Das Auge des Jupiter

Aus Battlestar Wiki
Für Informationen über das Artefakt im Tempel der Fünf siehe Auge des Jupiter.
Das Auge des Jupiter
"Das Auge des Jupiter"
Eine Episode der neu-interpretierten Serie
Episoden-Nr. Staffel 3, Episode 11
Originaltitel The Eye of Jupiter
Autor(en) Mark Verheiden
Story
Regie Michael Rymer
Gastauftritte Lucy Lawless als Nummer Drei
Produktions-Nr. 311
Quoten
US-Erstausstrahlung USA 15. Dezember 2006
UK-Erstausstrahlung UK {{{UK airdate}}}
DE-Erstausstrahlung DE 8. April 2009
DVD-Veröffentlichung
Bevölkerung 41.402 Überlebende (Bevölkerungsanzahl gesunken. 18)
Zusätzliche Info Season 3.0 Cliffhanger
Episoden-Chronologie
Vorige Nächste
Auftrag ausgeführt Das Auge des Jupiter Die Supernova
Zusätzliche Information
R&D SkitAnzeigen
Podcast TranscriptAnzeigen



Überblick

Die Flotte macht Halt an einem Planeten und entdeckt den Standort eines religiösen Artefaktes, welches möglicherweise den Weg zur Erde weist — sowohl für die Zylonen als auch für die Kolonialen.


Zusammenfassung

Eröffnungsszene

  • Die Flotte befindet sich im Orbit um den Algenplaneten. Am Boden geht die Ernte der Algen seit 14 Tagen gut voran und es sieht so aus, als würde der Laden bald dicht gemacht werden.
  • Galen Tyrol befindet sich ebenfalls bei der Erntemannschaft. Er wird immer wieder durch etwas, was scheinbar nur er bemerkt abgelenkt, und hält seinen Blick auf die unerforschten Hügeln jenseits des Camps. Samuel Anders, der ebenfalls hier arbeitet kommentiert, dass die Algen genau so schlecht schmeckten wie sie riechen. Tyrol macht einen Witze, dass die Algen ab jetzt Frühstück, Mittag-und Abendessen sind, "bis einer den Karamellplaneten findet."
  • Kara Thrace fliegt von der Galactica aus in einem Raptor runter zum Camp und macht dabei absichtlich noch mehr Lärm als sonst. Lee Adama leitet die Erntearbeiten mit seiner Frau Anastasia Dualla.
  • Als Major Adama losgeht um Kara Thrace zu begrüßen verbirgt Duallas Gesicht kaum ihre Enttäuschung und Frustration über die überstürzte Abreise von Adama.
  • Major Adama begrüßt Thrace indem er sie mit ihren Flugkünsten aufzieht, doch seine Kommentare sind sehr kurz; die beiden umarmen und küssen sich leidenschaftlich.
  • Adama will, dass sie damit aufhören ihre Gefühle verstecken zu müssen und sich von ihren jeweiligen Ehepartnern scheiden zu lassen. Thrace erinnert ihn daran, dass die Ehe in den Augen der Götter ein heiliges Sakrament sei; sie hat ein Versprechen abgegeben, dass sie nicht brechen werde. Adama erinnert sie daran, dass ihre wiederholten Treffen ebenfalls von den Göttern missbilligt werden. Adama wird frustrier, doch Thrace hält ihre Position und die beiden bleiben in ihren Gefühlen gefangen.
  • Auf einem Basisstern schreit das kleine zylonisch-menschliche Mischlingskind Hera und es geht ihm offensichtlich nicht gut. Gaius Baltar wird von dem Geschrei aufgeweckt und schaut nach dem Kind. Bei dem Kind befindet sich bereits eine Nummer Acht, früher bekannt als Sharon Valerii.
  • Nachdem Tyrol einmal mehr etwas seltsames fühlt als er in die Berge blickt, verlässt er das Camp. Er passiert einen Hügel, kommt in ein Tal und sieht von dort aus einen weiteren Berg, auf dem ein großes Gebilde aus Stein zu sehen ist. Er klettert hinauf und findet eine Tür - nicht eine natürlich geformte, sondern eine rechteckige Tür, offensichtlich von Menschenhand gebaut.
  • Tyrol öffnet die Tür und geht durch einen Gang und gelangt schließlich in einen riesigen domartigen Raum der sich im Inneren des Berges befindet. In der Mitte des Raumes ist ein Turm, dessen Spitze bis hoch in den Raum reicht. Der Turm ist von fünf fünfeckige Obelisken umgeben. Der zentrale Turm hat antike Zeichnungen an der Unterseite und an der Spitze befinden sich kristallartige Säulen. Tyrol, der Sohn eines Priesters und eines Orakels hat eine Vermutung, was er da gefundne hat: den Tempel der Fünf.

