Kobol, Teil I

Aus Battlestar Wiki
Kobol, Teil I
"Kobol, Teil I"
Eine Episode der neu-interpretierten Serie
Episoden-Nr. Staffel 1, Episode 12
Originaltitel Kobol's Last Gleaming, Part I
Autor(en) Ronald D. Moore
Story David Eick
Regie Michael Rymer
Gastauftritte
Produktions-Nr. 112
Quoten
US-Erstausstrahlung USA 25. März 2005
UK-Erstausstrahlung UK 17. Januar 2005
DE-Erstausstrahlung DE 19. April 2006
DVD-Veröffentlichung 20. September 2005 US
28. März 2005 UK
31. August 2006 DE
Bevölkerung 47.897 Überlebende (Bevölkerungsanzahl gesunken. 1)
Zusätzliche Info {{{extra}}}
Episoden-Chronologie
Vorige Nächste
Der Zwölferrat Kobol, Teil I Kobol, Teil II
Zusätzliche Information
R&D SkitAnzeigen
Podcast TranscriptAnzeigen


Überblick

Die Galactica entdeckt den Planeten Kobol und eine Kette von Ereignissen wird in Gang gesetzt, die droht alles zu verändern.

Zusammenfassung

In der Flotte

  • Nach den Feierlichkeiten in "Der Zwölferrat" schafft es Gaius Baltar, Kara Thrace ins Bett zu kriegen, aber als sie ihren Höhepunkt erreicht, ruft sie Lees Name, was Baltars Stimmung zunichte macht.
  • Nachdem Baltar von Thrace zurückgewiesen wurde, weißt Baltar selbst Sechs ab und kann sich auf nichts mehr konzentrieren -- einschließlich seiner Aufgaben als Vizepräsident.
  • In den Offiziersquartieren des Schiffes versucht Sharon Valerii sich umzubringen, schafft es aber nicht. Sie wird in den Bereitschaftsraum zu einer Einsatzbesprechung gerufen.
  • Laura Roslins Krebsbehandlung verläuft nicht gut. Der Krebs hat sich auf das Lymphsystem ausgebreitet. Sie hat vielleicht nur noch sechs Monate zu leben.
  • Es kommt zu einem Wortduell zwischen Baltar und Lee Adama und er wird beleidigend zu Thrace. Daraus schließt Lee Adama, dass Baltar mit Thrace geschlafen hat. Später als er immer noch über Thrace nachdenkt, dreht Baltar vor Roslin durch.
  • Nach einer Aufklärungsmission kehren Boomer und Crashdown zur Galactica zurück. Sie bringen den Beleg mit, dass sie Kobol gefunden haben.
  • Lee Adama stellt Thrace auf dem Hangardeck zur Rede und es kommt zu einer Schlägerei. Thrace wird klar, dass sie Lee Adama mit ihrer Beziehung zu Baltar verletzt hat.
  • Nachdem die Belege von Boomer und Crashdown überprüft worden sind, hat Roslin eine Vision, die Elosha als die Stadt der Götter auf Kobol identifiziert.
  • Roslin hat zwei weitere Vision -- eine vom Pfeil des Apollo und eine vom Grab der Athene -- und akzeptiert die alten Schriften als Faktum.
  • Boomer, immer noch verwirrt, versucht sich erneut umzubringen. Dieses Mal allerdings wird sie von Baltar dazu "ermutigt". Dabei missachtet er Sechs, die Selbstmord für eine Sünde hält.
  • Baltar und Sechs verlassen Boomer's Unterkunft. Als sie einige Meter gegangen sind, können sie den Knall von Boomer's Waffe hören.
  • Nachdem Commander Adama die Daten überprüft hat, befiehlt er eine ausführliche Untersuchung der Oberfläche des Planeten. Er sieht die Möglichkeit, den Planeten zu besiedeln. Sechs überzeugt Baltar, die Galactica zu verlassen und dieser schließt sich freiwillig der Erkundungsmission an.
  • Roslin versucht Adama zu überzeugen, dass Kobol ihnen den Weg zur Erde weisen wird, aber sie müssen den eroberten zylonischen Jäger verwenden, um nach Caprica zur fliegen und den Pfeil des Apollo zu holen.
  • Drei Raptoren fliegen von der Galactica nach Kobol, kommen dort aber inmitten einer Gruppe zylonischer Jäger an -- mit einem Basisschiff in der Nähe.
  • Eine Raptor wird zerstört und der Raptor, mit dem Baltar fliegt, macht eine Bruchlandung auf Kobol.
  • Bevor eine Rettungsmission gestartet werden kann, muss das Basisschiff ausgeschaltet werden -- und Thrace plant, dafür den eroberten zylonischen Jäger zu verwenden.
  • Als Roslin davon hört, versucht sie Starbuck zu überzeugen, nach Caprica zu fliegen und den Pfeil zu holen. Sie eröffnet Thrace, dass Adama keine Ahnung hat, wo sich die Erde befindet.
Adama studiert die antiken Aufzeichnungen über Kobol.

