichtlich irgendeinen Schaden angerichtet hätte. Er erzählt von Caprica Sechs, und fragt ob sie ein Engel oder Dämon, Einbildung oder echt sei. Plötzlich geht er unter und droht zu ertrinken - Adama fordert mehr Details, oder er lässt ihn ertrinken; allein in der Dunkelheit.
  • An der Bar treffen sich derweil einmal mehr Lee und Galen Tyrol – und betrinken sich. Lee fragt ihn, ob er noch manchmal an Sharon, an eine "was wäre wenn..."-Zukunft mit ihr denkt, aber Tyrol verneint das und geht.
  • Auf der Krankenstation will Adama von Baltar wissen, was er und die Zylonen im Tempel erfahren hätten und was er ihnen über die Erde erzählt hat. Baltar selbst befindet sich dann im Auferstehungstank, der jetzt von den Toten von Neu Caprica umgeben ist, die ihn berühren und seinen Namen rufen. Er sagt, dass er sehen wollte, wie die Gesichter der Letzten Fünf aussehen. Roslin will wissen wen er meint. Er selbst wäre gern einer von ihnen gewesen, denn dann wären all seine Sünden vergeben. Auf Roslins Frage, ob er ein Zylon ist, sagt dieser zutiefst traurigist, dass er keiner ist. Nun will Adama wissen, was Baltar den Zylonen erzählt hat, während der von einem der toten Kinder ins Wasser gedrückt wird und mit ihm nach unten sinkt.

Akt 4

  • Ziemlich tief gesunken ist auch Lee, der durch die Gänge torkelt und seinen Ehering verliert. Auf dem Boden herumkriechend und eine ziemlich traurige Gestalt abgebend, beginnt er schließlich zu weinen.
  • Auf der Krankenstation wird Baltars Zustand langsam kritisch und Dr. Cottle bricht das Verhör ab.
  • Roslin, Adama, und Tigh unterhalten sich in Adamas Quartier über ihre neu erhaltenen Informationen. Roslin vermutet, dass die Letzten Fünf Zylonen mit den Fünf Priestern und den Fünf Säulen des Tempels zusammenhängen. Tigh hält dies alles für Humbug. Sie sind sich sicher, dass er noch vieles was er weiß geheim hält. Adama meint, dass man vielleicht direktere Methoden anwenden soll, um an Antworten zu kommen. Roslin aber meint, dass sie die Peitsche schon ausprobiert haben, und nun die Zeit für das Zuckerbrot gekommen ist. Auch meint sie, das sie ihm die Angst nehmen müssen, getötet zu werden, nachdem er alles verraten hat. Ihm müsse klar gemacht werden, das sein Leben verschont wird, wenn er kollaboriert. Sie schicken Gaeta zu ihm, weil sie sicher sind, dass Baltar niemandem von ihnen glauben würde.
  • In der Bar sprechen sich Dualla und Lee aus. Er erzählt ihr, dass er Kara geliebt hat, und dass ein Teil das wahrscheinlich immer tun werde. Er bittet sie um eine zweite Chance, denn erst jetzt habe er erkannt, wie wichtig sie für ihn ist. Dualla ringt mit sich, nimmt aber schließlich seine Hand und lächelt zaghaft. Dann blicken beide zu Kara und Anders, die sehr viel glücklicher aussehen. Lee und Dualla aber küssen sich und liegen einander in den Armen.
  • In seiner Zelle erzählt Baltar seinem Besucher Gaeta, wie seine Befragung denn so war. Dass sie beobachtet werden, weiß er noch nicht. Er besteht darauf, immer das richtige getan zu haben. Gaeta versichert ihm, dass er, wenn er Adama und den anderen nur ein bisschen was an Informationen liefern würde, sicher eine Gegenleistung bekäme. Dann zeigt er ihm seine Kalkulationen über den Weg zur Erde. Baltar korrigiert sie. Dabei merkt er, dass Gaeta hin und wieder zur Decke schaut. Plötzlich legt er den Stift nieder und fragt Gaeta, wo "sie" ist. Er schaut sich im Raum um, bis sein Blick zur Decke geht - und er die Kamera entdeckt, in die er schließlich winkt.
  • Baltar wirft Gaeta vor, dass er der Verräter sei, und dass Baltar von Gaetas Zusammenarbeit mit dem Widerstand immer gewusst habe.
  • Gaeta bestreitet, ein Betrüger zu sein, aber Baltar beginnt, darüber zu sprechen, dass es schlimmere Sünden als den Verrat gäbe, und was wäre, wenn seine Freunde die Wahrheit kennen würden. Dann flüstert er ihm etwas ins Ohr, woraufhin ihn Gaeta wegstößt.
  • Die Beobachter der Szene begreifen, dass sie die beiden auseinander bringen müssen und eilen in die Brig.
  • Mit einem Kugelschreiber bewaffnet stürzt sich ein in Rage geratener Gaeta auf Baltar und sticht ihm in den Hals. Er nennt ihn einen verfluchten Hund. Kurz darauf befiehlt ihm ein Marine, von Baltar wegzugehen. Inzwischen trifft auch Admiral Adama ein und verlangt von Gaeta, dass er Baltar loslässt. Doch er meint, dass er ihn nicht am Leben lassen kann; nicht nachdem was er getan hat. Roslin spricht mit ihm. Sie meint, dass er neulich nicht hier war, um mit ihm zu reden, sondern um ihn umzubringen. Von ihr abgelenkt bemerkt Gaeta nicht, dass sich Adama an ihn heranschleicht und anschließend niederschlägt. Cottle eilt zu dem inzwischen bewusstlosen Baltar und sieht sich seine Verletzung an. Der hat Glück, denn Gaeta hat die Arterie verfehlt. Baltar wird zur Krankenstation gebracht.
  • In der Krankenstation liegt Baltar in seinem Bett und wird von der imaginären Sechs getröstet, die ihm sagt, dass es auch schlimmer hätte kommen können.
  • An einem anderen Bett, dem von Präsidentin Roslin, sitzt Adama. Sie gesteht ihm, dass sie Baltar sehr gern hat leiden sehen, und dass sie wollte, dass er seine Schuld gesteht. Adama aber vermutet, dass Baltar sich nicht als schuldig, sondern als Opfer sieht. Es sei aber nicht zu spät, ihn verschwinden zu lassen. Roslin aber ist dagegen – sie will ihm eine Verhandlung zugestehen.


