Pegasus (Episode)

Aus Battlestar Wiki
Dieser Artikel befasst sich mit der Episode aus der neuen Serie. Für Informationen über den Kampfstern Pegasus, siehe Pegasus (RDM). Für weitere Informationen siehe auch Pegasus.
Pegasus
"Pegasus"
Eine Episode der neu-interpretierten Serie
Episoden-Nr. Staffel 2, Episode 10
Originaltitel Pegasus
Autor(en) Anne Cofell Saunders
Story
Regie Michael Rymer
Gastauftritte Michelle Forbes als Admiral Cain
Produktions-Nr. 210
Quoten
US-Erstausstrahlung USA 23. September 2005
UK-Erstausstrahlung UK {{{UK airdate}}}
DE-Erstausstrahlung DE 6. Februar 2008
DVD-Veröffentlichung 20. Dezember 2005 US
10. Mai 2007 DE
Bevölkerung 49.605 Überlebende (Bevölkerungsanzahl angestiegen. 1.752)
Zusätzliche Info Season 2.0 Cliffhanger
Episoden-Chronologie
Vorige Nächste
Die Hoffnung lebt Pegasus Die Auferstehung, Teil I
Zusätzliche Information
R&D SkitAnzeigen
Podcast TranscriptAnzeigen


Übersicht

Zufällig entdeckt die Flotte den Kampfstern Pegasus. Dieser hat die Zerstörung der Kolonien überlebt. Admiral Cain übernimmt daraufhin das Kommando über die Flotte und führt ihre eigene Militärdoktrin in der Flotte ein.

Zusammenfassung

  • Die Pegasus schließt sich der Flotte an. Sie ist dem Angriff der Zylonen auf die Scorpio Flottenwerft durch einen blinden FTL-Sprung entkommen
  • Eine größere zylonische Flotte, bestehend aus zwei Basisschiffen, schätzungsweise einem Dutzend Hilfsschiffen und einem unbekannten Schiff, verfolgt die Flotte. Die Pegasus hat die Flotte entdeckt, was sie schließlich zur Galactica führt
  • Die Pegasus hat bereits Angriffe gegen diese Flotte geflogen. Anfänglich hielt man die Bewegung der Zylonenflotte für rein zufällig, bis man feststellte, dass sie durch Systeme mit natürlichen Ressourcen führte
  • Nachdem Helen Cain einen Blick in das Logbuch der Galactica geworfen hat, folgerte sie, dass die Zylonen die Galactica verfolgten, da diese durch Systeme mit natürlichen Ressourcen flog, um die Flotte zu versorgen
  • Nachdem Admiral Cain das Kommando über die Flotte übernommen hat fängt sie an, Besatzungsmitglieder zu verlegen. Sie gibt dafür disziplinarische Gründe an. Lee Adama und Kara Thrace werden auf die Pegasus versetzt
  • Präsident Roslin ist besorgt, weil Admiral Cain ihre Anfragen nach einem Gespräch ignoriert und warum die Pegasus ausschließlich die Galactica versorgt und die zivile Flotte ignoriert
  • Chief Tyrol begrüßt sein Gegenüber von der Pegasus. Peter Laird ist ein zivilier Luft- und Raumfahrt-Ingenieur, der Chief des Hangardecks wurde. Er hat die alten DDG-62-Triebwerke des Blackbirds entwickelt. Er ist gleichzeitig erschüttert und beeindruckt von Tyrols neuem Stealth-Jäger
  • Captain Adama ist prinzipiell zu einem Raptor-Piloten für eine Aufklärungsmission degradiert worden. Er zeigt seine Verachtung, indem er Thrace bittet, die Mission mit dem Blackbird durchzuführen und bessere Aufklärungsfotos von der zylonischen Flotte aufzunehmen, ohne das es kolonialen oder die zylonischen Streitkräfte bemerken. Thrace selbst wurde wegen Insubordination von dem Einsatz abgezogen
  • Karl Agathon und Galen Tyrol entdecken, dass Gina, eine zylonische Gefangene an Bord der Pegasus, von der Besatzung vergewaltigt und gefoltert worden ist. Sie laufen sofort zur Arrestzelle der Galactica, in der der Zylonenspezialist der Pegasus, Alastair Thorne, gerade Sharon Valerii vergewaltigen will. Tyrol stößt Thorne gegen ein Schott. Dabei erleidet er eine tödliche Verletzung am Kopf. Die beiden werden verhaftet und auf die Pegasus gebracht
    Battlestar Pegasus.
  • Commander Adama ist verärgert, dass Admiral Cain das Kriegsgericht auf der Pegasus abhält und nicht auf der Galactica, wo der Vorfall stattfand. Admiral Cain weigert sich, die Gefangenen zu übergeben und lehnt ein unabhängiges Gericht ab. Sie verwendet Adamas Logbuch erneut gegen ihn und weißt darauf hin, dass er zuletzt in der Episode "Das Tribunal"" das unabhängige Gericht aufgelöst hat, als ihm das Urteil nicht gefiel
  • Admiral Cain fällt das Urteil ein paar Stunden später selbst und befiehlt, Agathon und Tyrol hinzurichten
  • Als Commander Adama von Admiral Cains Urteil erfährt, befiehlt er, einen Raptor mit einem bewaffneten Entermanntrupp zur Pegasus zu schicken und startet die Viper. Er fordert von Admiral Cain die Freilassung von Agathon und Tyrol
  • Admiral Cain läßt die Viper der Pegasus starten. Die beiden Verbände nähern sich am Ende der Episode