Akt 1

  • Carbon-analysen ergeben, dass der Tempel in etwa 4.000 Jahre alt ist, was mit dem Auszug des Dreizehnten Stammes von Kobol auf der Suche nach der Erde zusammenfällt.
  • Laura Roslin unterhält sich mit Tyrol über Funk über das was sie aus den Heiligen Schriftrollen von diesem speziellen Tempel weiß. Doch bevor sie dieses Gespräch vertiefen können werden sie von vier Basisschiffen gestört, die soeben in das System gesprungen sind und auf die Flotte zuhalten.
  • Admiral Adama befiehlt den zivilen Schiffen zu den Notfall-Sprungkoordinaten zu springen, bleibt mit der Galactica aber zurück; Adama will die Situation von Neu Caprica nicht wiederholen, wo er mit dem Rest der Flotte in Sicherheit gesprungen ist und die Kolonisten auf dem Planetn zurück ließ. Adama entscheidet sich zu bleiben und das Team auf der Oberfläche so lange zu beschützen, bis sie entkommen können. Er und Roslin sind sich auch einig, dass der Tempel der Fünf einen Wegweiser zur Erde enthält, und dass sie diesen nicht den Zylonen überlassen können.
  • Zu ihrer Überraschung starten die Zylonen keinen Angriff. Stattdessen wollen sie mit Adama sprechen. Er traut seinen Ohren nicht, als er die Stimme die aus dem Lautsprecher kommt hört: Es ist Gaius Baltar.
  • Die Zylonen schlagen ein Treffen auf der Galactica vor um über das Auge des Jupiter zu diskutieren. Die Nummer Drei Kopie die Baltar Baltar D'Anna nennt, die Kopie eines Cavil, Baltar, und die Nummer Acht Kopie einst bekannt als Sharon Valerii betreten unter starker Marinebewachung die Galactica.
  • Die virtuelle Nummer Sechs warnt Baltar, dass er sich nicht wie zu Hause fühlen soll, denn die Kolonialen würden ihn aus einer Luftschleuse werfen und eine Party feiern.
  • Auf dem Weg zum Treffpunkt bemerkt Sharon Agathon dass es sich bei der Achter Kopie um die "Boomer" Valerii handelt. Colonel Saul Tigh verbietet daraufhin, dass sie dem Treffen beiwohnt. Die beiden Achter verbleiben auf dem Gang und betrachten sich gegenseitig mit Verachtung und Neugier.
  • Die beiden Seiten treffen sich und Admiral Adama eröffnet die Gespräche. Roslin steht dahinter und verweigert es Baltar zu grüßen und ignoriert ihn.
  • Baltar versucht als Vermittler tätig zu werden, aber das ärgert Roslin so sehr, dass sie die Sitzung verlässt.
  • Adama hört sich die Bedingungen der Zylonen an: Sie sollen friedlich abreisen, sodass die Zylonen das Auge des Jupiter finden können, dann werden sie nicht angreifen. Ein sadistischer Cavil macht zu Dreis Entsetzen noch einen weitern Vorschlag "Um die Sache noch zu versüßen": er bietet an, Gaius Baltar an die Kolonialen zu übergeben.
  • Boomer erzählt Sharon Agathon dass Hera noch am Leben ist und sich auf dem Basisschiff befindet, aber krank sei. Agathon weigert sich, ihr zu glauben.
  • Admiral Adama ist von dem Vorschlag der Zylonen nicht erfreut. Adama stellt jedoch seinen Standpunkt fest: Er stellt hier die Bedingungen! Die Galactica wird den gesamten Kontinent in eine Wüste verwandeln und seine Schätze mit dem nuklearen Arsenal der Galactica vernichten, sollten die Zylonen versuchen auf dem Planeten zu landen. Drei glaubt, dass er blufft. Die beiden Parteien trennen sich daraufhin.