Auf Caprica

  • Nachdem Karl Agathon jetzt alleine auf der Flucht vor den Zylonen ist, trifft er "seine" Sharon Valerii wieder. Er schießt auf sie und verletzt sie. Weil er sie nicht töten kann, nimmt er sie mit.
  • Als Sharon versucht, mit ihm zu sprechen, schneidet er ihr das Wort ab und sagt ihr, dass er sie nur als Mittel mitgenommen hat, um von dem Planeten wegzukommen.

Anmerkungen

  • Thrace verlässt am Anfang der Episode Baltars Quartier in dem blauen Kleid aus "Der Zwölferrat". Es ist wahrscheinlicher, dass die Episode direkt an die vorige anschließt.
  • Es sind jetzt 47.897 Überlebende in der Flotte, d.h. seit "Der Zwölferrat" ist eine Person gestorben.
  • Der Flotte gehen langsam die Vorräte aus.
  • Die Menschen verließen Kobol vor 2.000 Jahren.
  • Auf Kobol haben "Menschen und Götter zusammen im Paradies gelebt".
  • Einige der Götter scheinen auf Kobol begraben zu sein, wie das Grab der Athene zeigt.
  • Socinus wurde aus der Arrestzelle entlassen und ist zum Dienst zurückgekehrt. Die entsprechende Szene mit Chief Tyrol wurde gefilmt, aber dann aus der Episode rausgeschnitten.
  • Ellen Tigh taucht in der Episode nicht auf, sondern nur in den rausgeschnittenen Szenen.
  • Der zylonische Transponder ist eine Hommage an die originale Kampfstern Galactica-Serie, in der Apollo und Starbuck ein Freund-Feind-Erkennungssystem in ihrem zylonischen Jäger verwenden, um ihren zylonischen Jäger gegenüber den Kolonialen Streitkräften als Freund zu identifizieren, nachdem sie von einem zylonischen Basisstern gestartet waren.
  • Als Adama Starbuck fragt, was sie tut, antwortet sie "Bringing home the cat" (in der deutschen Synchro: "Ich bringe uns nach hause."), womit sie sich auf den ersten Ausstausch in der Miniserie bezieht: "Was hört man so?" - "Außer dem Regen nichts."

Analyse

  • Warum sollte Starbuck mit Baltar schlafen? Wie Starbuck erwähnt, fühlt sie sich wie ein Versager. Nachdem, was wir in dieser Staffel über Starbuck gehört oder gesehen haben (vor allem Apollos Bemerkungen in dieser Episode), hat sie sich sorglos in eine Beziehung nach der anderen gestürzt und nicht über die Konsequenzen nachgedacht. Starbuck denkt instinktiv, dass etwas falsch ist, wenn die Dinge mal gut gehen, wie ihre Verhältnis zu Apollo. Sie ist es gewohnt, dass etwas schief geht. Dazu kommt, dass Lee Adama sie in der letzen Episode mit Baltar tanzen ließ.
  • Als Valerii versucht, sich zu erschießen, verwendet sie eine Automatikpistole. Das Geräusch, dass zu hören ist, deutet aber eher auf eine der größeren Pistolen hin, die die Piloten bei ihren Missionen tragen, und nicht auf eine "normale" Pistole.
  • Als Roslin Starbuck erzählt, dass sie an Brustkrebs sterben wird, sagt sie, dass sie es nur drei Leuten erzählt hat. Es wissen allerdings vier Leute (Doktor Cottle, Billy, Apollo und Elosha) tatsächlich von Roslins Krankheit zu diesem Zeitpunkt. Ob dies ein Kontinuitätsfehler war oder Roslin sich einfach versprochen hat, ist unklar.
    • Billy wusste über ihren Zustand, bevor sie es ihm gesagt hat (Miniserie), sie meint es vielleicht sehr wörtlich, da er es nicht erfahren hat, indem sie es ihm sagte.