Fragen

  • Werden Starbuck und der Blackbird eine Rolle in dem bevorstehenden Konflikt zwischen der Pegasus und der Galactica spielen? (Antwort)
  • Woher hat die Pegasus frische Lebensmittel bekommen?
  • Dualla erzählt in "Die Reporterin", dass ihre Schiffe sehr effektive Gefriereinrichtungen haben, so dass man Lebensmittel über eine lange Zeit frisch halten kann
  • Wenn ein Schiff wie die Galactica nahezu täglich Nachschub an Treibstoff und anderen Gütern braucht, wie kann dann die Pegasus so lange ohne sie operieren?
  • Durch das Ausbeuten der zivilen Schiffe sind die Lager der Pegasus voll, und da sie nicht voll besetzt ist, dürften die Vorräte ausreichen. Und: Auch Roslin muss mit halben Rationen arbeiten, also warum Cain nicht?
  • Wer führt Galacticas Jäger gegen die Pegasus während Apollos und Starbucks Abwesenheit? George Birch? Simes?
  • Wer ist der neue CAG der Galactica, nachdem Lee Adama und Kara Thrace auf die Pegasus versetzt wurden?
  • Welche Aufgabe hat das unbekannte zylonische Schiff? (Antwort)
  • Laura Roslin ist als Präsidentin gleichzeitig Oberbefehlshaber der kolonialen Streitkräfte. Warum gibt sie Admiral Cain nicht einfach den Befehl, so wie Cain das Adama gegenüber gemacht hat? Roslin könnte auch einem anderen Mannschaftsmitglied der Pegasus befehlen, dass Kommando zu übernehmen. Allerdings hat Roslin nie von ihrer Macht Gebrauch gemacht und will möglicherweise andere Mittel einsetzen, um ein Blutbad zu verhindern
  • Letztendlich kann Roslin zwischen den beiden vermitteln, während sie an dem Angriff auf die zylonische Flotte arbeiten. Sie sagt Commander Adama unter vier Augen, dass Cain eine Gefahr für ihn darstellt (Die Auferstehung, Teil I)
  • Hat der Blackbird einen Überlichtantrieb?
  • Werden auch die Vipers für die Aufklärungsmission eingesetzt? Wenn nicht, warum ist Apollo so in seiner Ehre verletzt, als er eine Raptor fliegen soll? Und wie sollen die Vipers überhaupt zu diesem Mond kommen?
  • Wie hat die Besatzung der Pegasus überhaupt herausgefunden, dass Gina ein Zylon ist?