Akt 2

  • Admiral Adama gelingt es noch seinem Sohn die gegenwärtige Situation zu schildern und ihm den Befehl zu geben, den Tempel in die Luft zu sprengen, sollten die Zylonen aufdem Planeten landen, bevor diese alle Funkverbindungen stören.
  • Major Adama beschließt, den Tempel zu schützen und schlägt vor, dass Anders die Zivilisten als Schutztrupp anführt. Als der von diesem Plan erfährt, zeigt er sich widerwillig. Er wird wütend und streitet sich mit Adama. Thrace geht dazwischen und überredet Anders dazu, die Teams zu bilden.
  • Cally und Galen Tyrol unterhalten sich im Inneren des Tempels miteinander während sie Sprengstoff an den Säulen anbringen. Er erzählt ihr, dass er die Religion seiner Eltern gehasst hat. Cally sieht Ehrfurcht auf seinem Gesicht, trotz seiner allgemeinen Stimmung des Unglaubens.
  • Lieutenant Felix Gaeta hat inzwischen einige Scans des Sternensystems gemacht und warnt davor, dass die Sonne bald zur Supernova werden würde. Gaeta, der wie sein Kommandeur normalerweise nicht an Wunder glaubt, findet es sehr seltsam, dass die Zylonen und die Kolonisten an diesem einen Ort genau zu dieser Zeit zusammentreffen, kurz vor der drohenden Zerstörung des Planeten. Adama stellt fest, dass wohl "höhere Mächte" an der Arbeit zu sein scheinen.
  • Das Basisschiff-Kommando, dem auch Baltar beiwohnt, diskutiert den Plan, an das Auge des Jupiter zu gelangen. Cavil meint, dass die Eliminierung der Galactica der beste Weg zur Lösung des Problems sei (da sie ja Maschinen sind, können sie ja Jahre oder sogar Jahrtausende lang warten und irgendwann mal die Erde finden, auch ohne den Tempel).
  • D'Anna ließ, ohne die anderen Zylonen darüber zu informieren, einen schweren Jäger mit einer Truppe von Zenturios auf den Planeten schicken, kurz nachdem die Flotte das System erreichte, der erfolgreich der Entdeckung der Kolonialen entgangen ist. Diese Aktion verwirrt die anderen, insbesondere Caprica-Sechs.
  • D'Anna merkt an, dass die anderen Zylonen, sobald die Zenturios das Auge des Jupiter aufgebracht haben, die Galactica zerstören können.
  • Die Zenturios auf dem Planeten steigen aus dem Jäger aus, packen sich zusätzliches Gerät auf ihre Rücken und machen sich auf den Weg.

Akt 3

  • Auf dem Planeten instruiert Anders die Zivilisten und plant die Verteidigung des Planeten. Er teilt sie in zwei Teams: Eines soll die Munition liefern, ein anderes soll Tylium-Minen errichten. Lee Adama lobt ihn für seine Führerqualitäten, doch er erntet nur Sarkasmus. Anders macht ihm klar, dass er wisse, was zwischen ihm und Thrace läuft, und dass Lee nicht der erste sei.
  • Auf dem Basisstern, in Raum des Hybriden ist D'Anna und kann es nicht erwarten, die Gesichter der Letzten Fünf fehlenden humanoiden Zylonenmodelle zu sehen -- "vielleicht das Gesicht Gottes persönlich." Der Hybrid spricht in seiner üblichen unverständlichen Art, dass die "die fünf Lichter der Apokalypse" und die "Sünde" nur dem "einen Auserwählten" offenbart werden. Während der Hybrid das sagt, dreht er seinen Kopf und starrt direkt in Baltars Richtung und wiederholt den Satzt "Wer auserwählt ist". D'Anna's ist sich aber nicht bewusst, dass der Hybrid damit Baltar meint.
  • Caprica-Sechs kommt herein und fragt D'Anna's nach ihren Absichten. D'Anna erzählt von ihrem Plan mit Baltar auf den Planeten zu gehen, um die Geheimnisse des Tempels zu entdecken. Sechs ist sichtlich verletzt ins Hintertreffen zu geraten.
  • Das Team auf dem Planeten beginnt mit ihren letzten Vorbereitungen, geführt von Dualla. Wegen der gestörten Funkverbindung meint sie, dass es schwer wird, Posten zu errichten um vor Zylonen zu warnen und schlägt vor, dass Starbuck mit ihrem Raptor zum nächsten Posten fliegen und Ausschau halten soll.
  • Nachdem alle Posten ihre Stellung bezogen haben beginnt Starbuck mit ihrem Aufklärungsflug. Als sie entlang einer Schlucht fliegt, entdeckt sie die Zenturios und wird von denen sofort mit einer Rakete beschossen. Starbuck versucht der Rakete auszuweichen. Es gelingt ihr noch, die anderen vor den Zylonen zu warnen, bevor sie getroffen wird. Sie verliert die Kontrolle über ihren Raptor und stürzt ab. Der Kampf um den Algenplaneten beginnt.