Fragen

  • Warum haben die 13 Stämme Kobol verlassen? (Antwort: In einer geschnittenen Szene stellt Colonel Tigh Elosha diese Frage. Sie antwortet, dass ein Gott sich entschieden habe, sich über alle anderen zu erheben. Die übrigen Götter haben sich dagegen gewehrt mit dem Ergebnis, dass die Menschen Kobol verließen.)
  • Was passierte mit den Göttern, die "mit den Menschen" auf Kobol lebten?
  • Blieben die Götter auf Kobol, nachdem die Menschen den Planeten verlassen hatten?
  • Sind die Götter dem 13. Stamm zur Erde gefolgt? Aufgrund der Ähnlichkeiten zu den griechischen Göttern liegt die Vermutung nahe.
  • Betrachten die Zylonen Kobol ebenfalls als ihre religiöse Heimat? (In "Fleisch und Blut" sagt Leoben Conoy: "Es ist die Geburtsstätte von uns allen.".)
  • Hat Boomers zylonische Persönlichkeit sie bei ihrem Selbstmordversuch beeinflusst, so dass sie sich nur verletzte, oder fehlt es ihrer menschlichen Persönlichkeit an Durchsetzungskraft, was zu der Verletzung führte? Oder war es einfach ein Unfall?
  • Warum haben die Zylonen so viel Aufwand betrieben, um die Galactica zu zerstören, obwohl sich ein zylonischer Transponder an Bord befand? Sie haben sogar Nuklearwaffen eingesetzt. Wenn dem so ist, warum ist es überhaupt in der Kommandozentrale angebracht worden (Miniserie)?

Offizielle Statements

Über den Mangel an handfesten Informationen über Kobol

Aus RDMs Sci-Fi Channel Blog

"In den letzten zwei Episoden sagt die Priesterin, dass die 13 Stämme Kobol vor 2.000 Jahren verlassen hätten und die erste Einschätzung der Ruinen bestätigt dieses Alter, aber es ist nichts konkretes. Damit hatte ich ein Problem: Auf Kobol lebte offenkundig eine raumfahrende Zivilisation. Dazu benötigt man Datenverarbeitungseinrichtungen. Warum ist dann ihre Geschichte nur so schemenhaft und es gibt keine konkreten Aufzeichnungen? Es liegt zwar 2.000 Jahre in der Vergangenheit, aber sie hatten mehr als nur Papyrus-Rollen, auf denen sie schreiben konnten."
"Ich unterstütze daher eine Art Katastrophe oder eine Krise, die kurz nach der Besiedlung der Zwölf Welten ausbrach und alles Wissen zerstörte. Oder es wurde vorsätzlich zerstört. Das scheint nicht unwahrscheinlich zu sein wenn man bedenkt, wie viel Wissen nach dem Ende des Römischen Imperiums verloren ging und die westliche Welt in die sogenannten Dunklen Jahrhunderte stürzte. Die Kolonien sind vermutlich nicht so weit zurückgefallen, dass sie wieder zum Papyrus greifen mussten, denn sie wissen, dass sie die Nachkommen der Flüchtlinge von Kobol sind. Daher nennen sie sich auch "Kolonien". Sie müssen über interstellare Raumfahrttechnologie zum Zeitpunkt ihrer Auswanderung von Kobol verfügt haben, aber ich weiß nicht, wie weit wir in Bezug auf die Hintergrundgeschichte der Serie gehen werden."