Fehler

  • Visual Effect-Fehler: Beim Schnitt von der Außenansicht der Galactica zu Adama, der zur Brücke geht, befindet sich die Galactica links und leicht oberhalb der Pegasus. Wenn sie einige Minuten später Viper zur Galactica startet, befindet sich sie ziemlich weit weg von der Flotte. Beide Schiffe müssen in Angriffsposition gegangen sein, während Adama mit Cain telefonierte


Analyse

  • Callys Reaktion auf die Prahlerei der Mannschaftsmitglieder der Pegasus, dass sie Gina wiederholt vergewaltigt hätten, ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass sie selbst in "Meuterei auf der Astral Queen" beinahe das Opfer eine Vergewaltigung geworden ist. Ihre Empörung über die Mannschaftsmitglieder der Pegasus ist deswegen interessant, weil sie selbst keine Bedenken hatte, Sharon "Boomer" Valerii zu erschiessen. Sie erkennt offenbar den Zylonen ein gewisses Maß an Menschlichkeit zu. Vielleicht sieht sie eine Verbindung zwischen Masons Angriff auf sie an Bord der Astral Queen.
  • Es ist auch möglich, dass Frauen allgemein nicht gerne über dieses Thema reden; es verlassen nämlich auch die anderen weiblichen Mannschaftsmitglieder den Raum. Ron Moore erzählt in einem Podcast etwas darüber[1]
  • Der Unterschied zwischen der Darstellung des Mordes an Galactica-Sharon in "Leben und Sterben" und der gefolterten Gina bzw. des Vergewaltigungsversuchs an Caprica-Sharon ist vom dramaturgischen Standpunkt interessant. Für viele war es weniger schockierend beim Mord an Galactica-Sharon zuzusehen als der versuchten Vergewaltigung von Caprica-Sharon. Offensichtlich wird einem Mord aus Rache mehr Verständnis entgegen gebracht, während eine Vergewaltigung als sinnlose Grausamkeit angesehen wird.
  • Während die Zylonen auf dem besetzten Caprica untereinander reden, erwähnen sie nebenbei das es eine zylonische Flotte in der Episode "Die Reporterin" gab
  • In der Miniserie will Commander Adama zuerst unabhängig von der Flotte mit der Galactica gegen die Zylonen kämpfen. Roslin überzeugt ihn, stattdessen die Flotte bei ihrer Flucht von den Kolonien zu schützen. Die Pegasus dagegen hat unabhängig gegen die Zylonen gekämpft. Der Zustand der Mannschaft der Pegasus kann ein Indiz sein, was mit der Mannschaft der Galactica passiert wäre, wenn sie zurückgeblieben und den Kampf gegen die Zylonen aufgenommen hätte
  • Im Gegensatz zur gemischten Mannschaft der Galactica scheint die Mannschaft der Pegasus zu einem hohen Prozentsatz aus Männern zu bestehen. Admiral Cain ist die einzige Frau an Bord der Pegasus mit einer Sprechrolle, während nur ein paar Frauen in den Gängen oder dem Bereitschaftsraum der Pegasus zu sehen sind. Das steht im Widerspruch zu Ron Moores Anspruch einer Gleichbehandlung der Geschlechter im Militär, und scheint eine absichtliche Entscheidung während der Produktion der Episode gewesen zu sein. In der Szene mit den betrunkenen Mannschaftmitgliedern der Pegasus scheinen diese vergessen zu haben, wie man sich in der Umgebung von Frauen verhält: Sie ignorieren oder verstehen Callys und Seelix Befremden nicht, als sie über die Vergewaltigung von Gina sprechen. Der Mangel an Frauen an Bord der Pegasus und die sich daraus ergebene sexuelle Frustration kann ein Faktor für das überaus strenge, autoritäre und gewalttätige Verhalten der Crew sind, die in die sinnlose und wiederholte Vergewaltigung von Gina mündet.
  • Admiral Cain beruft sich nicht nur auf ihren Rang, um ihre Vorherrschaft durchzusetzen; sie bedient sich auch subtilerer Wege. Zum Beispiel begrüßt sich die Galactica wieder als Teil der Flotte, obwohl sie sich eine Flotte von dutzenden Schiffen angeschlossen hat. Sie definiert "die Flotte" als den Ort, an dem sie gerade ist. Später sagt sie zu Roslin, dass diese aussehen würde, als hätte sie gerade ihren Hund erschossen, als sie ihre Autorität gegenüber Adama ausübt
  • Obwohl die Pegasus nur ein Schiff ist, ist es nur eines von zwei Kampfsternen in der Flotte. Die Kampfsterne der Mercury-Klasse sind fortgeschrittener als die Galactica, die außer Dienst gestellt werden sollte. So scheint der alte Kampfstern auch nicht über die Fähigkeiten wie die Pegasus zu verfügen. Obwohl Admiral Cains Äußerungen ein übersteigertes Ego verdeutlichen, so scheint er doch nur die militärische Fähigkeiten wiederzuspiegeln
  • Admiral Cain hat den höheren Dienstrang. Nach der Vernichtung der Kolonialflotte fällt ihr das Kommand zu - und nicht Adama
  • Der Deckoffizier der Pegasus, Peter Laird, erzählt über einige Vorfälle, die seit Beginn des Krieges passiert sind. Admiral Cain und die Mannschaft der Pegasus betrachten sich noch immer Krieg mit den Zylonen, während Commander Adama in der Miniserie erklärt hat, dass der Krieg vorbei sei; sie haben verloren
  • Laird ist in der Zeit vor dem Angriff auf Valerii noch immer auf der Galactica. Wird er als Deckoffizier nicht auf der Pegasus gebraucht, oder ist er wie Lee Adama und Thrace versetzt worden?
  • In einem Podcast[2] wird erwähnt, dass in einer gelöschen Szene Laird zum neuen Deckoffizier der Galactica ernannt und damit Tyrols Vorgesetzter ist. Das führt natürlich zu der Frage, wer jetzt Deckoffizier auf der Pegasus ist
  • Thraces Kritik an Taylors Aufklärungsplan, dass die Zylonen niemals einen so offensichtlichen wunden Punkt zufällig entstehen lassen würden, ist die gleiche wie bei Tighs anfänglichen Angriffsplan in der Episode "Die Hand Gottes"
  • There are serious problems with Admiral Cain's statement that she has broad authority due to being a flag officer on detached service during a time of war. The military command structure of the Colonial Fleet no longer exists on the Twelve Colonies. All existing Colonial authorities, both military and civilian, are right where Cain is, so she is not actually "detached" from anywhere. Also, Adama and Roslin decided that the official war is over, though Cain would obviously never accept that.