Bonusszene

Teile der Bonusszene wurden nach der originalen Ausstrahlung der Episode auf SciFi Channel gezeigt und die volle Szene wurde auf SciFis Webseite verfügbar gemacht und ist auch auf der DVD der 3. Staffel vorhanden.

  • Roslin beobachtet die Überstellung von Caprica-Sechs in ihre neue Zelle auf der Galactica. In der Zelle sagt Caprica ihr, dass sie alles gemacht hat, was von ihr verlangt wurde.
  • Roslin sagt Caprica, dass sie wissen, dass Baltar nichts mit dem Angriff zu tun hatte, aber sie will mehr wissen. Caprica will eine Rückversicherung, dass man sie nicht aus der nächsten Luftschleuse wirft, was ihr Roslin auch zusagt. Caprica erwähnt darauf, dass Roslin ihr Wort bei Leoben auch nicht gehalten hat (Fleisch und Blut).
  • Dann meint sie noch, das die Luftschleuse noch humaner sei, als das, was sie wahrscheinlich gerade mit Baltar anstellen.
  • Roslin möchte den Namen von Caprica erfahren. Sie nennt sich selbst "Caprica". Roslin meint, dass Caprica noch immer viel für Baltar empfindet, obwohl er sie verraten hat. Sie selbst versteh das zwar nicht, aber erkennt dass ihre Gefühle echt sind.
  • Caprica weint und erinnert Roslin daran, dass es noch ein Justizsystem gibt. Sie fragt, ob das alles zusammen mit ihrem Gewissen verschwunden ist. Sie macht Roslin ein Angebot: Sie verrät ihr alles, was sie wissen will, wenn Baltar ein Gerichtsverfahren bekommt.