Andere Statements

Die Eifersucht platzt vollkommen überraschend aus ihm heraus, weil es sich nicht vollständig klar über seine Gefühle ist. Es ist eine Reaktion aus dem Bauch heraus, und es war sehr aufregend sie zu spielen. Es hat mich überrascht. [1]

Bemerkenswerte Dialoge

  • In einem Schlafquartier, als Gaius Baltar Sharon Valerii bei ihrem zweiten Selbstmordversuch unterbricht:
Sharon Valerii: (sie gibt vor, ihre Waffe zu reinigen) Was ist los?
Gaius Baltar: (vorsichtig) Das selbe wollte ich sie gerade fragen. Eigentlich war ich auf der Suche nach Lieutenant Thrace ... aber ... manchmal ist es gut, über diese Dinge zu reden.
Nummer Sechs: (täuscht Schmerz vor) Tief im Innern weiß sie, dass sie ein Zylon ist. Aber ihr Bewusstsein will es einfach nicht akzeptieren.
Sharon Valerii: Manchmal habe ich diese dunklen Gedanken.
Gaius Baltar: Was für dunkle Gedanken?
Nummer Sechs: Dieses Modell ist schwach ... schon von Anfang an. Aber letztendlich wird sie ihre Mission erfüllen.
Sharon Valerii: Ich weiß nicht, aber ich habe Angst, ich könnte jemanden verletzen. Ich glaube, ich muss aufgehalten werden.
Nummer Sechs: (setzt sich neben Boomer) Gaius, niemand kann sie aufhalten. Sie ist ein Zylon. Du kannst ihr nicht helfen, Gaius. Aber du könntest vermutlich mit ihr schlafen, oder? Das willst du doch, stimmt's?
Gaius Baltar: (zu Boomer) Ich bin mir nicht sicher ... ich ... manchmal da ... müssen wir akzeptieren, was sich uns eröffnet hat.
Sharon Valerii: Akzeptieren?
Gaius Baltar: Das Leben kann ein Segen sein, aber auch ein Fluch. Sie werden mir glauben wenn ich Ihnen jetzt sage, dass weitaus schlimmere Dinge auf dieser Welt existieren als der Tod ...
Sharon Valerii: Das heißt also, dass...
Gaius Baltar: Nein, nein, nein. Was ich sage ist bedeutungslos. Hören Sie auf Ihr Herz. Wenn Sie wissen, was das richtige ist, akzeptieren Sie es.
(Sie sehen sich an, als Nummer Sechs Baltar verständnislos ansieht, dann steht Baltar auf, küsst Boomer auf die Stirn und verlässt das Quartier. Sekunden später ist ein Schuß zu hören.)
  • Auf den Hangardeck der Galactica:
Lee Adama: Geht's auf die Jagd?
Kara Thrace: (lädt Munition in den zylonischen Jäger) Ich mache bei dem morgigen Sprungtest noch einen Schießdurchgang. Vielleicht trifft unser Junge ja was mit unserer Munition.
Lee Adama: Dann ist es jetzt wohl ein Junge.
Kara Thrace: Ich hab's mir anders überlegt.
Lee Adama: Hast du dich schon mal gefragt, warum es für alle eine "sie" ist und nur für dich ein "er"?
Kara Thrace: Das ist faszinierend, Lee. Du solltest was darüber schreiben.
Lee Adama: Ach, dass ist nicht mein Ding. Ich bin nicht so klug wie, sagen wir mal, Doktor Baltar. Wie geht's übrigens dem Vizepräsidenten?
Kara Thrace: Ich weiß nicht, ich habe ihn nicht gesehen.
Lee Adama: (denkt eine Sekunde nach) Hm, er ist so ein "Liebe ihn, verlass ihn"-Typ, schätze ich.
Kara Thrace: Schätze ich auch.
Lee Adama: Wie Schiffe, die vorüber ziehen...
Kara Thrace: Genau.
Lee Adama: Hat nichts zu bedeuten.
Kara Thrace: Nein.
Lee Adama: Einfach aus Langeweile, um Zeit totzuschlagen. Und den Vizepräsidenten der Kolonien zu vögeln ist ein toller Zeitvertreib.
Kara Thrace: Willst du was von mir?
Lee Adama: Nicht das geringste.
Kara Thrace: Weil ich dir nichts schulde.
Lee Adama: Nein, du schuldest mir nichts. Ich bin ja nur der CAG und du nur eine Pilotin.
Kara Thrace: Genau.
Lee Adama: Eine Pilotin, die ihren Trieb nicht im Griff hat.
Kara Thrace: Genau.
Lee Adama: Oh ja, genau wie damals, Kara. Als du betrunken warst und deine Hände nicht von diesem Major lassen konntest...
(Thrace dreht sich um und versucht, Lee Adama zu schlagen. Lee Adama jedoch schlägt zurück und trifft sie am Auge.)
Lee Adama: Warum hast du das getan, Kara. Sag mir nur wieso?
Kara Thrace: Weil ich durchgeknallt bin, Lee. Vergiss das bitte nie.
  • Während Kara Thrace den zylonischen Jäger zu einem Waffentest fliegt, nimmt sie Verbindung mit Commander Adama auf:
Commander Adama: (an Thrace) Ich höre.
Kara Thrace: Ich habe geglaubt was Sie sagten. Das mit der Erde.
Commander Adama: Was haben sie vor, Starbuck?
Kara Thrace: Ich bringe uns nach Hause, Sir.
Commander Adama: Wir können darüber reden.
Kara Thrace: Nein, ich denke nicht.
Commander Adama: Etwas muss Ihnen klar sein. Ich bereue nichts von dem, was ich getan habe. Seien Sie sich sicher bei allem, was Sie tun werden, dass Sie es später nicht bereuen. Verstehen Sie, was ich meine?
Kara Thrace: Ich denke wir finden es heraus. (Starbuck unterbricht die Verbindung.)
Felix Gaeta: Commander, sie starten den Überlichtantrieb des Jägers.
Colonel Tigh: Was? Das ist ein Test des Autopiloten. Was zum Teufel tut sie da?
Lee Adama: Was tust du da, Kara? (Starbuck verwendet den Computer des Überlichtantriebs, um nach Caprica zu springen.)
Lee Adama: Galactica, hier Apollo. Starbuck ist weggesprungen. Ich wiederhole, Starbuck und der Jäger sind gerade weggesprungen.
Colonel Tigh: Das war nicht vorgesehen, dass sie einen Testsprung macht. Wo zum Teufel will sie hin?
Commander Adama: Nach Hause.