Anmerkungen

  • Diese Episode wurde für einen Hugo Award nominiert
  • Durch das Eintreffen der Pegasus ist die Anzahl der Überlebenden auf 49.605 gestiegen, 1.752 mehr als in der Episode "Die Hoffnung lebt"
  • Cain erwähnt, dass die Pegasus beim ersten Angriff 700 Mannschaftsmitglieder verloren hätte. Lt. Thorne sagt Gaius Baltar, dass Gina sieben weitere Mannschaftsmitglieder getötet hätte. Colonel Fisk erzählt Colonel Tigh außerdem, dass Cain den vorherigen XO erschossen hätte, weil dieser den Befehlr für einen Angriff auf ein zylonisches Aufmarschgebiet verweigert hat. Damit käme man auf eine Mannschaftsstärke von etwa 2.460
  • Diese Zahl berücksichtigt nicht die Verluste bei dem Angriff auf das zylonische Aufmarschgebiet und nachfolgende Begegnungen mit den Zylonen
  • Wenn man bedenkt, wie leicht Admiral Cain nicht-loyale Offiziere entfernt, z.B. den vorherigen XO, der viele Jahre mit Cain gedient hat, ist es vorstellbar, dass Cain noch andere Offiziere vor ein Kriegsgericht stellen und hinrichten ließ. Bei Admiral Cains größenwahnsinnigen Charakter könnte auch den zivilen Arbeitern der Scorpion Schiffswerft einen "Unglück" zum Opfer gefallen sein
  • Die Mannschaftsstärke der Pegasus ist erheblich kleiner als die der Galactica. Möglicherweise waren viele von Cains Mannschaft auf Landurlaub, als der Angriff begann. Die Galactica, auch wenn sie kurz vor der Außerdienststellung war, ist voll einsatzbereit. Allerdings ist die Pegasus ein neueres Schiff, und viele Systeme könnten automatisiert sein
  • Wie Peter Laird sagt, wurde viele Zivilisten zwangsrekrutiert. Deswegen könnte die Mannschaftsstärke der Pegasus vor dem Angriff viel kleiner gewesen sein als jetzt
  • Kat ist Flügelmann von Apollo, als sie am Anfang der Episode die Pegasus entdecken. Sie hat offensichtlich ihren Flugstatus zurückerlangt, nachdem sie in der Episode "Die Reporterin" eine Viper beschädigt hatte
  • Am Ende der Episode sieht man, wie eine Gruppe von Galacticas Vipers Mark II gegen die Vipers Mark VII der Pegasus antritt. Es ist eine klassische "alt gegen neu"-Situation
  • Während die Pegasus fast vollständig Viper Mark VII einsetzt, müssten die meisten automatischen Systeme entfernt oder deaktiviert worden sein, um eine Infiltration mit einem zylonischen Computervirus zu verhindern. Deswegen müssten sie schwierig zu fliegen sein; die wenigen Viper Mark VII der Galactica werden nur von den besten Piloten geflogen). Die Piloten der Pegasus haben zwar die fortgeschritteneren Jäger, aber diese sind möglicherweise nicht so zuverlässig wie die Viper Mark II der Galactica
  • Bei der Erstausstrahlung dieser Episode auf dem SciFi-Channel wurde nach Ende der Werbeunterbrechung zum dritten Akt eine Warnung eingeblendet. In diesem Akt kamen die Szenen vor, in denen die Mannschaftsmitglieder der Pegasus mit der Vergewaltigung von Gina protzen, die versuchte Vergewaltigung von Caprica-Sharon sowie der anschließende Kampf zwischen Tyrol und Agathon und den Wachen
  • Die Besatzung der Pegasus trägt ein silbernes Kolonialabzeichen auf der Uniform, während die Besatzung der Galactica sowie die Regierung die goldenen Abzeichen verwenden
  • Apollo und Starbuck ändern ihre Uniformen nicht, nachdem sie auf die Pegasus versetzt wurden, weder in dieser noch in einer der nachfolgenden Episoden
  • Baltar macht einen kleinen Fehler, indem er Cain mit "Commander" und nicht "Admiral" anspricht, was sie sofort korrigiert. Das könnte eine kleiner Scherz auf die Originalserie sein, in der Cain Commander und nicht Admiral war