Der restliche Text muss noch übersetzt werden. Der englische Text befindet sich unter "bearbeiten".

Bemerkenswerte Dialoge

Adama: Haben Sie und Cally sich gestritten?
Tyrol: Haben Sie uns nicht gehört? Ich habe gedacht, wir könnten Karten verkaufen. (Pause) Auf die Ehe; deshalb bauen wir Bars.
  • Roslin die Baltar verhört:
Roslin: Ich frage mich, ob sie sich wenigstens an eines dieser Gesichter erinnern? Ist irgendein Bild zu ihnen durchgedrungen, bei den seltenen Gelegenheiten wenn sie sich dann mal auch hinter ihren Sandsäcken und Stacheldrähten hervorgetraut haben um zu sehen was mit ihrem Volk passiert?! MIT IHREM VOLK! Ich muss das wissen! JETZT!
  • Starbuck die Anders antwortet:
Starbuck: Kara Thrace und ihr besonders Schicksal? Das klingt mehr nach 'ner schlechten Band, Sam.
  • Unter dem Einfluss von Drogen spricht Baltar über Caprica-Sechs:
Baltar: Sie... Caprica-Sechs... sie hat mich gewählt. Aus allen Männern hat sie mich auserwählt, auserwählt um verführt zu werden. Und um an der Hand genommen und durch Licht und Dunkel geleitet zu werden. Aber ist sie ein Engel oder ein Dämon Ist sie Einbildung oder ist sie echt? Ist sie meine eigene Stimme oder die Stimme von...


Gastdarsteller

Referenzen


Battlestar Galactica (neu-interpretiert) – Episodenliste
Miniserie / Pilotfilm (2003) | Spezial: Miniserie Lowdown
Staffel 1 (2004-2005): 33 Minuten | Wassermangel | Meuterei auf der Astral Queen | Zeichen der Reue | Kein Weg zurück | Das Tribunal | Unter Verdacht | Fleisch und Blut | Ellen | Die Hand Gottes | Der Zwölferrat | Kobol, Teil I | Kobol, Teil II
Staffel 2 (2005-2006): Die verlorene Flotte | Im Tal der Finsternis | Die Gesetze des Krieges | Leben und Sterben | Die Farm | Heimat, Teil I | Heimat, Teil II | Die Reporterin | Die Hoffnung lebt | Pegasus | Die Auferstehung, Teil I | Die Auferstehung, Teil II | Sabotage | Schwarzmarkt | Der beste Jäger der Zylonen | Das Opfer | Mensch und Maschine | Download | Das neue Caprica, Teil I | Das neue Caprica, Teil II
Staffel 3 (2006-2007): Battlestar Galactica: The Resistance | Okkupation | Am Abgrund | Exodus, Teil I | Exodus, Teil II | Verräter | Virus | Immun | Helden | Der Ring | Auftrag ausgeführt | Das Auge des Jupiter | Die Supernova | Zuckerbrot und Peitsche | Allein gegen den Hass | Bis nächstes Jahr | Streik! | Ruf aus dem Jenseits | Berufung | Am Scheideweg, Teil I | Am Scheideweg, Teil II
Staffel 4 (2007-2008): Razor | Auferstehung | Die letzten Fünf | Die Verblendeten | Perfekter Schmerz | Meuterei im All | Ans andere Ufer | Rat mal, was zum Essen kommt | Sine Qua Non | Wir alle sind sterblich | Zur Erde! | Die Strömung erledigt den Rest | Erschöpfung | Die Lunte brennt | Blut in der Waagschale | Das verlorene Paradies | Systemblockade | Der Pianomann | Gestrandet in den Sternen | Götterdämmerung, Teil I | Götterdämmerung, Teil II 
Spielfilm: The Plan


Andere Serien : Original-Serie  | Galactica 1980 Serie  | Caprica  | Liste aller Episoden