Gastdarsteller



Battlestar Galactica (neu-interpretiert) – Episodenliste
Miniserie / Pilotfilm (2003) | Spezial: Miniserie Lowdown
Staffel 1 (2004-2005): 33 Minuten | Wassermangel | Meuterei auf der Astral Queen | Zeichen der Reue | Kein Weg zurück | Das Tribunal | Unter Verdacht | Fleisch und Blut | Ellen | Die Hand Gottes | Der Zwölferrat | Kobol, Teil I | Kobol, Teil II
Staffel 2 (2005-2006): Die verlorene Flotte | Im Tal der Finsternis | Die Gesetze des Krieges | Leben und Sterben | Die Farm | Heimat, Teil I | Heimat, Teil II | Die Reporterin | Die Hoffnung lebt | Pegasus | Die Auferstehung, Teil I | Die Auferstehung, Teil II | Sabotage | Schwarzmarkt | Der beste Jäger der Zylonen | Das Opfer | Mensch und Maschine | Download | Das neue Caprica, Teil I | Das neue Caprica, Teil II
Staffel 3 (2006-2007): Battlestar Galactica: The Resistance | Okkupation | Am Abgrund | Exodus, Teil I | Exodus, Teil II | Verräter | Virus | Immun | Helden | Der Ring | Auftrag ausgeführt | Das Auge des Jupiter | Die Supernova | Zuckerbrot und Peitsche | Allein gegen den Hass | Bis nächstes Jahr | Streik! | Ruf aus dem Jenseits | Berufung | Am Scheideweg, Teil I | Am Scheideweg, Teil II
Staffel 4 (2007-2008): Razor | Auferstehung | Die letzten Fünf | Die Verblendeten | Perfekter Schmerz | Meuterei im All | Ans andere Ufer | Rat mal, was zum Essen kommt | Sine Qua Non | Wir alle sind sterblich | Zur Erde! | Die Strömung erledigt den Rest | Erschöpfung | Die Lunte brennt | Blut in der Waagschale | Das verlorene Paradies | Systemblockade | Der Pianomann | Gestrandet in den Sternen | Götterdämmerung, Teil I | Götterdämmerung, Teil II 
Spielfilm: The Plan


Andere Serien : Original-Serie  | Galactica 1980 Serie  | Caprica  | Liste aller Episoden