Bemerkenswerter Dialog

Offizielle Statements

  • Ron D. Moore erwähnte in einem Podcast, dass eine Anzahl zusätzlicher Szenen gedreht wurden, aber dann aus Zeitgründen aus der Episode geschnitten wurden. Für den DVD-Release wurden sie aber wieder hinzugefügt. Ron Moore sagte, dass fast alle Episode zu lang sind und deshalb ein oder zwei Szenen rausgeschnitten werden müssen. Bei der Episode "Pegasus" war so viel Material über, dass noch ein weiter Akt hinzugefügt werden konnte. Die Episode war dann 75 Minuten lang. Moore versuchte, noch mehr Szenen hinzuzufügen, um damit ein 90-Minuten-Special zusammenzustellen (das geschah bereits bei "Star Gate SG-1"), aber es gab einfach nicht genug Material. So war die Episode zu kurz for ein 90-Minuten-Special, aber zu lang für eine normale Episode. Die gelöschten Szenen wurden einer DVD-Version hinzugefügt. Das waren im einzelnen:
  • Eine Szene mit Adama, Tigh und Roslin auf dem Weg zu Hangardeck, um Admiral cain zu empfangen. Dabei sprechen Adama und Tigh mit Roslin über Cains Biografie, dass sie ein Karrieresoldat sei, der befördert wurde, obwohl es Alternativen gab, etc
  • Eine Szene aus der Besprechung von Admiral Cain mit Adama und Roslin in Adamas Quartier. Cain erklärt, wie die Pegasus die Infiltrierung mit dem zylonischen Computervirus überstanden hat: Die Pegasus befand sich in der Wertf, und die meisten Computer waren abgeschaltet
  • Eine Erweiterung der Szene in Cains Quartier auf der Pegasus. Dabei sprechen Adama und Cain über die Unterschiede zwischen der Galactica und der Pegasus. Diese ist ein Kampfstern der Mercury-Klasse und neuer als die Galactica. Cain erklärt auch, dass sie absichtlich keine Stühle hat: Die Besprechungen mit ihrem Stab sind viel kürzer
  • In einer Szene fragt Cain nach der zylonischen Gefangenen auf der Galactica, Caprica-Sharon, und geht zu den Arrestzellen, um sie sich anzuschauen
  • In einem Interview in der Zeitschrift "TV Zone", Ausgabe 197, erzählt James Callis, dass es noch eine weiter Szene gibt, in der Cain Sharon verhört. Sie sagt dort so gut wie nichts, ist aber offensichtlich verärgert, dass dieser Zylon so gut behandelt wird. Es würde sie Krank machen; in diesem Moment wird Baltar bewußt, dass er es mit einem Psychopathen zu tun hat
  • In einem Interview in der Zeitschrift "TV Zone", Ausgabe 197, erzählt James Callis, dass es eine gelöschte Szene gibt, in der Nummer Sechs zu Baltar sagt 'Gott, Cain ist wirklich eine harte Nuß, oder, Gaius? Sie ist genau dein Typ. Du margst schwierige Frauen, oder nicht?' Baltar antwortet: 'Ja, dass tue ich.'
  • In einem von Ron D. Moores Podcasts wird gesagt, dass es im ursprünglichen Script für diese Episode einen weiteren Handlungsstrang gab, der aus Zeitgründen gekürzt wurde. Es blieb davon nur eine Szene über, in der Roslin sich bei Adama beschwert, dass Cain und die Pegasus die Bedürfnisse der zivilen Flotte ignoriert. In diesem Handlungsstrang verlang Roslin, dass die Pegasus Maschinenteile für Reparaturen in der zivilen Flotte zur Verfügung stellt. Als das wiederholt ignoriert wird, verweigert die zivile Flotte die Lieferung von Tylium an die Pegasus. Es wird auch Cains Ablehnung von Roslin als Präsident und damit als Oberbefehlshaber der Streitkräft thematisiert
  • Moore also stated in the podcast that an alternate version of the attempted rape scene with Boomer was also filmed in which the rape was actually underway when Tyrol and Helo intervened. Ultimately, the decision was made to use the version seen where Thorne is stopped just in time, before he is able to rape Boomer. This is an alternate scene and thus doesn't "really" happen and will not be re-edited into the Director's Cut.