Akt 4

  • Während Präsidentin Roslin in den Schriftrollen nach dem wenigen, was über den Tempel der Fünf und speziell die Fünf Priester, für den er erbaut wurde, sucht, wird sie von Admiral Adama unterbrochen. Er erzählt ihr von Boomers Rückkehr und fragt sie, ob die Geschichte vom gestellten Tod von Hera wahr ist. Roslin gesteht die Wahrheit. Als sie versucht, die Gründe zu erläutern, verlässt Adama sie plötzlich in Wut.
  • Adama erzählt den Agathons was er über Hera herausgefunden hat und beide sind empört. Als Helo argumentiert, wie schmerzhaft es für sie war und dass Adama diesen Schmerz ebenfalls kennen sollte, erinnert ihn Adama daran, dass, im Gegensatz zu seinem Sohn, ihr Kind noch lebt, und sie sollten dafür dankbar sein. Sharon Agathon starrt Adama an und sagt, sie will ihr Kind sehen.
  • Major Adama berichtet Anders, dass Starbucks Raptor abgestürzt ist, aber sagt ihm auch, dass eine Rettungsmission außer Frage stehe; sie haben nicht genügend Männer um Starbuck zu retten und ihre Stellung zu halten.
  • Sechs schwere Jäger verlassen ein Basisschiff und steuern auf den Planeten zu.
  • Die Schwren Jäger werden sofort auf dem DRADIS der Galactica angezeigt. Tigh fühlt, dass es sich hierbei um einen Test handelt, ob die Kolonialen bluffen oder nicht. Roslin glaubt auch, dass Adama nur geblufft hat, bis er Louis Hoshi befiehlt die Startrampen der Raketen mit Nuklearwaffen zu laden.
  • Anders drängt auf eine Rettung von Thrace, doch Lee Adama fordert die Einhaltung seines Plans und argumentiert damit, dass er selbst Thrace schon viel länger kenne und für sie empfindet als Anders.
  • Das Basisschiff Kommando empfängt die radioaktiven Strahlen der Raketen der Galactica welche auf den Tempel zielen.
  • Anders sagt Adama, dass er nun losgehen werde, um seine Frau zu retten. Adama lässt Sgt. Matthias seine Waffe auf Anders richten und befiehlt ihm hier zu bleiben. Anders sagt ihm noch, dass es ihm Leid tut, und er könne ihn nicht aufhalten.
  • Admiral Adama genehmigt die Freigabe der Raketen.
  • Chief Tyrol bekommt von all dem nichts mit. Er untersucht inzwischen die Schriftzeichen auf dem zentralen Turm und überlegt, wo das Auge des Jupiters sein könnte. An einem Punkt bewegt sich der Strahl seiner Taschenlampe auf ein ringförmiges Symbol in der Mitte des zentralen Turms.

Dieser Text muss noch übersetzt werden. Der englische Text befindet sich unter "bearbeiten".

Gastdarsteller

Referenzen


Battlestar Galactica (neu-interpretiert) – Episodenliste
Miniserie / Pilotfilm (2003) | Spezial: Miniserie Lowdown
Staffel 1 (2004-2005): 33 Minuten | Wassermangel | Meuterei auf der Astral Queen | Zeichen der Reue | Kein Weg zurück | Das Tribunal | Unter Verdacht | Fleisch und Blut | Ellen | Die Hand Gottes | Der Zwölferrat | Kobol, Teil I | Kobol, Teil II
Staffel 2 (2005-2006): Die verlorene Flotte | Im Tal der Finsternis | Die Gesetze des Krieges | Leben und Sterben | Die Farm | Heimat, Teil I | Heimat, Teil II | Die Reporterin | Die Hoffnung lebt | Pegasus | Die Auferstehung, Teil I | Die Auferstehung, Teil II | Sabotage | Schwarzmarkt | Der beste Jäger der Zylonen | Das Opfer | Mensch und Maschine | Download | Das neue Caprica, Teil I | Das neue Caprica, Teil II
Staffel 3 (2006-2007): Battlestar Galactica: The Resistance | Okkupation | Am Abgrund | Exodus, Teil I | Exodus, Teil II | Verräter | Virus | Immun | Helden | Der Ring | Auftrag ausgeführt | Das Auge des Jupiter | Die Supernova | Zuckerbrot und Peitsche | Allein gegen den Hass | Bis nächstes Jahr | Streik! | Ruf aus dem Jenseits | Berufung | Am Scheideweg, Teil I | Am Scheideweg, Teil II
Staffel 4 (2007-2008): Razor | Auferstehung | Die letzten Fünf | Die Verblendeten | Perfekter Schmerz | Meuterei im All | Ans andere Ufer | Rat mal, was zum Essen kommt | Sine Qua Non | Wir alle sind sterblich | Zur Erde! | Die Strömung erledigt den Rest | Erschöpfung | Die Lunte brennt | Blut in der Waagschale | Das verlorene Paradies | Systemblockade | Der Pianomann | Gestrandet in den Sternen | Götterdämmerung, Teil I | Götterdämmerung, Teil II 
Spielfilm: The Plan


Andere Serien : Original-Serie  | Galactica 1980 Serie  | Caprica  | Liste aller Episoden