"Q: Walt Kelly's Pogo used the phrase "the enemy is us" as part of a 1970's anti-litter campaign, and recently David Eick has cited it as a theme in the longer Pegasus arc of the second season. Some of the show's vocal critics charge that this notion promotes a "Blame America" attitude or is a sort of stealth anti-Americanism. What is this concept supposed to convey as we head into the bottom half of the second season?
RDM: The reference is to the fact that human beings are often their own worst enemy. In the context of the show, it means that the real challenges to who and what these people are often comes not from bullets, but from within. I continue to be amazed at how easily one gets tagged with the moniker of "anti-American" these days by those on the right. It's almost... well, anti-American."
Gilles Nuytens: I read some critics about the "rape" scene shown in the last episode aired, as you played in this scene, what's your opinion on it?
Aaron Douglas: BSG is a reflection of real life and these types of events go on everyday. Many people were upset by it but to me they need to realize that this is the world we live in. Does that mean they have or want to watch? Absolutely not but do not discount it as sensationalism. What we shot was so much more graphic than what was aired and I understand why they did not use it. In what aired the rape had not totally begun. It was suggestive. I thought it was a good scene and on point with the story and not added to draw in viewers. That suggestion is absurd. I know Ron Moore very well and he is not the kind of person or writer to add scenes purely for sensationalistic or ratings purposes. They have to be on point, truthfully reflect the situation and today's world and be relevant to the story or they are not there. It also amazes me that people have no problem with beatings, shootings, bombings, stabbings etc. but show a breast, a bottom, or a grope and they fly off the wall to condemn it.
This happens in all areas of film, television and theatre and it is ridiculous.
Robert Falconer: Speaking of bleak, you had some pretty strong feelings about how people reacted to that rape scene at the end of Pegasus, and the overall problem of how violence against women tends to be portrayed on television.
Mary McDonnell: I have strong feelings about this as a woman; it’s a huge button for me, the issue of violence against women on television and how much of this stuff we’re going to pump out there before it becomes an accepted point of view that that’s what happens to women, and no-one takes responsibility and there’s no consequences.
But there’s a big difference between crystallizing it inside a genre that doesn’t do it very often; making it part of one story one week, and the mainstream, non-sci-fi television where we become used to seeing women being raped and killed and mutilated—and other horrible things. That’s the sad thing.
So for me, the fact that it was so upsetting to people when presented on Battlestar Galactica is a very good thing. It should be upsetting. It needs to be very, very upsetting. One should watch it and think, “I don’t want to see that!” We shouldn’t be using the fragility or vulnerability of the female body as a “technique” around which to build entertainment.
I believe if Galactica were doing that sort of thing all the time, then the show would have a problem. But the way it was portrayed enables people to dialogue and talk about these sorts of things. Fires should be lit. And we should hear. Then you know if you’re in the ballpark of something that is really relevant, or if you’re being exploitive. And I have a lot of respect for the people who got upset as well as the people who wrote it.
Robert Falconer: By the end of “Pegasus,” Adama makes a decision with potentially sweeping consequences, but one that logically follows from everything that has happened to him up to that point. Is this a decision he will be able to live with as a military leader?
Edward James Olmos: I think Adama’s decision to attack the Pegasus could be interpreted as strictly military in nature. You don’t leave anybody behind, and protecting your men is a fundamental tenet of any military leader. In fact, you could argue that he has no consideration for anyone OTHER than his military guys aboard the Pegasus—he’s not thinking about the fleet at that moment, he’s not even thinking about the future of either of those two battlestars, because they’re going to blast each other to bits, since he’s not going to give into Cain’s craziness.
Robert: The rape scene toward the end of “Pegasus” has stirred up a lot of controversy in certain quarters. Ironically, there seems to be something of a disconnect here; people seem more willing to accept this in contemporary mainstream drama than they do in television science fiction, almost as if they’ve become conditioned to science fiction presenting a sanitized view of the future. Any thoughts on that?
Edward James Olmos: Well for those who were particularly upset by the scene to which you refer, I pray to god they don’t watch because it’s only going to get worse. They should be warned right now: please turn off your television sets and do not watch this show because it’s only going to provide more insight into the complexities of what happens to human beings. I would say that the minority of people who were freaked out by the rape scene are likely to be jarred into unconsciousness. So I say to them: do not watch this program, it could be hazardous to your health.


Referenzen


Gastauftritte


Battlestar Galactica (neu-interpretiert) – Episodenliste
Miniserie / Pilotfilm (2003) | Spezial: Miniserie Lowdown
Staffel 1 (2004-2005): 33 Minuten | Wassermangel | Meuterei auf der Astral Queen | Zeichen der Reue | Kein Weg zurück | Das Tribunal | Unter Verdacht | Fleisch und Blut | Ellen | Die Hand Gottes | Der Zwölferrat | Kobol, Teil I | Kobol, Teil II
Staffel 2 (2005-2006): Die verlorene Flotte | Im Tal der Finsternis | Die Gesetze des Krieges | Leben und Sterben | Die Farm | Heimat, Teil I | Heimat, Teil II | Die Reporterin | Die Hoffnung lebt | Pegasus | Die Auferstehung, Teil I | Die Auferstehung, Teil II | Sabotage | Schwarzmarkt | Der beste Jäger der Zylonen | Das Opfer | Mensch und Maschine | Download | Das neue Caprica, Teil I | Das neue Caprica, Teil II
Staffel 3 (2006-2007): Battlestar Galactica: The Resistance | Okkupation | Am Abgrund | Exodus, Teil I | Exodus, Teil II | Verräter | Virus | Immun | Helden | Der Ring | Auftrag ausgeführt | Das Auge des Jupiter | Die Supernova | Zuckerbrot und Peitsche | Allein gegen den Hass | Bis nächstes Jahr | Streik! | Ruf aus dem Jenseits | Berufung | Am Scheideweg, Teil I | Am Scheideweg, Teil II
Staffel 4 (2007-2008): Razor | Auferstehung | Die letzten Fünf | Die Verblendeten | Perfekter Schmerz | Meuterei im All | Ans andere Ufer | Rat mal, was zum Essen kommt | Sine Qua Non | Wir alle sind sterblich | Zur Erde! | Die Strömung erledigt den Rest | Erschöpfung | Die Lunte brennt | Blut in der Waagschale | Das verlorene Paradies | Systemblockade | Der Pianomann | Gestrandet in den Sternen | Götterdämmerung, Teil I | Götterdämmerung, Teil II 
Spielfilm: The Plan


Andere Serien : Original-Serie  | Galactica 1980 Serie  | Caprica  | Liste aller Episoden